corner corner Tochter des Vulkans: Roman

Medium

Tochter des Vulkans: Roman
by Gioconda Belli | Literature & Fiction
Registered by Elli94 of Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on 9/12/2010
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Urla): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Elli94 from Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Sunday, January 23, 2011

This book has not been rated.

Durch tragische Umstände ist das kleine Zigeunermädchen Sofía in Dariá einst ihren Eltern verlorengegangen. Seitdem lebt sie im Haus des kinderlosen reichen Kaffeepflanzers Don Ramón, wo sie zu einer starken, eigenwilligen Frau heranwächst. So wundert es denn nicht, daß die schöne Sofia sich in ihrer Ehe mit dem patriarchalischen René buchstäblich eingesperrt fühlt, versteht er es doch, sie von jeglichem Kontakt mit der Außenwelt abzuschneiden.

Aber die rebellische Frau weiß sich zu wehren. Ihr Wunschkind wird sie eines Tages bekommen, aber bestimmt nicht von diesem Mann! Und das Schicksal meint es gut mit ihr, denn nach dem plötzlichen Tod ihres Ziehvaters erbt sie die Hacienda und erreicht die Scheidung von René. Finanziell endlich unabhängig, kann sie ihr Leben nun selbst in die Hand zu nehmen. Und was tut sie als erstes? Sie hält nach dem passenden Vater für ihr Kind Ausschau ...

Ich werde es im Februar im Rahmen der Assozinationschallenge lesen und zwar zu den Oberbegriffen "China" und "Delfin".
China: In China gibt es die Kinderregelung. Da eine Überbevolkerung vorliegt, versucht man sie zu reduzieren und jede Familie darf nur ein Kind bekommen. Jedoch ist es eine Tochter erhalten manche Familien die Erlaubnis ein weiteres Kind zu bekommen, in der Hoffnung, dass es ein Junge wird und sie somit einen Nachfolger für ihre Familie bekommen.
Delfin: Wenn ich an einen ganz bestimmten Delfin denke, kommt mir Flipper in den Sinn. Die Fernsehzeichentrickserie sah ich manchmal als Kind und ich weiß, dass Flipper zu seinen Freunden (die immer in Badekleidung gesteckt und bemalt waren) auf eine Insel schwamm und auf dieser Insel gab es einen Vulkan. Zumindest hab ich einen Vulkan in Erinnerung ...

Wird im Rahmen der Bergabbauchallenge gelesen! Feb. '11 - Thema: Bücher aus anderen Kulturen.

Zählt für die 1 Jahr = 1 Land Challenge. 1. Buch für Nicaragua.

Eigene Meinung:
Der Anfang beginnt mit einer Geschichte eines Kindes, das ausgesetzt wird. Meine Verwirrung war groß. So hieß es am Rückentext, dass Sophia ein Kind will und man steht im Glauben, dass sie es erst im Laufe des Buches bekommt. Doch als ich den Anfang las, dachte ich, sie hätte das Kind bereits, ohne zu wissen, dass sie das Kind ist. Das hat mich am Anfang extrem rausgeschmissen und ich tat mir schwer den Einsteig zu finden. Doch irgendwann ging es dann wieder besser.
Ein wenig hat mir im Buch das Persönliche gefehlt, das Emotionale. Vorallem waren mir die direkten Reden zu gleich. Kein Stil, keine Persönlichkeit. Klang alles gleich.
Ein wenig tat ich mir schwer die Bedeutung einzureihen. Wollte die Autorin ein Klischee aus der Welt tischen oder wollte sie klischeehaft schreiben? Denn Sophia ist eine Zigeunerin, wie man sie sich vorstellt: Sprich klischeehaft. Aber teilweise wirkt es wiederum so, als wolle die Autorin Vorurteile aus der Welt schaffen. Nur warum machte sie dann Sophia so "typisch zigeneuerhaft"?
Fazit: Es war ganz nett zu lesen, aber nichts, was mir wirklich lange in Erinnerung bleiben wird, denke ich.  


Journal Entry 2 by Elli94 at Wien Bezirk 07 - Neubau, Wien Austria on Monday, March 28, 2011

This book has not been rated.

Kommt in die "Spotlightbox Lateinamerika". 


Journal Entry 3 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Sunday, May 15, 2011

This book has not been rated.

Liegt schon auf meinen Lateinamerikaregel, darf deshalb weiterreisen. 


Journal Entry 4 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, August 03, 2011

6 out of 10

Ist mit meiner BookBox Spotlight: Lateinamerika & Karibik I bei mir angekommen.

Das Buch kenne ich schon und es war nicht so meins. Blöde Hauptfigur, Präsensform und dann auch noch dieser völlig unrealistische Schluß. Nur die drei Hexer waren gut, vor allem Samuel.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (1. Buch für Nicaragua). 


Journal Entry 5 by Urla at Toom Parkplatz in Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, August 26, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (8/27/2011 UTC) at Toom Parkplatz in Diez, Rheinland-Pfalz Germany

WILD RELEASE NOTES:

Viel Spaß mit dem Buch! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.