corner corner Sargassomeer

Medium

Sargassomeer
by Jean Rhys | Literature & Fiction
Registered by hummelmotte of Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on 9/15/2010
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by RoseOfDarkness): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

5 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 15, 2010

This book has not been rated.

"Antoinette Cosway wächst als Halbwaise auf in einem Herrenhaus auf Jamaika, in einer verwilderten und verwunschenen Umgebung, die sie liebt und zugleich fürchtet. Vernachlässigt von ihrer schönen jungen Mutter, wird sie von einer schwarzen Kinderfrau betreut, von der es heisst, sie sei eine Voodoo-Zauberin. Antoinette lebt in einer vieldeutigen Zwischenwelt: Da sind die schwarzen Dienstboten, ihre Lieder, ihre Geschichten von Zombies und ihre seltsamen Riten, und da sind die weißen Herren mit ihren nicht weniger merkwürdigen Ritualen, den Festen, den Ausritten, den Picknicks im Mondschein. Und über allem die betörende, bedrohliche tropische Natur. Die Cosways sind aus der Insel-Gesellschaft ausgestoßen, von den Schwarzen als ehemalige Sklavenhalter verhasst, von den Weißen als Verarmte verachtet. Als der Hass der Schwarzen sich entlädt und das Haus in Flammen aufgeht, wird Antoinettes Mutter wahnsinnig. Antoinette wird mit einem jungen Engländer verheiratet, und in dieser Beziehung, die von Angst, bösen Erinnerungen und dem Wahnsinn der Mutter überschattet ist, erfüllt sich ihr Schicksal."

Die Autorin
"Jean Rhys wurde als Tochter eines walisischen Arztes und einer Kreolin auf der kleinen westindischen Insel Dominica geboren. Besuch der königlichen Schauspielschule in London, danach Arbeit als Revuegirl, Serviererin, Mannequin. [...] Erst der Roman >Sargassomeer<, 1966 veröffentlicht, brachte ihr über Nacht Ruhm, Ehrungen und Geld. Jean Rhys starb am 15. Mai 1979." 


Journal Entry 2 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, January 15, 2011

This book has not been rated.

Das Buch ist gut angekommen. Vielen Dank! Hab auch schon angefangen zu lesen ... 


Journal Entry 3 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, January 23, 2011

8 out of 10

Der Klappentext vergißt zu erwähnen, daß hier die Geschichte von Bertha Mason aus "Jane Eyre" erzählt wird. Aber auch ohne diese Information ist es ein tolles Buch.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (1. Buch für Dominica).

Das Buch ist Teil meiner "Vom Mount Everest zum Brocken"-Challenge (3. Buch für Januar 2011 - "Sargassomeer" im Titel). 


Journal Entry 4 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, January 23, 2011

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (1/23/2011 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich mit meiner BookBox Spotlight: Lateinamerika & Karibik I auf die Reise. 


Journal Entry 5 by Elli94 at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Tuesday, May 03, 2011

4 out of 10

Das ist das letzte Buch aus der Box, das ich noch lesen mag, bevor die Box weiterreisen kann. Das Cover hat es zum letzten gemacht, denn das spricht mich nicht wirklich an. Hätte ich den Buchrücken nicht durchgelesen und ein wenig hineingelesen, dann hätte ich es wahrscheinlich komplett weggelegt. Jedoch sind die ersten Seiten, die ich gelesen habe, gar nicht mal so schlecht! Hier trifft der Spruch: "Man soll nicht immer nach dem Äußeren gehen!" zu. Edith nach Beendigung des Buches: Vielleicht schadet es doch nicht, ab und an auf die erste Reaktion bezüglich des Covers zu achten.

Ich werde es im Mai im Rahmen der Assoziationschallenge lesen und zwar zu dem Oberbegriff "Internat".
Internat: Den Titel habe ich nie richtig gelesen und habe immer "Sommer" am Schluß gelesen. Für mich ergab der Titel zwar keinen Sinn, aber ich las es als "SargaSOMMER". Meine Assoziation zu Internat war der Sommer, weil man Sommerferien hat und die meisten Schüler über in der Zeit Zuhause sind. Jedoch kam ich während des Lesens, nachdem ich die Assoziation gemacht hatte, drauf, dass es SARGASSOMEER heißt und nicht Sargasommer, wie ich angenommen hatte.Und außerdem erinnert mich das an die Kinder/Jugendserie "Schloß Einstein" (Die Serie spielt in einem Internat). Nach den Sommerferien hat immer eine neue Staffel angefangen.

Meine Meinung:
Das Buch ist in drei Teilen geschrieben.

Teil 1 handelt über Antoinettes Kindheit, über das Leben mit ihrer Mutter, über ihren Wohnort, wo sie gehasst ist, weil sie weiße ist und weil ihre Verwandten Sklavenhandel betrieben hatten. Antoinettes Mutter heiratet einen neuen Mann und will fliehen, jedoch spricht er gegenteilig und behauptet alles sei halb so schlimm. Dann wird die Familie durch einen verherrenden Schicksalsschlag voneinander getrennt und Antoinette kommt ins Kloster.
In diesem Teil spürt man deutlich den Rassismus durch alle Seiten kriechen und man spürt die Angst der Mutter sowie von Antoinette.

Teil 2 wird von Antoinettes Ehemann erzählt, der ursprünglich in England geboren ist und dann mit Anoinette zurück in ihre Heimatsstadt zieht, zurück zu dem Ort wo Rassismus kein Fremdwort für sie ist. Auch sie versucht, wie schon ihre Mutter, flüchten zu wollen, samt ihrem Mann.
Ein Teil wird auch von Antoinette selbst erzählt, besonders der Teil wo sie sich mit ihrem ehemaligen Kindermädchen verbündet.

Teil 3 umfasst ungefähr 10 Seiten und erzählt wird er von Antoinette, wie sie endlich in England ist.

Am Anfang gefiel mir das Buch recht gut, es hatte für mich noch eine Handlung alles war schön struktiriert, die Sprache war auch sehr schön gewählt. Doch am Ende des zweiten Teiles wurde mir alles zu wirr und die Handlung war für mich nicht mehr klar erkennbar. Alles geriet durcheinder und es glich einem großen Chaos. Die letzten Seiten wurden für mich immer anstrengender, ich überflog sie nur mehr. Sogar noch vor Teil 3 war ich kurz davor das Buch abzubrechen. Für mich war das Buch leider enttäuschend.

Ich blickte sie an, und ich sah ihr Gesicht einfallen, als sie zu weinen anfing. Wir starrten einander an. Blut auf meinem Gesicht, Tränen auf ihrem. Es war, als sähe ich mich selbst. Wie in einem Spiegel.
 


Journal Entry 6 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Monday, September 16, 2013

This book has not been rated.

Oh. Ich habe keinen Eintrag gemacht, ich bitte vielmals um Entschhuldigung....
Keine Ahnung, woher das Buch kam, evtl. aus der Box?

Es darf jetzt weiterreisen, mein reales Regal ist hoffnungslos überfüllt, und zu diesem Buch komme ich in nächster Zeit sicher nicht, obwohl das Herkunftsland der Autorin so "selten" ist. 


Journal Entry 7 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Monday, September 16, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (9/17/2013 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wunschlisten- Buch für RoseOfDarkness! 


Journal Entry 8 by wingRoseOfDarknesswing at Baruth/Mark, Brandenburg Germany on Wednesday, September 18, 2013

This book has not been rated.

"1001 Bücher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist"

 


Journal Entry 9 by wingRoseOfDarknesswing at Baruth/Mark, Brandenburg Germany on Thursday, November 28, 2013

8 out of 10

"Sargassomeer" liest sich schnell; ich habe es innerhalb eines Tages schier verschlungen. Jean Rhys Sprache hat einen Rhythmus, einen Mythos fast, der einen durch die Seiten jagt. Die Ebenen des Buches sind erstaunlich vielseitig. Es lässt sich wie eine klassische Liebesgeschichte lesen, wie eine Biographie der Sehnsucht, und doch ist es auch wie ein Alptraum, aus dem man nicht erwachen kann.  


Journal Entry 10 by wingRoseOfDarknesswing at per Post an einen anderen Bookcrosser (Baruth/Mark) in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany on Wednesday, December 04, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (12/4/2013 UTC) at per Post an einen anderen Bookcrosser (Baruth/Mark) in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Jetzt startet - oder wird die Reise des Buches fortgesetzt. Ich hoffe das es bald einen neuen Leser findet.

Hinterlasse doch bitte eine Nachricht wo Du das Buch gefunden hast und wo Du es wieder
auf die Reise schicken möchtest.



"Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht."
Eduard Engel 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.