[Leserunde] Der Meister und Margarita von Michail Bulgakow, Kapitel 25 - 28

Forum » German - Deutsch | Refresh | Search

Sort Options 

Complete Thread
Diese Woche ohne Zusammenfassung von mir. Bin in Schottland wandern - ohne den Meister ;-)
Kapitel 25 und 26 fand ich sehr zäh zu lesen, das Ende war allerdings eine echte Überraschung. Pilatus der Judas ermordet, um Jesus zu rächen. Was für eine verrückt-geniale Idee!
Es hat mir gefallen, dass wieder einige Handlungsstränge aufgelöst bzw. zusammen geführt wurden.
Dafür habe ich Neuigkeiten aus der Klinik vermisst.

 

Ich hatte so ein kompliziertes Politintrigentäuschungsmanöver vermutet, bei dem Pilatus alle Verantwortung für Jesus Tod auf die Hohepriester abwälzt und Matthäus mit dem Jobangebot als Bibliothekar unter Kontrolle bringen will.
Überhaupt ist die Pilatusebene so toll erzählt, dass da bei mir im Kopf parallel ein Sandalenmonumentalfilm abläuft.

 

war nicht sehr begeistert!
Die Pilatuserzählungen finde ich immer etwas mühsam, aber doch interessant, vom Tod des Judas zu lesen.
Der Kampf mit dem Kater war sehr amüsant zu lesen - für mich ist die Figur des Katers überhaupt interessant zu deuten - einerseits ist er dem Teufel voll und ganz untergeben, macht alles für ihn, weicht kaum von seiner Seite, andererseits hat er manchmal auch aufmüpfige Ideen, die aber nicht ernst genommen werden - also ein getreuer Mitläufer, der für seinen Herrn alles ohne Denken macht.
Endlich gibt es Untersuchungen der Behörde, die manche Missstände und Ereignisse der letzten Tage in der Realität erklären will. So werden einige Figuren und Erzählungen zusammengefasst.

1 Woche noch - ich glaube, dann wird mir meine Samstag - Sonntagmorgenlektüre - meist im Schaukelstuhl auf der Terrasse - fehlen!

Herzliche Grüße nach Schottland - und zu den dortigen Gepenster- und Spuckschlössern!

 

Ich habe es auch so empfunden, dass irgendwie "die Luft raus" ist. Im Theater, ich hatte da ja auch noch nicht alles gelesen, hatte ich übrigens den selben Eindruck.

 

Da bin ich (wieder einmal :)) ganz bei naliestewieder: Episches Sandalenfilmmaterial! Auch wenn es am Ende gar nicht so große Intrigen- und Beschuldigungsmanöver gab, wie ich (ebenfalls) zuerst vermutete, hat mich dieser Teil der Geschichte wieder sehr gefesselt. (Im übrigen gab es da auch wieder schöne Synergieeffekte mit meiner gleichzeitigen Netflix-Unterhaltung "The Americans", der Serie mit den russischen Spionen -- auch wenn das in Kombination mit dem Kopfkino-Sandalenfilm zu einigen lustigen Interferenzen geführt hat; zum Glück ist meine Phantasie da nicht so heikel... ;)).

Aber ach, danach! Wie tröstlich, dass da bei euch auch ein bisschen die Luft/Lust heraus war. Aber was sollte nach Margaritas überlebensgroßem Abenteuer schon noch kommen? Nach einem solchen Höhepunkt muss es ja irgendwie bergab gehen, und der Versuch, übernatürliche Vorgänge rational zu erklären, führt ja auch gerne schon mal zu einem Kater( no pun intended ;))-gefühl (zumindest, wenn man nicht die drei ??? ist, sondern die Vorgänge am Ende wirklich übernatürlich waren.
Ich bin sehr neugierig, ob jetzt zur Schlussetappe "noch was" kommt, das mir das Ganze etwas versöhnlicher enden lassen kann. Ich fände es nämlich wirklich schade, wenn das Buch nach dem Zauber, den ich anfänglich durchaus gespürt habe, nun mit einem enttäuschenden Nachgeschmack ausklingen würde.

 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.