corner corner Tod in den Anden: Roman

Medium

Tod in den Anden: Roman
by Mario Vargas Llosa | Literature & Fiction
Registered by wingholle77wing of Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on 4/19/2011
This book has not been rated. 

status (set by sonnenscheinHD): reserved


3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 19, 2011

This book has not been rated.

"Auf ihrem Posten in den peruanischen Anden sitzen Korporal Lituma und sein junger Helfer Tomás wie in einer Falle. Unter ständiger Bedrohung durch Terrorkommandos und eine gewalttätige Natur sollen sie das mysteriöse Verschwinden dreier Menschen aufklären. Überall schlägt ihnen Misstrauen entgegen, unheimliche Geschichten dringen an ihr Ohr, und was sie nach und nach ans Licht bringen, hat die Ausmaße eines unfassbaren Dramas.
Hätte Tomás nicht die brennende Erinnerung an seine abenteuerliche Liebesgeschichte mit Mercedes, von der er Lituma Nacht für Nacht erzählt, die beiden müssten schier eingehen in dieser feindseligen, abergläubischen Bergwelt.
Mit diesem dichtgewobenen und überaus spannend erzählten Roman führt Vargas Llosa mittenhinein in die lateinamerikanische Lebenswirklichkeit, die er als extreme Existenzform des Menschen begreift."

Ich finde, dass der Klappentext diesmal recht gut passt und möchte inhaltlich auch gar nicht viel mehr dazu sagen, um keine Spannung zu töten.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich fand sowohl die Darstellung der Protagonisten überzeugend als auch die Schilderungen der Natur sehr beeindruckend.
Die Liebesgeschichte, die Tomás erzählt, ist überaus anrührend und auch das Verhältnis des Korporals und Tomás untereinander zeugt von viel Einfühlungsvermögen.
Dieses Einfühlungsvermögen fehlt dem Korporal allerdings, wenn es um die Indios des Hochlandes geht, mit denen er jetzt zu tun hat, stammt er doch aus der Küstenregion.
Das Buch scheint auch in seinen "historischen" Bereichen recht gut recherchiert zu sein, denn in dem Wikipedia-Artikel über "Sendero Luminoso" (Leuchtender Pfad), die peruanische, kommunistisch-maoistische Terrororganisation, die in großen Bereichen des Romans vorkommt, wird ausdrücklich auf dieses Buch hingewiesen.
Was ich in dem Buch vermisst habe, war ein Glossar. Da hilft es nichts, da muss man halt gewisse Begriffe ergoogeln.
Das Buch soll ein Ray werden und geht an:

1. ulle50
2. sonnenscheinHD
3. sintra
4. Isfet
5. maralee 


Journal Entry 2 by wingulle50wing at Rheinzabern, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, April 26, 2011

This book has not been rated.

Das passt wieder wie das Tüpfelchen auf das i. Gestern Abend Kolyma beendet und heute kommt Tod in den Anden nach Hause. Das geht nun schon eine ganze Zeit so, ein Ring oder Ray fertig und schon kommt der Nächste. Ich freu mich riesig auf das Buch.
Liebe Holle, das von dir gewünschte Buch ist auch schon auf dem Weg zu dir.
Ganz lieben Dank.


Ein sehr schöner und bildlicher Schreibstil. Man konnte sich richtig reinversetzen in Land, Leute und Situationen. Und am Ende stellt man, sofern man es noch nicht wußte, fest, dass es manchesmal besser ist, nicht alles zu wissen.
Tolles Buch, danke fürs lesen lassen.

Buch ist unterwegs zu sonnenscheinHD 


Journal Entry 3 by sonnenscheinHD at Eppelheim, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, May 17, 2011

This book has not been rated.

1000 Dank, lese noch mein aktuelles Buch fertig, dann ist dieses dran. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.