corner corner Weiße Schatten: Roman

Medium

Weiße Schatten: Roman
by Lewis Nkosi | Nonfiction
Registered by wingefellwing of Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on 5/15/2010
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by olagorie): reserved


5 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingefellwing from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Saturday, May 15, 2010

This book has not been rated.

Die kurze Lebens- und Liebesgeschichte des schwarzen Südafrikaners Sibiya, der angeklagt ist, die weiße Stripperin Veronica Slater vergewaltigt zu haben. Im Bewußtsein des nahen Todes erzählt der Verurteilte einem Schweizer Psychoanalytiker seine Geschichte. Am Ende wird klar: Sibiyas Vergehen besteht darin, als Mensch gedacht, empfunden und gehandelt zu haben, statt auch noch seinen Kopf und seine Sinne der Apartheid zu unterwerfen. 


Journal Entry 2 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Friday, May 13, 2011

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (5/13/2011 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist in Pitaks-Multi-Kulti-Box weiter.
Hat mir sehr gut gefallen, schrecklich der Ihnalt, aber mit einer schönen Sprache erzählt.
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen! 


Journal Entry 3 by ekaterin4luv at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, May 26, 2011

8 out of 10

Bevor der Weiße Schatten heute Abend an Runningmouse übergeben wird, habe ich es noch schnell gelesen.

Tod durch den Strang! So lautet das Urteil über Sibiya der wegen Vergewaltigung einer Weißen zum Tode verurteilt wird.
Die Ereignisse, seine Gefühle und auch das Gefühl, nein das Wissen, daß das Urteil schon vor Beginn des Prozesses feststand, werden klar und deutlich vermittelt.
Nkosi lässt einen teilhaben an der Wut über die Ungerechtigkeiten und Unterdrückung, die Rassentrennung.

Gelesen für die 1 Jahr 1 Land Challenge für Südafrika.
 


Journal Entry 4 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Friday, May 27, 2011

This book has not been rated.

ekaterin4luv hat das Buch für mich aus der Multikultibox herausgetauscht! Danke! 


Journal Entry 5 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, June 14, 2011

This book has not been rated.

Sehr zwiespältig...
Einerseits ein tolles Buch, da es über das leben in Südafrika zur Zeit der Apartheit berichtet, wirkte ausgesprochen authentisch und die Grausamkeit kam so unauffällig daher, so lapidar, das macht es fast noch schlimmer.

Andererseits ... wenn diese Apartheitssituation nicht gewesen wäre, hätte ich den Typen erstmal als ziemlich ätzend abgetan, was er sich so zusammenfantasiert ... nun ja, kann ich auch nicht so ganz nachvollziehen.

Deshalb zwiespältig. Da macht einer ziemlich Mist, fällt auf eine Frau herein (?) o.k., finde ich dumm, aber das Todesurteil, das schon vorher feststeht ... 


Journal Entry 6 by wingRunningmousewing at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, August 14, 2011

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (8/14/2011 UTC) at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses Buch wurde weder verloren noch vergessen. Es wurde absichtlich freigelassen, damit es gefunden werden kann. Das Buch ist bei Bookcrossing registriert, einem weltweiten Forum zum Lesen, Tauschen und Freilassen von Büchern. Bitte besuche www.bookcrossing.com und mach einen Eintrag mit der angegebenen Nummer (XXX-XXXXXXX), damit die vorigen Leser erfahren, wohin seine Reise führt. Das ist freiwillig, kostenlos und anonym. Nach dem Lesen einfach an Freunde weitergeben oder wieder freilassen! 


Journal Entry 7 by wingbcz-nuernbergwing at Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, August 14, 2011

This book has not been rated.

Steht bei mir im Regal bis sich ein neuer Leser findet. 


Journal Entry 8 by wingolagoriewing at Oberursel, Hessen Germany on Saturday, March 31, 2012

This book has not been rated.


Beim Meet-Up in Nürnberg eingefangen.

 


Journal Entry 9 by wingolagoriewing at Oberursel, Hessen Germany on Thursday, May 17, 2012

5 out of 10


Die Themen des Buchs - Rassismus, Apartheid, das Aufbrechen von Familientraditionen und Lebensweisen sind aufwühlend, bedrückend und geben viel Stoff zum Nachdenken.

Der "Held" des Buchs und seine Schilderungen seiner sexuellen Fantasien sind anstrengend zu lesen und letztöich nicht besonders interessant.

Der Schreibstil ist abgehakt, viele Sprünge, viele Wiederholungen. Er passt zur Geschichte und literarisch wohl angemessen, deswegen gefällt er mir aber leider trotzdem nicht besonders.

nun ja, es ist ein dünnes Buch.

Zählt für Südafrika.

 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.