corner corner Die Wespenfabrik (The Wasp Factory)

Medium

Die Wespenfabrik (The Wasp Factory)
by Iain Banks | Literature & Fiction
Registered by Wortklauber of Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 25, 2003
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by mari_anna): available


17 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Wortklauber from Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 25, 2003

10 out of 10

Man liebt ihn, man haßt ihn - aber kalt läßt er einen kaum: Iain Banks Roman "Die Wespenfabrik".
Sicher sind "Liebe" und "Haß" unzureichende Vokabeln; "verabscheuen" wäre vielleicht treffender, "fasziniert sein" davon oder "verwirrt", "angeekelt" ... Seht einfach selbst!

Der Roman erzählt die Geschichte von Francis Leslie Couldhame, einem Sechzehnjährigen, der alleine mit seinem Vater auf einer Insel vor der schottischen Küste lebt. Francis ist ein Eigenbrötler ausgeprägtester Natur, der sich eine Welt voller Mythen geschaffen hat. So bestückt er selbst errichtete Totems mit toten Opfertieren oder befragt eine selbstgebaute Maschinerie unter dem Dach als Orakel. Eben jene Wespenfabrik, die Francis, bestückt mit einer Wespe je nach deren Todesart die Zukunft verrät. Außerdem "spielt" Francis gerne Krieg, bastelt Bomben ...
Während dessen kündigt Francis' älterer Bruder, der aus einem Irrenhaus ausgebrochen ist, sein Kommen durch Telefonanrufe an. Diese Telefonate ziehen sich durch das gesamte Buch und bilden einen der Spannungsbögen.
Ein weiterer roter Faden sind die Morde, die Francis begangen hat - angefangen damit hat er bereits als Kind, u. a. zählte ein jüngerer Bruder zu seinen Opfern.

Man liebt es, man haßt es - um bei diesen griffigen Vokabeln zu bleiben - aber man muß durchaus nicht verroht sein, um das Buch zu schätzen. (Im Gegenteil, Francis' abstruse Innenwelt wird viel zu ausführlich dargestellt, um Splatterfans Genugtuung zu verschaffen.) Auch die Morde, die der Ich-Erzähler begeht, sind dergestalt, daß man sich fragt, ob nicht in Wirklichkeit alles nur in der Vorstellung des Francis vorgefallen ist.
Es ist seltsam: Jener Francis L. Couldhame ist kaum ein sympathisches Kerlchen - aber so richtig unsympathisch wird er einem auch nicht! - Mir jedenfalls nicht. Und ich flenne regelmäßig, wenn in dem Disney-Streifen Bambis Mutter von Jägern erlegt wird ;-). Trotzdem habe ich das Buch verschlungen!

Und es lohnt sich, bis zum Ende dabei zu bleiben: Das dürfte nämlich jeden überraschen!

Die Frage bleibt, ist das Buch tatsächlich dem Phantastik-Genre zuzuordnen?
Im "Lexikon der phantastischen Literatur" von Zondergeld und Wiedenstried werden Autor und Roman ausdrücklich genannt (und gelobt).
Jedoch: Es passiert nichts Übernatürliches im Roman. Außergewöhnliches, Widernatürliches, Abstruses, Obskures - aber Übernatürliches ...? Und wenn das der Indikator für phantastische Literatur ist ...?

Trotzdem: RESERVIERT FÜR DIE PHANTASTIK-BOOKBOX.  


Journal Entry 2 by Wortklauber from Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, September 14, 2003

This book has not been rated.

Ist am 13.09.2003 als Bestandteil der PHANTASTIK-BOOKBOX auf Reisen gegangen. Möge es ihr lange erhalten bleiben ;-). 


Journal Entry 3 by winglinguistkriswing from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, December 04, 2003

This book has not been rated.

Aus der PhantastikBox auf den TBR-Stapel! :) 


Journal Entry 4 by winglinguistkriswing from Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 10, 2004

7 out of 10

So! Vor drei Tagen angefangen, und schon bin ich durch -- wie Wortklauber schon angekündigt hatte, kalt lässt einen dieses Buch nicht.
Ich hatte zwar zu Anfang einige Schwierigkeiten, mich auf den Ich-Erzähler einzulassen (zudem einen anfänglich wirklich alles einlädt, ihn für völlig wahnsinnig zu halten), aber spätestens nachdem ich "Zeuge" der arrangierten Unglücksfälle geworden war, durch die er noch vor seinem zehnten Lebensjahr drei Kinder aus der Familie umgebracht hatte ("das war nur eine Phase" ist Franks Statement dazu), wollte ich dringend wissen, was all die rätselhaften Charaktere des Buches umtreibt. Dabei sind die drei Gestalten Frank, Eric und der Vater, wenn auch in sehr unterschiedlichem Umfang behandelt, eigentlich gleich schillernd angelegt.

Fazit: Besonders nach dem ersten Drittel spannende Unterhaltung, meiner laienhaften Meinung nach psychologisch solide fundiert, und auch für wenig hartgesottene Leser durchaus zu verdauen -- die wirklich magenunfreundlichen Szenen beschränken sich auf ein Minimum, der Grusel wird eher anders erzeugt. Und ein besonderes Lob für das Überraschungsende -- man sieht es nicht kommen, aber gleichzeitig wirkt es nicht billig oder unglaubwürdig.

Geht nächstes Wochenende beim RRT an prospero, wird dann BookRing. 


Journal Entry 5 by winglinguistkriswing at Cafe Mezzo Mezzo in Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 17, 2004

This book has not been rated.

Released on Saturday, January 17, 2004 at Cafe Mezzo Mezzo in Essen, Nordrhein-Westfalen Germany.

Reserviert für Prospero... 


Journal Entry 6 by Prospero from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 19, 2004

This book has not been rated.

Ah - Banks... :-) 


Journal Entry 7 by Prospero from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 21, 2004

10 out of 10

Krude, seltsam, abgedreht, schräg - nicht für jeden Leser geeignet ist Banks "Wespenfabrik". Was Banks allerdings schafft ist seinen Helden so zu gestalten, dass er eigentlich nicht fies und ekelhaft erscheint. Wobei die Schlusspointe natürlich dem ganzen Roman noch einen zusätzlichen Touch gibt - nichts für jeden, aber lesenswert.

Okay, nach meinem Aufruf im Forum - das Buch möchte ungern wirklich wild entlassen, weil es halt sehr skurril/schräg/seltsam ist, haben sich mehrere Leute gemeldet, das sieht nach einem Ray aus, da ich mir das Teil ziemlich sicher im Original zulegen werde.
Die Liste sieht bis jetzt so aus:

1. Marielsd
2. Froggy-Frog
3. Mawolf
4. Buchdruck
5. Citrus
6. Eisi
7. Firlefanz
8. Freesie
9. Allataria
10. Starfarer
11. TurtleCR 


Journal Entry 8 by Prospero at Bookray/Bookring - send to a fellow bookcrosser in Köln, Germany -- Controlled Releases on Friday, January 30, 2004

This book has not been rated.

Released on Friday, January 30, 2004 at Bookray/Bookring - send to a fellow bookcrosser in Köln, Germany Controlled Releases.

Die Wespenfabrik macht sich summend auf den Weg - der Postbote wird vor Explosionen bestimmt nicht sicher sein...
 


Journal Entry 9 by Marielsd from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Friday, February 13, 2004

This book has not been rated.

ist angekommen, habe auch schon angefangen, aber es wird wohl noch dauernd! Habt Geduld ;-) 


Journal Entry 10 by Marielsd from Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Sunday, February 15, 2004

This book has not been rated.

Nunja, ich fand es spätestens nach der Kaninchenschlacht einfach nur eklig und abstoßend! Kann ja ganz interessant sein, in ein solch krankes Hirn hineinzuschauen, aber die Tierquälerei kann ich nicht ertragen! Geht weiter an den nächsten! 


Journal Entry 11 by froggy-frog from Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, February 18, 2004

5 out of 10

Ich habe das Buch gerade aus dem Briefkasten befreit und ich werde demnächst einen "Leseversuch" starten.... dann dazu mehr.

07.06.04 *verschämthinterdemBuchdeckelhochguck* eigentlich traue ich mich schon gar nicht mehr einen Eintrag für dieses Buch zu machen, es liegt schon so lange bei mir rum und nun nachdem ich endlich Zeit für dieses Buch gefunden hatte, fand ich es eigentlich nicht sooo prickelnd, eher etwas eklig und grausam. Das Buch macht sich nun endlich (und noch nicht mal ganz gelesen....) auf den Weg zu mawolf und ich entschuldige nochmals bei allen Mitlesern für die lange Wartezeit (ist sonst nicht so meine Art !). 


Journal Entry 12 by calisson from Heidelberg, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 11, 2004

6 out of 10

ein Buch ein Buch
kam heute mit der Post (danke, froggy-frog!)
und nach den bisherigen Kommentaren bin ich sehr gespannt

Update 13.06.2004:

Nach dem Kaninchenmassaker wollte ich eigentlich aussteigen. Nicht dass mir das zu brutal oder zu eklig gewesen wäre, mir war einfach nicht klar, was uns das jetzt sagen soll. Außerdem nervt diese unbeteiligte Erzählweise der Hauptperson Francis. Aber meine Neugier hat mich weiterlesen lassen und ich muss zugeben, dass ich bis zum einigermaßen verblüffenden Ende nicht pausieren wollte. Weitergetrieben hat mich eigentlich nur die Frage, wie eine solche Ansammlung von kranken Hirnen zustande gekommen ist. Und darauf bleibt der Roman eine Antwort schuldig.
So ganz überzeugt hat mich die Wespenfabrik nicht, trotz der paar Stunden Dauerspannung.
Ich bin der schrägen Lektüre ja nicht abgeneigt, aber jetzt muss ich doch im Anschluss mal was ganz anderes lesen. 


Journal Entry 13 by calisson at on Sunday, June 13, 2004

This book has not been rated.

Release planned for Monday, June 14, 2004 at N/A in n/a, n/a Controlled Releases.

ab die post in die schweiz! 


Journal Entry 14 by buchdruck from Wangen-Brüttisellen, Zürich Switzerland on Saturday, June 19, 2004

This book has not been rated.

die wespenfabrik ist bei mir angekommen. na da bin ich doch mal gespannt nach diesen einträgen... 


Journal Entry 15 by buchdruck from Wangen-Brüttisellen, Zürich Switzerland on Wednesday, June 23, 2004

3 out of 10

«Das Leben ist zu kurz um ein schlechtes Buch zu lesen» - eigentlich halte ich mich an diesen Grundsatz. Aber bei Bookringen springe ich manchmal über meinen Schatten und kämpfe mich trotzdem durch.

Die Wespenfabrik reihe ich bei den schlecht geschriebenen Bücher ein, welche mit effekthascherischen Gewaltszenen den Voyeurismus der Leser reizen wollen. Aber schlussendlich sind diese brutalen Beschreibungen nur konstruiert und haben kaum einen Zusammenhang mit der eh schon spärlichen Story. Und im vorliegenden Fall ist die Story absoluter Humbug. 


Journal Entry 16 by buchdruck at on Wednesday, July 07, 2004

This book has not been rated.

Released on Wednesday, July 07, 2004 at Post office in By post, Sent to another BookCrosser Controlled Releases.

geht heute auf den weg zu citrus nach wien. 


Journal Entry 17 by citrus on Monday, July 12, 2004

This book has not been rated.

is heute gemeinsam mit einem stapel bc lesenzeichen angekommen, vielen lieben dank buchdruck... 


Journal Entry 18 by citrus on Tuesday, July 20, 2004

7 out of 10

hmm, krankes buch, echt krank... zuerst fand ichs blöd, weil zuwenig handlung war und es mir so vorkam als würde der autor das buch einfach nur schreiben um mit seiner abartigen phantasie zu prahlen, das ende fand ich dann aber sehr faszinierend es hat mich nur gestört, dass er die morde zu entschuldigen versucht, das war echt lahm... trotzdem sehr interessant...

eisi hat mich gebeten sie auszulassen, wird jetzt an firefanz weitergeschickt. 


Journal Entry 19 by firlefanz from Hückeswagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, September 19, 2004

This book has not been rated.

Danke fürs schicken und Leihen ! Bin gespannt.. 


Journal Entry 20 by firlefanz from Hückeswagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, November 23, 2004

8 out of 10

Hm, ganz schön krank, die Tierquälereien sind so nicht mein Ding. Hab aber trotzdem weitergelesen.Interessant , auf jeden Fall mal was anderes. 


Journal Entry 21 by firlefanz at Postamt Wiehagen in Hückeswagen, Germany -- Controlled Releases on Wednesday, November 24, 2004

This book has not been rated.

Released on Wednesday, November 24, 2004 at about 2:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at Postamt Wiehagen in Hückeswagen, Germany Controlled Releases.

RELEASE NOTES:

Und ab zu Freesie !! Viel Spaß damit ! 


Journal Entry 22 by VMF-445453 on Tuesday, November 30, 2004

7 out of 10

Fängt schon sehr interessant an. Habe erst 2. Kapitel gelesen, aber gestern kam das Buch auch erst an, soviel Zeit hatte ich also auch noch nicht.

So, gestern habe ichs ausgelesen, jetzt ist es in der Post auf dem Weg zu Allataria.
Strange das: Ich fands nicht uninteressant, aber die ganze schon seltsame Geschichte am Schluss mit drei Sätzen über die Psyche des Protagonisten zu begründen fand ich mau. Und warum war der Bruder so? Wegen EINES Erlebnisses? Und der Vater? Na gut. Alles in allem fand ichs auf jeden Fall amüsant. 


Journal Entry 23 by VMF-445453 at Postamt Karstadt/Zeil in Frankfurt am Main, Hessen -- Controlled Releases on Thursday, December 09, 2004

This book has not been rated.

Released on Thursday, December 09, 2004 at about 5:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at Postamt Karstadt/Zeil in Frankfurt am Main, Hessen Controlled Releases.

RELEASE NOTES:

und ab zu Allataria 


Journal Entry 24 by Allataria from Hameln, Niedersachsen Germany on Monday, December 13, 2004

6 out of 10

Heil angekommen. Da bin ich aber wirklich gespannt, wie mir das Buch so zusagt... :-)

Update 20.12.2004: Ohje, der Weihnachtsstreß hat mich gepackt :-( Ich werde das Buch also erst Anfang des Jahres wieder auf Reisen schicken können, ich hoffe, daß das Ok ist.

Update 11.1.2005: So, gelesen. Es war, hm, interessant, allerdings trotz der Auflösung nicht wirklich überzeugend. Frank ist so kalt und distanziert zu seinen Handlungen, und das angeblich schon im Alter von 5 Jahren??? Na, trotzdem war es durchaus gut zu lesen, bis auf diese brutalen Schlatszenen... Danke, Wortklauber, für dieses etwas andere Buch! 


Journal Entry 25 by starfarer2000 from Hamburg, Hamburg Germany on Saturday, January 15, 2005

6 out of 10

Heute bei mir eingetroffen, danke an Prospero für den Aufruf im Forum vor fast einem Jahr (!). Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch.

29.1.05: Tjaaaa, - ein wirklich abstruses Buch! Das Ende ist tatsächlich überraschend, aber richtig warm geworden bin ich mit der Geschichte nicht. Ich habe mir die ganze Zeit beim Lesen überlegt, wie der Autor nur auf eine solche Geschichte gekommen ist?! was nun natürlich neugierig macht auf weitere Bücher des Autors! Mal schaun, was sich da ergibt.
Nun darf das Buch jedenfalls demnächst weiterwandern! 


Journal Entry 26 by TurtleCR from Ludwigsburg, Baden-Württemberg Germany on Sunday, February 06, 2005

This book has not been rated.

Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen. Leider liegen noch zwei andere Ringe derzeit bei mir. Da ich bei diesem Ring ganz hinten auf der Liste stehe, werde ich den anderen beiden Ringen beim Lesen Vorrang geben. Ich hoffe, dass das so ok ist. 


Journal Entry 27 by TurtleCR from Ludwigsburg, Baden-Württemberg Germany on Saturday, March 12, 2005

7 out of 10

Schräg, dunkel, erschreckend, düster und irgendwie seltsam. Vorallem der Schluß. Trotzdem hat mich das Buch irgendwie gefesselt.
Mal schauen, wie das Buch jetzt weiterwandert. Zum in die Wildnis entlassen ist es mir zu skurril. 


Journal Entry 28 by TurtleCR from Ludwigsburg, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, June 08, 2005

This book has not been rated.

Buch ist mit der Taschenbuchbox II auf die Reise gegangen. 


Journal Entry 29 by workingmum from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, July 02, 2005

8 out of 10

Habe dieses Buch aus der Taschenbuchbox II herausgenommen und in mein "TBR"-Buchregal gestellt.


Inzwischen habe ich es gelesen und entgegen meiner VorrednerInnen muß ich sagen: Mich hat das Buch gefesselt! Natürlich fand ich auch einige Szenen furchtbar, am schlimmsten war für mich die Szene am Strand mit seinem 4-jährigen Bruder. DAS war für mich als Mutter zweier Söhne ganz entsetzlich und mir war richtig flau im Magen.
Das ist wieder so ein Buch, dass man nicht nach seinem Aussehen und Titel beurteilen soll, ohne Bookcrossing hätte ich es sicherlich nie gelesen!

 


Journal Entry 30 by workingmum at Schlesinger (OBCZ) in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, February 12, 2008

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (2/12/2008 UTC) at Schlesinger (OBCZ) in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

kommt mit zum Meetup! 


Journal Entry 31 by wingDani75wing from Rudersberg, Baden-Württemberg Germany on Thursday, November 13, 2008

This book has not been rated.

Aus dem Regal im Schlesinger mitgenommen. 


Journal Entry 32 by wingDani75wing from Rudersberg, Baden-Württemberg Germany on Friday, December 19, 2008

10 out of 10

Ich erinnere mich das Buch schon vor Jahren mal gelesen zu haben und damals fand ich es schon gruselig. Beim erneuten lesen jetzt war es noch genauso spannend, irgendwie krank und ekelig und obwohl ich das überraschende Ende schon kannte, hat mich das Lesen nicht gelangweilt. 


Journal Entry 33 by wingDani75wing at Caffe Letterario OBCZ in Regensburg, Bayern Germany on Friday, December 19, 2008

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (12/20/2008 UTC) at Caffe Letterario OBCZ in Regensburg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Kommt mit zum Treffen! 


Journal Entry 34 by petramaria from Essing, Bayern Germany on Saturday, December 20, 2008

This book has not been rated.

Das Buch landete nach dem Regensburg Meetup bei mir und wartet darauf gelesen zu werden 


Journal Entry 35 by petramaria at Essing, Bayern Germany on Friday, June 04, 2010

8 out of 10

Ich habe das Ende des Buches bereits gekannt weil ich ihn in der Sekundärliteratur zu: "der Junge der als Mädchen aufwuchs" gefunden habe. Das hat mir doch einiges an Spannung genommen. Nichtsdestotrotz ist es ein spannendes Buch für Leute mit hohem Ekelfaktor.
Das Ende fand ich etwas vorgezogen, weil es für mich gar nichts erklärte. Kein Motiv des Vater ( außer der Wissenschaft), keine Erklärung warum der Bruder so austickte. Der hätte mich mehr interessiert.
Ansonsten gut geschrieben, bisweilen auch richtig gruselig.
Darf im Wartekörbchen des Campingplatzes am Marktler Badesee auf neue Freunde warten.  


Journal Entry 36 by petramaria at Campingplatz am Marktler Badesee in Marktl, Bayern Germany on Friday, June 04, 2010

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (6/4/2010 UTC) at Campingplatz am Marktler Badesee in Marktl, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Wir hatten sehr entspannende Tage auf diesem wirklich schönen Campingplatz. Im Aufenthaltsraum stand eine Kiste mit der Bitte, dort gelesene ZEitschriften für die nächsten Urlauber zu hinterlassen. Ich konnte nicht widerstehen, meine Urlaubslektüren dort zu hinterlassen.
Gute Reise liebes Buch
Liebe/r Finderin/Finder,
wenn wir Bookcrosser Bücher freilassen, dann tun wir das, um anderen eine Freude zu machen! Aber auch, um unser Hobby, das Bookcrossing, bekannter zu machen.
Das Allerschönste am Bookcrossing ist, wenn eine Finderin/ein Finder einen Eintrag zu dem Buch macht: Wo das Buch gefunden wurde, wie es der Leserin/dem Leser gefiel und wie die Reise des Buches jetzt weitergeht.

Wir freuen uns dann sehr und erzählen uns gegenseitig von besonders schönen oder lustigen Einträgen.

Die Finderin/der Finder kann dabei völlig anonym bleiben!!

Aber wir freuen uns auch über jede/n die/der sich bei Bookcrossing anmeldet!!
Es gibt auch einen Stammtisch in Ihrer Nähe, bitte im Forum schauen 


Journal Entry 37 by mari_anna at Marktl, Bayern Germany on Saturday, July 21, 2012

7 out of 10

Meine erste BookCrossing-Bekanntschaft ;-) Über ein Jahr hat es wohl auf dem wiklich wundervollen, glüchklicherweise zufällig entdeckten, Campingplatz auf mich gewartet. Mich hat die "Wespenfabrik" aufgrund der sich durchziehenden Ambiguität begeistert. Auf der einen Seite diese verrückte Grausamkeit, auf der anderen Seite ein meiner Meinung nach gelungener Ich-Erzähler, der jene Verrückheit und all die damit verbundenen Grausamkeiten verständlich macht und bei mir in einer beinahe-Sympathie für die Protagonisten endeten. Und das Ende.... ich habe fast so etwas geahnt, aber dass es dann doch so geballt kommt... Gut!!!! Und ich bin froh, auf BookCrossing gestoßen zu sein ;-)) 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.