Zur Erinnerung an Patschouli

Forum » German - Deutsch | Refresh | Search

Sort Options 

Complete Thread
Ähnlich, wie in "Mein Taschentuch" https://www.bookcrossing.com/---/412495
möchte ich Zitate aus Büchern sammeln. Nur hier mit Patschouli, in Gedenken an unsere Bookcrosserin Patschouli .

Ich fange einfach mal an und bin auf eure Zitate gespannt. ☺

Teufelsleib von Andreas Franz
Zitat von Seite 318:
"Sie kamen in sein Büro, das sauber und aufgeräumt war, der angenehme Geruch von Patschouli hing in der Luft."

 

Und zwar in dem Buch von Brigitte Kanitz "Immer Ärger mit Opa":
S. 25 "... Statt nach Kuhstall roch sie nach reichlich Patschouli."

 

Seite 276:
"... Die meisten Einwohner von Topanga sind Veganer und riechen nach Patschuli. Um es kurz zu machen, es ist dort sehr viel gefährlicher als im berüchtigten South Central. ..."

(Anmerkung: Beide Schreibweisen sind möglich.)

 

Als ich 16 Jahre alt war, hat einer meiner bekifften Freunde eine ganze Flasche Patschouli über meinem Bett ausgekippt. Der Gestank machte es mir monatelang fast unmöglich dort zu schlafen.

 

Ach du Schreck! Ich steh ja total auf gutes!!! Patschouli in Maßen!!! Aber DAS will ja niemand. Zumal die meisten nicht gut riechen. Einer meiner Schätze: ein Fläschen Grave Digger Patschouli. Das darf zu besonderen Gelegenheiten mit und ich nehme nur, was auf dem Glasrand ist ;) Leider gibt es das nicht mehr.

 

Eben. Viele Parfumgrundlagen stinken höllisch in hoher Konzentration. Jedenfalls ertrage ich seitdem Patschouli auch nicht in Maßen.
Aber die meisten Parfüms auch nicht.

 

S. 16: "Fehlten nur noch die Blumen im Haar und ein Hauch von Patschuli."

 

https://www.bookcrossing.com/---/13170959
Das Buch sollte an Inken weitergegeben werden und beim Reinlesen bin ich hängen geblieben, so dass ich nun mitten im Buch stecke. Und da - auf Seite 77 - wird in einem Abschnitt Patschuli genannt. Die jüdische Souffleuse, Sissele, wie sie genannt werden möchte, zeigt schwarz-weiß Fotos von ihrem Vater, Fischel Chaimberg, der im KZ im Sonderkommando war. Die Autorin, die Ich-Erzählerin, schreibt:

"Sie [die Fotografien] in diesem Zimmer zu sehen, das nach Patschuli riecht und in allen Ecken mit Batikkissen versehen ist, scheint mir absurd."

 

auf Seite 185:

Cook hatte einen leicht säuerlichen Geruch zurückgelassen. Irgendeine Mischung aus alter Milch und Patschuliöl.

 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.