corner corner Eine kurze Geschichte von fast allem

Medium

Eine kurze Geschichte von fast allem
by Bill Bryson | Science
Registered by wingsatay-spiesswing of Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Saturday, December 05, 2009
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Canchita): to be read


4 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingsatay-spiesswing from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Saturday, December 05, 2009

This book has not been rated.

Wie groß ist das Universum? Was wiegt unsere Erde? Und wie ist das überhaupt möglich - die Erde zu wiegen?
Auf diese und viele andere Fragen hat Bill Bryson in der Schule nie Antworten erhalten. Nun hat er sich selbst auf die Suche nach ihnen gemacht und dabei eine atemberaubende Reise durch Raum und Zeit angetreten. So entstand ein fundiertes, kluges und höchst vergnügliches Buch über die Wunder der Welt, mit unvergleichlichem Witz und Charme geschrieben.
(Klappentext)

TB, 602 Seiten ohne Danksagung und Literaturnachweise 


Journal Entry 2 by wingsatay-spiesswing from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Saturday, December 05, 2009

9 out of 10

Dieses Buch stand schon seit einigen Jahren mit einem Lesezeichen bei ca. Seite 420 in meinem Bücherregal. Ich wusste nicht mehr, warum ich es seinerzeit abgebrochen, bis ich heute wieder auf diesen Seiten angelangt war. Dort wurde die Entstehung der Klassifizierung der Lebewesen dieser Erde abgehandelt, und das war mir doch etwas langatmig.

Aber dieses Mal habe ich tapfer weitergelesen und bin - bis ca. Seite 420, und auch danach wieder - begeistert von diesem Buch. Entgegen der Einsortierung unter "Science" würde ich es wohl eher als populärwissenschaftlich bezeichnen.

Die ersten zwei Drittel des Buches haben mir jedoch deutlich mehr Freude bereitet. Darin geht es mehr um die Wissenschaftler des späten Mittelalters bis hin in unsere Zeit, die teils mit einfachsten Mitteln und ungeheuren Denkleistungen die Geheimnisse unserer Erde zu erforschen vermochten. Natürlich nicht, ohne sich auch mal gründlichst zu irren. Und auch nicht, ohne sich ganz und gar nicht zu irren, sondern vom einfachen Zeitgeist verkannt zu werden. Ich habe allerhöchsten Respekt vor diesen Pionierleistungen und lese immer wieder gerne darüber.

Ganz besonders gefallen haben mir auch die anschaulichen Vergleiche des Autors, um dem Leser die teils unglaublichen Begebenheiten in Qualität und Quantität klar zu machen. Eine Stelle, die ich mehreren Bekannten um mich herum vorgelesen habe:
"Man wollte einen Bohrer vor der Küste Mexikos mehr als 4000 Meter tief im Pazifik versenken und dann durch das Krustengestein bohren, das dort mit etwas über 5000 Metern relativ dünn ist. Von einem Schiff auf hoher See aus zu bohren, "gleicht dem Versuch, von der obersten Etage des Empire State Building aus mit einem Spaghetti ein Loch in den Bürgersteig von Manhattan zu bohren", wie ein Meeresforscher es formulierte.

Oder später: "Proteine sind, kurz gesagt, sehr komplizierte Gebilde. (...) Dass durch Zufallsereignisse auch nur ein einziges Poteinmolekül entsteht, ist so gut wie ausgeschlossen - es ist, als würde ein Wirbelsturm über einen Schrottplatz fegen, und anschließend stünde dort ein vollständig montierter Jumbojet, um einen anschaulichen Vergleich des Astronomen Fred Hoyle zu zitieren."

Ich bin sehr gespannt, wieviel von dem Wissen, das wir heute glauben zu haben, sich in 20 oder 30 Jahren als vollkommener Humbug heraus stellen wird- :-)


Gelesen für die Bergabbau-Challenge mit dem Dezember-Thema: Wunschthema 3 - Buchstaben lesen
Es werden Bücher gelesen deren Anfangsbuchstaben im Titel, Autorennamenoder auf dem Cover in einer Reihe dem Alphabet folgen.Dabei kann zwischen Titel, Autor oder Cover (falls da Buchstaben abgedruckt sind) gewechselt werden. Beim Autorennamen zählt entweder Vor- oder Nachname. Das darf ausgesuchtwerden. Z.B. A nne auf Green Gables- Die B ibel- T. C. Boyle- ...Es muss nicht bei A angefangen werden. Es kann mit jedem beliebigen Buchstaben begonnen werden. Die Reihenfolge dann muss aber eingehalten werden.


Das Buch geht nun erst mal an RincewindHH, der sich schon mehr als nur die beiden zitierten Absätze vorlesen lassen musste. :-)
Nach RincewindHH evtl. an Rudi?
 


Journal Entry 3 by RincewindHH from Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Wednesday, December 09, 2009

This book has not been rated.

Bei mir... 


Journal Entry 4 by RincewindHH at Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Sunday, July 11, 2010

This book has not been rated.

Neben den Wissen wird dem Leser einen Einblick in die Probleme der Wissenschaftler gegeben. Damit sind nicht nur die fachlichen gemeint, nein, sondern vielmehr das die Allgemeinheit und insbesondere Kollegen oft den Wissenschaftler die Anerkennung verwähren.
Gut zu lesen. 


Journal Entry 5 by wingsatay-spiesswing at Blaue Blume, Gerichtstraße 49 in Hamburg - Altona, Hamburg Germany on Sunday, November 21, 2010

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (11/23/2010 UTC) at Blaue Blume, Gerichtstraße 49 in Hamburg - Altona, Hamburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Sucht beim Meet-Up in der Blume einen neuen Leser ... 


Journal Entry 6 by Kichererbse01 at Hamburg - Eimsbüttel, Hamburg Germany on Tuesday, November 23, 2010

6 out of 10

Aus der Blauen Blume mitgebracht.

Mannomann - so viel Information und dann auch noch appetitlich präsentiert. Die Lektüre lohnt sich.

Reserviert für Canchita 


Journal Entry 7 by Kichererbse01 at Hamburg - Eimsbüttel, Hamburg Germany on Friday, March 18, 2011

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (3/18/2011 UTC) at Hamburg - Eimsbüttel, Hamburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist als Tauschbuch nach München. Viel Spaß damit! 


Journal Entry 8 by wingCanchitawing at München, Bayern Germany on Tuesday, March 22, 2011

This book has not been rated.

Habe ich als Tauschbuch erhalten. Vielen Dank!
 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.