corner corner Die Welle: Bericht über einen Unterrichtsversuch, der zu weit ging

Medium

Die Welle: Bericht über einen Unterrichtsversuch, der zu weit ging
by Morton Rhue | Children's Books
Registered by Goldoni of Regensburg, Bayern Germany on Tuesday, July 13, 2010
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by OBCZ-Vitus): travelling


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Tuesday, July 13, 2010

9 out of 10

Wäre "Die Welle" ein Roman, man könnte den Inhalt des Buchs kaum glauben. Aber so (oder doch zumindest ähnlich) ist es wirklich passiert, in der Klasse des Lehrers Ron Jones in den USA - einer Klasse an einer Schule also, die sich so weit weg wähnte vom deutschen Nazi-Terror, und die dann doch auf schmerzliche Weise am eigenen Leib erfahren musste, dass die Regeln des Faschismus auch heute noch funktionieren und dass es jeden treffen kann.
In "Die Welle" beginnt alles mit einem Film über den Holocaust. Der junge Lehrer Ben Ross zeigt den Schülern der Gordon High School Bilder von ausgermergelten Juden im Konzentrationslager. Alle sind angewidert und entsetzt, aber eine Gruppe um Laurie Saunders von der Schülerzeitung "Die Ente" kann und will nicht glauben, dass Menschen zu derlei Grausamkeiten überhaupt fähig sind. Um sie und andere zu überzeugen, startet Ross ein Experiment, das auf fast unbemerkte Art und Weise Methoden der Diktatur installiert. Und plötzlich zerfällt der Klassenverbund in Opfer und Täter - bis die Situation auf schreckliche Weise eskaliert.

Inzwischen gehört "Die Welle" des 55-jährigen Autors Morton Rhue (Ich knall euch ab!, Asphalt Tribe) zum Kanon auch an deutschen Schulen. Und das ist gut so. Denn das Buch räumt mit dem weit verbreiteten Vorurteil auf, dass der Nationalsozialismus ein historisches Phänomen war, das nicht wiederkommen kann. "Wie kann man Millionen von Menschen abschlachten, ohne dass jemand etwas davon weiß?" Auch wenn "Die Welle" Fragen wie diese nicht beantworten kann, so wirft der Roman sie doch auf. Umso wichtiger ist seine Lektüre.
(amazon.de)

Das Buch hat mir gut gefallen. Ich kannte es vorher nicht und habe es jetzt zum erstenmal gelesen. Am Anfang dachte ich: Typisch amerikanisch, die sehen in allen Deutschen Nazis...
Aber das ist natürlich vom Autor so beabsichtigt, um mit Vorurteilen aufzuräumen. Erschreckend, dass sich die Geschichte jederzeit und in jedem Land wiederholen könnte!
 


Journal Entry 2 by Goldoni at OBCZ-Vitus in Regensburg, Bayern Germany on Tuesday, July 13, 2010

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (7/13/2010 UTC) at OBCZ-Vitus in Regensburg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Geht mit zum BC-Frühstück, um das OBCZ-Regal wieder aufzufüllen.
 


Journal Entry 3 by wingOBCZ-Vituswing at Regensburg, Bayern Germany on Thursday, July 15, 2010

This book has not been rated.

Steht hier im Regal und wartet auf neue Leser.
 


Journal Entry 4 by wingOBCZ-Vituswing at Regensburg, Bayern Germany on Saturday, October 02, 2010

This book has not been rated.

Das Buch hat wohl einen Leser gefunden. Es steht jedenfalls nicht mehr im Regal. 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.