Zeitreise-Bücher

Forum » German - Deutsch | Refresh | Search

Sort Options 

Complete Thread
Brauch mal Tipps!

ich habe schon immer gern Geschichten gelesen, in denen jemand in der zeit herumreist - von "Abigails Zeitreise" und die "Oskar"-Bücher über "A Conneticut Yankee at King Arthur's Court" oder "A Hoboken Hipster in Sherwood Forest" bis hin zu Kerstin Giers Edelstein-Trilogie.
Mein letzter sehr amüsanter Roman in der Kategorie war "Herr Mozart wacht auf" (empfehlenswert!)

Was könnt ihr in dieser Kategorie empfehlen? ich mag allerdings keine Thriller....

 

wird doch grad hier im Forum angeboten...

Ich hab's vor Jahren gelesen und fand's sehr schoen!

 

wird doch grad hier im Forum angeboten...

Ich hab's vor Jahren gelesen und fand's sehr schoen!


An das hab ich mich noch nicht rangetraut - es gibt so vieel verschiedene Meinungen dazu....

 

von Andreas Eschbach. Obwohl es natürlich schon in Richtung Thriller geht... Ist aber schon ewig her, daß ich es gelesen habe.

 

Geht um die Vampirin Lilith die der Welt den Kampf ansagt, die ausgewählten 6 Krieger die gegen sie antreten müssen erst aus der Vergangenheit in die Gegenwart und wieder zurück reisen...

 

von Herbert Rosendorfter. Mir hat es gut gefallen und es ist mit ca. 200 Seiten auch nicht so ein dicker Wälzer :-)

 

oh ja, stimmt! das war klasse...
muss gleich mal schauen, ob ich das noch finde. Das wuerde ich
gerne noch mal lesen! :-)

 

Ich hab das als AVL... Würde einen Ring draus machen, wenn Interesse besteht!

 

mit Thursday Next Band 1: Der Fall Jane Eyre. Der Zeitreisende ist in diesen Bänden der Vater und später der Sohn von Thursday, kein Wunder wenn man bei der ChronoGarde arbeitet. Sehr zu empfehlen und das alles gibt es bei mir als Buchringe.

 

mit Thursday Next Band 1: Der Fall Jane Eyre. Der Zeitreisende ist in diesen Bänden der Vater und später der Sohn von Thursday, kein Wunder wenn man bei der ChronoGarde arbeitet. Sehr zu empfehlen und das alles gibt es bei mir als Buchringe.


Prima, ich schau morgen mal :)

 

mit Thursday Next Band 1: Der Fall Jane Eyre. Der Zeitreisende ist in diesen Bänden der Vater und später der Sohn von Thursday, kein Wunder wenn man bei der ChronoGarde arbeitet. Sehr zu empfehlen und das alles gibt es bei mir als Buchringe.


da war und bin ich auch total begeister, gerade habe ich die 3 Bände an Hamburg-Basel geschickt.

 

Jamie und Claire starten mit Feuer und Stein - und ich beneide jeden, der die Serie noch vor sich hat

 

Diana Gabaldon muss ich auch unterstützen! Fantastische Bücher, die ich jeweils sogar mehrfach gelesen habe, obwohl Zeitreisen sonst echt nicht mein Gebiet sind!

ABSOLUT EMPFEHLENSWERT! (Und "Die Frau des Zeitreisenden" auch...)

 

Plötzlich Shakespeare von David Safier

 

von Hannelore Valencak
http://www.amazon.de/---/ref=sr_1_1?...

Ich habe es in den 80ern gelesen und fand es spannend. Ich weiß allerdings nicht, ob ich das heute immer noch so sehen würde. Käme auf einen zweiten Leseversuch an.

 

"Die Landkarte der Zeit" von Felix J. Palma habe ich mir gerade rausgesucht, kann also noch nichts dazu sagen, ob es gut ist. Die Leseprobe bei vorablesen und der Klappentext haben mich aber schon mal sehr angesprochen.
Ansonsten kann ich auch Thursday Next empfehlen, obwohl der Zeitreise-Aspekt da nicht so im Vordergrund steht. Auch "Plötzlich Shakespeare" ist gut, lustig geschrieben.

 

"Die Landkarte der Zeit" von Felix J. Palma habe ich mir gerade rausgesucht, kann also noch nichts dazu sagen, ob es gut ist. Die Leseprobe bei vorablesen und der Klappentext haben mich aber schon mal sehr angesprochen.
Ansonsten kann ich auch Thursday Next empfehlen, obwohl der Zeitreise-Aspekt da nicht so im Vordergrund steht. Auch "Plötzlich Shakespeare" ist gut, lustig geschrieben.


mann, bin ich doof - das buch hab ich ja zu Weihnachten bekommen und es ist in meinem berg zu lesender bücher irgendwie nach unten gerutscht...danke für die erinnerung :)

 

"Die Landkarte der Zeit" von Felix J. Palma habe ich mir gerade rausgesucht, kann also noch nichts dazu sagen, ob es gut ist. Die Leseprobe bei vorablesen und der Klappentext haben mich aber schon mal sehr angesprochen.
Ansonsten kann ich auch Thursday Next empfehlen, obwohl der Zeitreise-Aspekt da nicht so im Vordergrund steht. Auch "Plötzlich Shakespeare" ist gut, lustig geschrieben.


mann, bin ich doof - das buch hab ich ja zu Weihnachten bekommen und es ist in meinem berg zu lesender bücher irgendwie nach unten gerutscht...danke für die erinnerung :)


Ich habe es jetzt durch und kann es nur empfehlen! Der Autor spielt mit der Möglichkeit von Zeitreisen, Erzählebenen und hat einen tollen Schreibstil.

 

Das Rätsel der Fatima und die Steine der Fatima http://www.bookcrossing.com/---/4478866

Das Geheimnis von Alexandria http://www.bookcrossing.com/---/4628641/

Außerdem gibt es einiges von Barbara Wood: z.B. der Fluch der Schriftrollen oder Kristall der Träume, die zwar nicht direkt Zeitreise-Romane sind, aber dem noch recht nahe kommen.
Das Jesus Video ist übrigens auch kein Zeitreise-Roman im engeren Sinne, aber lesenswert. (Bis auf den Bock mit den Videokopien, den der Herr Eschbach ganz am Schluss geschossen hat.)

 

... die Trilogie (mit 4 Bänden ;-)) von Suzanne Franks:
* Die Prophetin von Luxor
* Die Seherin von Knossos
* Die Hüterin von Jericho
* Die Händlerin von Babylon

... Thea Beckmann:
* Kreuzzug ins Ungewisse (Jugendbuch)

... Franziska Wulf
* Verschwörung in Florenz
* Die Wächter von Jerusalem
* Die Feuer von Cordoba

... Julianne Lee (Schwert der Zeit)
* Vogelfrei
* Die Verbannung
* Die Rettung
* Die Erfüllung

Hmm... das war's fürs Erste ;-)

 

... die Trilogie (mit 4 Bänden ;-)) von Suzanne Franks:


Nee, das ist ne Trilogie mit mindestens 5 Bänden.

Das Geheimnis von Alexandria gehört wohl auch noch dazu.

 

und natürlich auch "Die Frau des Zeitreisenden" und "Das Jesus Video". Wobei der Crichton und der Eschbach "leider" wieder Thriller sind ...

 

...ich kann Dir noch "Alhambra" von Kirsten Boie (da ist schon allein der Einband ein Fest) und "Der magische Skarabäus" von Eva Marebu empfehlen.Das sind allerdings Jugendbücher aber mir haben sie sehr gut gefallen.
"Der Schattengreifer" von Stefan Gemmel soll auch eine Zeitreise sein- habe ich aber nicht gelesen.

 

ich konnte nicht widerstehen und mußte bei booklooker und amazon Umsatz generieren :-))

 

...ich kann Dir noch "Alhambra" von Kirsten Boie (da ist schon allein der Einband ein Fest) und "Der magische Skarabäus" von Eva Marebu empfehlen.Das sind allerdins Jugendbücher aber mir haben sie sehr gut gefallen.
"Der Schattengreifer" von Stefan Gemmel soll auch eine Zeitreise sein- habe ich aber nicht gelesen.


Ich lese supergern Jugendbücher!

danke für die zahlreichen Tipps....

 

Da ich alle Bücher von meinem Kind vorablese werde ich bestimmt bald wieder fündig."Die Croniken von Narnia" sind ja im Prinzip auch Zeitreisen.Ich kann mich auch an ein Buch erinnern das hieß "Der Gürtel des Leonardo" -da weiß ich allerdings den Autor nicht mehr.Viel spaß beim Zeitreisen...

 

von Herbert Rosendorfer

 

... hätte ich da noch einen tipp: linda buckley-archer: der lord ohne namen. und der nachfolgeband heißt der schwarze reiter.

 

Klingt so, als wäre ich älter, als ich es tatsächlich bin ...

Es heißt:
"Die goldene Stunde"
und damals hatte ich eine Erstausgabe, die ich dann meinem Babysitterkind schenkte. Ich fnad es einfach wunderbar!

Und was mir empfohlen wurde, ich aber noch nicht gelesen habe, ist:
"Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli"
Vage vermute ich, dass es da ebenfals um Zeitreisen geht. Es ist auf jeden Fall so ähnlich wie Benjamin Button ...

Tante Edith weiß auch noch ein Buch!
"Ich hätte es vorgezogen zu leben"
Das Cover hat mich damals schlichtweg begeistert. IRgendwie hat es mich angezogen und ich hab es auch mit Vergnügen gelesen. Ich weiß nicht, ob du das wirklich mit Zeitreisen meinst, denn derjenige macht lauter kleine Zeitsprünge, aber allesamt in die Zukunft. ..

 

Hat denn schon jemand den Klassiker "Die Zeitmaschine" genannt.

 

Die Kinder finden eine Truhe mit alten Kleidern, und immer, wenn sie diese anziehen, reisen sie in die Zeit, aus der die Kleider stammen.
(Muß ich unbedingt wieder mal lesen:-))

 

Urfin 7 yrs ago
Ich empfehle:
"Die Jahre des Schwarzen Todes" von Connie Willis
bzw. da Du offensichtlich in Englisch liest: "Doomsday Book".

 

http://www.bookcrossing.com/---/7512128
Zurück in die Steinzeit. Finde ich aber doof.

 

"Der letzte Tag der Schöpfung" von Wolfgang Jeschke fand ich sehr gut.

Außerdem habe ich hier noch "Das Salamanderzeichen" ( http://www.bookcrossing.com/---/8077731 ) rumliegen. Soweit ich mich erinnere, geht es darin um einen amerikanischen Schuljungen, der auf einem Ausflug nach Frankreich in die Zeit von Leonardo da Vinci zurückversetzt wird (was auch immer der in Frankreich getrieben hat?). Wenn du willst, kann ich es dir gerne schicken.

 

Keine große Literatur, aber ganz nett als Zeitreiseroman ins Eozän.

 

...im Auge des Bären"von Volker Krappen.Allerdings ist es keine richtige Zeitreise sondern der Neandertal - Junge Bataa ,der damals in eine Gletscherspalte gefallen ist,wird durch einen Meteroiten aufgetaut und ist dann in der Gegenwart.
Und dann gibt es noch von Wolfgang Kuhn "Mit Jeans in die Steinzeit"

 

Ein Yankee aus Connecticut am Hofe König Arturs.
http://de.wikipedia.org/---/Ein_Yankee_am_Hofe_des_König_Artus

 

tacx 7 yrs ago
Naja...
Briefe in die chinesische Vergangenheit von Herbert Rosendorfer hat mit Zeitreise zu tun... nur reist ein Herr aus dem fernen und alten China nach München in die Gegenwart und berichtet in Briefen davon. Mittlerweile existiert auch eine Fortsetzung. Sehr lesenswert und voller Humor!

 

Mein letzter sehr amüsanter Roman in der Kategorie war "Herr Mozart wacht auf" (empfehlenswert!)


den habe ich gerade als Ring hier, fand ich gut, möchte noch jemand mitlesen?

http://www.bookcrossing.com/---/10127393/

 

Der ewige Krieg von Joe Haldemann

http://www.bookcrossing.com/---/10463757/

Sehr geniale Story.
Durchaus humorvoll, aber keineswegs amüsant. ;-)
Ganz grosse Kaufempfehlung (Das Buch gebe ich nicht aus den Händen)

Ich darf hoffentlich AMAZON zitieren:
In den 70er Jahren sprach Joe Haldeman über ein Dutzend Herausgeber an, bevor er endlich einen fand, der sich für seinen Roman, Der ewige Krieg, interessierte. Das Buch wurde schließlich mit sowohl dem Hugo- als auch dem Nebula-Preis ausgezeichnet.
Das Buch erzählt die zeitlose Geschichte des Krieges, in diesem Fall ein Konflikt zwischen der gesamten Menschheit und den außerirdischen Tauranern. Die Menschen gerieten erstmals an die Tauraner, als sie begannen, mittels Collapsaren zu den Sternen zu reisen. Obwohl Collapsaren eine nahezu sofortige Zurücklegung riesiger Entfernungen ermöglichen, bedeuten die damit verbundenen relativistischen Geschwindigkeiten, dass die Zeit für diejenigen an Bord viel langsamer verläuft. Für William Mandella, einen Physikstudenten, der als Soldat eingezogen wurde, bedeutet das, dass zwischen seiner ersten Begegnung mit den Tauranern und seiner Heimkehr 27 Jahre vergangen sein werden, obwohl er selbst erst ein Jahr älter geworden ist. Nachdem Mandella erkennt, dass er nach einer so langen Reise auf der Erde nicht mehr zurecht kommt, verpflichtet er sich noch einmal, nur um festzustellen, dass er endlos von einem Krieg zum nächsten geschickt wird, während ein Jahrhundert nach dem anderen vergeht. Ein Klassiker der SF-Weltliteratur. --Craig E. Engler

 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.