corner corner Die letzte Welt

Medium

Die letzte Welt
by Christoph Ransmayr | Literature & Fiction
Registered by wingRoseOfDarknesswing of Baruth/Mark, Brandenburg Germany on 6/7/2011
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by morganaa): available


3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingRoseOfDarknesswing from Baruth/Mark, Brandenburg Germany on Tuesday, June 07, 2011

6 out of 10

"1001 Bücher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist"


Selten für die Challenge registriert. Bitte danach an andere Teilnehmer weiter geben. Danke.

In seinem Roman beschreibt Ransmayr die Suche Cottas nach dem verschollenen Dichter Ovid. Seine Reise führt ihn aus der Metropole Rom in die Einsamkeit der "Eiserne Stadt" Tomi. Dort gerät er in eine Welt unheimlicher Verwandlungen, in der Realität und Phantasie auf geheimnisvolle Weise verschmelzen. Cotta sucht Erklärungen für diese Erscheinungen, doch muss letztendlich erkennen, dass er selbst Teil der "Metamorphosen" ist. Ransmayr versteht es, durch verschiedene Handlungsstränge den Leser zu verwirren, wie auch zu bannen. Man kann dieses Buch nicht leicht aus der Hand legen, man will wissen, was sich hinter den Ereignissen verbirgt und wie sich am Ende alles auflöst. Wer allerdings die "absolute Erkenntnis" erwartet, wird leider enttäuscht.Das Ende bleibt offen, der Leser muss sich selbst eine Lösung suchen.

 


Journal Entry 2 by wingRoseOfDarknesswing at 1001 Bookbox, A Bookbox -- Controlled Releases on Thursday, July 05, 2012

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (7/5/2012 UTC) at 1001 Bookbox, A Bookbox -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Darf in der [BOX] 1000. Bücher Raritäten 2 mitreisen.

Lieber Finder - auf ein Wort:
Wenn du dich bei Bookcrossing anmelden willst, kann es passieren, dass du sehr schnell Freundschaftsanfragen und/oder "Begrüßungsmails" von anderen Bookcrossern bekommst. Diese Funktionen laufen rein über die Internetseite als "personal message" - deine e-mail-Adresse kann niemand sehen!
Du kannst diese Funktionen gleich nach deiner Anmeldung abschalten, wenn du "Profil bearbeiten" anklickst und dort deine Einstellungen nach eigenem Beliebem vornimmst.
Bei Fragen zu Bookcrossing kannst du dich gerne (durch personal message) an mich wenden.

Es ist aber auch ganz einfach nur einen anonymen Eintrag zu machen.

Einfach den Button

„Nein danke, ich möchte lieber völlig anonym bleiben“

anklicken.
Der versteckt sich unter den 3 Feldern Twitter/Goodreads/Facebook.


Die deutschsprachigen Bookcrosser tauschen sich übrigens in einem öffentlichen Forum aus, in dem jeder Interessierte auch unregistriert mitlesen kann:
Forum
Außerdem empfehle ich Dir bei Fragen die Supportseite
Supportseite

Für Österreicher
Forum Austria

Es wäre gut Bücher kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte.
(Arthur Schopenhauer)


 


Journal Entry 3 by wingKasimarwing at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Tuesday, August 21, 2012

4 out of 10

Leicht zu lesen ist dieses Büchlein. Es spielt in einem dikatorischen römischen Reich in der heutigen Zeit. Cotta, über den man kaum etwas erfährt außer, dass er wohl aus einer vermögenden Familie stammt, macht sich in Tomi, einer vergessenen Stadt am Schwarzen Meer auf die Suche nach dem verbannten Dichter Naso und seinem Buch Methamorphoses. Cotta, findet weder Naso noch das Buch, nur einige seiner Hinterlassenschaften, vor allem aber unzählige Hinweise auf Verwandlungen der Stadt und ihrer Einwohner selbst. Genaueres erfährt der Leser aber nie, denn Cotta wird selbst Teil dieser merkwürdigen Stadt zwischen Realität und Phantasie, der Leser muss sich seine Erklärung selbst zusammenreimen oder fragend zurückbleiben.
Obwohl das Buch leicht zu lesen ist, setzt es doch voraus, dass der Leser Ovids Methemorphosen kennt - man kann ja schlecht bei jedem neu auftauchenden Namen ans Ende des Buches blättern und im Glossar lesen - und obwohl ich mich in meiner Schulzeit durch Ovid gequält habe, bin ich mir sicher, dass mir viele Querverbindungen entgangen sind.
Ich finde die Idee toll, das römische Reich in die moderne Welt zu verlegen, finde es aber schade, dass dann kaum etwas daraus gemacht wurde. Vielleicht bin ich aber auch zu wenig in Ovids Werk verwurzelt, um den Zusammenhang und die "Moral der Geschicht" zu verstehen.
Das Buch bleibt in der Raritäten-Box 2. 


Journal Entry 4 by morganaa at Aschaffenburg, Bayern Germany on Saturday, November 03, 2012

This book has not been rated.

Aus der Box entnommen. 


Journal Entry 5 by morganaa at Aschaffenburg, Bayern Germany on Friday, January 27, 2017

This book has not been rated.

Leider bin ich nicht in die Geschichte reingekommen. Mir war das alles etwas zu konfus. Vielleicht kann der nächste Leser mehr damit anfangen ;-) 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.