corner corner Orangen für den Sohn von Alexander Levi.

Medium

Orangen für den Sohn von Alexander Levi.
by Nella Bielski | Literature & Fiction
Registered by myamar of Berlin, Berlin Germany on 9/10/2010
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by unknown-user): available


5 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by myamar from Berlin, Berlin Germany on Friday, September 10, 2010

This book has not been rated.

Ein Roman über Abschied und Erinnern. Eine Frau besucht ihre sterbende Mutter und zieht Bilanz ihres eigene Lebens.
Ein Geschenk für Bookcrossing 


Journal Entry 2 by wingJurindewing at Hennigsdorf, Brandenburg Germany on Friday, September 10, 2010

This book has not been rated.

Das Buch wollte niemand so recht haben, daher ist es bei mir gelandet und ich werde es weiterreisen lassen.

Edith 22.10.2010: Ich habe das Buch zum deutschlandweiten Bookcrossingtreffen "ruhrcrossing2010" mitgenommen und dort auf dem Büchertisch freigelassen.
 


Journal Entry 3 by lady-liberty at Coburg, Bayern Germany on Sunday, October 24, 2010

8 out of 10

Ein Mitbringsel von ruhrcrossing2010.
Dieses Buch habe ich vom Büchertisch im Unperfekthaus in Essen genommen, weil es so interessant aussah und weil der Rückentext sehr vielversprechend klang. Gelesen wurde es dann ganz schnell, denn mein Heimweg erstreckte sich doch über fast sechs Stunden und da schafft man einiges, vor allem, wenn man mit der Bahn fährt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, wenngleich der Titel schwer nachzuvollziehen ist und nicht unbedingt wegweisend für den Inhalt ist. Andererseits charakterisiert er einen Nebenschauplatz, der wiederum bezeichnend für den gesamten Handlungsverlauf sein dürfte. Wichtiger als der Titel ist allerdings der Inhalt und da kam die Problematik der nach-kommunistischen Lebensweise in Russland deutlich zum Tragen, ohne dass falsche Rücksichten genommen wurden. Mitunter sprangen die Gedanken ein bisschen stark hin und her, was dazu führte, dass ich Absätze doppelt lesen musste, aber auch das ist eher eine Herausforderung an die Aufmerksamkeit, als dass man es der Autorin anlasten könnte.

Ein interessantes, menschliches und politisches Buch, das ich durchaus weiterempfehlen kann. Nebenbei ist es mein fünftes und damit letztes Buch für Russland bei der 1-Jahr-1-Land-Challenge!  


Journal Entry 4 by lady-liberty at Coburg, Bayern Germany on Thursday, February 03, 2011

This book has not been rated.

Reist mit der Europa-Box weiter zu Amandil. Viel Freude damit! 


Journal Entry 5 by Amandil at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, February 17, 2011

This book has not been rated.

Und, Box wieder gut zuhause angekommen, vielen lieben Dank. Rußland habe ich schon abgeschlossen, werde das Buch auch mal an unknown-user anbieten..
 


Journal Entry 6 by unknown-user at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, February 24, 2011

7 out of 10

Auch ich habe Russland so gut wie abgeschlossen, es wartet noch das ein oder andere Buch eines russischen Autors im Regal. Insofern werde ich das Buch voraussichtlich in der nächsten Zeit freilassen, es sei denn, jemand interessiert sich im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Challenge dafür.

30.12.11
Falsch gedacht! Offenbar habe ich alle BC-Bücher mit russischen Autoren in letzter Zeit durchgewunken in der festen Überzeugung, noch jede Menge im Regal stehen zu haben, was aber nicht so war.
Also habe ich dieses Buch nun zwischen den Feiertagen gelesen und fand es gut. Nicht überragend gut. Es beschäftigt sich mit Trennungen auf Raten - vor einiger Zeit hat sich Liola von ihrem Mann Paul getrennt, indem sie ihn vor die Tür setzte, doch der kommt häufig wieder und bringt es nicht recht über sich, einen klaren Schlussstrich zu ziehen. Außerdem liegt ihre Mutter im Sterben. Sie hat Krebs, das bereits seit Jahren und schon lange geht Liola davon aus, sie bald zu verlieren. Nun sitzt sie an ihrem Sterbebett und denkt über ihre Vergangenheit nach.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.