Noch 577 Tage D. Trump...

Forum » German - Deutsch » Parent Thread | Refresh | Search

Sort Options 

„Diese Leute werden gemeinsam mit Trump die amerikanische Gesellschaft demontieren, und wenn es so weitergeht, werden die USA zerfallen, ein zerbrochenes, gescheitertes Land sein, und das Experiment der „Vereinigten Staaten“ ist am Ende“, sagt er über Trumps Kabinett.

Stimmt 😢


Ich hatte heute eine tolle Vorahnung 😇
Die ganze Bande stand vor Gericht 👍

Hoffnung 😉

 

Complete Thread
Ich finde, dass er vergoldet werden sollte. *ganzfiesgrins*

 

Das Buch ist vor 20 Jahren erschienen. Ich habe es 2009 zum ersten Mal gelesen und ich hatte die Novelle im Regal unter der Rubrik "unbedingt nochmal lesen" stehen. Und jetzt war es soweit. Und was lese ich auf Seite 9?

"Bei einer Abendgesellschaft lernte ich den alten Sigmund Adletsky und seine Frau kennen. Der Name Adletsky ist überall bekannt, wie Prince Charles oder Donald Trump - oder, früher, der Schah von Persien und Basil Zaharoff."

2009 kannte ICH den Namen Donald Trump noch nicht. Bei Saul Bellow hatte er schon 1997 das, was man gemeinhin "traurige Berühmtheit" nennt.

 

 

Ich habe gleich gesagt, dass er das erste Jahr seiner Amtszeit nicht überstehen wird und jetzt wird es tatsächlich zunehmend enger, für Trump.
Ich glaube aber nicht, dass er soviel Anstand und Eier in der Hose hat, um freiwillig den Hut zu nehmen.

 

... ach, wär' die Ära Trump vorbei!!!

 

... ach, wär' die Ära Trump vorbei!!!

Dann blieben nur noch Erdogan, Putin, le Pen, Gauland und etliche Kleinnazis...

Trumps Version von Lennons "Imagine" gestern in der Heute Show (ab Minute 4:00) fand ich klasse: https://www.zdf.de/---/heute-show-vom-26-mai-2017-100.html

 

... ach, wär' die Ära Trump vorbei!!!

Dann blieben nur noch Erdogan, Putin, le Pen, Gauland und etliche Kleinnazis...

Trumps Version von Lennons "Imagine" gestern in der Heute Show (ab Minute 4:00) fand ich klasse: https://www.zdf.de/---/heute-show-vom-26-mai-2017-100.html


Du hast kim jon un noch vergessen.

 

Stimmt!

 

... ach, wär' die Ära Trump vorbei!!!

Dann blieben nur noch Erdogan, Putin, le Pen, Gauland und etliche Kleinnazis...

Trumps Version von Lennons "Imagine" gestern in der Heute Show (ab Minute 4:00) fand ich klasse: https://www.zdf.de/---/heute-show-vom-26-mai-2017-100.html


Du hast kim jon un noch vergessen.


Trump ist in freien und geheimen Wahlen gewählt worden. Das ist für mich das Unfassbare. Aber in einer Demokratie kann man solche Machthaber auch wieder entmachten. Vielleicht passiert das ja. Und hoffentlich es bald.

 

Trump ist in freien und geheimen Wahlen gewählt worden. Das ist für mich das Unfassbare.

Wie frei und geheim solche Wahlen in den USA ablaufen bzw. wie viel daran herum manipuliert wird kannst Du in "Gern geschehen, Mr. Prexsident!" von Greg Palst nachlesen ( http://www.bookcrossing.com/---/14405365/ ), da Maggy Gray als Ring anbietet. Das macht die Sache fassbarer aber nicht besser. Hinzu kommt dann noch die Selbstverblödung der Leute.

 

Jetzt hat er noch einen Bruder in Brasilien bekommen :-(

Der bietet leider nicht so viel Angriffsfläche, man würde ihn im Gegensatz zum Donald nicht gleich für einen Idioten halten, wenn man ihn sieht.

 

Es heißt "Über Tyrannei" von Timothy Snyder. Sie empfahl mir, es in Zeiten von Trump und Co. unbedingt mal zu lesen und zu beherzigen. Ich fange dann mal an und bin gespannt.

 

warum fällt mir dazu bloss dieses Buch ein???
http://www.bookcrossing.com/---/14558958

 

 

http://www.arte.tv/---/trump-mein-neuer-prasident

Ich hatte wirklich mit dem Gedanken einzuschalten gespielt. Aber dann dachte ich mir: Koch lieber Ratatouille für morgen und schau mal bei den Bookcrossern vorbei ;-) Ist nervenschonender.

 

Ratatouille

Ja, genau, Ratatouille statt Trump! Sehr schade, dass das kein allgemein wirksames Konzept ist ... ;-\

 

Hoffentlich geht das damit jetzt mal voran, denn dieser Mann ist nicht mehr tragbar. Mit seinem Ausstieg, aus dem Klimaabkommen von Paris, hat er den Vogel abgeschossen. Ich hoffe, dass diese Farce bald ein Ende hat und D.T. gestoppt wird.

 

Hoffentlich geht das damit jetzt mal voran, denn dieser Mann ist nicht mehr tragbar. Mit seinem Ausstieg, aus dem Klimaabkommen von Paris, hat er den Vogel abgeschossen. Ich hoffe, dass diese Farce bald ein Ende hat und D.T. gestoppt wird.

Ich denke nicht, dass er noch lange President bleiben wird:
http://www.spiegel.de/---/donald-trump-steigt-aus-klimaabkommen-aus-reaktionen-video-1771537.html

 

Hoffentlich geht das damit jetzt mal voran, denn dieser Mann ist nicht mehr tragbar. Mit seinem Ausstieg, aus dem Klimaabkommen von Paris, hat er den Vogel abgeschossen. Ich hoffe, dass diese Farce bald ein Ende hat und D.T. gestoppt wird.

Ich denke nicht, dass er noch lange President bleiben wird:
http://www.spiegel.de/---/donald-trump-steigt-aus-klimaabkommen-aus-reaktionen-video-1771537.html

Danke, dass war schon sehr auaufschlussreich.
Den Kommentar von Macron hatte ich heute schon gehört und er hat mir gut gefallen.
Nur, demonstrieren tun die Menschen ja schon, seitdem Trump gewählt wurde, was ihn aber, bis jetzt, nicht sonderlich beeindruckt hat:"Fakenews".
Im Moment weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll, über soviel Blödheit.

 


Den Kommentar von Macron hatte ich heute schon gehört und er hat mir gut gefallen.


Das Macroenche wird mir echt sympathisch
*Daumenrauf*
make our planet great again!!!

 

Hoffentlich geht das damit jetzt mal voran, denn dieser Mann ist nicht mehr tragbar. Mit seinem Ausstieg, aus dem Klimaabkommen von Paris, hat er den Vogel abgeschossen. Ich hoffe, dass diese Farce bald ein Ende hat und D.T. gestoppt wird.

Eine Amtsenthebung Trumps brächte keine Neuwahlen, sondern Vizepräsident Mike Pence in Trumps Position. Es ist fraglich, ob das besser wäre.

 

Hoffentlich geht das damit jetzt mal voran, denn dieser Mann ist nicht mehr tragbar. Mit seinem Ausstieg, aus dem Klimaabkommen von Paris, hat er den Vogel abgeschossen. Ich hoffe, dass diese Farce bald ein Ende hat und D.T. gestoppt wird.

Eine Amtsenthebung Trumps brächte keine Neuwahlen, sondern Vizepräsident Mike Pence in Trumps Position. Es ist fraglich, ob das besser wäre.

garantiert nicht !

 

Das habe ich nicht gewusst, ich dachte, es gäbe Neuwahlen, was ja eigentlich nur fair wäre.

 

Das habe ich nicht gewusst, ich dachte, es gäbe Neuwahlen, was ja eigentlich nur fair wäre.

Wieso? Helmut Kohl wurde ohne Neuwahlen Bundeskanzler, Theresa May ohne Neuwahlen Premierministerin - ist das gleiche Prinzip. Die vorgezogenen Neuwahlen kamen erst nach dem Amtswechsel und wären laut Verfassung auch nicht nötig gewesen.

Okay, weder Bundeskanzler noch britische Premierminister werden direkt gewählt. Aber so ungewöhnlich ist diese Vizekanzler- oder -präsidentengeschichte nicht.

 

Hoffentlich geht das damit jetzt mal voran, denn dieser Mann ist nicht mehr tragbar. Mit seinem Ausstieg, aus dem Klimaabkommen von Paris, hat er den Vogel abgeschossen. Ich hoffe, dass diese Farce bald ein Ende hat und D.T. gestoppt wird.


eben, das finden wir auch und haben die Aktion "rote Karte" gestartet.
Macht ihr mit???
http://www.bookcrossing.com/---/542690

ich zähl auf euch

 

https://web.de/---/klima-ausstieg-usa-formt-protestwelle-trumps-entscheidung-32358250
Etliche Industriebosse, mehr als 90 Bürgermeister großer Städte (u. a. New York, Boston, Pittsburg, Miami, Denver), mehrere Gouverneure und auch etliche Prominente.
R&B-Sänger John Legend fand deutliche Worte: "Wir müssen dieses Arschloch stoppen", erklärt er und ruft dazu auf, den Präsidenten bei den nächsten Kongresswahlen 2018 zu bremsen: "Trump ist unsere nationale Peinlichkeit

 

 

Wir sollten darauf hören, was Campact sagt:

er hat es tatsächlich getan: Donald Trump steigt aus dem Pariser Klima-Abkommen aus. Wir sind fassungslos.

Der US-Präsident sabotiert offen alle Anstrengungen für den Klimaschutz – obwohl der Klimawandel Millionen Menschen bedroht. Dürren, Hunger, Flucht und Vertreibung? Trump ist das völlig egal.

Zeigen wir Trump, was wir von seiner rücksichtslosen Politik halten! Mit einer Eil-Aktion vor der US-Botschaft in Berlin und Schildern im Stil von Trumps Twitter-Nachrichten: „You are a total loser, Mr. Trump!“ Machen Sie mit und kommen Sie morgen, Freitag, zu unserer Aktion:

Ort: US-Botschaft Berlin, Pariser Platz 2, 10117 Berlin (Stadtplanlink)
Zeit: Freitag, 2. Juni 2017, 17 Uhr
Bringen Sie gern auch ein selbst gestaltetes Plakat mit Ihrer Botschaft an Trump mit!

Das Pariser Abkommen hat einen weltweiten Aufbruch beim Klimaschutz möglich gemacht. Es hat viel zu lange gedauert, aber endlich steigen immer mehr Staaten aus den fossilen Energien aus. China macht Tempo bei der Energiewende. Und jetzt will Trump all diese mühsam errungenen Erfolge zunichte machen.

Gelingt ihm das? Oder setzt der Rest der Welt trotz Trump auf Klimaschutz? Dafür müssen vor allem die Länder in Europa jetzt handeln – und aus dem Klimakiller Kohle aussteigen! Die Bundesregierung hat zuletzt die Energiewende ausgebremst. Doch wenn es jetzt starken Protest gegen Trumps Entscheidung gibt, dann sieht auch Kanzlerin Angela Merkel: Sie muss handeln und die Kohlekraftwerke abschalten.

Jetzt ist es an uns: Wir leisten Trump Widerstand! Kommen Sie zu unserer Aktion, die wir gemeinsam mit der Umweltorganisation Greenpeace veranstalten, und stehen Sie mit uns auf für Klimaschutz und Kohleausstieg!

Wenn Sie kommen, teilen Sie uns dies doch bitte in einer kurzen Mail an aktion@campact.de mit. Dann können wir besser planen.

Bis hierhin campact. Ich habe es leider zu spät gelesen und konnte heute nicht zur Demo. Wir sollten das im Auge behalten!!!

 

Dafür müssen vor allem die Länder in Europa jetzt handeln – und aus dem Klimakiller Kohle aussteigen!

Und dafür wieder in die Atomkraft einsteigen? Oder womit will Campact die Stromversorgung sicherstellen, wenn es dunkel ist und kein Wind weht?

 

Für mich ist dieser Countdown wichtig. Donald Trump ist nicht beeinflussbar. Seine Tochter hat Al Gore ins Weiße Haus gelotst, um ihren Vater zum Umdenken zu bewegen. Aber er denkt nicht um. Denkt er überhaupt? Demonstrationen interessieren ihn nicht. Schon gar nicht, wenn sie in Europa stattfinden.
Wir können nur hoffen, dass er während seiner Amtszeit nicht noch gravierendere Fehlentscheidungen als die letzte trifft. Ich denke dabei an andere Vollmachten, die er hat.

 

Ich denke dabei an andere Vollmachten, die er hat.

Ich auch, vor allem an seinen Atomkoffer mit dem er jederzeit einen Atomkrieg auslösen kann.
Hier ein Video dazu, leider nur in Englisch und überhaupt nicht lustig:
https://www.youtube.com/watch?...
Den Schlußsatz finde ich sehr bemerkenswert: "Es könnte all unser Glück als Land notwendig sein, um eine Präsidentschaft Trumps zu überleben!"

 

ist das ja nun nicht, einfach Knopf drücken und los geht die Rakete. Gott sei Dank, mir ist nämlich auch etwas mulmig dabei, dass die Bodyguards den Koffer immer dabei haben und nicht nur Trump da immer ran kann, sondern potentielle Terroristen kommen ja auch leicht an den Koffer ran.

 

"Es könnte all unser Glück als Land notwendig sein, um eine Präsidentschaft Trumps zu überleben!"


Eben deshalb lasst uns etwas tun ....
Nicht meckern - machen ☺

Zeigt ihm die rote Karte.
http://www.bookcrossing.com/---/542690

Natürlich ist mir auch klar, dass ihn das wenig beeindrucken wird.
Aber alles ist besser, als die Hände in den Schoß zu legen zu denken
"ich kann ja nix tun".

 

"Es könnte all unser Glück als Land notwendig sein, um eine Präsidentschaft Trumps zu überleben!"


Eben deshalb lasst uns etwas tun ....
Nicht meckern - machen ☺

Zeigt ihm die rote Karte.
http://www.bookcrossing.com/---/542690

Natürlich ist mir auch klar, dass ihn das wenig beeindrucken wird.
Aber alles ist besser, als die Hände in den Schoß zu legen zu denken
"ich kann ja nix tun".

...eben, das denke ich auch, hab aber noch nichts Rotes gefunden, was sich eignen würde.

 


...eben, das denke ich auch, hab aber noch nichts Rotes gefunden, was sich eignen würde.


Kein Thema
schwing dich in den Bus 782 und komm zum Bürgerfest nach Hilden - dann erledigen wir das vor Ort.

 

Ich habe am am 3. Juni in der Nacht um 3 Uhr etwa eine Eintrag gemacht mit einem Text zum Ausstieg des US-Präsidenten aus dem Klima-Abkommen. Dafür solltet Ihr Euch interessieren!

 

 

Naja, falsche Fakten, sind ja für Trump nichts Neues und das er nur Grütze im Hirn hat, beweisen mir auch einige seiner Äußerungen z.B., das er sich auf Belgien freut, denn das ist eine schöne Stadt.

 

 

wingAprillewing 2 yrs ago
1313...
Und Herr Trump fühlt sich vom Pech verfolgt...

 

http://up.picr.de/29546303cq.jpg

erst heute entdeckt - sooooo schön...

 

"US-Präsident Donald Trump hat mit dem Twittern eines Videos, in dem er scheinbar auf das Logo des Senders CNN einprügelt, Empörung bei Journalisten ausgelöst. Der Sender und mehrere große Medien wie die «Washington Post» verurteilten das Video als Aufruf zur Gewalt.

Das amerikanische Reporters Committee for Freedom of the Press (übersetzt Reporter-Komitee für die Pressefreiheit) erklärte: «Dieser Tweet ist unter der Würde des Präsidentenamtes. Traurigerweise ist er nicht unter der Würde dieses Präsidenten. Niemand sollte wegen Ausübung seines Jobs mit Gewalt bedroht werden(...). Pressefreiheit ist ein Eckstein unserer Demokratie.»"

Man hört es in den Nachrichten, man liest es im "Stern" (s.o.)...
... und man hält es nicht für möglich.

 

benschu 1 yr ago
Plakate

 

wer jetzt motiviert genug ist, ihm die rote Karte zu zeigen - bitte sehr...
http://www.bookcrossing.com/---/542690

bei uns in München hängen die auch in den U-Bahnhöfen.

http://meedia.de/---/marketing-hieb-gegen-trump-putin-und-erdogan-fritz-kola-provoziert-mit-neuer-kampagne/


„Was mir wichtig ist: Mund aufmachen und Haltung zeigen"
sagt Geschäftsführer Mirco Weigert.

das sehe ich genauso



 

wieviel Tage sind es wohl noch??

Zum ersten Mal wurde jetzt die Amtsenthebung beantragt.
Und die Affäre ist noch lange nicht vom Tisch und wird weitere Kreise ziehen.

Habe mich übrigens sehr gefreut über diese Informationen von einer Bekannten, die gerade von einer Urlaubsreise nach Washington zurück ist:
Trump...
Also, die Leute in Washington finden den mal richtig sch***!
Man kommt dort total schnell mit den Leuten ins Gespräch: an der Bushaltestelle, im Bus, im Supermarkt - die Amis sind ein geschwätziges Völkchen. Und die hielten dann auch nicht damit hinterm Berg, dass sie die aktuelle Regierung echt nicht gut finden und sich geradezu geschämt haben.
Die Leute meinten z.B., dass es ihnen leid tut, dass wir unter diesen Umständen ins Land kommen....


Wer jetzt motiviert genug ist und die rote Karte zeigen will - mein Angebot steht noch.
Buch aus meinen reichhaltigen AVL aussuchen und ich schicke das Buch inklusive einer roten Karte.
Dann muß man nur noch das Foto machen - aber das dürfte dann ja wohl im Smartphone-Zeitalter kaum noch ein Problem sein.

 

wieviel Tage sind es wohl noch??

Zum ersten Mal wurde jetzt die Amtsenthebung beantragt.
Und die Affäre ist noch lange nicht vom Tisch und wird weitere Kreise ziehen.

Habe mich übrigens sehr gefreut über diese Informationen von einer Bekannten, die gerade von einer Urlaubsreise nach Washington zurück ist:
Trump...
Also, die Leute in Washington finden den mal richtig sch***!
Man kommt dort total schnell mit den Leuten ins Gespräch: an der Bushaltestelle, im Bus, im Supermarkt - die Amis sind ein geschwätziges Völkchen. Und die hielten dann auch nicht damit hinterm Berg, dass sie die aktuelle Regierung echt nicht gut finden und sich geradezu geschämt haben.
Die Leute meinten z.B., dass es ihnen leid tut, dass wir unter diesen Umständen ins Land kommen....


Wer jetzt motiviert genug ist und die rote Karte zeigen will - mein Angebot steht noch.
Buch aus meinen reichhaltigen AVL aussuchen und ich schicke das Buch inklusive einer roten Karte.
Dann muß man nur noch das Foto machen - aber das dürfte dann ja wohl im Smartphone-Zeitalter kaum noch ein Problem sein.


...naja, irgendwer muss den ja mal gewählt haben.

 

...naja, irgendwer muss den ja mal gewählt haben.


vielleicht will es jetzt keiner mehr gewesen sein????

 

vielleicht will es jetzt keiner mehr gewesen sein????

Doch, z.B. die hier:
http://www.fr.de/---/donald-trump-er-ist-der-erste-der-sich-fuer-amerikaner-interessiert-a-1316629

 

vielleicht will es jetzt keiner mehr gewesen sein????

Doch, z.B. die hier:
http://www.fr.de/---/donald-trump-er-ist-der-erste-der-sich-fuer-amerikaner-interessiert-a-1316629


Diese Argumentation macht mich ziemlich fassungslos..

 

fassungslos

Ja ... Da fehlen einem echt die Worte.

 

90% des Lohns für eine Krankenversicherung?!? 🤔
Irgendwie scheinen die nicht gerade die hellsten Lichter auf der Torte zu sein. Was das Ganze aber noch erschreckender macht, denn das hellste Licht ist Trump auch nicht, aber darum doppelt gefährlich.

 

Irgendwie scheinen die nicht gerade die hellsten Lichter auf der Torte zu sein.

Mit fake news und alternative facts gefüttert - wobei man wahrscheinlich schon wirklich eine ausgesprochen selektive Wahrnehmung haben muss, um den ganzen Schrott dann auch zu glauben.
Ich glaube nicht, dass Trump doof ist. Ich glaube, dass er sowas wie 'ne narzistische Persönlichkeitsstörung hat und deshalb Kategorien wie Diplomatie, Moral usw. nicht kennen kann, weil sein eigentliches Motto "Trump first" ist. Und so ein Krankheitsbild an der *der* Position finde ich viel gefährlicher als Doofheit. (Und nein, ich glaube nicht, dass der handelsübliche Politiker ein besonders moralischer Mensch ist - aber die Interessen werden besser verbrämt ;-) )

 

Ich glaube, dass er sowas wie 'ne narzistische Persönlichkeitsstörung hat und deshalb Kategorien wie Diplomatie, Moral usw. nicht kennen kann, weil sein eigentliches Motto "Trump first" ist. Und so ein Krankheitsbild an der *der* Position finde ich viel gefährlicher als Doofheit


Da stimme ich dir absolut zu..
Neulich war irgendwo ein Bericht dazu. Da kamen ein Psychologe-Team und ein Experte für Körpersprache zu genau der gleichen Auffassungen und haben exakt dieses Krankheitsbild von Trump gezeichnet.
ÜBELST, wenn so Jemand dann so viel Macht bekommt.
Macht mir wirklich Angst.

 

Ich glaube, dass er sowas wie 'ne narzistische Persönlichkeitsstörung hat und deshalb Kategorien wie Diplomatie, Moral usw. nicht kennen kann, weil sein eigentliches Motto "Trump first" ist. Und so ein Krankheitsbild an der *der* Position finde ich viel gefährlicher als Doofheit


Da stimme ich dir absolut zu..
Neulich war irgendwo ein Bericht dazu. Da kamen ein Psychologe-Team und ein Experte für Körpersprache zu genau der gleichen Auffassungen und haben exakt dieses Krankheitsbild von Trump gezeichnet.
ÜBELST, wenn so Jemand dann so viel Macht bekommt.
Macht mir wirklich Angst.

Vor zwei Monaten habe ich ebenfalls einen Link zu diesem Thema eingefügt. In der "Redezeit" von WDR 5 sprach ein Psychologe eine halbe Stunde lang über den Narzissmus des Donald Trump. (Kann man sich immer noch anhören - wenn man dem Link folgt findet man den Beitrag auf Seite 2)
Es gibt viele Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung. Leider. Und in unserer Geschichte hatten wir auch einen besonders schweren Fall...

 

Vor zwei Monaten habe ich ebenfalls einen Link zu diesem Thema eingefügt.

Danke für den nochmaligen Hinweis. Mir war bewusst, dass das schon gesagt wurde (hier und anderswo), ich reklamiere auch nicht die Urheberschaft für die Theorie ;-)

Es gibt viele Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung. Leider.

Und die laufen denen, die nach oben kommen, hinterher, um wenigstens an deren vermeintlicher gottgleicher Größe teilzunehmen. Wenn schon selber mickrig, dann wenigstens im Licht des Idols sonnen ...
Make me great again, Donald dear ...

 

Danke für den nochmaligen Hinweis. Mir war bewusst, dass das schon gesagt wurde (hier und anderswo), ich reklamiere auch nicht die Urheberschaft für die Theorie ;-)

Ich bin dankbar, für jeden, der versucht, einem den Donald zu erklären. Nur Donald-Versteher ahnen, wie gefährlich er ist. Und wer den Typus erkennt, macht vielleicht beim Kreuzchenmachen einen "wählerischen" Bogen um solche Politiker, solange sie noch wählen lassen.


 

Zu 1. ) Das Pariser Abkommen und die USA
Beim Klimagipfel von Paris im Dezember 2015 gelang dann doch eine Einigung – und auch die USA unterzeichneten das Abkommen. Allerdings: Als Zugeständnis an die republikanische Mehrheit im US-Kongress blieben Teile des Abkommens nicht-verbindlich. Und die eingereichten US-Reduktionsziele – Senkung der CO2-Emissionen bis 2025 um 26 bis 28 Prozent gegenüber dem Ausstoß im Jahr 2005 – reichen wie bei vielen anderen Ländern nicht aus, um das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen.
(nur ein Ausschnitt)
2. die Auswirkungen kann man bei google nachschlagen.

 

Leider eher Tragödie als Komödie . Wenn es wirklich nur Theater wäre, könnte man sich ausschütteln vor Lachen, in der Realität tut es einfach nur weh:

http://www.n-tv.de/---/Trump-ueberlegt-sich-selbst-zu-begnadigen-article19948125.html

 

ist ein hübscher Witz der Weltgeschichte.
"im Englischen kennt man umgangssprachlich den Scaramouch im Sinne von 'Großmaul'."
https://de.wikipedia.org/---/Scaramuz
Großmaul im Dienst eines Großmauls?

 

...irgendjemand im Kabinett heißt auch Micky mit Vornamen. Als mir das jemand erzählt hat, fand ich es noch lustig. Aber mitlerweile kann ich nichts mehr komisch finden, das mit Trump zusammenhängt.

 

ist ein hübscher Witz der Weltgeschichte.

Und schon wieder wurde ein Witz zu Ende erzählt...
Scaramucci darf nicht mehr giften.
Bei so viel Chaos in der Innenpolitik, stürzen sich Politiker gern auf die Außenpolitik. Und dann wird es erst so richtig schlimm. Oh je. Oh je.

 

wingAprillewing 1 yr ago
Oh je.

Bei so viel Chaos in der Innenpolitik, stürzen sich Politiker gern auf die Außenpolitik. Und dann wird es erst so richtig schlimm. Oh je. Oh je.

Beschäftigt Euch das genauso wie mich? Oder bleibt Ihr gelassen?

 

wingRalfHwing 1 yr ago
RE: Oh je.

Bei so viel Chaos in der Innenpolitik, stürzen sich Politiker gern auf die Außenpolitik. Und dann wird es erst so richtig schlimm. Oh je. Oh je.

Beschäftigt Euch das genauso wie mich? Oder bleibt Ihr gelassen?

Dem Idioten traue ich zu, dass er einen Atomkrieg mit Nordkorea anfängt und dann gnade uns Gott!

 

wingholle77wing 1 yr ago
RE: Oh je.

Bei so viel Chaos in der Innenpolitik, stürzen sich Politiker gern auf die Außenpolitik. Und dann wird es erst so richtig schlimm. Oh je. Oh je.

Beschäftigt Euch das genauso wie mich? Oder bleibt Ihr gelassen?


Ich betrachte das mit großer Sorge!

 

Ich auch und dazu kommt noch, dass rs in Europa ja auch gehörig brodelt: Türkei, Polen, Russland, dann der Brexit, d.h. wenn es hart auf hart kommt, schafft Europa dann, zusammenzuhalten?
Momentan hoffe ich, dass es nur bei Drohgebärden zweier "Silberrücken" bleibt.

 

140704 1 yr ago
RE: Oh je.
Beschäftigt Euch das genauso wie mich? Oder bleibt Ihr gelassen?

Man sagt sich: die werden schon nicht ... Aber irgendwie ist das wie Pfeifen im Wald, oder?
http://static1.fr.de/---/987050_992x558_1pz5p4_uAS33x.jpg

 

 

http://m.spiegel.de/---/donald-trump-und-nordkorea-zum-totlachen-kommentar-a-1162390.html

Hitler haben auch viele für einen Schwätzer gehalten - bis es zu spät war!

 

von Asfa-Wossen Asserate zur Hand genommen und weiter gelesen.
In dem Kapitel "Vulgarität" fand ich dann ein paar Sätze, die D.T. wie auf den Leib geschrieben sind, obwohl das Buch bereits 2003 erschienen ist:

" Nur was eben gerade Vorteil bringt, soll gelten. Entscheidend sein soll ausschließlich, die eigene Person unablässig ins rechte Licht zu setzen durch die gerade passenden Menschen, Sachen und Meinungen. Was diesem Vorteil nicht dient, gilt als wertlos."

 

Das Buch steht ungelesen in meinem Schrank. Jemand hat es mir vor Jahren geschenkt. Beschreibt da nicht ein Afrikaner (ein Prinz?), wie er das Benehmen der "westlichen" Gesellschaft empfindet?
Trump ist allerdings ein Extrem-Weißer.
Ich frage mich gerade heute wieder, was er sich noch alles erlauben will. Immer denke ich: Schlimmer geht es nicht mehr und dann kommt der nächste Kracher, der den vorherigen fast vergessen lässt (lassen soll)...

 

Nachdem er dieser Tage auf Druck klargestellt hat, dass er von Nazis und Rechten nicht viel hält, hat er dies nun in freier Rede wieder relativiert und die Schuld an der Gewalt in Charlotteville wieder beiden Seiten zugewiesen. Die junge Gegendemonstrantin ist dann also selbst schuld, dass sie von einem Rechten totgefahren wurde!
Trump ist kein harmloser Irrer, sondern ein gefährlicher rechter Dummkopf!

 

dass es bergab geht. Angeblich verlässt Steve Bannon das Weiße Haus und Trumps Ghostwriter prophezeit, dass Mr President noch vor Jahresende seinen Job hinschmeißt: http://www.n-tv.de/---/Trumps-Ghostwriter-prophezeit-Ruecktritt-article19990624.html
Sein Wort in Gottes Gehörgang!!! Bitte!!!

 

dass es bergab geht. Angeblich verlässt Steve Bannon das Weiße Haus und Trumps Ghostwriter prophezeit, dass Mr President noch vor Jahresende seinen Job hinschmeißt: http://www.n-tv.de/---/Trumps-Ghostwriter-prophezeit-Ruecktritt-article19990624.html
Sein Wort in Gottes Gehörgang!!! Bitte!!!

So, Rechtsausleger Bannon ist raus! Das ist schonmal eine sehr gute Nachricht! Jetzt muss nur noch Trump selber gehen! Hoffentlich hat sein ehemaliger Ghostwriter Recht!

 

eigentlich sollte es jedem Idioten klar sein, dass man so nicht regieren kann.

 

 

http://www.fr.de/---/times-mager-groesste-sonnenfinsternis-aller-zeiten-a-1335096
;-)

Herrlich!
Für Trump hat die Sonnenfinsternis übrigens keinen großen Unterschied gemacht, denn der hat ja auch sonst 'nen Schatten!

 

Für Trump hat die Sonnenfinsternis übrigens keinen großen Unterschied gemacht, denn der hat ja auch sonst 'nen Schatten!

:-D

 

Das Bild ist m. E. nicht niveauloser als Trump.
https://goo.gl/---/CqwZkA

 

 

... dass die US-Amerikanerin Valerie P. Wilson Twitter kaufen will, um Trumps Account zu löschen. Sie sammelt dafür Spenden.
Ich bin nicht bei Twitter angemeldet. Und wäre ich es, würde ich seinem Gezwitscher nicht folgen.

 

Hm. Ich hab das schon gestern gelesen ;-)
Ich bin auf Twitter (vor allem für einen Verein), folge Trump aber auch nicht. Der verstopft nur die Timeline. Man kann auch so genug von ihm und über ihn lesen. Und um die Tweets zu lesen, muss man ihm ja auch nicht folgen ;-)
Abgesehen davon: jemandem aufTwitter zu folgen bedeutet *keine* Empfehlung!
Abgesehen davon finde ich die Aktion, Trump über Twitter zum Schweigen bringen zu wollen, ziemlich blödsinnig. Trump versucht, gegenteilige Meinungen zum Schweigen zu bringen, und Valerie Wilson versucht das selbe? Ihr Argument, Twitter würde die eigenen Vorschriften gegen Trump nicht durchsetzen, ist ja ehrenwert, aber irgendwie auch etwas blauäugig.

 

"US-Präsident Donald Trump rief zu einem härteren Vorgehen gegen Extremisten auf. Terroristen wie die in London seien Verlierer („loser”), twitterte Trump. In einem zweiten Tweet schrieb Trump, das Internet sei das wichtigste Rekrutierungswerkzeug der Terroristen: Dieses müsse „abgeschnitten und besser genutzt” werden. Bei den Terroristen handle es sich um kranke und verrückte Leute, die die Polizei von Scotland Yard bereits im Auge gehabt habe. „Müssen proaktiv sein!”, schrieb Trump."
Anlass war die heutige Explosion an einer Londoner U-Bahn-Station, bei der es 18 Verletzte gab!

 

Das sind aber nur abgedroschene Phrasen in seiner typisch vereinfachten Sprache. Was Erhellendes hat er da nicht gesagt.

Außerdem schwadroniert er bei der gleichen Twitterei wieder vom Einreiseverbot, das viel schärfer sein müsste. Und hinter "proaktiv" folgt noch "nasty" (= böse). Na ja ...

Und wie soll man das Internet "abschneiden" ("cut-off")? Abschalten? Tolle Lösung ...

 

Das sind aber nur abgedroschene Phrasen in seiner typisch vereinfachten Sprache. Was Erhellendes hat er da nicht gesagt.

Außerdem schwadroniert er bei der gleichen Twitterei wieder vom Einreiseverbot, das viel schärfer sein müsste. Und hinter "proaktiv" folgt noch "nasty" (= böse). Na ja ...

Und wie soll man das Internet "abschneiden" ("cut-off")? Abschalten? Tolle Lösung ...

Natürlich sind das nur die abgedroschenen Phrasen, aber richtig sind sie trotzdem. Und die sich für intelligent haltenden Damen und Herren mit der nicht so einfachen Sprache kommen doch nach solchen Anschlägen doch auch immer nur mit Betroffenheitsgequatsche und leeren Phrasen.

 

Natürlich sind das nur die abgedroschenen Phrasen, aber richtig sind sie trotzdem. Und die sich für intelligent haltenden Damen und Herren mit der nicht so einfachen Sprache kommen doch nach solchen Anschlägen doch auch immer nur mit Betroffenheitsgequatsche und leeren Phrasen.

Das mag sein, kommt aber daher, dass man mit ein paar Worten auch keine Lösung gegen Terrorismus formulieren kann. Das Internet abschneiden, kann man jedenfalls nicht.

Und mit seinem Kommentar die Täter wären bereits im Visier von Scotland Yard gewesen, hat er sich ja auch schon wieder in die Nesseln gesetzt. Entweder war es eine Mutmaßung oder er hat irgendetwas ausgeplaudert.

 

Das Internet abschneiden, kann man jedenfalls nicht.

Leider. Sonst müsste Trump sich auch 'n neuen Spielplatz suchen ;-)

 

Und mit seinem Kommentar die Täter wären bereits im Visier von Scotland Yard gewesen, hat er sich ja auch schon wieder in die Nesseln gesetzt. Entweder war es eine Mutmaßung oder er hat irgendetwas ausgeplaudert.

Nun, den Attentäter vom Arianna-Grande-Konzert in Manchester hatte Schotland Yard auf dem Schirm. Und einige der Attentäter anderer Anschläge meines Wissens auch. Ebenso wie die deutsche Polizei den Attentäter vom Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidtplatz auf dem Schirm hatte. Und was hat es genützt?
Ob Scotland Yard den oder die Attentäter von gestern auf dem Schirm hatte wird sich wohl noch zeigen. Trump labert ja viel, wenn der Tag lang ist - und seine Tage sind immer sehr lsng!

 

Nun, den Attentäter vom Arianna-Grande-Konzert in Manchester hatte Schotland Yard auf dem Schirm. Und einige der Attentäter anderer Anschläge meines Wissens auch. Ebenso wie die deutsche Polizei den Attentäter vom Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidtplatz auf dem Schirm hatte. Und was hat es genützt?

Immerhin konnten sie verhaftet werden, ohne noch weitere Anschläge zu verüben. Vorher lag wohl einfach nicht genügend vor. Ich bin froh, in einem Land zu leben, in dem man nicht gleich verhaftet wird, weil irgendjemand irgendeinen Verdacht hat.

 

Nun, den Attentäter vom Arianna-Grande-Konzert in Manchester hatte Schotland Yard auf dem Schirm. Und einige der Attentäter anderer Anschläge meines Wissens auch. Ebenso wie die deutsche Polizei den Attentäter vom Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidtplatz auf dem Schirm hatte. Und was hat es genützt?

Immerhin konnten sie verhaftet werden, ohne noch weitere Anschläge zu verüben. Vorher lag wohl einfach nicht genügend vor. Ich bin froh, in einem Land zu leben, in dem man nicht gleich verhaftet wird, weil irgendjemand irgendeinen Verdacht hat.


Solange die Anschläge nur andere Leute treffen ...
Mir wäre lieber wenn die Polizei die Bürger schützen könnte anstatt zusehen zu müssen wie jemand sich radikalisiert und trotzdem nicht gegen ihn vorgehen zu können, weil einem Richter die Beweislage nicht ausreicht!

 

Immerhin konnten sie verhaftet werden, ohne noch weitere Anschläge zu verüben. Vorher lag wohl einfach nicht genügend vor. Ich bin froh, in einem Land zu leben, in dem man nicht gleich verhaftet wird, weil irgendjemand irgendeinen Verdacht hat.

Solange die Anschläge nur andere Leute treffen ...
Mir wäre lieber wenn die Polizei die Bürger schützen könnte anstatt zusehen zu müssen wie jemand sich radikalisiert und trotzdem nicht gegen ihn vorgehen zu können, weil einem Richter die Beweislage nicht ausreicht!


Solange Du nicht jemand bist, der vorsichtshalber verhaftet wird?!
Bist Du sicher, dass Du Trump nicht gewählt hättest?

 

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn - und wie war das mit dem Infinite-Monkey-Theorem?

 

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn - und wie war das mit dem Infinite-Monkey-Theorem?

Das Infinite-Monkey-Theorem kannte ich noch nicht, aber es passt glänzend: Wenn man einen Affen nur lange genug tippen lässt, dann kommt irgendwann auch etwas Richtiges dabei herum.
Statt "Richtiges" lag mir eigentlich "Vernünftiges" auf der Zunge, aber von Vernunft mag ich bei Trump nicht reden.

 

 

http://static1.fr.de/---/1003279_992x558_1pMYxv_ISyonm.jpg
:-)

Zu aufwändig. Den versenkt man besser in einem der Löcher seines Golfplatzes.

 

https://www.youtube.com/watch?...
Es ist in Teilen uralt.
Und brandneu zugleich.


« L’homme armé doibt on doubter.
On a fait partout crier
Que chascun se viengne armer
D’un haubregon de fer.
L’homme armé doibt on doubter. »

– Originaltext


„Den Mann in Waffen muss man fürchten.
Überall hat man ausrufen lassen,
Dass jeder sich bewaffnen solle
Mit einem eisernen Kettenpanzer.
Den Mann in Waffen muss man fürchten.“

– Deutsche Übersetzung

 

... wenn man auf etwas wartet.

 

ja leider und das sollte mehr zu denken geben.

Wie groß ist sein "Rechts"anteil in dem von ihm aufgegriffenen Thema und wie ehrlich und insbesondere umfassend ist sein Umgang damit?

1. Beispiel: Er wirft Iran vor, einer der größten Terrorunterstützer weltweit zu sein.
Ich persönlich glaube nicht, dass dieser Vorwurf völlig haltlos ist.
Aber ich halte sein Vorbringen für unehrlich, weil er mit Sicherheit auch Kenntnisse über die Terrorunterstützung von Ländern wie Saudiarabien und Quatar, ohne gegen diese beiden ähnlich aggressiv Vorwürfe zu erheben.
Ein derartiges Vorgehen ist für mich unehrlich und unredlich.
Daneben stellt sich die Frage, ob die USA (über ihre Geheimdienste) selbst nicht auch ein großer oder sehr großer Terror-Unterstützer sind, sogar dann wenn man die Maßstäbe der westlichen Wertegemeinschaft anlegt - was ja weltweit betrachtet nicht das alleinige Nonplusultra bzw. die Ultima Ratio sein muss.

2. Beispiel:

Trump wirft anderen Ländern bzw. Regionen unfaire Wettbewerbspraktiken vor und sanktioniert dies mit Zöllen etc.
Er wird zum Freihandelsgegner gestempelt.

Der freie Handel - ist er wirklich fair und unter welchen Kriterien?

Ich könnte einen kleinen Aufsatz zu dem Thema verfassen...

Nur als Denkanstöße:

Land C oder D gewähren ihren Firmen oder Konzernen

a) Subventionen
b) international deutlich unterdurchschnittliche Unternehmensbesteuerung
c) niedrige Umweltauflagen oder mangelhafte Kontrollen bestehender Umweltgesetze
d) geringe Arbeitsschutzgesetze, Kinderarbeit, keine Mindestlöhne

Nun, wie sind die Wettbewerbsbedingungen einzuschätzen und wie fair ist es, wenn Produkte aus C und D (die Buchstaben sind nicht zufällig gewählt) weltweit mittels freiem Handel an die Verbraucher gebracht werden?

Ergänzend noch folgende Frage:

Wie sollen "Entwicklungsländer" bzw. Regionen aufholen, wenn sie sich nicht mit Zöllen und Quoten vor den "Starken" schützen können.
Die "Starken" haben den Wettbewerbsvorteil der Wirtschafts- und Kapitalstärke, mit der Folge, dass sie Entwicklungen in anderen Regionen ausbremsen oder abwürgen können.

Nein "Freihandel" beruhend auf aktuellem Status, der auf vielen teils unfairen und ungerechten Faktoren beruht, ist nicht gleichbedeutend mit fairem Handel.
Und Zölle, Abgaben und Quoten sind nicht immer egoistischer Protektionismus sondern notwendiger Selbstschutz und Selbstverteidigung einer lokalen Wirtschaft in einer insbesondere Kleinere erdrückenden Weltwirtschaft.

Trump liegt für mich nicht so falsch, wenn er den "Freihandel" kritisch sieht, nur tut er dies natürlich mit seiner America first-Doktrin.
Zurück zu den USA und dann mal verknüpft mit Steueroase googeln und man bekommt genügend Lesestoff.

Der weltweite Steuerdumpingwettlauf gepaart mit Verschuldungsspirale hat als eine Art Schneeballsystem das Potenzial das westliche Wirtschaftssystem zu zerstören. Vorher gehen aber zunächst die oft beschworenen "westlichen Werte" drauf, dann folgt ein nicht geringer Anteil der Menschen in diesem System und erst zum Schluss erfolgt ein "Reset" des Wirtschaftssystems.
Der Reset-Knopf wird aber nicht mehr gedrückt in mittlerer Zukunft, wenn ein paar sich für allmächtig haltende Politikerdarsteller ganz andere Knöpfe drücken.

 

Der Weise denkt an sich.
Selbst zuletzt.

Weltweit.
Habe ich Dich richtig verstanden?

 

@Aprille: Vermutlich verstehe ich Dich nicht richtig.

Kurzzusammenfassung:

Solche Erscheinungen wie Trump zeigen den Zustand und die Entwicklung eines Gesellschaftsystems sowie Theorie und Praxis der Werte dieses Systems.

Der inzwischen verstorbene Guido Westerwelle sprach 2010 vom Mißbrauch des Sozialstaats als spätrömischer Dekadenz:

„Wer dem Volk anstrengungslosen Wohlstand verspricht, lädt zu spätrömischer Dekadenz ein. An einem solchen Denken kann Deutschland scheitern.“
Später bereute er diese Aussage.

Dabei lieferte er ein gutes Stichwort: Die Dekadenz von Gesellschaftszustand und Werten ist da, allerdings auf Gebieten, die Westerwelle nicht meinte und im Sinn haben wollte.

Gier, Unehrlichkeit, Trickserei, Gewalt bemäntelt von einem Rechtsstaat, dessen Ambivalenz und Ungerechtigkeit zu erkennen ist, wenn man nicht wegschaut und ein wenig nachdenkt.

 

@Aprille: Vermutlich verstehe ich Dich nicht richtig.

Doch, doch. Ich glaube, dass wir ziemlich nah beieinander sind. Dass ein Mann wie Trump Präsident von Amerika werden konnte, ist ein Symptom.
Deshalb warte ich auf eine neue Ära.
Vielleicht bin ich etwas optimistischer als Du, indem ich hoffe, dass sie kommen könnte. Nicht nur in den USA.

Gier, Unehrlichkeit, Trickserei, Gewalt bemäntelt von einem Rechtsstaat, dessen Ambivalenz und Ungerechtigkeit zu erkennen ist, wenn man nicht wegschaut und ein wenig nachdenkt.


In der Aufzählung fehlt noch Rassismus. Oder?

 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.