corner corner Das Herrenhaus
corner corner

Books Registered open extended profile

Medium
  by Gaby von Schönthan

category Literature & Fiction
No ISBN/EAN
Books Registered: 2
BookCrossing Rating: Average 5 star rating by BookCrossing Members
Books in the Wild: 1
Wishes for this book: click here




Amazon Editorial Review

Der Schnee rieselte in feinen Flocken auf die Erde und bedeckte die Häuser vom Sonnenwinkel mit einer weißen Schicht. Die alte Felsenburg ragte jetzt bei Weitem nicht mehr so drohend über dem Herrenhaus von Erlenried empor. Der Schnee hatte ihr eine kleine Haube aufgesetzt. So sah sie richtig gemütlich aus und passte viel besser zu dem Dorf, das sich um das Gut herum gebildet hatte. Aus einem hübschen Nebengebäude vom Herrenhaus hörte man das fröhliche Kinderlachen bis auf die Dorfstraße. Das ganze Haus duftete nach dem köstlichen Gebäck, das Teta mit unermüdlichem Enthusiasmus für die bevorstehende Adventszeit fabrizierte, als wolle sie den ganzen Ort damit versorgen. Nun, Abnehmer würden sich genug finden. Selbst Felix Münster schnupperte genüsslich, wenn er abends aus der Fabrik heimkam. Der November mit seinen trüben, nebligen und regnerischen Tagen neigte sich dem Ende entgegen. Die Zeit freudiger Erwartung nahte. »Es schneit, Teta, es schneit!« Mit einem Jubelschrei stürzte der kleine Manuel atemlos in die Küche. »Deswegen brauchst du mich nicht gleich über den Haufen zu rennen«, brummte sie gutmütig. Noch immer musste Teta staunen, wie sehr sich dieser stille, scheue Junge in den wenigen Wochen gemausert hatte. Seine Augen blitzten, seine Wangen glühten, und Teta, obgleich so sehr beschäftigt, kam nicht umhin, aus dem Fenster zu schauen. Fedrige weiße Flocken rieselten vom Himmel herab, setzten sich an die Scheiben und wurden zu bizarren Gebilden, bevor die Wärme, die aus der Küche kam, sie hinwegschmolz. »Warum bleiben sie nicht so schön, Teta?«, fragte Manuel bekümmert. »Sie sehen so sehr hübsch aus, wenn sie sich ans Fenster setzen. Wie Sternchen! Soll ich dir das Lied von den Schneeflöckchen vorsingen? Mami hat es mir beigebracht. Ich kann es schon ganz richtig.« »Na, dann sing nur«, sagte Teta, und ein gutes Lächeln legte sich über ihr Gesicht.


Other books you might like:

Sorry, no similar books were found.

2 Copies Registered


Registered by wingbiggibiestwing of Braunschweig, Niedersachsen Germany on Tuesday, December 21, 2010

Current status: travelling Average 5 star rating by BookCrossing Members


Registered by manuseba of Herrenberg, Baden-Württemberg Germany on Thursday, May 03, 2012

Current status: to be read This book has not been rated.




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.