corner corner Was halten eigentlich eure Lieben von Bookcrossing?

Forum | << German - Deutsch | Refresh | Search

corner corner

Sort Options Toggle Stats Options


Profile Image

Was halten eigentlich eure Lieben von Bookcrossing?

Wie sieht das bei euch so aus? Sind eure Lieben verständnisvoll in Bezug auf Bookcrossing? Wie sind so die Reaktionen? Ich glaube, meine bessere Hälfte ist mittlerweile leicht genervt, da ich laufend mit neuen Bücher ankomme/welche im Briefkasten liegen/sie sich haufenweise bis zur Decke stapele/ich mit der Menge das Maximale aus meinen Regalen raushole (Gott sei Dank ist in 2.Reihe parken hier keine Strafsache*g*)/ich eigentlich immer mit einem Buch im Schlepptau unterwegs bin...Kennt ihr das? Er selber ist übrigens Gelegenheitsleser,also zu BC bekehren ist nicht. ;-)

Complete Thread

Profile Image
Wie sieht das bei euch so aus? Sind eure Lieben verständnisvoll in Bezug auf Bookcrossing? Wie sind so die Reaktionen? Ich glaube, meine bessere Hälfte ist mittlerweile leicht genervt, da ich laufend mit neuen Bücher ankomme/welche im Briefkasten liegen/sie sich haufenweise bis zur Decke stapele/ich mit der Menge das Maximale aus meinen Regalen raushole (Gott sei Dank ist in 2.Reihe parken hier keine Strafsache*g*)/ich eigentlich immer mit einem Buch im Schlepptau unterwegs bin...Kennt ihr das? Er selber ist übrigens Gelegenheitsleser,also zu BC bekehren ist nicht. ;-)
Profile Image
War zuerst begeistert, weil ich sehr viele Bücher losgeworden bin und die Fläche, welche die Bücher im Regal eingenommen haben verkleinern konnte. Inzwischen meckert er über jedes Buch, das ankommt und jammert nach jedem MeetUp, dass ich nicht nein Sägen kann.Und neue Bücher kaufen darf ich erst recht nicht mehr. :-/
Profile Image
meiner nimmts recht gelassen, auch wenn er nur Gelegenheits leser ist, und selber das viel u anstrengend fände. Bringt sogar mal die eine oder ander Büchersendung zur Post :-)
Profile Image
Inzwischen meckert er über jedes Buch, das ankommt und jammert nach jedem MeetUp, dass ich nicht nein Sägen kann.Und neue Bücher kaufen darf ich erst recht nicht mehr. :-/

krass :-/ mein beileid.
Profile Image
Solange ich SEIN Bücherregal nicht vollstelle und seine Bücher nicht vercrosse ist mein Mann ziemlich schmerzfrei. Ab und an fragt er, ob ich mal schauen kann, ob ich dieses oder jenes Buch für ihn bei BC finde. Zwischendurch kommt mal ein pieksender Spruch in Richtung BC aber im Grossen und Ganzen findet er meine Büchersucht ok. Und neue Bücher kaufen muss ich mir zwischendurch auch, wenn ich zb. unbedingt den nächsten Teil einer Serie lesen muss :) Das würde ich mir auch nicht verbieten lassen. Wär ja noch schöner.... :))))
Profile Image
Und neue Bücher kaufen muss ich mir zwischendurch auch, wenn ich zb. unbedingt den nächsten Teil einer Serie lesen muss :) Das würde ich mir auch nicht verbieten lassen. Wär ja noch schöner.... :))))

stimmt. wär für mich ein trennungsgrund.

Profile Image
über einen Mann der Buchmäßig derzeit noch schlimmer ist als ich. Ich bin seit Jahren in einer Buchtauschbörse aktiv und mein Mann freut sich über jedes Buch das hier ankommt. Bei Bookcrossing mache ich jetzt vorrangig mit um Bücher loszuwerden aber wenn mal ein schönes Buch auftaucht wird er auch nix dagegen haben. Unser Lesegeschmack ist identisch so dass die Bücher immer für uns beide sind.

Letzte Woche habe ich das erste Mal ein Buch freigelassen wo er dabei war. Er hat ziemlich gestaunt dass ich es einfach so auf die Ablage im Vorraum des Geschäftes gelegt habe und noch mehr hat er gestaunt als es dann bereits verschwunden war als wir wieder rausgingen.
Profile Image
... mein freund liest praktisch nicht. ganz gelegentlich ein sach- oder fachbuch, eine zeitschrift, eine zeitung. aber romane und andere "schöne" literatur? fehlanzeige.

gelegentlich muß ich ihn deshalb daran erinnern, daß ich beschäftigt bin, wenn ich lese. und nicht grundsätzlich ansprechbar. aber gegen bookcrossing hat er nix. und gegen bücherstapel auch nicht.

wobei dabei zugegebermaßen hilft, daß wir nicht zusammen wohnen ;-)
Profile Image
Daher bei mir alles ganz entspannt.
Mutter hat das Prinzip wohl verstanden und ist froh, dass sie Bücher an mich los wird. Allerdings lässt sie auch allen anderen Krempel den sie selbst nicht brauchen kann mir zukommen.
Freunde und Nachbarn haben das Prinzip verstanden. Zwei wurden Bookcrosser, der Rest tauscht /liefert immerhin Bücher.
Aikido-Verein weiß, dass ich ein durchgeknalltes Hobby habe. Mittlerweile ein Bookcrosser. Ein Buch ab und zu wird gerne angenommen. Mein Meister steht momentan auf dem Standpunkt: Keine Leistung ohne Gegenleistung. Wahrscheinlich ist jedes Buch dass ich dort verschenke ein Tritt vors Knie seiner Weltanschauung ;-)
Profile Image
Ich habe das Gefühlt, daß ich seit ich erzählte, daß ich zur internationalen Bookcrossing Convention nach Dublin fahre, ein Hauch ernster genommen werde. Das hat irgendwie Eindruck gemacht ;-)
Ich glaube vorher dachten die alle ich und 10 andere verrückte auf dieser Welt betreiben dieses Hobby. Aber letzten Monat hatte ich einen Eintrag von meiner Mutter und einen von einer Freundin. Bisher dachte ich von Freunden, Familie und Bekannten kommt niiiee etwas. Außerdem werde ich in letzter Zeit öfter mal nach meinem Hobby gefragt und beobachte dabei weniger Augenrollen ;-)
Profile Image
Gut, dass ich deinen Beitrag zu Ende gelesen habe, denn nach dem ersten Absatz wollte ich schreiben,dass sie möglicherweise einfach eingesehen haben, dass du unheilbar bist.

Bei mir gibt's keine bessere Hälfte, die sich an irgendwas gewöhnen müsste.
Profile Image
Gut, dass ich deinen Beitrag zu Ende gelesen habe, denn nach dem ersten Absatz wollte ich schreiben,dass sie möglicherweise einfach eingesehen haben, dass du unheilbar bist.

Bei mir gibt's keine bessere Hälfte, die sich an irgendwas gewöhnen müsste.


*g*

Ich habe auch keine bessere Hälfte.

Meinen Vater habe ich gleich als ich BC entdeckt hatte infiziert, der hat inzwischen ne eigene OBCZ. Meine Mutter trägt es mit Fassung. Gerade kurven die beiden durch Südfrankreich und haben 2 Tüten voll BC Büchern dabei.

Meine Schwester verdreht die Augen. Meine Oma versteht es zwar nicht ganz, sammelt aber in der Nachbarschaft für mich Bücher.

Auch bei mir war es so, dass Dublin einen AHA Effekt im Bekanntenkreis ausgelöst hat - seither nehmen die das auch ernster (WAS? Sogar aus Kanada und Argentinien sind da Leute extra angereist???)


Profile Image

gelassen

ist er...

Wird zwar glaube ich nie ein Aktive, abe er freut sich, wenn ich auch mal was für nihn finde.
Profile Image

Begeistert

Mein Liebster macht mittlerweile jeden Quatsch mit. Als ich mit BC angefangen habe, hat er mich zwar erst komisch angeguckt, hat sich aber dann doch überreden lassen, mich zu fahren und selbst Ausschau zu halten. ;)
Er selbst hat letztens eines meiner Bücher ausgewildert und findet es scheinbar niedlich, wenn ich mit leuchtenden Augen immer wieder neue anschleppe.
Und als ich meiner Familie davon erzählte, meldete sich meine Tante direkt ebenfalls an! Also hier gibt es viel Zuspruch und wir sind alle Leseratten, also kein Problem. :)
Profile Image
..hat er noch nichts gesagt, aber ich bin ja auch noch nicht so lange hier. Gelesen habe ich schon immer viel und früher gingen und kamen Bücher über ebay und tauschticket hin- und weg.

Er liest auch, aber eher wenig (bzw. langsam). So ein bis 2 Bücher im Jahr...
Profile Image
anfangs war "Mann" sehr skeptisch. " Wildfremde Menschen schenken sich gegenseitig Bücher ohne Gegenleistung????" " Du lässt einfach irgendwo Bücher liegen? Darf man das?"

Meine Kinder fanden das erst voll peinlich " Mutter hat schon wieder ein Buch liegengelassen!!"
Mittlerweile fragt meine Brut mich " kannst du mal deine BC Gemeinde nach dem und dem Buch fragen?" Oder es wird auch mal ein Ring mitgelesen. So wie hier:
http://www.bookcrossing.com/---/10048500/
Profile Image
aber meine "Büchersucht" findet er sehr übertrieben. Ich lasse mir das natürlich nicht verbieten und so war er auch schon bei MeetUps dabei und sagt kaum noch was. Wenn ich aber für ihn ein besonderes Buch besorgen kann, ist er Feuer und Flamme. Alle Bekannten, die ich versuche zu begeistern, sagen, das kostet sie zuviel Zeit - und das findet er dann "vernünftig", aber ich will ja nicht immer vernünftig. Ein bisschen verrückt, find ich gut. Die meisten meiner Bekannten haben eh keinen PC, da geht's dann sowieso nicht. Jeder hat eben so seinen Fimmel, sag ich dann. Meine Tochter und Enkelin sind nun ebenfalls angemeldet, da sagt er nun nix mehr dazu.
Profile Image
Da lass ich eh nicht mit mir diskutieren. Er sammelt Comics und He-Man-Figuren, darf also nichts sagen. Und für das Geld,das eine Figur so kostet, bekomme ich eine Menge Bücher...und da red ich ihm auch nicht rein. Ist einfach nicht meine Welt,aber muss es ja auch nicht. Jedem das Seine.
Profile Image
Mutter, Schwester und Kolleginnen versorgen mich des öfteren mit Büchernachschub "für Dein Dingsbums", wie meine Mutter zu Anfang sagte. Eine Kollegin war stolz, als die Teenie-Tochter ihr aufgeregt vom neuen offenen Bücherschrank am Busbahnhof berichtete und sie ganz cool sagen konnte: Kenne ich, hat die Kitty hierher gebracht. Und Männerbekanntschaften haben schon Releasespaziergänge mit mir gemacht und schienen das witzig zu finden (und wenn nicht, haben sie Pech gehabt).

Profile Image
Mein Freund findet es ok. Er selber ist sehr aktiv im Uhren- und Fußballforum, so dass wir beide oft parallel online sind. Er sagt auch weniger was über die steigende Anzahl der Bücher. Wenn ich aus der Stadt komm und sage, dass ich "was" gekauft habe, fragt er immer als erstes "Bücher?". Aber für eine seiner Uhren kriegt man ja viele Bücher ;o)
Allerdings wenn Bekannte fragen, was denn dieses Hobby von mir sei, dann sagt er "oje, das kann jetzt dauern..."
Meine Eltern werden gern mal von mir als Aussetzer eingesetzt, weil sie mehr rumkommen. Mein Vater scheint das lustig zu finden und meine Mutter sagt wohl immer: Nein, hier nicht. Nein, das ist nicht die richtige Stelle... usw. Bis sich mein Vater durchsetzt und es dann einfach irgendwann freilässt. Aber im Großen und Ganzen finden sie es wohl ok. Zumindest hat meine Mutter auch gerade ein paar BC-Bücher bei sich liegen ;o)
Profile Image
lesebegeistert wie ich (und sogar hier angemeldet und geht auch ab und zu auf meet-ups mit..)

Daher stapeln sich meine und seine Buecher und keiner sagt was...

Und unser Sohn hat auch schon ein gut gefuelltes Regal :-)
Profile Image
daher sind Bücherberge in Wohnungen für unsere Familie ein gewohnter Anblick :-)
Profile Image
viel gelesen habe ich ja schon immer - heißt, mein Bücherregal ist jetzt auch nicht voller als vor BC, allerdings ist inzwischen der MTBR höher geworden, dafür sind gelesene weggekommen.

Er fährt mir auch die Büchersendungen zur Post und holt sie brav mit mir aus der Packstation - nur wenn man wieder Boxen eintreffen oder eine Ringschwemme ist, verdreht er dezent die Augen :-D

In der Arbeit halten sie mich so und so für etwas verrückt - aber dass ich dort immer Bücher für sie habe geniessen sie doch.
Profile Image
meiner ist auch aktiv hier aber nicht so sehr wie ich, "muss" ihn dann eher zu Journals nötigen*lach* aber da wir beide viel Hörbücher hören freut er sich was hier so alles eintrudelt und kauft auch gerne mit mir ein.
Worüber er ein wenig jammert sind die Bücherberge im Keller von unregestierten Bücher die sich dort stapeln und immer mehr werden da die Quellen oft immer grösser werden und ich so langsam von allen Seiten Bücher bekomme Freunde, Familie und Bekannte meiner Eltern oder auch Arbeitskollegen....grins....und für mich auch den Warentauschtag als günstige Quelle entdeckt habe für Realesebücher!
Mama liest mit und freut sich immer über Büchernachschub und auch sonst hab ich viele schon versorgt mit Bücher, Freunde und Patenkinder...
Bücher frei lassen gehen inzwischen alle mit mir und wollen dann auch selber welche frei lassen. Alle finden die Idee gut und daher ist das OK mit dem Bookcrossing:-) ohne würde mir echt was fehlen!!
Profile Image
auf Bookcrossing? Zuerst einmal mein Allerliebster, mein Mann: Steht der Sache eher gelassen gegenüber, hat aber Verständnis für meine Bookcrossing-Aktivitäten, wundert sich nur, dass ich noch weiß, wovon welches Buch handelt! Wenn wieder ein Ring ankommt und er die Post reinholt, kann es schon mal heißen: ..."du rätst nicht, was mit der Post kam!" Und meint: "Schade, dass die Nächte nicht doppelt lang sind". Im übrigen packt er sehr ordentlich die Book Boxes ein. Ich bin ihm da zu schludrig! Meine anderen Lieben: Meine Tochter hat mich zu Bookcrossing gebracht, wir waren auch zusammen in Amsterdam und Dublin. Da muss man nichts weiter zu sagen. Und mein Sohn: "Es muss auch Spinner geben".
Profile Image
Und mein Sohn: "Es muss auch Spinner geben".


Ist das jetzt nicht etwas hart, den Sohn Spinner zu nennen??? *kicher*

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.