[OT] Reisetipps Italien sind gefragt

Forum » German - Deutsch | Refresh | Search

Sort Options 

Complete Thread
wir wollen im Mai nach Italien. Ich bin dot im Grunde noch nie gewesen. Daher will ich hier mal nach Tipps fragen, was sollte man besuchen wo könnte man wohnen.
Klar ist, dass wir mit dem Zug bis Roma fahren. Und dann nach 9 Tagen wieder zurück.
Wir müssten aber nicht die ganze Zeit in Rom bleiben.
Wir haben ja zwei Kinder 7+12 Jahre, die sind sicher nicht so begeistert, wenn wir intensive Stadtbesichtigungen machen würden, also muss es eine Mischung sein.
Hat jemand noch einen Stadtplan oder Reiseführer übrig? Das wäre auch sehr hilfreich.
Und Hinweise zu guten Unterkünften. Gut bedeutet: in einer Gegend wo man sich sicher fühlt, nicht so außerhalb und nicht zu laut. Bitte auch sauber, freundlich und nicht heruntergekommen.

 

... auch für Kinder, denke ich.

Ich habe mal eine Busrundreise gemacht- alles organisiert, was auch sehr bequem war u. viel besser als der Ruf. Stationen waren: Verona - Rom - Vatikanstadt - Pompeji - Amalfi-Küste ... Vatikanstadt ohne Gruppenanmeldung lange Wartezeiten!

Ich kann, wenn Du magst, folgendes leihen - durchaus längere Zeit :
- Buch über verschied. Regionen in Italien
- Buch von Kauderwelsch (3er-Band als 1 Band als Jubiläumssonderausgabe ... hätte ich mir einzeln nicht gekauft... ) über Sprache, Mentalität ect. - habe ich auf meiner Reise quer gelesen, fand ich superinteressant ... habe mir paar Sprachbrocken angeeignet u. einer in einem Hotel hat dann geglaubt, er könnnte mir seine Lebensgeschichte erzählen, weil er dachte, ich verstehe so viel ... ;) ... in den Touri-Orten war es damals immer sehr voll Menschen und ich fand es hilfreich zu wissen aus dem Buch, welche Gesten was bedeuten - in jeglicher Hinsicht - um selbst etwas auszudrücken u. was man vermeiden sollte, um keinen Ärger zu bekommen ... :)

Keine Ahnung, ob das interessant für Dich ist. Wenn ja, vielleicht kannst Du Dich so melden per Mail o. SMS , dass ich es noch Samstag mitbringen kann.

 

Oh vielen Dank für die Rückmeldung und die Angebote
Wir werden in der Nähe von Vatikanstadt wohnen und dann noch nach Venedig umziehen für 4 Tage:
Daher wäre interessant:

Verona (evtl.)- Rom - Vatikanstadt - Vatikanstadt ohne Gruppenanmeldung lange Wartezeiten!
und das klingt interessant:
- Buch von Kauderwelsch (3er-Band als 1 Band als Jubiläumssonderausgabe ... hätte ich mir einzeln nicht gekauft... ) über Sprache, Mentalität ect. -

Bis Samstag :-)

 

wingthira3006wing 10 mos ago
Ok.
Das mit der Anmeldung war ein Tipp und kein Buch, aber ist bestimmt klar.
Bis Sa. :)

 

In Venedig war ich mit meinen Eltern und fand es sehr überlaufen mit Touristen. Ich war froh, dass wir nur ein paar Stunden dort waren. Wir mussten im McDonald's essen, weil alles andere zu voll war und selbst der Fast Food Laden war voll. Wir standen also im Prinzip überall nur Schlange .... Keine Ahnung, ob das immer so ist.

Verona dagegen war super. Da war ich alleine nach dem Abi für ein paar Tage. Das Hotel war mitten in der Stadt Nähe Julias Haus und dem Marktplatz und es war trotzdem ruhig. Einen Aufenthalt in Verona kann ich definitiv empfehlen ;)
Es gibt viel zu sehen. Es war allerdings sehr warm und die Luft trocknen, ich hatte immer etwas zu trinken dabei.
Tipp: Morgens den Berg hochklettern und auf die Stadt schauen ;)

 

Schneefee 10 mos ago
RE: Venedig
ich war letztes Jahr Ende April in Venedig, und da GING ES NOCH mit den Touristen, weil noch keine Saison war. Entspannend war für mich aber auch schon was anderes ;-)
Trotzdem fand ich Venedig insgesamt sehr sehenswert, auch wenn ich keinesfalls an einem warmen oder gar heißen Tag da sein möchte.
Mit Kindern vermute ich mal, ein Tag Venedig reicht völlig. Ich hätte mir auch noch einen zweiten Tag gefallen lassen, bei einem dritten wäre ich nicht so sicher.

Wenn Ihr nicht unbedingt mitten in Venedig wohnen wollt, sondern eine Tagestour dann vielleicht reicht: unsere sehr schöne Unterkunft war das Hotel Irene in Lignano https://www.hotelirene-lignano.com/
(Die Eltern führen auch ein echt gutes Restaurant in der City).

Man kommt relativ einfach sowohl mit dem Auto als auch mit dem Zug von Lignano nach Venedig (Ticket kaufen ist in Italien für Ausländer nicht immer leicht, wie wir auf der Fahrt mehrfach mitbekommen haben), Fahrzeit war glaube ich 1/2 - 3/4 Std.

Abgesehen vom schönen Strand war Lignano im April aber relativ tot, fast alles öffnete erst im Mai. Es kann also sein, dass der Mai genau die Zeit von "alles hat auf" ohne "alles ist überfüllt" ist.

Über die Restaurants in Venedig kann ich nicht viel sagen (weil es einfach auch im April schon nirgends mehr Platz gab - die netten Leute vom Hotel Irene haben uns tatsächlich Carepakete geschmiert, damit wir nicht verhungern müssen), in Lignano gibt es aber einige tolle.

In Venedig war ich mit meinen Eltern und fand es sehr überlaufen mit Touristen. Ich war froh, dass wir nur ein paar Stunden dort waren. Wir mussten im McDonald's essen, weil alles andere zu voll war und selbst der Fast Food Laden war voll. Wir standen also im Prinzip überall nur Schlange .... Keine Ahnung, ob das immer so ist.

 

Wir waren vor langer Zeit mit unseren Kindern in Venedig und haben damals auf dem Campingplatz bei Punta Sabione gewohnt. Dort gibt es auch Hüttchen zu mieten. Zur Fähre, die zum Markusplatz geht ist es 20 Minuten zu Fuß. Für die Kinder war es schön abends wieder am Meer zu sein.
Ich könnte dir Venedig dumont visuell schicken, wenn du willst.
Ich habe es gerade registriert.

 

Der Campingplatz sich super aus, danke für den Tipp

den Reiseführer würde ich gern nehmen, möchtest du eine Portokostenerstattung?

@all ich erstatte natürlich auch die Portokosten.

 

Nein, aber schick mir eine PN
... und der Campingplatz hieß etwas mit Marina

 

immer total schön. Kaum einer weiß, dass man da nur den Mann von der Schweizer Garde bitten muss, das Tor zu öffnen :-)
Und dann ist man da fast allein und recht ragt der Dom empor...
Aber Friedhöfe sind ja nun nicht jedermans Sache *lol*

Edit:
Venedig ist wirklich inzwischen schrecklich. Ich war mit meinem Sohn letztes Frühjaht dort und man sieht vor lauter Touristen und Selfie-Sticks nichts mehr.
Wir sind auf den Lido geflohen (da geht ein Vaporetto hin) und lagen am Strand :-)
es gibt ein Ticket für die Vaporetti - da kann man die Dauer wählen. das ist sehr empfehlenswert, da man ja doch dauernd damit fährt.
Kann man von Deutschland aus bestellen und holt es sich dann in Venedig ab. Das haben wir SEHR asugenützt!
https://www.veneziaunica.it/---/offentliche-verkehrsmittel

 

immer total schön. Kaum einer weiß, dass man da nur den Mann von der Schweizer Garde bitten muss, das Tor zu öffnen :-)

da stimme ich zu!

 

Damals (ca. 2012) war es strafbar, ohne Headset, also mit lautem Reden eine Stadtführung in Rom u. Vatikanstadt zu machen! Also nur mit Stadtführern (m/w) okay, die über Funk die TN auf Kopfhörer informierten.

 

Nach Rom und Neapel, da könnte ich dir auch noch ein paar Tipps geben, wenn es dir da nicht schon zu spät ist.:)

 

Wir waren schon dreimal in Venedig und haben jeweils mitten in der Stadt gewohnt (Wohnung), allerdings ohne Kinder. Sicher, tagsüber gibt es sehr viele Touristen. Dafür kehrt am Abend , wenn die Touristenströme weg sind, Ruhe ein und man entdeckt das eigentliche Venedig. Wir haben Venedig kreuz und quer zu Fuß durchstreift. Aber einen guten Überblick bekommt man auch, wenn man vom Bahnhof aus, das Vaporetto 1 nimmt und einmal rundum fährt. Als günstig hat sich auch die Mehrtageskarte erwiesen, da muss man nur jedesmal am Automaten entwerten, kann aber umsteigen und fahren wie man will.

Auch Verona ist unbedingt sehenswert, nicht nur die Altstadt, sondern über den Fluss hinüber auf die Hügel und in die Gärten. Was die Temperaturen angeht, stimme ich Cohnina zu: es war immer sehr warm.

Wenn ihr in Rom seid, wohnt ihr ja zentral, d.h. ihr müsst nicht mit demBus fahren (Geldbeutel!!).

Für den Besuch der vatikanischen Museen kann man sich online-Tickets bestellen und erleidet dadurch Wartezeiten.


 


Für den Besuch der vatikanischen Museen kann man sich online-Tickets bestellen und erleidet dadurch Wartezeiten.

Wieso erleidet man beim Online-Bestellen extra-Wartezeiten? Ich würde erwarten, man vermeidet dadurch welche.

 

Sollte auch vermeiden heißen! PC haben offenbar ein Eigenleben! :D

 

wingbenschuwing 10 mos ago
Venedig
Ich war letztes Jahr Anfang September dort. Ich habe aber auch die großen Touristenmagnete gemieden. Aber es gibt dort auch genug wenig frequentierte Ecken, die auch schön sind. Und ja, abends sind die Restaurants wesentlich leerer. Für das Mittagessen habe ich mich immer auf dem Rialto-Markt mit Obst eingedeckt: günstig, lecker und du brauchst nicht anstehen.
Tipp: gerade mit den Kindern in Venedig irgendetwas an Sitzmatte o.ä. im Rucksack haben. Es gibt in der ganzen Stadt nur eine Hand voll öffentlicher Bänke und die sind immer voll. Wenn die Füße müde werden und man sich in kein Cafe setzen will, gibt es kaum eine Alternative.
Ich habe einen sehr schöne Reiseführer von National Geographic, den kann ich dir leihen (muss zu Hause mal schauen, wie der heißt). Da ist auch Venedig mit Kindern drin.
Hotel Canada: einfach aber außreichend, nett und mittendrin.

 

Also, ich weiß nicht, wie gut erreichbar mit dem Zug die Tipps sind:
Eine schöne und weit unbekannte Stadt ist Carpi (nicht Capri) schön ist auch Triest ( trientiner bergsteiger Chor "La Montanara") mit einer großen Biergaststätte und einer Eis-Bude mit einem herrlichen Lakritz-Eis (wer's mag), Florenz mit einer Universitäts-Unterkunft. Venedig würde ich meiden. Schau Dir mal den Film "Venedig-Prinzip" an. Ich, nie wieder.
Schade, daß meine Ohren mich so früh vertrieben haben.

 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.