Profile Image  

JanneSonnenster

From Leonberg, Baden-Württemberg Germany

Age not provided

Joined Saturday, June 12, 2004

Home page not provided

Recent Book Activity

Statistics

4 weeksall time
books registered 62 1,177
released in the wild 48 1,065
controlled releases 0 43
releases caught 14 197
controlled releases caught 0 42
books found 3 84
tell-a-friend referrals 0 18
new member referrals 0 0
forum posts 23 382

Stats are updated every few minutes.


Extended Profile

Stadtbibliothek, BookCrossing-Tisch

Offizielle BookCrossing Zone
Richard-Wagner-Straße 21
Bayreuth, Bayern 95444
Germany

lh5.googleusercontent.com/---/Rund-ums-Buch.jpg

blog.zvab.com/---/3-wirksame-methoden-gegen-stinkende-riechende-muffige-buecher/?...

"Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht."
(Eduard Engel)

"Bücher sind wie Vampire.
Sie stehen in den Regalen und warten auf ihre Opfer,
auf jemanden, der nach ihnen greift, der sich festliest.
Und schon beginnt ihr geisterhaftes Leben:
Sie saugen den Neugierigen auf höchst lustvolle Weise
ihre Lebenszeit aus."
(Uwe Timm)

"From the moment I picked your book up until I laid it down I was convulsed with laughter. Some day I intend reading it."

Groucho Marx

Es wäre gut Bücher kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte.
(Arthur Schopenhauer)

"Bücher soll man mit Respekt behandeln. Auch die, die man nicht leiden kann."
(Paul Auster)

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will.
(William Faulkner)

"Und meine Lieblingsbücher will ich ins Grab mitnehmen, damit es im Jenseits mit dem ewigen Hosianna-Singen allein nicht so langweilig wird!" (Elke Heidenreich)

Seite für öffentliche Bücherschränke: openbookcase.org/map

purrli.com/

www.toyvoyagers.com

Hab den Eintrag gefunden und einfach mal aus purer Freude gemopst. Ich stell ihn hier rein, damit ich ihn auch ja wiederfinde. Er ist einfach super geschrieben. :-)

Wir waren am Wochenende (21.09.2014) beim Schwarzen See im Wald spazieren und dabei habe ich mitten im Wald auf dem Boden ein Buch auf Reisen gefunden „Das silberne Segel“ Wie es dahin kam, kann das Buch aber am besten selbst erzählen:
Ja, da lag ich also auf dem Picknicktisch, die Sonne kam und der Regen, es wurde Tag und es wurde Nacht, immer im Wechsel, aber niemand kam und wollte mich mitnehmen. Auf einmal leises, verhaltenes Tapsen. Was ist das? Das Rascheln kam immer näher und mit einem Mal packten mich scharfe Zähne und hielten mich fest, ich versuchte zu schreien und fortzulaufen, aber Ach als Buch hat man ja keine Beine. Unbarmherzig wurde ich tief in den Wald gezerrt, scharfe Zähnen und Kralle bissen und zerrten an der mich schützenden Folie und bissen in meinen Umschlag nachdem die Folie halb zerfetzt war. Aber welch ein Glück, anscheinend war ich nicht nach dem Geschmack des wilden Tieres, es lies mich plötzlich los und lief fort und ich, ich war wieder frei. Aber da lag ich nun, im Wald unter den riesigen Bäumen mitten im feuchten Laub. Wann kommt hier mal jemand vorbei und nimmt mich mit? Die Zeit verging, es regnete, ich wurde nass und fror entsetzlich, wie schön ist doch so ein Raum mit einem Bücherregal mit vielen Büchern und einem warmen Ofen, ich begann zu träumen. Plötzlich wurde ich aufgeschreckt, schon wieder Rascheln und Schritte um mich herum, war das Tier zurückgekommen? Aber nein, ein erstaunter Ausruf: „Da liegt ja ein Buch, was macht das Buch hier im Wald, nass und zerfetzt. Das arme Buch, das ist ja auf Reisen, na, wir nehmen es erst mal mit nach Hause.“ Was für ein Glück, ich konnte es überhaupt nicht glauben, jemand hatte mich gefunden. Ich wurde vorsichtig aufgehoben und durch den Wald getragen. Ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, dass der Wald soo groß ist, so viele Bäume… Irgendwann wurde ich dann von der kaputten Folie befreit, abgetrocknet und ins warme, trockene Auto gelegt, da bin ich dann wohl vor Erschöpfung eingeschlafen. Als ich aufwachte, wurde ich gerade in ein Zimmer getragen, so viele Bücherregale, so viele Bücher…Nun blieb ich ein paar Tage hier und wurde voller Freude gelesen. Und immer wieder durfte ich im Bücherregal bei all den anderen Büchern stehen. Aber dann, irgendwann war die letzte Seite gelesen und nun heißt es Abschied nehmen. Die Leseratte, die mich gefunden hat, hat gesagt, sie wird mich in Rostock auf den Hauptbahnhof bringen, dort wo der Zug nach Hamburg abfährt, vielleicht habe ich Glück und ich komme nach Hamburg und sehe den Hafen und die Schiffe, ganz so wie Randolf in meiner Geschichte. Also bis irgendwann, vielleicht sehen wir uns ja mal. Ach so, meine alte kaputte Tüte durfte ich behalten, ich bin stolz auf meine Narben, ich habe aber zusätzlich eine neue Tüte bekommen, um mich vor dem Regen zu schützen.

Fundtag: 05.Oktober 2016 (Mittwoch) - 52477 Alsdorf, Rheinland - Hennigsdorfer Platz (Bücherschrank) - Ja, Nein, Doch - Saukalt in Deutschland! - Ich bin dann mal weg ;-) - In einem Wohnzimmer im Bücherregal neben weiteren Freunden lebt es sich angenehmer - Ich frier mir doch nicht die Seiten ab (noch habe ich alle meine Buchstaben beisammen) - Und demnächst dann das geile Gefühl gelesen zu werden (dieses Umblättern der Seiten - herrlich) - Du kriegst mich nicht - Ätsch!!!





visited 4 states (1.77%)
Create your own visited map of The World



Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.