corner corner Gut gegen Nordwind: Roman

Medium

Gut gegen Nordwind: Roman
by Daniel Glattauer | Literature & Fiction
Registered by Elli94 of Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on 11/1/2010
Average 10 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Elli94): permanent collection


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by Elli94 from Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Monday, November 01, 2010

This book has not been rated.

Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja? 


Journal Entry 2 by Elli94 at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Thursday, December 01, 2011

10 out of 10

Ich werde es im November im Rahmen der Assoziationschallenge lesen und zwar zu den Oberbegriffen Verwertung" und "Wegelagerer"
Verwertung: Erinert mich an (innere) Werte und gut zählt für mich auch dazu.
Wegelagerer: Sie sind Räuber, gehören zu den Bösen, sind somit Gegner und gegen etwas.

Eigene Meinung:

Letztes Jahr um diese Zeit habe ich den Band 2 gelesen (Alle sieben Wellen) und fand ihn so großartig, dass ich mir dachte, dass Band 1 auch hermüsse. Doch zum Lesen bin ich erst jetzt gekommen, als ich in meinem Bett lag und auf irgendetwas romantisches, aber doch tiefsinniges Lust hatte. Auf etwas besonderes und ich griff nicht daneben! Daniel Glattauer hat mich auch diesmal nicht enttäuscht, er hat mich mit der Geschichte von Emmi Rothner und Leo Leike wieder einmal verzaubert.

Emmi will endlich das "Like"-Abo abbestellen, aber schreibt unabsichtlich immer an Leo Leike, der schon etwas genervt davon ist. Als sie dann auch noch eine Massenmail für Weihanchten und Silvester verschickt ist Leo vollkommen genervt, denn er steckt gerade in gewaltigen Liebesproblemen. Doch die zwei beginnen immer mehr miteinander zu schreiben. Am Anfang eher unbeachsichtigt, doch dann wird ihre Begierde immer größer und sie können nicht aufhören sich zu schreiben. Sie brauchen sich, sie sind süchtig nacheinander.
Emmi will ihrem Familienalltag entkommen, dem Mann Bernhard und seinen zwei Kindern und Leo will seine Ex-Beziehung vergessen. Emmi und Leo haben soetwas wie eine virutelle Affärre, doch sie wollen es ausbauen, sie wollen sich auch im realen Leben treffen. Aber irgendwie will das nicht so ganz klappen.

Komisch fand ich, dass sie wissen wo sie wohnen, ohne es je in den Mails angesprochen zu haben. Doch das ist der einzige Fehler, den ich finden konnte, ansonsten habe ich das Buch verschlungen!

Es zeigt auch wie schnell sich Menschen in der heutigen Gesellschaft verlieben können und wie wenig es dazu benötigt. Man brauch nicht einmal mehr ein reales Leben dafür.

Das Ende fand ich vom dem Buch am Besten. Zwar war ich sehr traurig darüber, dass es zu Ende war, aber es war am berührendsten. Ein Ende, mit dem man nicht rechnet und das einen genauso schockt wie die Person, die es am eigenen Leibe erfahren muss. Man trauert mit der Person mit, fühlt mit ihr mit und spürt, wie auf einen Schlag, durch nur wenige Worte, ihre gesamte Welt zerbricht.

Die Romanze von Emmi und Leo zählt für mich zu einer der besten, die ich je gelesen habe. Die zwei sind wie füreinander geschaffen, sie müssen nur mehr zueinander finden - für immer!

Es gibt keine anderen Menschen um uns herum. Wir wohnen nirgendwo, wir haben kein Alter. Wir haben keine Gesichter. Wir unterscheiden nicht zwischen Tag und Nacht. Wir leben in keiner Zeit. Wir haben nur unsere beiden Bildschirme, jeder streng und geheim für sich, und wir haben ein gemeinsames Hobby: Wir interessieren uns für eine jeweils völlig fremde Person.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.