Profile Image  

Bücherkauz

From Baden-Baden, Baden-Württemberg Germany

Age 68

Joined Tuesday, May 29, 2012

Home page not provided

Recent Book Activity

Statistics

4 weeksall time
books registered 0 740
released in the wild 0 202
controlled releases 0 28
releases caught 0 68
controlled releases caught 0 12
books found 1 232
tell-a-friend referrals 0 0
new member referrals 0 1
forum posts 0 89

Stats are updated every few minutes.


Extended Profile



Letzter Änderungsstand:
Version 8 vom 16. März 2014
Version 9 vom 15. Mai 2014

Eine gute Möglichkeit, Bücher los zu werden, dachte ich. Passieren aber tut das Gegenteil. Ich bin geradezu ins Lesefieber geraten und bekomme noch Bücher dazu. Ich finde es spannend, Bücher weiter zu geben, Kommentare zu verfassen und zu erhalten und über die Bücher mit vielen Menschen in Kontakt zu kommen.

Es erscheint mir wichtig, dass ich Bücher registriere, die ich mindestens angelesen und mit einem kurzen Kommentar versehen habe. Viele andere stelle ich einfach unregistriert an den zahlreichen mir inzwischen bekannten öffentlichen Bücherschränken ein. Ein wildes Aussetzen auf Bahnhöfen, in Zügen oder auch auf Bänken praktiziere ich höchst selten, auf jeden Fall nicht mit besonderen Büchern die nur ganz spezielle Liebhaber finden würden. Aber dafür gibt es ja zunächst auch die Kategorie AVL oder eine Bemerkung kann in der Registrierung gemacht werden.

Auf Grund der großen Vielzahl von Büchern, die ich inzwischen auch von Freunden zugeschickt oder geschenkt bekomme kann ich die meisten Bücher nicht mehr genau würdigen. Es entspricht also schon seit einiger Zeit den Tatsachen, dass die registrierten Bücher nicht meinen eigenen Geschmack darstellen.

Allerdings arbeite ich an dem Konzept der "Virtuellen (verteilten) Bibliothek" für einzelne Autoren. Leider bisher mit wenig Resonanz (hinzugefüg tam 16.03.2014).
Hierzu habe ich im Anfang Hugo Hartung ausgesucht, dessen 25 mir bekannten Bücher dieser "verteilten Bibliothek" bilden sollten. Er ist ein Autor von dem man nicht mehr annehmen kann, seine Bücher ohne Schwierigkeiten in öffentlichen Bücherein zu finden. Bleiben nur die Antiquariate und eben die "verteilte Bibliothek" bei Bookcrossing.
Zusätzlich arbeite ich an einer Aktion zum 10. Todestag von Willi Heinrich im Jahr 2015. Das ist eine gute Möglichkeit dessen Wirkungsstätten (Heidelberg, Karlsruhe, Baden-Baden, Bühl und Dobel) über Bookcrossing-Aktionen zu verknüpfen. Näheres dazu im FORUM.

Mal sehen wie dieses Konzept sich entwicklen kann.

Bei meinen wilden Freisetzungen verwende ich in der Regel Exemplare, welche mir direkt überflüssig sind, z.B. bei e-bay-Aktion nicht verkauft wurden oder doppelt bei mir liegen. Ich strebe für die Freisetzungen an, Plätze zu wählen an denen viele Bücherliebhaber die Möglichkeit haben die Bücher zu bemerken und auszuwählen und nur die mitnehmen die sie auch schätzen und möglichst eine Rückmeldung erfolgt.

P.S.: Das war bisher nicht besonders erfolgreich, Rückmelderate bei wilden Freisetzungen derzeit um die 5 %.

Mein zweites Interesse ist dann, dass bestimmte thematische Zielrichtungen sich ergeben, möglichst dann auch mit BookCrossing-Mitglieder aus dem näheren Umfeld. Was ich noch nicht richtig beurteilen kann sind Zirkel, Ringe etc. Hier habe ich eher den Eindruck dass die TeilnehmerInnen in Zugzwang kommen und die Inhalte nicht merh so sehr wichtig sind. Wie wäre es hier mit Parallel-Lesen? Genügend günstige Kaufmöglichkeiten für die älteren Bücher gibt es immer bei Booklooker oder Amazon. Für die Bücher von Willi Heinrich sammle ich Exemplare zusammen um die TeilnehmerInnen an den Aktionen dann zu verknüpfen.

Weiterhin ist mein Interesse, insbesonderer originalsprachliche, sicher in der überwiegenden Mehrzahl deutschsprachige) Werke von Autoren die ich schon mag bzw. die mich zu interessieren beginnen auszuwählen.

Beispiele hierzu sind:

Bücher von

Willi Heinrich
Sandra Paretti
Heinz Konsalik
Johannes Mario Simmel
Marie-Luise Fischer (hiervon habe ich Abstand genommen, nachdem ich den
WIKIPEDIA- Artikel gelesen habe).
Christine Brückner
Isabela Nadolny und ihr Sohn Sten Nadolny

also durchaus auch ältere Trivialliteratur in denen (aus heutiger Sicht) Dinge beschrieben werden die es so nicht mehr gibt (Beispiele: Diskussionen um § 218. Telefonzellen !).

Dann interessieren mich Biographien dieser Autoren besonders, um Bezug zu den Inhalten der Bücher zu finden.

Bestes Beispiel:

Urs Widmer

Nun zu meinen gelesenen Büchern der letzten Zeit

2015:

Maria Nurowska - Briefe der Liebe
Liam O´Flaherty - Silbervogel (nicht vollständig)
Taylor Caldwell - Der Anwalt des Teufels
Ephraim Kishon - Der seekranke Walfisch
Georg Klein - Barbar Rosa
Glenville Lovell - Die Masken der Ahnen
Heinz G. Konsalik - Der Arzt von Stalingrad

2014: Ca. 35 - 40 Bücher, also ca. 3 Stück pro Monat - meistens kürzere mit nicht mehr als 300 Seiten (einige sind nicht registriert)

Curt Goetz - Die Tote von Beverly Hills
Monika Maron - Stille Zeile Sechs
Donna Leon - In Sachen Signora Brunetti
Elisabeth Tova Bailey - Das Geräusch einer Schnecke beim Essen
Heinz G. Konsalik - Im Zeichen des großen Bären
Francoise Sagan - Brennender Sommer
Heinz G. Konsalik - Rollbahn
Paolo Coelho - Auf dem Jakobsweg
- Späte Liebe
Willy Breinholst - Hallo Mama, hallo Papa
Gerhard Zwerenz - Der Mann und das Mädchen
Michael Larsen - Im Zeichen der Schlange
William H. Hallahan - Das Stilett
Milena Moser - Angst vor dem Abwaschen (Erzählungen)
C. C. Bergius - Der Agent
Dean Koontz - Nackte Angst (unvollständig)
Milena Moser - Die Putzfraueninsel
Stephen King - Achterbahn
Marguerite Duras - Liebe
Luis Sepúlveda - Der Alte, der Liebesromane las
Donna Leon - Schöner Schein - Brunettis 18. Fall
Arnulf Zitelmann - Hypatia
Salvador de Madariaga - Satanael
Fredrikkson - Eva
Urs Widmer - Der blaue Siphon
Janosch - Sandstrand
Carlos Ruiz Zafón - Der Schatten des Windes
Nora Ephron - Der Hals lügt nicht
Richard Bausch - Eine aussterbende Art
Francoise Sagan - Ein bisschen Sonne im kalten Wasser
Kate DiCamillo - Despereaux - Von einem der auszog das Fürchten zu verlernen
Anita Shreve - Das Gewicht des Wassers
Richard Mason - Suzie Wong
Sidney Sheldon - Blutspur
Erica Jong - Serenissima

2013: man merkt, dass ich 6 Wochen krank geschrieben war

Bernhard Schlink - Der Vorleser
Hans Blickensdörfer- Salz im Kaffee (abgebrochen nach 100 Seiten)
Akif Pirincci - Rancis - Felidae II
Martin Suter - Allmen und die Libellen
Lane von Herzen - Tanze, mein Herz
Isabella Nadolny - Seehamer Tagebuch
Hera Lind - Frau zu sein bedarf es wenig
Peter Hoeg - Die Bedingungen der Liebe
Elinor Lipman - Alte Liebe rostet
Elke Heidenreich - Erika
Hera Lind - Ein Mann für jede Tonart
John Cheever - O Jugend, O Schönheit
Ingrid Noll - Der Hahn ist tot
Alexander Häusser - ZEPPELIN
Alex Kava - Schwarze Seelen
Grönevold - Anna
Patrick Süsskind - Das Parfum
Peter Hoeg - Fräulein Smillas Gespür für Schnee
Isabella Nadolny - Ein Baum wächst übers Dach
A. J. Cronin - Die Zitadelle
H. G. Konsalik - Babkin, unser Väterchen
Markus Barth - Der Genitiv ist dem Streber sein Sex
Esther Tusquets - Aller Sommer Meer
Gerry Disher - Gier
Jörg Uwe Sauer - Uniklinik
Paul Gallico - Ein Kleid von Dior
Guy de Maupassant - Die Nichten der Frau Oberst
Martin Suter - Small World
Fee Tzschocke - Ich oder Er
John Luckless - Mörderschach
Don Bannon - Mörder auf freiem Fuß
Ingrid Noll - Selige Witwen
Glenville Lovell - Die Maske der Ahnen
Dean Koontz - Intensity (deutsch)
Paulo Cuelho - Elf Minuten
Carl Zuckmayer - Herr über Leben und Tod
Bernard Taylor - Haus der Stille
Henning Mankell - Tiefe
Scott O´Dell - Insel der blauen Delphine
Gaby Hauptmann - Suche impotenten Mann fürs Leben
Robert Hültner - Walching
Dodie Smith - Mein Sommerschloß
Barbara Noack - Die Zürcher Verlobung
Thornton Wilder - Die Brücke von San Luis Rey
Mario Vargas Llosa - Das böse Mädchen
Sue Grafton - Gefährliche Briefe
Christine Brückner - Zeit der Leoniden
Ildikó von Kürthy - Mondscheintarif
Harold Robbins - Träume
Utta Danella - Gestern oder die Stunde nach Mitternacht
David Safier - Mieses Karma
Richard Paul Evans - Tränen der Vergangenheit
Wilhelm Genazino - Fremde Kämpfe
G. Garcia Marcquez - Hundert Jahre Einsamkeit (sehr mühsam zu lesen - Pausen !!)
Tom Sharpe - Puppenmord
H. G. Konsalik - Mein Sommer mit Danica
Sidney Sheldon - Diamanten-Dynastie (anderer Titel auch: 100 Karat)
Victor Villasenor - Macho!

2012: 25 Bücher, mehr schaffe ich nicht

David L. Lindsey - Abgründig (nach 2/3 abgebrochen)
Hugo Hartung - Ich denke oft an Piroschka
Giovannino Guareschi Don Camillo (quergelesen, da ich die Filme gut kenne)
Hermann Hesse - Unter dem Rad
Paul Austen - Im Land der letzten Dinge
William Diehl - Chamäleon (abgebrochen)
Desmond Bagley - Kidder
Caspar von Poser - Mann in den besten Jahren sucht Frau mit Herz
Kees Nooteboom - Mokusei
Ken Kesey - Einer flog über das Kuckucksnest
Christine Brückner - Jauche und Levkojen
Isabel Allende - Das Geisterhaus (1/3 gelesen, gerade ist Pause angesagt)
Julia Navarro - Die stumme Bruderschaft (nicht ganz fertig gelesen)
Hugo Hartung - Die Potsdamerin
Nicholas Evans - Der Pferdeflüsterer
Stephen King - Das Spiel
Lotti Huber - Diese Zitrone hat noch viel Saft
Hans-Ulrich Treichel - Der Verlorene
Urs Widmer - Der Geliebte der Mutter
Urs Widmer - Das Buch des Vaters
Urs Widmer - Ein Leben als Zwerg
Christine Brückner - Letztes Jahr auf Ischia
John Gordon-Davis - Die Beute
Susanna Tamaro - Geh wohin Dein Herz Dich trägt
Nora Ephron - Sodbrennen

2011 - 14 Bücher, Sachbücher nicht erwähnt da sie ja auch nicht "gelesen" werden

Hermann Hesse - Die Heimkehr
Alberto Moravia - Die Römerin
Hermann Hesse - Demian
Donna W. Cross - Die Päpstin
Alberto Moravia - Ich und Er
Claudia Keller - Ich schenke Dir meinen Mann
Mieke Mosmüller - Himmlische Rose
Werner J. Lüddecke - Sardischer Sommer
Werner J. Lüddecke - Büffeltage
Elliot Perlman - Sieben Seiten der Wahrheit
David Safier - Jesus liebt mich
Gabriel G. Marquez . Liebe in den Zeiten der Cholera
Cecilia Ahorn - P.S. - Ich liebe Dich
Arnold Stadler - Ein hinreissender Schrotthändler

2010: unvollständig

Mitch Albom - Dienstags bei Morrie
Mitch Albom - Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
Peter Rosei - Das schnelle Glück
Pascal Mercier - Lea
David Safier - Jesus liebt mich


.... und vielleicht noch einige Bücher mehr an die ich mich nicht mehr erinnere. Mehr als ein Buch oder zwei pro Monat schaffe ich aber sowieso kaum. Also kann es nicht viel mehr sein!

Noch was:

"Dieser Ort ist ein Rätsel.Ein Heiligtum.Jedes Buch,das du siehst,jeder Band hat eine Seele.Die Seele dessen,der es geschrieben hat,und die Seele derer,die es gelesen und gelebt und von ihm geträumt haben.Immer wenn ein Buch den Besitzer wechselt,immer wenn jemand den Blick über seine Seiten gleiten lässt,wächst sein Geist,und es wird stärker.Die Bücher,an die sich niemand mehr erinnert,die mit der Zeit verloren gingen,leben an diesem Ort für immer weiter und warten darauf,einen neuen Leser,einen neuen Geist in die Hände zu fallen..."

Zitat aus dem Roman "Das Spiel des Engels"von Carlos Ruiz Zafon, übernommen von BC-Mitglied Sate981

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.