corner corner Das Theaterstück von Norvik

Medium

Das Theaterstück von Norvik
by Marc Graas | Literature & Fiction
Registered by Finnchen of Luxembourg, Kanton Luxemburg Luxembourg on 5/29/2010
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by merkur007): to be read


7 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Finnchen from Luxembourg, Kanton Luxemburg Luxembourg on Saturday, May 29, 2010

8 out of 10

Klappentext:
"Bedenken Sie: 37 Jahre dasselbe Stück, ein banales Bauerndrama, amateurhaft gespielt, und von dem nicht einmal ein Skript aufzutreiben ist. Weshalb wechseln die nicht, wie jede andere Theatertruppe auch, jedes Jahr das Thema, warum gibt es immer noch Zuschauer, die sich diese ewige Wiederholung anschauen? Und jedes Jahr ausverkaufte Ränge! Es geht gegen jede Regel der Psychologie. Und dann die Gewaltausbrüche nach jeder Aufführung, im Dorf, unter den Zuschauern ... Was ist da los?"

Da hatte ich mir doch, aufgrund des Klappentextes und der Herkunft des Autors (Luxemburg), eine Geschichte erwartet, die irgendwo im Ösling (luxemburgischer Teil der Ardennen) spielt, Bauerntheater gibt's hier im Ländchen ja schliesslich in jedem zweiten Dorf.

Denkste!

Die Geschiche spielt in einem nicht genau benannten Land irgendwo im hohen Norden. Torre, ein Kulturanthropologe, der eigentlich Torriani heisst (benannt nach Vico Torriani!), versucht seine letzte Chance auf eine Habilitation an der Universität zu nutzen, indem er ein Phänomen untersuchen soll: warum in aller Welt wird in Norvik, einem abgelegenen Ort/Städtchen seit 37 Jahren immer das gleiche Theaterstück gespielt? Und warum kommt es im Anschluss an dieses Theaterstück regelmässig zum Ausbruch von Gewalt?

Torre fährt also nach Norvik, mit gemischten Gefühlen, denn, wie der Zufall es so will, ist Norvik die Heimatstadt seiner verstorbenen Mutter. Auch Torre selbst hat als Kind dort seine Tante besucht, allerdings liegt das mittlerweile 25 Jahre zurück.

Im Buch gibt es immer wieder Rückblenden 40 Jahre zurück, in die Zeit, als man begann von Walfangverboten zu reden. Zwei Familien herrschten damals in Norvik, die Walfänger und die Bootsbauer. Sven Frederiksen, der brillante Spross der Walfängerfamilie, ist der jüngste Kapitän, der je ein Schiff kommandiert hat. Er ist verheiratet mit Charlotte, der Tochter von Arne Gudmunson, dem Schiffsbauer. Nach der letzten Walfangsaison ist Sven jedoch einfach zu Hause geblieben und sein Verhalten wird immer seltsamer, auffälliger.
Es gibt da auch noch ein junges Dienstmädchen im Hause Frederiksen, das eigentlich, wie sich später herausstellen wird, eine Schlüsselrolle in der ganzen Geschichte spielt.

Torre versucht herauszufinden was sich damals vor 40 Jahren abgespielt hat, denn der Hass, die Gewalt, die von dem Theaterstück ausstrahlt, scheint seinen Ursprung in den Vorkommnissen von vor 40 Jahren zu haben. Mehr und mehr rühren die damaligen Ereignisse auch an Torres Leben, immer stärker wird er selbst in den Strudel hineingezogen ...

Ein überraschendes und spannendes Buch!

---

Ein Buch das es verdient auch über die Grenzen Luxemburgs hinaus bekannt zu werden. Deshalb reist es demnächst als Ring/Ray weiter.
1. urla
2. holle77
3. Isfet
4. Amandil
5. Aldawen
6. Merkur007 <--- hier ist das Buch jetzt

Zurück an mich.
 


Journal Entry 2 by Finnchen at to another Bookcrosser, -- By post or by hand/ in person -- Luxembourg on Wednesday, March 30, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (3/30/2011 UTC) at to another Bookcrosser, -- By post or by hand/ in person -- Luxembourg

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg nach Deutschland. Viel Spass beim Lesen! 


Journal Entry 3 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, April 01, 2011

This book has not been rated.

Gut angekommen, danke! 


Journal Entry 4 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, April 24, 2011

8 out of 10

Manchmal hätte ich Torre zwar ordentlich schütteln können, weil er wirklich gar zu naiv ist. (Kein Wunder, daß er noch immer nicht Professor ist.) Aber alles in allem hat mich das Buch gut unterhalten und doch einige überraschende Wendungen präsentiert. Ich hatte zum Beispiel einen anderen als Assas Sohn ausgeguckt.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (2. Buch für Luxemburg). 


Journal Entry 5 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, April 28, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (4/29/2011 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu holle77. 


Journal Entry 6 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 01, 2011

This book has not been rated.

Ich habe das Buch heute aus der Packstation befreit und da derzeit kein weiterer Ring auf das Gelesenwerden wartet, werde ich es spätestens am WE in Angriff nehmen. 


Journal Entry 7 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 06, 2011

This book has not been rated.

Ein sehr spannendes Buch und zwar sowohl auf der Handlungsebene als auch aus psychologischer Sicht.
Über die Charaktere wurde schon so einiges gesagt und ich möchte hier nicht wiederholen, ebensowenig was die Handlung angeht.
Was mir darüber hinaus sehr gut gefallen hat, waren die Beschreibungen des Umfelds und des Walfangs.
Einerseits habe ich prägende Jahre meiner Kindheit und Jugend auf einer Insel verbracht, die auch vom Walfang geprägt war, auch wenn er bereits im 18. Jahrhundert zu Ende ging. Aber es gibt dort immer noch Zäune aus Walkinnladen und im Heimatkundeunterricht habe ich viel davon gehört, auch das Heimatmuseum zeugt davon.
Andererseits schreibt Graas, dass er sich durchaus vorstellen könne, dass der Ort der Handlung Island sei und ich konnte mich gut dort einfühlen und mir die geschilderte Landschaft sehr gut vorstellen. Ähnliche Orte habe ich in Island auch gesehen.
Die Idee, dieses Theaterstück als Roten Faden zu verwenden, der die gesamte Handlung des Buches durchzieht, finde ich grandios. Das macht den Roman sehr lebendig.
Auch die Darstellung der Nebenakteure, sowie die Erzählung auf zwei Zeitebenen trägt m.E. sehr zur Spannung bei.
Tolles Buch! 


Journal Entry 8 by wingIsfetwing at Ingolstadt, Bayern Germany on Wednesday, May 18, 2011

This book has not been rated.

Gut angekommen - wird gleich als nächstes gelesen 


Journal Entry 9 by wingIsfetwing at Ingolstadt, Bayern Germany on Monday, May 23, 2011

8 out of 10

Ein wirklich gut gelungenes Buch - auch mir gefällt, dass das Theaterstück den roten Faden darstellt, zumal sich dann ja auch noch der wirkliche Hintergrund für die Handlung herausstellt.

Interessant fand ich auch die Hintergründe zum Walfang und zur Beziehung zwischen Bootsbauern und Walfängern. 


Journal Entry 10 by wingIsfetwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Tuesday, May 24, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (5/24/2011 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ist auf dem Weg zur nächsten Station - viel Vergnügen 


Journal Entry 11 by Amandil at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 29, 2011

This book has not been rated.

Gestern angekommen, vielen Dank!  


Journal Entry 12 by Amandil at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 11, 2011

This book has not been rated.

Was soll ich noch sagen? Ihr habt schon alle so viel geschrieben, zur Handlung, zum Theaterstück.

Ich fand das Buch sehr gut geschrieben. Von dem Ende war ich nicht wirklich überrascht, irgendwie habe ich es auf den letzten Seiten geahnt. Faszinierend bleibt für mich, welch eine düstere Stimmung durch das Theaterstück entsteht und im ganzen Buch vorherrscht.  


Journal Entry 13 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 22, 2011

This book has not been rated.

Aus der Packstation befreit, danke! Da es – zumindest im Moment – keinen Nachleser mehr gibt, kann es aber ein bißchen dauern ... 


Journal Entry 14 by Torgin at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, August 24, 2011

8 out of 10

Was Torres Charakter angeht, da kann ich mich nur Urla anschließen, ein bißchen sehr naiv und trottelig ist er schon. Von daher paßt er nach landläufigen Vorurteilen natürlich gut an eine Universität *g* Davon abgesehen hat mir der Roman aber wirklich gut gefallen, was er nicht zuletzt der ansprechenden Konstruktion mit seinen zwei Zeitebenen vedankt. Manchmal habe ich mich in den Namen etwas „verirrt“ und war mir in den „Nebenrollen“ nicht mehr ganz sicher, wo ich den Namen genau hinpacken mußte, aber das war nicht dramatisch. Ich habe jedenfalls gerne über die Zusammenhänge mitgerätselt und bin den Wendungen gefolgt. Der Hintergrund des Walfangs war dabei ein zusätzliches Plus, das Thema fasziniert mich schon lange. 


Journal Entry 15 by merkur007 at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Saturday, September 24, 2011

This book has not been rated.

Entschuldigung, dass der JE jetzt erst kommt. Ich war eine Woche lang beruflich unterwegs ,,, und nun habe ich das Buch Zuhause gefunden. Merci beaucoup! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.