Mandalas - Erfahrungen?

Forum » German - Deutsch | Refresh | Search

Sort Options 

Complete Thread
Auslöser für diesen Thread ist der zur Zeit aktuell angebotene Buchring, in den ich trotz fehlendem Interesse einfach "mal reingeguckt" habe.
Mandalas? Schon mal gehört.
Bilder ausmalen? Sowas bescheuertes. Hab ich als Kind gemacht.

Google gefragt und ein paar Mandalas angeguckt. Eins ausgedruckt. Ein paar Stifte gesucht.
Schreibstifte in dunklen Farben, überwiegend blau. 3 grelle Textmarker. 4-5 alte Buntstiftreste.

Nun, abends bin ich dann noch einkaufen gefahren und habe mir 'nen Satz bunte Billig-Filzstifte gekauft. Seitdem komme ich irgendwie nicht mehr zum Lesen und mein drittes Mandala ist fast fertig. Dauert ewig lange, so'n Ding. Dabei habe ich sie noch verkleinert ausgedruckt.

Da der andere Mandala-Thread recht viele Antworten bekommen hat, gibt es hier wohl doch einige Malwütige. Deswegen frage ich jetzt einfach mal:

Womit malt ihr? Mit meinen alten Buntstifte und neuen Filzmalern kann man zwar malen, aber sie begeistern mich irgendwie nicht so. Gibt es Filzmaler auch in gescheiter Qualität (zum Malen, Schreibstifte sind zu dünn) oder ist das immer so'n Kinderspielzeug? Wie gross sind die Qualitätsunterschiede bei Buntstiften? Manche kann man ja sogar mit Wasser benutzen, taugt das was? Was sind eigentlich Aquarellstifte?

Bücher? Aber da kann man doch schlecht drin malen. Ich habe in der Buchhandlung ein paar angeguckt (Kinderabteilung), aber der Sinn der Bücher ist mir nicht aufgegangen. Meine Idee: man müsste die Seite raustrennen, wenn man da bequem drauf malen will. Vorlagen bekomme ich besser im Internet.

Macht das eigentlich süchtig? Irgendwie habe ich gerade das Gefühl, meine Bücher kommen zu kurz. Aber vermutlich ist das nur ein kurzer Hype, um die jahrelang vernachlässigte künstlerische Betätigung zu kompensieren.

 

Da hast aber gleich eine Menge an Fragen.

Womit man malt ist egal. Es geht ja auch nicht darum, besonders schön zu malen, sondern eher darum seine eigene Kreativität verbunden mit der Konzentration aufs Malen, das ist das was Mandalas so ausmacht, auszudrücken.

Die Bücher geben in dem Sinne Anregungen zum Nach-/Ausmalen , in dem man sich das entsprechende aus den Büchern kopiert, oder eben selber ein Mandala macht, was ungemein schwieriger ist.

Süchtig kann fast alles machen, was man im übertriebenen Masse betreibt, auch z.b. Sport.

So ich hoffe ich konnte dir mit ein paar Sätzen einiges aus meiner Sicht darstellen.

Liebe Grüße

 

Und was hast Du selbst für Erfahrungen damit gemacht? Dass ich malen kann womit ich will, ist klar. Aber ich wüsste gern, was andere Du zum Malen bevorzugen.
Und nutzt du wirklich Bücher dazu? Zum Kopieren? Oder machst Du die Mandala tatsächlich selbst (am Computer? per Hand gemalt?)... dann bist Du wohl schon länger dabei? Wie oft malst Du denn so?

Eigene Erfahrungen interessieren mich.

 

wingbibowing 9 yrs ago
Flow
Nennt man das Glücksgefühl, das sich einstellt, wenn man sich intensiv auf eine Sache konzentriert. http://de.wikipedia.org/wiki/Flow_(Psychologie)
Das gilt leider auch für vergleichsweise stumpfsinnige Tätigkeiten wie Computerspiele und Bildchenausmalen. Um wirklich kreativ zu sein, müsste man die Dinger schon selbst entwerfen, statt sie nur bunt anzupinseln.
Ich glaube, um in diesen Büchern zu malen sind normale Buntstifte am geeignetsten. Alles andere suppt zur Rückseite durch. Je nach Papierqualität zerlaufen Filzstifte auch unangenehm.
Aquarellstifte sind wasserlösliche Stifte. Damit kann man zeichnen und sie anschließend mit einem feuchten Pinsel bearbeiten.

 

gatoleer 9 yrs ago
RE: Flow
Um wirklich kreativ zu sein, müsste man die Dinger schon selbst entwerfen, statt sie nur bunt anzupinseln.


Jain. Klar ist selber entwerfen kreativer, aber lass mal ein Motiv von 10 verschiedenen Personen ausmalen, dann siehst du dass man auch beim "anpinseln" kreativ sein kann. Und beim Mandala malen steht auch eher die Ruhe, Entspannung, Konzentration etc. im Vordergrund.

Ich bin kein Mandala-Maler, aber am liebsten male ich mit Polychromos-Stiften von Faber-Castell. Die bekommt man einzeln oder in verschieden großen Sortimentkästen. Meine Filzstifte sind japanische Pinselmaler von Boesner.

 

http://www.bookcrossing.com/---/422015/

kann dich gut verstehen, ich freue mich beim überlegen, wie die farbverteilung sein könnte und auch an den ergebnissen.
benutze buntstifte.

 

"energie und kraft durch mandalas"- ein ausmalbuch mit ornamenten aus sechs jahrtausenden im bassermann verlag von marion und werner tiki küstenmacher.
total viele unterschiedliche mandalas, verschiedene formen, inhalte, ganz kleinteilig oder ganz stukturiert, floral oder geometrisch... eine gute auswahl für jede gelegenheit!
daraus kopiere ich mir die vorlagen, so kann ich natürlich einzelne mandalas mehrmals ausmalen. ich male am liebsten mit guten buntstiften, mit guten filzstiften (d.h. meist teurer z.b. von pelikan) und auch mit aquarellstiften. letzteres ist eine wirkliche herausforderung, besonders bei kleinen mustern und hilft so richtig zum abschalten... mit stiften malen, mit pinsel und wasser verwischen oder nur verstärken.

 

keinen Tip geben aber: die Stifte von Faber Castel kann ich dir sehr entfehlen. Egal ob Bund.- oder Filsstift. Bei extrem dünnen Linien oder ganz kleinen Fläche finde ich die Staedtler Stifte gut, (sehr dünne Miene).
Bei biligen Bundstiften habe ich bis weilen schon mal die Erfahrung gemacht das die Mienen verholzt sind (weis nicht wie ich das sonst nennen soll). Sie malen dann ab einer bestimmten Stelle nicht mehr und man kann sie nur noch weg schmeisen.

 

Habe das mal eine Weile gemacht, selbst entworfen und ausgemalt.
Der eigentliche Sinn besteht im psychologischen Sinn auf der einen und der Entspannung auf der anderen Seite.
Psychologisch: Man soll nicht lange über Farben nachdenken, einfach die nehmen worauf man gerade Lust hat, egal wie gut die zusammen harmonieren. Aufgrund der Farbauswahl wird dann die derzeitige Stimmung bestimmt, wie z. B. Traurigkeit, Freude.
Die Auswahl des Mandala soll auch spontan erfolgen, zusammen mit den Farben gibt es dann Auskunft über verborgene Stimmungen wie z.B. Aggressionen.

Entspannung: Durch die fließende Form und durch das konzentrieren darauf soll sich der Körper und das Gehirn entspannen. Wird daher sehr häufig bei Kindertherapien angewendet, wo dann der psychologische Aspekt wieder mit einfließt.
Bekannte meiner Mutter haben so eine Therapie mit ihrem Kind gemacht und nach ca. 1 Jahr war das ADHS vergessen und der Junge ausgegllichen...

 

Interessant, wieder etwas gelernt.
Ich kannte übrigens vor BC nur buddhistische Sandmandalas, aus meiner Museumsarbeit.
Sehr beeindruckend. Da sitzen die Mönche tagelang mit der Sreudose und abschließend wird das ganze dem Wind überlassen.
http://www.flickr.com/---/3432393845/

 

verschiedene Bücher, kann sie dir bei Interesse gerne zuschicken, brauche die nicht mehr.

 

verschiedene Bücher, kann sie dir bei Interesse gerne zuschicken, brauche die nicht mehr.
Das ist lieb, aber ich denke Mandala-Bücher sind nichts für mich. Die meisten Bilder gefallen mir nicht, sowohl in Büchern als auch im Internet, aber im Internet kann ich ganz gezielt aussuchen, was ich mag. In Büchern malen finde ich unpraktisch und Kopieren ist für mich noch unpraktischer (ich kann bloss drucken, nicht kopieren).

 

nein, keine wirklichen erfahrungen.

aber eine crosserin = boirina aus portugal hat schöne vorlagen (unter anderem auch für label in vielen sprachen)

http://www.atelierdefengshui.com/mandfc.htm

 

boirina aus portugal hat schöne vorlagen (unter anderem auch für label in vielen sprachen)

http://www.atelierdefengshui.com/mandfc.htm

Das hatte ich unter dem Link, den STERNENBUECHER gepostet hatte auch schon gefunden. Aber die meisten Mandalas dort gefallen mir nicht so, die sind mir zu eckig, bzw. zu rund/schlangenlinienig. Also aussschliesslich eckig oder alles rund - ich bevorzuge ein ausgeglicheneres Mischungsverhältnis. Ausserdem mag ich keine grossen Flächen, die durch die ganze Runde gehen, also z.B. wenn die Spitzen eines inneren Sterne die äussere (oder nächste weiter aussenliegende Umrandung) nicht berühren. Das kann ich mit den Billigfilzstiften nicht gut malen, dazu bräuchte ich bessere Malutensilien, die ich (noch?) nicht habe. Zudem machen mich grosse Flächen ungeduldig, man braucht so lange für eine Teilfläche ;-}

Bisher am besten gefallen mir die Bilder von schulbilder.org (wenn auch nicht gerade die, die man als erstes bekommt, wenn man 'Mandalas' anklickt):
http://www.schulbilder.org/malvorlagen-mandalas-von-6-bis-8-jahre-c625.html

(Die Alterseinstufung dort ist mir total schleierhaft, weder finde ich die Mandalas besonders kindgerecht, noch sehe ich einen Unterschied zwischen jünger und älter.)

 

wingGhaneschawing 9 yrs ago
Mandalas
mir helfen die beim Entspannen und abschalten und ich suche sie auch in Bauwerken, der Natur.

Habe vor Jahren mit einem Mandalamalbuch angefangen, darin waren berühmte Mandalas aus Kathedralen .

Heute mal oder zeichne ich sie nur aus dem Bauch raus ...frei und dazu dann das passende Haiku und ich bin vollkommen entspannt ;-)

und boirinas Mandala Labels kleben in vielen meiner Bücher, würde auch gerne meine mal als Label verwenden, aber wie , mal sehen

 

Womit malt ihr?

Ausschliesslich mit Buntstiften. Ich kann damit einfach besser auch Farbtöne variieren. Ausserdem kann ich zur Not auch mal was wegradieren, wenn ich falsch oder irgendwo drübergemalt habe. ;-)

Ansonsten auch aus den Gründen, die schon Bibo59 genannt hat: je nach Papierqualität zerlaufen Filzstifte schon mal gerne und drücken sich auch oft durch die Rückseite durch.

 

Ich male gerne und oft Mandalas und nehme fast immer Buntstifte, wobei ich auch schon diverse Marken durch habe. Faber Castell ist auch mein Favorit, die sind einfach kräftig in der Farbe, ich hasse es, wenn ich zu einem Stift greife, dessen Farbe sattes lila vermuten lässt und das Ergebnis ist ein Pastellton.

Oft male ich aber auch mit Wachsmalstiften, die man in großen Kästen kaufen kann und die ebenfalls eine schöne Farbvielfalt bieten. Allerdings sind die nicht so genau einsetzbar und manchmal etwas klebrig.

 

Ich male Mandalas immer mit Farbe aus die ich von Idea kaufe. Mandalas kann man ganz einfach mit einer Kreisschablone oder mit meinem Zirkel Zeichen. Immer dien Kreisschintt zum Quadrat des Radius und des Winkles beachten. Damit man immer einen Anschluß der Harmonie hat.

Tangram kann man auch zum Mandala umfunktionieren.

 

mucbook 5 days ago
seltsam
ein/e neue/r User/in - ohne Bookcrossing-Aktivität - gräbt ein neun Jahre altes Thema aus und verlinkt auf eine kommerzielle Website...

 

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.