Stirb

by Hanna Winter | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3548283446 Global Overview for this book
Registered by wingBooklover-IGBwing of Sankt Ingbert, Saarland Germany on 8/10/2011
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingBooklover-IGBwing from Sankt Ingbert, Saarland Germany on Wednesday, August 10, 2011
Klappentext:
Er findet dich immer, wohin du auch gehst
Gerade hat sich Lara Simons ihren großen Traum vom eigenen Café erfüllt, da wird sie in einer dunklen Nacht brutal überfallen. Sie entkommt in letzter Sekunde. Was Lara nicht weiß: Der Täter kennt sie. Von früher. Und er kannte ihre Mutter. Lara flüchtet mit ihrer kleinen Tochter von Berlin auf die Insel Rügen. Aber der Killer holt sie ein, und dieses Mal kennt er kein Erbarmen. Doch Lara hat gelernt, um alles zu kämpfen - auch ihr Leben...


Wie ich bereits im Leseindruck geschrieben habe:

Falls Daniel nicht der Täter ist, lässt die Autorin den Leser hoffentlich möglichst lange im Unklaren über den Täter. Aber ich fürchte, dass man den Täter bereits auf der Einweihungsfeier kennengelernt hat und das schränkt den Kreis der Verdächtigen bereits ein.

Zum Glück lernt man den Täter nicht schon auf der Einweihungsfeier kennen. Eigentlich kam mir der erste korrekte Verdacht erst in der Mitte des Buches und ich habe den Gedanken schnell wieder verworfen. Bis zum Schluss lässt die Autorin den Leser rätseln. Das ist nicht schlecht. Leider erklärt der Täter auf den letzten Seiten einige Zusammenhänge, die so übertrieben kostruiert sind, dass es schon fast weh tut.

Leider wird dabei das klar, was ich schon beim ersten Auftauchen von Arne befürchtet habe. Es wird eine Figur in die Geschichte eingeführt, an die der Leser lange als Täter glauben kann, die aber im großen Zusammenhang schlussendlich eigentlich überflüssig ist. Ohne diese Figur hätte der Roman meiner Meinung nach besser funktioniert.

Hanna Winter hat sich an einem komplex aufgebauten Thriller versucht, aber sich leider verzettelt. So gut, wie ihre möglichen Vorbilder (Simon Beckett? Sebastian Fitzek?) ist sie noch lange nicht und es wird wohl auch noch eine Weile dauern.

Leider hat sie keinen Lektor hinter sich, dem inhaltliche Fehler auffallen.

S. 277: Der Nachbarsjunge Hendrik erzählt, dass er Emma mal zusammen mit der Frau Burlacher vom Reitstall abgeholt hat. Blöd nur, dass Frau Burlacher eine an Demenz leidende Seniorin in einem dänischen Altersheim ist, die nie in Erscheinung tritt, sondern die nur ein paar Mal von den handelnden Personen erwähnt wird. Der Junge meint hier eindeutig Emmas Mutter, die im wahren Leben Lara Simons heißt und als Decknamen Karoline Wöhler benutzt.

S. 329: Torben, Laras bester Freund heißt nicht Toben.

Ja, das sind Kleinigkeiten. Aber solche Kleinigkeiten schmälern meinen Lesegenuss.

Positiv hervorzuheben ist, dass das Buch sehr flüssig geschrieben ist und sich innerhalb kurzer Zeit lesen lässt.


Um weitere Lesermeinungen einzuholen, lasse ich das Buch als Ring auf die Reise gehen. Die Teilnehmer sind:
1) Buecherwurm101
2) Lilifee5
3) Blaues

Journal Entry 2 by Buecherwurm101 at Ludwigshafen (Rhein), Rheinland-Pfalz Germany on Friday, November 04, 2011
Buch wurde mir eben vom Postboten in die Hand gedrückt.

Journal Entry 3 by Buecherwurm101 at Ludwigshafen (Rhein), Rheinland-Pfalz Germany on Friday, November 25, 2011
Leicht und flüssig zu lesender Krimi. Mir hat er sehr gut gefallen.

Die Adresse von Lillifee5 habe ich gerade angefragt. Sobald ich Antwort habe ist das Buch unterwegs.

Danke Booklover-IGB für diesen tollen Ring.

Journal Entry 4 by Lilifee5 at Rösrath, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 29, 2011
Habs gestern bekommen und grad den Eindruck, die Autorin von ihrem ersten buch zu kennen..schnell mal amzonen...oh ja, das erste buch war genial!

Journal Entry 5 by Lilifee5 at Rösrath, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 23, 2011
Heute zu ende gelesen.
Also, dass Daniel der Täter sein könnte, dachte ich nie.
Ich dachte eher, es sei der Tramper oder Torben.
Leider finde ich es genauso wie zb bei Sebastian Fitzek so übelst konstruiert, bei beiden Autoren hat man das Gefühl, der Autor ruft einem laut entgegen "ich bin so toll ich habe mir tausend wendungen einfallen lassen und am ende ist der täter einer mit dem keiner gerechnet hat! ich kanns halt!" dabei geht aber logik und gesunder menschenverstand oft unter.
Trotzdem hat mir das Buch gefallen, wie auch schon ihr erstes.
ab zu Blaues!

Journal Entry 6 by Blaues at Asbach (Westerwald), Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, January 12, 2012
Vor ein paar Tagen angekommen und auch schon angefangen zu lesen :)

Edit 16.01.2012
Ein spannendes Buch, sehr empfehlenswert :)

Journal Entry 7 by wingBooklover-IGBwing at Sankt Ingbert, Saarland Germany on Tuesday, January 31, 2012
Das Buch kam gestern in der Packstation an. Es freut mich, dass es euch gefallen hat und bedanke mich herzlich für die pflegliche Behandlung - man sieht ihm die Reise gar nicht an.

Journal Entry 8 by wingBooklover-IGBwing at Dolle Weiber Kiste, Book Box -- Controlled Releases on Wednesday, February 08, 2012

Released 7 yrs ago (2/8/2012 UTC) at Dolle Weiber Kiste, Book Box -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist in der Dolle Weiber Kiste weiter.

Journal Entry 9 by wingPebbletoolwing at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Wednesday, March 07, 2012
Das Buch klingt auch noch sehr gut und nachdem ich nun einen Tauschkrimi gefunden habe, springt es auch aus der Dolle-Weiber-Kiste raus und macht Station bei mir.
Danke! :)

04.08.2012: Heute zu Ende gelesen. Im Prinzip kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen: schnell und flüssig zu lesen, unterhaltend und etwas zu sehr konstruiert. Zudem ist bei mir der Spannungsfunke einfach nicht so recht übergesprungen, so dass ich es zwar mit Interesse gelesen hatte aber auch ohne Probleme mittendrin weglegen konnte.
Und nein, ich bin auch nicht gleich auf den Täter gekommen, allerdings finde ich es immer recht schwierig mehr zu Krimis zu schreiben ohne zu viel zu verraten :)
Wer dennoch neugierig ist:
Spoiler (markieren macht lesbar):
Daniel, Arne und der Anhalter haben doch alle nur die Aufgabe den Verdacht abzulenken, oder? Gerade bei Arne finde ich das alles (gerade am Ende) ganz furchtbar an den Haaren herbeigezogen... und was genau war nun mit der Mütze und wie kam sie dahin? Habe ich das überlesen? *grübel*
Und Daniel... tja... hm...
Auch interessant: der wahre Täter lässt einfach so mir nichts dir nichts sein "Lager" für einige JAHRE unversteckt alleine? Okay, vermutlich gab es ja Gelegenheitsbesuche etc., aber das erscheint mir dann doch einfach etwas unglaubwürdig, egal wie er zu seinem Nachbarn steht.
Der Vermieter macht sich ebenfalls über besagte Jahre gar keine Gedanken über einen Mieter, dessen Namen er nicht kennt und den er nie zu Gesicht bekommt? Im Ernst?
Und die Clownsmaske... alles nur ein Psychospielchen oder warum?
Irgendwie gefühlt alles ein bisschen unausgegoren.


Naja, ganz gut unterhalten wurde ich aber schon. Insofern war es keine Zeitverschwendung, aber es ist auch kein Lesemuss.

Journal Entry 10 by wingPebbletoolwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Saturday, August 04, 2012

Released 7 yrs ago (8/4/2012 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Startbefüllung für die zweite Runde meiner Kleinen Fantasy&Thrillerbox. Gute Reise und allen zukünftigen LeserInnen viel Vergnügen! :)

Journal Entry 11 by lunabaerin at Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 14, 2012
Buch aus der [Box] Kleine Fantasy&Thrillerbox gefischt! Freu mich schon aufs Lesen!!!

Journal Entry 12 by lunabaerin at öffentliches Bücherregal in Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 14, 2012

Released 7 yrs ago (11/14/2012 UTC) at öffentliches Bücherregal in Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Liebe/r Finderin/Finder,

wenn wir Bookcrosserinnen Bücher freilassen, dann tun wir das, um anderen eine Freude zu machen! Aber auch, um unser Hobby, das Bookcrossing, bekannter zu machen.

Und das allerschönste am Bookcrossing ist, wenn eine Finderin/ein Finder einen Eintrag zu dem Buch macht: wo das Buch gefunden wurde, wie es der Leserin/dem Leser gefiel und wie die Reise des Buches jetzt weitergeht.

Wir kriegen dann manchmal Gänsehaut vor Freude und erzählen uns gegenseitig von besonders schönen oder lustigen Einträgen.

Die Finderin/der Finder kann dabei völlig anonym bleiben!!

Aber wir freuen uns auch über jede/n die/der sich anmeldet!!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.