Situationskomik: Worüber musstet ihr heute grinsen? (lachen, kichern, lächeln)

Forum » German - Deutsch » Parent Thread | Refresh | Search

Sort Options 

wie er Ushiro ryote dori (eine Angriffsform) erklärt hat. Verschiedene Möglichkeiten, mehr oder weniger richtig. Unbeschreiblich! Komödiantisches Talent in Verbindung mit Körperbeherrschung.

 

Complete Thread
Dabei lasse ich auch hin und wieder mal ein Buch frei. So auch gestern bei dem herrlichen Wetter 😎. Die Tour habe ich anschliessend, wie üblich in der App von komoot eingestellt (Nickname dort Ellada). Bei der Gelegenheit sah ich, dass ein Radfahrer, dem ich auf der App folge, das Buch gesehen und fotografiert hat. Leider hat er das Buch nicht mitgenommen 🤷‍♀️. Aber der Platz scheint gut gewählt zu sein. Ich würde gerne Bilder davon hier zeigen, weiß aber nicht, wie das geht 😏

 

Ich würde gerne Bilder davon hier zeigen, weiß aber nicht, wie das geht 😏

...dann das Bild anklicken, rechte Maustaste drücken, "Grafikadresse kopieren" anklicken und die Kopie hier einfügen. Das sieht dann z.B. so aus: https://d3nc0ar6dmrp7n.cloudfront.net/---/29052173.jpg Du kannst aber auch einfach zum Buchjournal verlinken, dann muss halt jede/r die Bilder selbst anklicken.

 

Danke für den Tipp . Dann muss ich allerdings gleich erst einmal das Laptop rausholen, da ich sonst fast alles im Netz mit dem Smartphone mache.

 

https://www.dropbox.com/---/Freilassung-Bild.jpg?...

Ich hoffe, das klappt so. Ich fand es lustig, wie zwei unterschiedliche Plattformen miteinander "kommunizieren".

Das JETZT steht übrigens am Seseke-(Rad)Weg zwischen Bönen und Lünen, direkt in meinem Heimatort. Das Buch habe ich in das "J" gelegt.

 

Vor mir stehen zwei U20 und haben sich etwas zu Essen für die Mittagspause auf Band gelegt. Geht die eine nochmal zurück und holt noch so einen "Allerweltsgutschein" zum Freischalten im Netz und murmelt:
"Geil, jetzt hab ich doch noch 'n Geschenk." Ihre Freundin:
"Oh, das ist ja praktisch.... Weihnachtsgeschenke in der Mittagspause! Für wen ist der denn?"
"Für meinen Onkel."
"???"
"Ja, der schenkt mir auch immer 'nen Gutschein, da kriegt er von mir jetzt auch einen. Ist doch toll, oder?"
"Ääääh..."

Weihnachtskonsumterror at it's best! Ich konnt mir gerade noch verkneifen, laut loszulachen... :O)

 

Dann lieber keine Geschenke 🙄

 

Dann lieber keine Geschenke 🙄

Ja, das kann man sich dann schenken *** ggg ***

 

Im neuesten Exemplar der "Abensberger Bürgerinfo" werden die Bürger aufgefordert, Bäume und Sträucher, die die Sicht behindern, zurückzuschneiden - denn "Sichthindernisse verhindern zum Beispiel, dass gerade die kleinsten Fußgänger, zum Beispiel Schulkinder, unnötig in Gefahr geraten."

Anderswo würde man die Verhinderung unnötiger Gefahr eher begrüßen ...

 

Im neuesten Exemplar der "Abensberger Bürgerinfo" werden die Bürger aufgefordert, Bäume und Sträucher, die die Sicht behindern, zurückzuschneiden - denn "Sichthindernisse verhindern zum Beispiel, dass gerade die kleinsten Fußgänger, zum Beispiel Schulkinder, unnötig in Gefahr geraten."

Anderswo würde man die Verhinderung unnötiger Gefahr eher begrüßen ...

☺ Aberneinaberauchsowas...

Das kommt davon, wenn man Floskeln und nicht Inhalte im Kopf hat.

 

Bauer mit Wasserbüffel
Toilette = Befreiungshalle

 

Bauer mit Wasserbüffel
Toilette = Befreiungshalle

Hihiiii, das hab ich 2007 auch gleich gelernt ganz am Anfang der Reise 😂🤣👍

 

Toilette = Befreiungshalle

Das steht im Biergarten in Eining auch am Toilettenhäuschen. Hier ist die echte Befreiungshalle (siehe https://de.wikipedia.org/---/Befreiungshalle ) nur ein paar Kilometer entfernt ...

 

Ich: "Onkel Hos Häuschen könnte mir auch gefallen. Vielleicht mit einem kleinen Aufzug"
Der Arzt: "Du brauchst doch eher nen Abzug "
(Anspielung auf das typische Bergab humpeln meiner Retropatellararthrose, ja, der war fies )

 

dann denke ich eher an den Abzug einer Pistole ... ich hoffe, so weit ist es bei Dir noch nicht :-)

 

Ja, im Nachhinein fiel mir das auch auf.

 

um baldmöglichst registriert und frei gelassen zu werden. Da diese Woche die bestellten Labels angekommen sind, habe ich mich heute nachmittag an den ersten Stapel gemacht - und schon wurden drei Bücher wieder zurück ins Regal gestellt:-).

 

Seit meinem HWS-Bandscheibenvorfall darf ich keinen Kopfstand mehr machen, und Handstand ist mir zu instabil (ja, ich könnte das wohl üben...), ich hab das gelegentliche Kopfstehen in letzter Zeit schon sehr vermisst.
Jetzt hab ich endlich Haken in der Decke und heute kamen meine wunderschönen Buchenholz-Turnringe und ein Einhängetrapez an. Ist zwar 'ne komplett andere Technik, ich muss ein wenig trainieren, aber über Kopf baumeln geht wieder und ist einfach zu schöööön!

 

Heute in einem dm-Markt, an der Kasse. Der Typ vor mir kaufte neben 2 weiteren Drogerie-Artikeln AUCH Gleitcreme & 2 Mini-Salamis!!!

 

Vorhin über mich selbst, da bin ich trantütig eine zu früh links abgebogen und landete auf der Schnellstraße, nur nicht Richtung "zu Hause", sondern in Richtung über die Elbe.
Und als ich zu Hause war, brachte mich mein Kater zum Schmunzeln, er musste kontrollieren, ob mein neuer Nagelknipser, in raschelnder Verpackung auch wirklich kein Leckerchen für ihn ist, oder sonst etwas zu fressen.

 

wingbibowing 2 wks ago
Duolingo
Am Wochenende, habe ich mit Duolingo rumgespielt. Heute: Japanisch
Englisch war langweilig, Spanisch auch, Vietnamesisch hat immerhin meinen Hang zum Knobeln angeregt, war aber wenig praxisorientiert. Was soll ich in diesem Urlaub mit einer dreckigen Fledermaus und einem Riesenrad?
2. Lektion Japanisch hat was handfestes und setzt Prioritäten:
Alkohol (osake) drink, Terijaki, Sushi. Ok, damit werde ich schon mal satt und besoffen.

 

wingtourvelwing 2 wks ago
RE: Duolingo
Das stimmt! :)
Allerdings frage ich mich - nicht nur bei japanisch - wieso ich direkt am Anfang Hund und Katze (+Vogel) lernen soll.

 

Mich erinnert das an die Art wie ich in der Schule schreiben gelernt habe.
Aus den Buchstaben, die wir gelernt haben, kamen dann so Sätze raus wie : O so ein Ei. Susi ist im See.
Hund, Katze, Vogel hatte ich noch nicht bei Japanisch.
Aber ein paar Zahlen, (die ich sowieso konnte) Guten Tag, Hallo, Auf Wiedersehen,

 

Ah, mit der 3. Lektion kommt auch Hund, Katze, Vogel.
Vielleicht für die Montagsmaler auf japanisch?
Aber nee, ich glaube es liegt daran, welche Schriftzeichen mit dem aktuellen Wissensstand kombinierbar sind.

 

Sieht hübsch aus, so ein Küchenbiotop :O)

 

Den Faden wollte ich neulich schon eröffnen.
Am 31. 12. ging ich nach dem letzten Besuch der OBCZ CVJm über die lange Reihe und sah am Boden bunte Fähnchen.
Dort hatte jemand die Hundehaufen mit bunten Eisfähnchen markiert.

Also gesucht sind Kleinigkeiten und Situationskomiken am Rande über die ihr grinsen musstet. Das darf auch ein Zitat aus einem Buch sein, muss aber nicht.


Da muss ich drauf reagieren: Ähnliches widerfährt dem Protagonisten meines neuen Buches beim Wildpi... in einem Waldstück, als er sich mal kurz umblickt und erst dann die weißen "Fähnchen" um sich herum bemerkt. Da es sich um eine wahre Geschichte handelt..... ;-)

 

benschu 1 wk ago
Foodtruck
Ich gehe durch die Straßen und nehme plötzlich im Augenwinkel etwas war. Postbote, denke ich, an einem weißen Bus? Hä? Nochmal hingeschaut: Beefträger. Ein sehr schönes Wortspiel.

 

wieder hochaktuell dieser Song

https://www.youtube.com/watch?...

 

wieder hochaktuell dieser Song

https://www.youtube.com/watch?...


Der ist auch nicht viel älter. Passt immer noch.
https://www.youtube.com/watch?...

 

Da geht der Ich-Erzähler in eine Buchhandlung und kauft *Schreibpapier*, ein Wort, das ich als Kind oft benutzt habe, aber dann völlig vergessen. Ich lächele immer noch!

 

Wie nennst du das denn?
Ich habe hier Schreibpapier bis an mein Lebensende, denn als Verbrauchsmaterial habe ich es aus dem Haus meiner Mutter entnommen und hatte schon welches und dauernd bekomme ich irgendwelche Blöcke als Werbegeschenk.

 

Ich habe hier Schreibpapier bis an mein Lebensende, denn als Verbrauchsmaterial habe ich es aus dem Haus meiner Mutter entnommen und hatte schon welches und dauernd bekomme ich irgendwelche Blöcke als Werbegeschenk.
Haha, die Blöcke kannst Du ja jetzt als Portokostenauffüllmasse mit den Büchersendungen weiterverteilen - da kann die Post für ihre horrende Erhöhung ja mal ein bisschen mehr tun!
Aber ehrlich, heutzutage braucht doch kaum noch jemand Schreibpapier. Das nennt sich jetzt Druckerpapier. Kopierpapier. Klopapier... ach ne, das war was anderes ;-}

 

Aber ehrlich, heutzutage braucht doch kaum noch jemand Schreibpapier. Das nennt sich jetzt Druckerpapier. Kopierpapier.

Das ist wie Halbschuhe, kennen meine Schüler schon seit Jahren nicht mehr...

 

Halbschuhe, kennen meine Schüler schon seit Jahren nicht mehr...

??? Was soll man denn dazu sonst sagen?

 

Halbschuhe, kennen meine Schüler schon seit Jahren nicht mehr...

??? Was soll man denn dazu sonst sagen?

Sneaker oder Schuh.
Was höher ist ist Stiefelette oder Stiefel

 

heutzutage braucht doch kaum noch jemand Schreibpapier. Das nennt sich jetzt Druckerpapier. Kopierpapier.

Äh - aber das ist doch was anderes, das ist Papier in Stapeln, lose, während Schreibpapier ...
aber mir fällt auf, daß das passives Wissen ist. Aktiv heißt das bei mir alles einfach "Papier", höchstens mal "Schmierzettel" in Abgrenzung zu zu kaufendem "Druckerpapier"

 


Äh - aber das ist doch was anderes, das ist Papier in Stapeln, lose, während Schreibpapier ...
"


für mich ist Schreibpapier ein Block.. im besten Falle aus Recyclingpapier, auf dem ich Briefe schreibe an mir wichtige Menschen oder Institutionen .. so wichtig, dass ich dafür mit der Hand schreibe, was ich nicht unbedingt soo regelmässig tue .. meine geliebten Motivblöcke sind nahezu ausgestorben ..
Druckerpapier und Schmierzettel kenn ich allerdings auch ;-)

 

.. meine geliebten Motivblöcke sind nahezu ausgestorben ..
Ja, das finde ich auch schade. Es gibt nur noch (in manchen Schreibwarengeschäften - aber die werden auch immer seltener) Motiv-Einzelblätter. Wenn ich Briefe schreibe, dann fast immer mit der Hand. Andernfalls suche ich mir irgendeine besondere Schrift am PC aus, die man sonst nicht benutzt.

 

.. meine geliebten Motivblöcke sind nahezu ausgestorben ..

Im Internet unter "Briefpapier mit Motiv" gibt es noch sehr viel.

 

Es gibt nur noch (in manchen Schreibwarengeschäften - aber die werden auch immer seltener) Motiv-Einzelblätter.

Diddl-Blöcke wurden früher von Müttern gekauft, damit die Kinderchen was sinnvolles zum tauschen hatten. Wer hat noch Diddl Schmierpapier?

 

Diddl-Blöcke wurden früher von Müttern gekauft, damit die Kinderchen was sinnvolles zum tauschen hatten. Wer hat noch Diddl Schmierpapier?

Ich werde waahrscheinlich noch mein Leben lang mit kleingeschnittenen Diddl-Blockzetteln zum Einkaufen rennen, der Vorrat ist noch immens. Komisch, dass das Kind die nicht mitnehmen wollte, als sie ausgezogen ist. ;O)

 

, der Vorrat ist noch immens. Komisch, dass das Kind die nicht mitnehmen wollte, als sie ausgezogen ist. ;O)



*grins*

 

Diddl-Blöcke wurden früher von Müttern gekauft, damit die Kinderchen was sinnvolles zum tauschen hatten. Wer hat noch Diddl Schmierpapier?

Schmierpapier nicht, aber in derselben Schublade wie das Briefpapier mit Motiv müsste auch ein Stapel Diddl-Postkarten liegen. Nee, wat hat man mal alles gesammelt *lach&stöhn*

 

Wer hat noch Diddl Schmierpapier?

Ich. Sogar ne ganze Schreibtischschublade voll. :D

 

.. meine geliebten Motivblöcke sind nahezu ausgestorben ..
Ja, das finde ich auch schade. Es gibt nur noch (in manchen Schreibwarengeschäften - aber die werden auch immer seltener) Motiv-Einzelblätter. Wenn ich Briefe schreibe, dann fast immer mit der Hand. Andernfalls suche ich mir irgendeine besondere Schrift am PC aus, die man sonst nicht benutzt}}

das ist mir ausgesprochen sympatisch

 

Kennt noch jemand Briefpapier?
Oder Schreibmaschinenpapier?
Tatsächlich habe ich gerade mal einen der karierten Blöcke aktiviert, um japanische Schriftzeichen drauf zu schreiben.
Wie kann man eine Sprache erfinden mit drei unterschiedlichen Zeichensätzen für alle Lebenslagen? Die spinnen, die Japaner.

 

Kennt noch jemand Briefpapier?
Oder Schreibmaschinenpapier?

Na klar!
Benutze ich allerdings beides nicht mehr, aber in einer Schublade liegt auch immer noch ein Packen Briefpapier mit Motiv.

 

Ich hätte jetzt noch Skizzenpapier, Malpapier, Aquarellpapier und Reispapier im Angebot. Alle nicht so gut zum Schreiben geeignet.

 

Wie kann man eine Sprache erfinden mit drei unterschiedlichen Zeichensätzen für alle Lebenslagen? Die spinnen, die Japaner.

Zumindest zwei Schriftsysteme machen im Japanischen durchaus Sinn: Wie dir vermutlich schon aufgefallen sein sollte, ist die Grammatik des Japanischen sehr ähnlich zu europäischen Sprachen, die Verwendungsart eines Wortes (Verb oder Substantiv, Fall, Zeit, Person,...) wird erst durch die Nachsilben klar.
Das Chinesische, von dem die Japaner ihre (erste) Schrift übernahmen, hat eine vollkommen andere Grammatik. das Wort wird nur durch seine Stellung im Satz definiert. Da genügt dann ein einzelnes Zeichen für ein Wort (was es im Grunde genommen, wie ich mir sowohl von Japanern als auch Chinesen habe erklären lassen, viel einfacher macht, den Sinn eines textes schnell zu erfassen).
Will man nun eine Sprache wie Japanisch (oder auch Deutsch, Englisch, Spanisch,...) rein mit chinesichen Schriftzeichen schreiben, geht die grammatische Information verloren ("Apfel Fallen Baum"). Daher benötigten die Japaner eine Schrift, die diese Information wieder zurück gibt und erfanden eine (na ja eigentlich zwei, aber das ist eine andere Geschichte) Silbenschrift, mit der sie die Nachsilben hinter die chinesischen Zeichen ergänzen konnten.

Dass es zwei Silbenschriften gibt, liegt daran, dass eine ursprünglich eine Männer- die andere eine Frauneschrift war. Heute schreibt man japanische Wörter (und die grammatischen Informationen) in der Frauneschrift Hiragana, Fremdwörter in der Männerschrift Katakana (das ist ungefähr so, wie lateinisch gesetzte Fremdwörter in einem Frakturtext).

 

Das Mitlesen im Forum ist doch immer wieder lehrreich, danke @ina! (Japanische und chinesische Schriftzeichen)

 

wingbibowing 1 wk ago
RE: japanisch
Bei der Grammatik bin ich noch nicht, sondern erst bei Hiragana 3 auf Duolingo.
Nach einem Exkurs ins Vietnamesische (chinesische nicht-Grammatik, eigene Schrift) habe ich gerade angefangen. Immerhin sind schon ein paar bekannte Größen aus dem Aikido aufgetaucht: ein paar Zahlen und soto = außen. Was mich momentan verwirrt, ist, dass ähnliche Silben z.B. ka, ke, ki, ko, k anscheinend keinerlei optische Ähnlichkeit aufweisen, während andere, die komplett unterschiedlich klingen im Schriftzeichen sehr ähnlich aussehen. "Schraipen nach Gehöhr" kannst Du im japanischen wohl knicken.

 

Was ich mich schon immer gefragt habe - gab es in Japan in der Vor-Computerzeit eigentlich Schreibmaschinen? (Ausser solchen, die für Korrespondenz in andersschriftlichen Sprachen gebraucht wurden, natürlich)

 

Was ich mich schon immer gefragt habe - gab es in Japan in der Vor-Computerzeit eigentlich Schreibmaschinen? (Ausser solchen, die für Korrespondenz in andersschriftlichen Sprachen gebraucht wurden, natürlich)


Wikipedia sagt ja: https://en.wikipedia.org/---/Japanese_typewriter - Schaut etwas unhandlich aus...

In 1Q84 taucht übrigens eine EDV-Maschine, anscheinend ein Mittelding aus Schreibmaschine und Computer auf.

 

Hihi, "practical typewriter" finde ich nun - angesichts dieses Geräts - zum Grinsen. Handpinselei dürfte deutlich schneller sein...

 

... dann wurde in der Sendung mit der Maus mal erzählt, dass die Japaner sogar zwei verschiedene Zahlensysteme hätten - je nachdem, ob das, was gezählt wird, lang und dünn oder eher flach ist.

 

Schmierzettel muss man nicht kaufen.
Als Schmierzettel nimmt man irgendwas, was gerade rumliegt.
geöffnete Briefumschläge, eine Seite aus einem dieser Blöcke, Kalenderblattrückseite, die Rückseite von veralteten Lehrgangsunterlagen…

 

Über Elsa. Eben kam sie erstmals ganz ohne rufen und locken nach nur einer halben Stunde draußen durch die Katzenklappe reingeklappert - und lief stracks, Blick zu mir, zum Schrank, hinter dessen Tür das Futter ist.... "jetzt hab ich mir aber doch wohl eine Belohnung verdient", sagte der ganze kleine Körper.
Wer kann da widerstehen? Ich jedenfalls nicht... 😄

 

Als Kind habe ich das Wort viel benutzt, aber seit Jahrzehnten schon ist Papier für mich Papier auf dem man schreiben kann, dass ich dann höchstens unterscheide in Brief-, Kopier-, Zettel, Notizzettel, ein Blatt Papier usw. . Alles Weitere ist dann differenzierter: Zeitungspapier, Packpapier, Altpapier, Seidenpapier, Geschenkpapier usw.
Für mich war es wirklich eine Kindheitserinnerung, über das Wort Schreibpapier zu stolpern.

 

Einer am Handy:
"Die haben das gut ausgebaut. Ich habe jetzt auch in der U-Bahn vollen Enpfang. -
Hallo? ... Hallo?"

 

auchh Handyspiele spielen 🤪 wie Bubble Switch Saga 3
Wer das alles spielt 🤣🤣🤣

 

steht unter dem aktuellen Regen- und Wolkenfilm:
Schön - nicht alle Wolken bringen Regen

 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.