corner corner Am besten gefiel mir ihr Mund.

Medium

Am besten gefiel mir ihr Mund.
by NADIA FUSINI | Literature & Fiction
Registered by claufi of Würzburg, Bayern Germany on 12/3/2010
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by SaSch): to be read


3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by claufi from Würzburg, Bayern Germany on Friday, December 03, 2010

This book has not been rated.

Was treibt ein junges Mädchen in die Magersucht?

Dieses Buch steht schon seit Jahren bei mir ungelesen im Regal. Jetzt habe ich es registriert und es kommt in die Box der ungelesenen Bücher.

Vielleicht bereitet das Buch jemand anderem Freude.
 


Journal Entry 2 by claufi at Steglitz, Berlin Germany on Friday, December 03, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (12/3/2010 UTC) at Steglitz, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Freilassinfo:
reist weiter in der Box der ungelesenen Bücher.

Gute Reise liebes Buch
 


Journal Entry 3 by wingBooklover-IGBwing at Sankt Ingbert, Saarland Germany on Thursday, December 23, 2010

This book has not been rated.

Ich selber bin zwar nicht von dieser Krankheit betroffen, kenne aber eine Betroffene und kann deshalb Interesse für das Buch aufbringen.  


Journal Entry 4 by wingBooklover-IGBwing at Sankt Ingbert, Saarland Germany on Wednesday, June 08, 2011

7 out of 10

Nadia Fusini schreibt über ihre Entwicklung vom Kind zur jungen Frau und dies in einer wunderbar poetischen Sprache, die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Man sieht förmlich das kleine Mädchen vor sich.

Sie steht zwischen ihren Eltern, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Ihren Vater erlebt sie als sehr liebevoll, gutmütig und herzlich. Ihre Mutter beschreibt sie als hart und kalt. Diese beiden Pole sind für das Kind nur schwer zu verstehen und sie klammert sich mit einer inbrünstigen Liebe an ihren Vater. Doch eines Tages will der Vater das (teilweise zu enge) Verhältnis zur Tochter lockern. Da beschließt sie, nichts mehr zu essen, um nicht groß zu werden.

Schon in den Erzählungen aus der Kindheit schimmern depressive Züge durch, die sich in der Pubertät verschlimmern. Für mich war es erschreckend, dass ein Teenager solch negative Gedanken hegt und sich den Tod förmlich herbeisehnt. In dieser Zeit ist ihre Magersucht nicht einem fixen Schönheitsideal geschuldet, sondern der Idee, sich auflösen zu wollen.

Alles in allem hat mich das Buch tief berührt.  


Journal Entry 5 by wingBooklover-IGBwing at Saarbrücken, Meet-up -- Controlled Releases on Friday, June 24, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (6/25/2011 UTC) at Saarbrücken, Meet-up -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch begleitet mich morgen zum Meet-up. 


Journal Entry 6 by SaSch at Saarbrücken, Saarland Germany on Monday, June 27, 2011

This book has not been rated.

Am Wochende vom Meet-up mitgenommen. Von der Thematik her sehr interessant, deshalb bin ich auf dieses Buch wirklich gespannt. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.