[Treffen] Regensburg ☞ 7. Februar 2018 + NACHBETRACHTUNG

Forum » German - Deutsch | Refresh | Search

Sort Options 

Das letzte Bookcrosser-Treffen in Regensburg ist nur schon bald fünf Monate her, wollen wir es mal wieder probieren? Als Termin schlage ich den ersten Mittwoch im Februar vor, also den 7.2.2018, Beginn 18 Uhr.

Wollen wir beim Ort etwas neues wagen? Zuletzt war neben Unikat oder MAX+MUH auch die alte Linde oder der Akademiesalon am Grießer Spitz im Gespräch.

 

wer noch ?

 

...allerdings komme ich direkt von der Arbeit, da kann 18 Uhr etwas knapp werden. Andreasstadel wäre da natürlich super praktisch, aber ich wäre auch offen für Anderes, je nachdem was der Gruppe sonst noch einfällt. Im Unikat war ich auch noch nie...

 

Vll. bin ich an dem Tag nämlich nicht in Regensburg- daher würde ich es spontan entscheiden.

 

Ich komme also , wir können auch später machen und wo, ist mir auch egal

 

Wenn niemand was dagegen hat, könnten wir uns diesmal bei dem offenen Bücherregal am Grießer Spitz treffen. Wo wir dann etwas essen gehen, weiß ich nicht genau, im Akademiesalon? Oder hast du einen anderen Vorschlag, Annette?

 

Gut :-)

 

Akademisalon ist sehr lecker! Ich bin dabei :-)

 

Akademisalon ist sehr lecker! Ich bin dabei :-)

Gut!

 

(die auch schon zwei- oder dreimal mit beim Bookcrossertreffen war), und die hat mir bestätigt, dass das Essen im Akademiesalon sehr gut ist, wenn auch nicht ganz billig.

 

5inq 9 mos ago
Speisekarte
Das Angebot an Speisen und die dazugehörigen Preise kann man sich auf der Speisekarte ansehen → http://www.akademiesalon.de/---/speisekarte_A4_druck_ultimo.05.2017.pdf – übrigens in der wundervollen Schriftart Mrs Eaves, benannt nach der Haushälterin und späteren Frau des Schritgestalters John Baskerville.

Ich nehme dann vermutlich was kleineres; es muss ja keine Rindersteak sein (dessen Preis – entsprechende Qualität vorausgesetzt – sehr angemessen erscheint).

Dann werd ich mal einen Tisch für vier reservieren. Sollen wir uns um 18 Uhr dort treffen und hinterher am Regal vorbeischauen oder treffen wir uns erst am Regal und gehen danach essen? Das Wetter verspricht wolkig, kalt aber trocken zu werden.

 

Das Angebot an Speisen und die dazugehörigen Preise kann man sich auf der Speisekarte ansehen → http://www.akademiesalon.de/---/speisekarte_A4_druck_ultimo.05.2017.pdf – übrigens in der wundervollen Schriftart Mrs Eaves, benannt nach der Haushälterin und späteren Frau des Schritgestalters John Baskerville.

Ich nehme dann vermutlich was kleineres; es muss ja keine Rindersteak sein (dessen Preis – entsprechende Qualität vorausgesetzt – sehr angemessen erscheint).

Dann werd ich mal einen Tisch für vier reservieren. Sollen wir uns um 18 Uhr dort treffen und hinterher am Regal vorbeischauen oder treffen wir uns erst am Regal und gehen danach essen? Das Wetter verspricht wolkig, kalt aber trocken zu werden.

Mein Vorschlag: Erst essen, dann Regal. vll. möchte ja jemand die Bücher, die wir dabei haben, mitnehmen und dann können wir den Rest ins Regal geben.

 

… ab 18 Uhr für vier Personen auf den Namen „Bookcrossing“. Freue mich auf euch!

 

Ich muss das spontan entscheiden. Wäre aber gern mal wieder dabei.

 

Das wäre schön, Goldoni! Schau einfach, ob du es dir einrichten kannst, wir würden uns freuen.

 

Gestern waren wir in großer Anzahl, HH58, Annette-Potter, 5inq, Goldoni, Hasenkeks und ich. Das war sehr nett! Das Essen im Akademiesalon war vorzüglich.
Eines unserer Themen war es, eventuelle Bücher für die "Shakespeare ist überall"-Verlosung zu finden, was sich als unmöglich erwies, außer man legt das Thema sehr offen aus:
http://www.bookcrossing.com/---/14020332 - Dürer hatte eine Mätresse, Shakespeare angeblich auch. Immerhin bekam seine Frau ja nur das zweitbeste Bett (wobei das unterschiedlich bewertet wird).
http://www.bookcrossing.com/---/11527457/ - Rasputin war ein Mann, Shakespeare auch.
http://www.bookcrossing.com/---/14806814/ - Hier gehts ums Heiraten und Shakespeare war auch verheiratet.
http://www.bookcrossing.com/---/14279403/ - Durch seine Werke hat Shakespeare irgendwie ein ewiges Leben erreicht.
usw. :-)



 

Andere Themen unseres schönen Bookcrosser-Treffens waren die Heirat in Jurten(burgen), gute Vorsätze, Repair-Cafés, die Fastenzeit und das Thema „Farbe bekennen“, das Kopieren/Ergänzen/Löschen von Journaleinträgen, Enttäuschungen und Kritik an der aktuellen Bundespolitik, Einkaufshasser und Shoppingliebende; Standards in unserer Gesellschaft und wie man dazu anregen könnte, sie zu hinterfragen; …

Nach der Mahlzeit waren wir noch draußen an der Längsseite des Akademiesalons, wo eine ehemalige Telefonzelle steht, die jetzt mit eingezogenen Regalbrettern als offenes Bücherregal fungiert. Natürlich haben wir gleich die Hausregeln dort missachtet, laut derer man doch bitte nicht mehr als zwei Bücher einstellen solle, die auch nicht älter als zehn Jahre sein dürften (also beispielsweise nicht „Die Töchter Egalias“). Aber weil die Lampe in der Zelle ausgefallen war und wir uns einbrecherisch mit HH58s Taschenlampen beholfen hatten, hat uns sicher keiner beobachtet.

Ich hoffe, ihr seid gestern alle wieder gut nach Hause gekommen! Der frische Schnee hat stellenweise ja dafür gesorgt, dass Fahrzeuge am Berghang stecken geblieben sind.

 

Es gab wie immer viel zu lachen und tolle Gespräche. Viele Bücher sind auf dem Tisch gekreist und haben ihren Weg in diverse Taschen gefunden.
Ich habe mich sehr gefreut, euch alle zu treffen, noch dazu praktisch bei mir vor der Tür. So konnte ich endlich mal ein Glas Wein trinken, weil ich ja zu Fuß da war.
Vielleicht klappt es bald mal wieder mit einem Treffen in Regensburg. Ist einfach eine nette Gruppe.

 

Mir ging es genauso - außerdem habe ich jetzt wieder einen Ansporn, über den Sommer mehr Bookcrossing Bücher zu lesen :)

 

Ein Thread für das Märztreffen ist online. Zu finden unter http://www.bookcrossing.com/---/550181 – Hoffe, ihr habt alle Zeit und Lust.

 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.