corner corner Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

Medium

Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
by Robert Musil | Literature & Fiction
Registered by Wasserfall of Göppingen, Baden-Württemberg Germany on 1/9/2010
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by book-a-billy): permanent collection


5 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Wasserfall from Göppingen, Baden-Württemberg Germany on Saturday, January 09, 2010

This book has not been rated.

Harenberg 1000 


Journal Entry 2 by Wasserfall at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Thursday, January 14, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (1/14/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

geht als RABCK auf die Reise 


Journal Entry 3 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 16, 2010

This book has not been rated.

Vielen Dank fürs Buch, das nette Verleihen, schnelle Schicken und die Schoki, die ich im Briefumschlag gefunden habe :-).

Zum Inhalt:
Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
OA 1906 Form Roman Epoche Moderne
Der Erstlingsroman von Robert Musil "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" über die sadistischen Spiele und den Seelen-Terror einer Reihe von Internatszöglingen aus den oberen sozialen Schichten nahm in vielem das Bild der kommenden Diktatur und der Vergewaltigung des Individuums durch die Mehrheit und das System vorweg.
Entstehung: Musil war 22 Jahre alt, als die Arbeit an seinem ersten Roman begann, trotz seiner Jugend schon Ingenieur und er fühlte sich in seinem Beruf unzufrieden und gelangweilt. So setzte er sich in diesem Buch mit den eigenen Erfahrungen als Zögling von k.u.k. Militärerziehungsanstalten auseinander, die er 1892 bis 1897 in Eisenstadt und Mährisch-Weißkirchen durchlaufen hatte. Da es Musil zunächst nicht gelang, einen Verlag zu finden, schickte er das Manuskript dem prominenten und einflussreichen Kritiker Alfred Kerr, der es enthusiastisch feierte und Musil damit zum literarischen Durchbruch verhalf.
Inhalt: Der junge Törleß, Sohn eines Hofrats, tritt in ein altehrwürdiges Konvikt ein, in dem die Sprösslinge der oberen Familien des Landes auf den Militär- oder Staatsdienst vorbereitet werden. Das Zusammenleben der Schüler ist von pubertären Nöten und homoerotischen Beziehungen geprägt. Törleß befindet sich in diesem Konvikt zunächst in einer komplizierten, von Depressionen geprägten Situation. Er empfindet sein Leben als sinnlos und sehnt sich nach einem anderen Dasein, von dessen Gehalt und Form er sich allerdings keine rechte Vorstellung machen kann. Ausbruchsversuche aus der behütet erscheinenden Bürgerwelt, eine Begegnung mit einer Dirne lösen in ihm heftige Gefühle aus, bringen jedoch keine Erfüllung.
Das verhängnisvolle Geschehen setzt ein, als Basini, ein weicher, in seiner Entwicklung zurückgebliebener Junge, von Mitschülern des Kameradendiebstahls überführt wird. Statt ihn der Internatsleitung zu melden, beschließen die Zöglinge Beineberg und Reiting, die Bestrafung und Läuterung des Jungen selbst vorzunehmen. Der feinfühlige Törless, neugierig auf das Bösartige und Vulgäre, das die beiden verkörpern, beteiligt sich – angezogen und abgestoßen von dem Geschehen zugleich – eine Zeit lang an den Peinigungen und Demütigungen des Schülers Basini. In Törleß’ Gegenwart wird er geprügelt, erniedrigt und zu homosexuellen Diensten missbraucht. Erst als sich die Quälereien zum Lynchexzess steigern, wendet Törleß sich ab und erreicht infolge einer vorgetäuschten Flucht die Entlassung aus der ungeliebten Anstalt und die Rückkehr zu seiner Familie.
Wirkung: Das Buch von Musil war für seine Zeit eine ungewöhnliche, vom Thema her nahezu revolutionäre Arbeit, die in ihrer sprachlichen Form Vorläufer des später verbreiteten expressionistischen Stils war. Der Roman fand eine beachtliche Resonanz, der Erfolg öffnete dem Autor die Türen zu einflussreichen literarischen Kreisen Berlins und brachte ihm die Bekanntschaft mit Schriftstellern und Kritikern. 1966 wurde der Stoff von Volker Schlöndorff verfilmt. 


Journal Entry 4 by Amandil from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 07, 2010

This book has not been rated.

Ach herje, wenn ich das geahnt hätte :).

Das ist wahrlich kein Buch, was man mal "schnell und nett" nebenher liest. Ich habe es gelesen im Rahmen des Leseprojekts, bin ziemlich nachdenklich zurückgeblieben und froh, dass ich es nicht für mich alleine gelesen habe...

Hier geht es zu unserer Diskussion über das Buch: [Projekt] 5.Leserunde: Die Verwirrungen des Zöglings Törleß von Robert Musil 


Journal Entry 5 by Amandil at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 25, 2010

This book has not been rated.

Wandert in folgende Box: Europa-Box 


Journal Entry 6 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Saturday, November 13, 2010

This book has not been rated.

Dieser Roman aus de m 1000 BücherBuch bleibt auch eine Weile bei mir. 


Journal Entry 7 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Thursday, January 13, 2011

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (1/13/2011 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist als Wuschbuch zu Studienzwecken in die Schweiz!
Gutes Gelingen!
Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen!
 


Journal Entry 8 by karneol at Fribourg, Fribourg / Freiburg Switzerland on Thursday, January 27, 2011

9 out of 10

Teil eines Megapakets Bücher, das gestern wohlbehalten angekommen ist.

Ganz herzlichen Dank für diesen Beitrag zu meinem Studium ;-)

*****************************************************************************
27.07.2016
Zum Studium sollte das Buch beitragen, weil ich mir damals, wohl im 2. oder 3. Semester noch vorgenommen hatte, die in der Vorlesung zur Literaturgeschichte besprochenen Bücher auch zu lesen :-)
Tu ich ja nun auch, nur nicht sehr zeitnah, und so hab ich längst vergessen, was der Professor konkret zu diesem Autor und diesem Buch gesagt hat, und die Hefter, in denen das notiert wäre, sind umzugsbedingt nicht alle hierher mitgekommen, sondern sind fein säuberlich eingeordnet bei meinen Eltern oder sogar noch in meiner alten WG... ;-)

Das Buch fand ich trotzdem interessant und spannend. Ich fand, die Entwicklungen, die Suche, die Zweifel etc. die viele in dem Alter durchmachen, waren sehr feinfühlig und auch gar nicht abfällig urteilend beschrieben. Nicht mit dem überheblichen Habitus von: Die sind halt noch jung und kommen schon noch so richtig auf die Welt. Und auch nicht mit einem entrüstet schockierten Blick. Sondern wirklich: so ist es halt, da muss man durch, damit muss man irgendwie umgehen... Und die Erwachsenen Figuren der Geschichte hatten mit letzterem ganz offenkundig Mühe. Törless wäre ja eigentlich ein zugänglicher junger Mann, über ihn könnten Lehrer sehr wohl Einblick bekommen in die Gedankenwelt ihrer Schützlinge, was diese beschäftigt, welche Fragen sie quälen. Wobei: Sie müssten sich wahrscheinlich auch einfach nur selber erinnern, wie es bei ihnen mal war. Ganz offensichtlich fehlt einfach an sich der Wille, sich wirklich damit auseinanderzusetzen.
Am Ende der Geschichte war ich richtig froh und erleichtert, dass in der Konstellation nicht noch einer zu Tode gekommen ist! Ich sah an jeder Ecke den Herrn der Fliegen aufleuchten oder den Club der toten Dichter und wartete richtiggehend darauf, dass es entweder zu einem ausartenden Mob unter den Jungen kommt oder zu einem Selbstmord - von Basini oder gar Törless. Trotzdem werden einige der Jungs tiefe und schwere Narben aus der Zeit in dieser Schule mitnehmen. Um sie dann vielleicht, sobald sie in der Position dafür sind, weiter zu geben, an Untergebene oder eine nächste Generation...
 


Journal Entry 9 by karneol at per Post, A RABCK -- Controlled Releases on Friday, May 05, 2017

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (5/5/2017 UTC) at per Post, A RABCK -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist endlich auf Weiterreise :-)

Wünsche spannende Lesestunden. 


Journal Entry 10 by book-a-billy at München, Bayern Germany on Friday, May 12, 2017

This book has not been rated.

Vielen lieben Dank für dieses Buch! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.