corner corner Der Krieg der Zwerge

Medium

Der Krieg der Zwerge
by Markus Heitz | Science Fiction & Fantasy
Registered by Llyren of Erlangen, Bayern Germany on 6/27/2011
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Llyren): travelling


This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!

1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by Llyren from Erlangen, Bayern Germany on Monday, June 27, 2011

5 out of 10

Während das Geborgene Land und der Zwerg Tungdil mit seinen Freunden noch den Sieg über den Verräter Nôd'onn feiern, macht sich eine letzte Ork-Armee heimlich auf den Weg nach Norden, um das Zwergenreich der Fünften zu erobern. Das Schwarze Wasser, das Vermächtnis des Toten Landes, hat sie unsterblich werden lassen. Zu allem Unglück endet der Feldzug gegen die Albae, die dunklen Elben in Dsôn Balsur, im Streit zwischen Zwergen und Elben. Tungdil sucht Verbündete bei den geheimnisvollen ausgestoßenen Zwergen und wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert: Er hört von Salfalur, dem Mörder seiner Eltern und Kriegsherr beim Stamm der Dritten, den Zwergentötern. Allerdings benötigt er ihn und dessen Volk ebenfalls als Verbündete. Tungdils Herz geht neue Wege. Bei den Ausgestoßenen findet er eine Zwergin, die seine Liebe zu Balyndis ins Wanken bringt. Da mehren sich die Zeichen, dass eine Bedrohung aus dem Westen tatsächlich an den Grenzen des Geborgenen Landes aufmarschiert, der die Völker nicht gewachsen zu sein scheinen. Denn was unternimmt man gegen göttliche Widersacher? War es ein Fehler gewesen, Nôd'onn zu vernichten? Die Zwerge bieten den Angreifern dennoch die Stirn, Tungdils Heldenmut ist ein weiteres Mal gefordert.




Gelesen im Rahmen der Bergabbau-Challenge und der Assoziations-Challenge Juni:
Labyrinth -> ist sehr häufig unter der Erde und wer, wenn nicht Zwerge hätten es gebaut?

Fazit
Enttäuschend. Wenn ich damit nicht verschiedene Challenges erschlagen hätte, hätte ich vermutlich spätestens zur Hälfte abgebrochen.
Alles Positive des ersten Bandes wird systematisch unterminiert. Die Charaktere entwickeln sich (teilweise) in einer Art und Weise, die mir überhaupt nicht gefällt. Und die Gefahr, gegen die gekämpft wird, bzw. die eigentliche Haupthandlung kommt mir sehr konfus vor. Immer wieder praktische Zufälle, vorher erbitterte Feinde tun sich dann doch spontan zusammen, um einen gemeinsamen Gegner zu bekämpfe und einige Probleme werden einfach à la Deus ex Machina beseitigt.
Nein, danke. Die Zwerge fand ich klasse, dieser Band hier hätte nicht sein müssen. Und die nächsten beiden werde ich mit Sicherheit nicht mehr lesen. 


Journal Entry 2 by Llyren at Leipzig, Sachsen Germany on Wednesday, July 27, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (7/28/2011 UTC) at Leipzig, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Geht mit zum Treffen in die Tomate. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.