corner corner Ich, Nojoud, zehn Jahre, geschieden

Medium

Ich, Nojoud, zehn Jahre, geschieden
by Nojoud Ali, Delphine Minoui | Biographies & Memoirs
Registered by kuschelgruft of Buxtehude, Niedersachsen Germany on 12/17/2009
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by lady-liberty): travelling


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by kuschelgruft from Buxtehude, Niedersachsen Germany on Thursday, December 17, 2009

This book has not been rated.

Inhalt:
Verkauft, verheiratet, geschieden - ein kleines Mädchen befreit sich aus einer Zwangsehe
Nojoud ist noch ein Kind, als ihre Eltern sie mit einem Mann verheiraten, der dreimal so alt ist wie sie. Für die Zehnjährige aus dem Jemen bedeutet das das plötzliche Ende ihrer unbeschwerten Kindheit - und den Beginn einer qualvollen Zeit.
Doch Nojoud gibt nicht auf. Sie sucht Zuflucht im Gericht und beschließt, für ihre Rechte zu kämpfen. Mit der Hilfe ihrer Anwältin gelingt Nojoud schließlich das Unmögliche: Ihre Zwangsehe wird geschieden, sie darf endlich wieder ein ganz normales Kind sein.Ihre Geschichte sorgte weltweit für Aufsehen: Die zehnjährige Nojoud wird gegen ihren Willen von ihrem Vater mit einem Mann verheiratet, der dreimal so alt ist wie sie. Damit beginnt für das Mädchen aus dem Jemen eine Zeit der Qual schutzlos ist sie dem Willen ihres Ehemanns ausgeliefert. Doch Nojoud beschließt, sich zu wehren: Auf eigene Faust sucht sie Zuflucht im Gericht und begegnet dort der Anwältin Chadha Nasser. Mit deren Hilfe gelingt ihr das Unvorstellbare: Sie erwirkt die Scheidung ihrer Zwangsehe und darf endlich das Haus ihres Ehemanns verlassen. 


Journal Entry 2 by kuschelgruft at Hamburg - Schnelsen, Hamburg Germany on Monday, February 07, 2011

7 out of 10

Hmmm.... interessante Geschichte über ein mutiges Mädchen und eine große Veränderung in einem Land. Die Geschichte ist gut geschrieben und läßt sich in einem Zug weglesen, aber irgendwie hat mich die Geschichte nicht so berührt. Viel mehr hat mich aufgeregt, dass weder Vater noch Ehemann von Nojoud verurteilt wurden. Wie kann es sein, dass in einem Land, in dem es weibliche Anwälte, Lehrer und Journalisten gibt, die Rechtsprechung dennoch so rückständig ist, dass ein Kinderschänder nicht einmal belangt wird.

Ich habe das Buch für die Assoziations-, BergAbbau- und "1 Jahr = 1 Land"-Challenge herausgesucht. Bei der Assoziations-Challenge bin ich von dem Forumsbeitrag ausgegangen, dass auch die Autoren zählen, denn die Ko-Autorin heißt DELPHINE Minoui. :-)

Reserviert für die "Das Leben der Anderen"-Box. 


Journal Entry 3 by kuschelgruft at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany on Wednesday, March 16, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (3/16/2011 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch gehört zur Startbefüllung der "Das Leben der Anderen"-Box.
Viel Spaß damit! 


Journal Entry 4 by lady-liberty at Coburg, Bayern Germany on Thursday, March 24, 2011

This book has not been rated.

Alleine der Titel lässt einem schon eine Gänsehaut über den Rücken jagen - wie kann ein zehnjähriges Mädchen geschieden sein? Wie ist das möglich? So etwas DARF nicht möglich sein - möchte man meinen, wenn man aus einem zivilisierten Land kommt und/oder wenn man ein Gefühl für das hat, was man Kindern nie im Leben antun darf.

Auch wenn es mich vor diesem Buch etwas gruselt, werde ich es doch behalten und bei Gelegenheit lesen. Aber dafür braucht es die passende Stimmung, weil ich mir gut vorstellen kann, dass nicht nur der Titel an die Nieren geht.  


Journal Entry 5 by lady-liberty at Coburg, Bayern Germany on Saturday, April 09, 2011

8 out of 10

Man möchte wirklich laut aufschreien, wenn man solche Bücher liest! Wie kann es sein bzw. wie kann jemand SO sein und es zulassen, dass ein kleines Mädchen verheiratet wird? Vom eigenen Vater?? Und anders herum: Wie kann jemand, der 20 oder 30 Jahre älter ist, eine solche Heirat fordern? Mir bleibt da der Verstand stehen und ich kann es nicht begreifen.

Nun habe ich das Buch gelesen (mit Gruseln) und bin insoweit schlauer, als dass es offenbar im Jemen (und angrenzenden Gebieten) die Regel zu sein scheint, dass die Hälfte der Mädchen bei ihrer Eheschließung unter 18 Jahren sind. Die Bandbreite, um wieviel jünger sie sind, wird nirgendwo erwähnt, aber sie geht runter bis auf 8 Jahre! Mir ist ganz schlecht, wenn ich an diese unendlich vielen Kinderseelen denke, die da verheizt werden. Ein im Buch beschriebenes Beispiel besagt, dass eine 9 jährige Braut bereits drei Tage nach der Hochzeit starb - und was machten die Eltern? Sie entschuldigten sich, weil sie keine "einwandfreie WARE geliefert hatten" und boten stattdessen die 7-jährige Schwester als Wiedergutmachung an. Nicht zu fassen.

Dennoch das Buch ist gut und wichtig, es erschüttert auf die richtige Weise und macht gleichzeitig denen Mut, die verzweifelt sind. Denn hier hat es ein 10-jähriges Mädchen geschafft, den Sprung in die Öffentlichkeit zu wagen. Mögen noch viele folgen!

Weil im Buch zwar Fotos sind, aber sowohl Vater als auch Ehemann in der Anonymität versteckt bleiben, habe ich ein Bild von ihnen gesucht und gefunden. Damit das Grauen auch ein resp. zwei Gesichter bekommt.  


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.