corner corner Die Kinder aus Theresienstadt

Medium

Die Kinder aus Theresienstadt
by Kathy Kacer, Yvonne Hergane | Literature & Fiction
Registered by wingholle77wing of Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on 1/20/2010
This book has not been rated. 

status (set by holle77): permanent collection


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, January 20, 2010

This book has not been rated.

Dieses Jugendbuch von Kathy Kacer ist eine Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit.
Wirklichkeit waren die Lebensumstände im KZ Theresienstadt, das als Vorzeige-KZ der Nazis galt, Fiktion ist die Geschichte um Clara, ihre Familie und ihre Freunde.
Clara, ihre Eltern und ihr Bruder Peter werden aus ihrer Heimatstadt Prag nach Theresienstadt deportiert.
Die Hauptperson ist Clara, aus deren Sichtweise diese Geschichte erzählt wird.
Das Leben in Theresienstadt ist hart und oft weiß Clara nicht, was am Schlimmsten ist: die Kälte, der Hunger oder doch noch eher das Getrenntsein von ihrer Familie.
Trost bringen ihr die Freundschaft zu Hanna, mit der sie bereits in Prag befreundet war und zu Jakob, einem etwas älteren Jungen, den sie im Ghetto kennenlernt. Und ein weiterer ganz wichtiger Faktor, um weiterleben zu können und auch manchmal noch Freude am Leben zu erfinden, ist "Brundibar", die Kinderoper, in der Clara eine der Hauptrollen singen darf.

Ich habe dieses Buch jetzt gelesen, weil ich es anschließend mit einer 7. Klasse als Lektüre lesen will. Es hat mich sehr beeindruckt. Natürlich ist mir Theresienstadt ein Begriff gewesen, ich habe auch schon andere Bücher gelesen, die sich mit diesem Ort beschäftigt haben, aber das waren alles "Erwachsenenbücher".
Meiner Meinung nach hat Kathy Kacer es hervorragend verstanden, dieses Thema für Kinder und junge Jugendliche umzusetzen, ich bin gespannt, wie die Schüler darauf reagieren werden.

Einige Zeit später:
Ich habe mit diesem Buch absolut den Geschmack der Schüler getroffen. Noch nie hatte ich in 35 Berufsjahren mit jährlich wenigstens einer, oft auch zwei oder drei Lektüren (je nachdem, wieviele Klassen ich in Deutsch hatte), eine so hohe Akzeptanz. Zwei Schülern gefiel das Buch nicht, zwei fanden es mittelmäßig, zwei oder drei gaben die Note gut und der Rest war einfach nur begeistert und gab eine Eins.
Und im Lesetagebuch, das die Kinder führen mussten, las ich hinterher bei denen, die es nicht so ganz toll beurteilt hatten, dass sie Abstriche gemacht hatten, weil sie es so traurig fanden, dass Peter gestorben sei, also eigentlich nichts, was gegen das Buch spricht, bzw. wir als Erwachsene würden da vermutlich keine Abstriche machen.
 


Journal Entry 2 by markus666 at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 05, 2010

This book has not been rated.

Habe das Buch von meiner Mutter erhalten und nun durchgelesen. Ein wirklich sehr gut gemachtes Jugendbuch das auch Erwachsenen gefällt. Eine schöne Geschichte vor schrecklichem Hintergrund mit vielen detailgetreuen historischen Informationen. Sehr empfehlenswert. Das Buch wird nun wieder an meine Mutter (holle77) zurückgehen. 


Journal Entry 3 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 09, 2010

This book has not been rated.

Ist bereits seit einiger Zeit wieder zu Hause. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.