corner corner Unter dem Tagmond

Medium

Unter dem Tagmond
by Keri Hulme | Literature & Fiction
Registered by wingApoloniaXwing of Lalitpur, Bagmati Nepal on 8/18/2009
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by schmidt): to be read


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingApoloniaXwing from Lalitpur, Bagmati Nepal on Tuesday, August 18, 2009

This book has not been rated.

Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)
In dem 600-seitigen Roman Unter dem Tagmond gelingt es Keri Hulme, die tief greifenden gesellschaftlichen Probleme Neuseelands – nationale Identität, Wiederbelebung und Integration der Maorikultur sowie die Ausbeutung des Lands – exemplarisch darzustellen. Die im Mittelpunkt stehenden Personen sind Entwurzelte; sie stehen zwischen den Kulturen, da ihre Vorfahren sowohl Maori als auch Weiße sind.
Entstehung: Das ursprünglich als Kurzgeschichte konzipierte Werk schrieb Hulme zwischen 1966 und 1978. Zunächst fand sich kein Verleger für den Roman, bis er schließlich in einem kleinen feministischen Verlag erscheinen konnte. Erst nach dem großen Erfolg des Buchs brachten es auch namhafte Verlagshäuser in den USA und Europa heraus.
Inhalt: Nachdem sie sich mit ihrer Familie überworfen hat, lebt die reiche Künstlerin Kerewin Holmes allein in einem finsteren Turm an einem wilden, unwirtlichen Ort. Eines Tages schleicht sich Simon, Findelkind und einziger Überlebender eines Schiffsunglücks, in ihre Festung ein. Der gewalttätige Junge ist stumm, aber intelligent; niemand weiß, wer seine Eltern waren. Im Dorf ist er als Dieb bekannt; immer wieder besucht er einen als Päderasten verschrienen Alten. Simon wohnt bei Joe, der nach dem Tod seiner Frau allein ist. Mit dem renitenten Kind überfordert, versucht Joe immer wieder, Simon mit brutaler Gewalt zur Anpassung zu zwingen. Auch Kerewins Beziehung zu ihrer Umwelt ist durch Aggressivität und Feindseligkeit geprägt.
Kerewin, Simon und Joe gelingt es zunächst, einander näher zukommen. Als Kerewin sich jedoch wieder zurückzieht, kommt es zum Ausbruch mörderischer Gewalt: Im Streit um Kerewins Lieblingsmesser verletzt Joe den Jungen so schwer, dass er ins Koma fällt. Das Ende des Buchs deutet eine mögliche Lösung an: In der Rückbesinnung und Neubelebung von Maori-Weisheiten finden Kerewin und Joe einen Ausweg aus der Spirale der Gewalt. Gemeinsam mit Simon wagen sie einen neuen Versuch zusammenzuleben.
Wirkung: Erzählerische Kraft und poetische Intensität machten den Roman zum Welterfolg. 1985 wurde Unter dem Tagmond mit dem neuseeländischen Mobil-Pegasus-Preis für Maori-Literatur ausgezeichnet; im selben Jahr erhielt das Werk den britischen Booker-Preis. 


Journal Entry 2 by wingApoloniaXwing from Lalitpur, Bagmati Nepal on Friday, September 11, 2009

This book has not been rated.

Bookray:
- Chaotica
- Aldawen
- Urla
- Liondancer

Das Übliche:
Wäre schön, wenn alle nicht viel mehr als drei Monate zum Lesen bräuchten
... und die JE nicht vergessen.
Wenn das Ende in Sicht ist, rechtzeitig schon mal bei der nächsten Station nach Adresse fragen.
Wer schon zu viel Lesestoff hat, bevor das Buch auftaucht... Reihenfolge kann ich gerne ändern.
 


Journal Entry 3 by wingApoloniaXwing at sent by mail, A Bookray -- Controlled Releases on Sunday, October 18, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (10/19/2009 UTC) at sent by mail, A Bookray -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

... auf der Reise ... 


Journal Entry 4 by Chaotica from Remscheid, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 20, 2009

9 out of 10

Angekommen! Da es tatsächlich zur Zeit das einzige Ring- (bzw. Ray-) Buch bei mir ist, wird es auch bald angefangen werden.

Update 02.11.:
Ein wahnsinnig packendes Buch. Streckenweise nicht einfach zu lesen, weil es die Abgründe des Menschseins hell ausleuchtet. Da es aber gänzlich ohne den moralisierenden Zeigefinger auskommt, überlässt es die Bewertung dem Leser, der sich flugs in einer facettenreichen Lebensgeschichte wieder findet, in der richtig und falsch nicht mehr so ohne Weiteres zu erkennen sind.

Zum Lesen dringend empfohlen - und vielen Dank für den tollen Ring! 


Journal Entry 5 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 04, 2009

This book has not been rated.

Huch, wo kam das denn her? Bitte beim nächsten Mal keinen Ring ohne Vorankündigung mehr schicken! Ich hätte nämlich gerne die Chance, vielleicht eine andere Anschrift anzugeben, oder mich ggf. überspringen zu lassen, wenn mir eine solche Schwarte gerade gar nicht paßt, oder festzustellen, daß ich an einem Buch (aus welchem Grund auch immer) kein Interesse mehr habe. Das kann ich aber nur, wenn vorher wenigstens eine entsprechende Anfrage per PM kommt. Danke! 


Journal Entry 6 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, November 27, 2009

7 out of 10

Als psychologische Studie mit Querbezügen zur Maori-Kultur fand ich es gar nicht mal schlecht, aber ich hatte zwischenzeitlich das Gefühl, mich mit der Handlung ziemlich im Kreis zu drehen (passend zu den vielen Spiralen, von denen hier explizit und implizit die Rede ist) und immer wieder das gleiche zu lesen. Abgesehen davon stößt es mich immer ziemlich ab, wenn Leute Alkohol als Mittel zur Problemlösung betrachten, das erzeugt bei mir auch gleich einen Widerwillen nicht nur gegen die Personen sondern auch gegen das betreffende Buch. Insgesamt aber muß ich sagen, daß das Format des Romans Hulme zumindest – für mein Empfinden – besser liegt als Kurzgeschichten, denn mit ihrem entsprechenden Band Te Kaihau, den ich vor gut drei Jahren gelesen habe, konnte ich schlicht gar nichts anfangen. 


Journal Entry 7 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Friday, December 04, 2009

This book has not been rated.

Danke für das Buch. Da ich hier gerade eine absolute Ring-Schwemme erlebe und sowieso die letzte im Ray bin, werde ich es ganz sicher nicht in der nächsten Zeit lesen. Bitte also Bescheid geben, wenn sich ein weiterer Teilnehmer findet, ja? 


Journal Entry 8 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, April 14, 2010

This book has not been rated.

Es passiert mir nur sehr selten, daß ich ein Buch nicht zu Ende lese. Vor allem eines, das mich wirklich interessiert. Aber das hier, das schaffe ich im Moment einfach nicht. Hab mehrere Anläufe genommen und jetzt beschlossen, daß es wirklich schon zu lange bei mir herum liegt.

Vielleicht ein andermal, wenn ich wieder mehr Zeit habe ... 


Journal Entry 9 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, April 18, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (4/19/2010 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu Liondancer. 


Journal Entry 10 by Liondancer from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Tuesday, April 20, 2010

This book has not been rated.

Vielen Dank, ApoloniaX und Urla. Das Buch ist heute gut angekommen, mein erstes aus Neuseeland. Auch bei mir wird es wohl eine Weile dauern. 


Journal Entry 11 by Liondancer at RABCK der Woche , A RABCK -- Controlled Releases on Thursday, July 15, 2010

8 out of 10

Released 7 yrs ago (7/15/2010 UTC) at RABCK der Woche , A RABCK -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Spannende Geschichte um die Misanthropie, Autismus und Suche nach den eigenen familiären und kulturellen Wurzeln. Ab der Climax ungefähr in der Mitte wurde es für mich etwas zäh, ließ mich aber nicht los, und als wieder über Simon berichtet wurde, ließ es sich gut weiterlesen. Alkohol und Gewalt als neuseeländisches Thema hatte ich vor Jahren schon aus einem Film auf der Berlinale oder in einem Berliner Programmkino kennengelernt.

Das Buch reist als RABCK der Woche weiter. 


Journal Entry 12 by schmidt at Bremen, Bremen Germany on Saturday, July 31, 2010

This book has not been rated.

Vielen Dank! Das Buch ist während meines Urlaubs hier angekommen und wird bald gelesen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.