corner corner Sohn ihres Vaters (Marokko)

Medium

Sohn ihres Vaters (Marokko)
by Tahar BenJelloun | Literature & Fiction
Registered by Goldoni of Regensburg, Bayern Germany on 8/4/2009
Average 4 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Isfet): available


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Goldoni from Regensburg, Bayern Germany on Tuesday, August 04, 2009

This book has not been rated.

Verzweifelt darüber, nur Töchter gezeugt zu haben, erklärt ein marokkanischer Vater sein achtes weibliches Kind zum Sohn. Als Ahmed sein/ihr Schicksal entdeckt, entscheidet er/sie, sich dem Wunsch des Vaters zu beugen.
"Mit seinem Roman beleuchtet Tahar Ben Jelloun eine Gesellschaft, in der die Frau alle Schuld trifft, sobald die von Männern aufgestellten und verteidigten Regeln durchkreuzt werden... Der heranwachsende Ahmed spürt den psychischen und physischen Zwiespalt, in dem er sich befindet, und er erkennt die Ausweglosigkeit seiner Lage. Die Männerkleider verschaffen ihm Freiheiten, die ihm in Frauenröcken versagt blieben...

Tahar Ben Jelloun wurde 1944 in Marokko geboren, lebt in Paris. Er gilt als bedeutendster Vertreter der französischsprachigen Literatur des Maghreb, wurde 1987 mit dem Prix Goncourt für seinen Roman "Die Nacht der Unschuld" ausgezeichnet.

Das Buch geht mit der Ein-Jahres-Wunsch-Box auf Reisen. 


Journal Entry 2 by unknown-user from Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, August 19, 2009

5 out of 10

Danke für dieses Buch! Freue mich sehr, denn es zählt in der 1 Jahr = 1 Land-Challenge für Marokko!

28.11.
Heute morgen im Bett noch schnell zu Ende gelesen:
Zunächst brauchte ich eine Weile, um mich an den Erzählstil zu gewöhnen, was ab dem zweiten Kapitel allerdings nicht allzu schwerfiel. Das erste Kapitel hat mich verwirrt und bis zuletzt habe ich nicht den Zusammenhang verstanden. Wie beim ersten Kapitel geht es mir auch spätestens ab dem Zeitpunkt, als der Blinde beginnt zu erzählen. Geht es in Wirklichkeit in der Geschichte nicht um Ahmed? Bildet der Erzähler den Rahmen und den Mittelpunkt den Geschichte? Geht es vielleicht um das Geschichtenerzählen an sich? Gut gefallen hat mir insgesamt, wie die Geschichte nach Verschwinden des Erzählers von verschiedenen Personen weitererzählt wurde. Nichtsdestoweniger bin ich verwirrt ob der eigentlichen Aussage des Buches. 


Journal Entry 3 by unknown-user at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 05, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (6/5/2010 UTC) at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Hat sich gestern auf den Weg zu KYH gemacht, im Rahmen des 1 Jahr = 1 Land-Xerptings. Viel Spaß damit! 


Journal Entry 4 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 09, 2010

This book has not been rated.

Das Buch ist im Rahmen des 1 Jahr = 1 Land Xerpting bei mir gelandet.
Vielen Dank.


Ein Jahr = Ein Land:
Marokko 


Journal Entry 5 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 13, 2011

3 out of 10



Vom Mount Everest zum Brocken: Bergabbau-Challenge 2011 (Übersicht)
Juni: "Alles meins!" Lies mindestens ein Buch, in dessen Titel Besitz vorkommt.



Ich war, ehrlich gesagt, froh, dass das Buch vergleichsweise dünn ist.
Das Thema hört sich spannend an, man hätte viel draus machen können.
Leider habe ich aber keinen wirklichen Zugang bekommen.
Ob das nun an der "Orientalischen Erzählstruktur" liegt, weiss ich nicht. Ich habe schon andere Bücher gelesen, die mit Erzählern, auch unterschiedlichen, gearbeitet haben und die mich nicht so verwirrt haben.
Einige Passagen sind gut zu lesen und auch verständlich. Bei anderen wusste ich nicht mehr wo und wie ich die einzuordnen habe.
In einer anderen Kritik las ich, durch die unterschieldlichen Erzähler und die unterscheidlichen Enden bekomme man einen Hinweis darauf, wie unterschiedlich einzelne Menschen auf die gleiche Situaition reagieren. Das mag sein, hilft mir aber nicht... Dazu waren die Enden teilweise zu abstrus. Und mich interessierte die eine Person - nicht eine "was-wäre-wenn" Person.
Offenbar gibt es aber etliche Leser, die das anders sehen - das mag also jeder selbst entscheiden. Ich war froh, als ich es zur Seite legen durfte.

Ach ja: Hinten im Buch wird ein Buch des Autors beworben "Die Nacht der Unschuld".Offenbar wieder mit dem gleichen Thema, dem Text nach zu urteilen. Scheint den Autor ja zu beschäftigen, dachte ich. Amazon sei dank weiss ich nun merh: Es ist die Fortsetzung... Offenbar hat dem Autor selbst sein offenes Ende nicht so gefallen ;-)
Ich werde es wohl trotzdem eher nicht lesen :-0

Ergänzung zwei Tage später: Grade habe ich entdeckt, dass die besagte "Nacht der Unschuld" zu der 1000 Bücher Challenge gehört - es wäre also doch möglich, dass das Buch meinen Weg noch kreuzt ;-) 


Journal Entry 6 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 11, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (3/9/2012 UTC) at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Als Länder-RBACK zu CrimsonAngel unterwegs. 


Journal Entry 7 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Monday, March 12, 2012

This book has not been rated.

Das Buch kam heute zusammen mit seinen Reisegefährten hier an. Vielen Dank! 


Journal Entry 8 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Thursday, June 07, 2012

3 out of 10

Dieses Buch habe ich im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Lifetime Challenge für Marokko gelesen.

Hmm, mich konnte das Buch auch nicht so wirklich begeistern. Es ist recht bildhaft erzählt und mir fiel es eigentlich auch nicht schwer, mich in den Schreibstil einzufühlen, aber irgendwie hat es mich einfach nicht berührt. Am Anfang hat mich Ahmeds Geschichte noch interessiert, aber ab der Hälfte des Buches, also ab dem Punkt, wo die Erzähler andauernd wechseln, Geschichte und Wirklichkeit immer mehr miteinander verschwimmen und der Autor immer wieder abschweift, habe ich irgendwie das Interesse verloren. Die letzten Seiten habe ich nur noch sehr oberflächlich gelesen und kann mich ehrlich gesagt jetzt schon nicht mehr daran erinnern... 


Journal Entry 9 by CrimsonAngel at BookBox, by hand -- Controlled Releases on Sunday, July 22, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (7/22/2012 UTC) at BookBox, by hand -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist nun in der BookBox Spotlight: Afrika


Journal Entry 10 by Amandil at Münster, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 24, 2013

This book has not been rated.

Ich habe es aus der Box gefischt, und es reist nun in den weiter zu Isfet. Viel Spass beim Lesen! 


Journal Entry 11 by wingIsfetwing at Ingolstadt, Bayern Germany on Sunday, March 03, 2013

This book has not been rated.

Gut angekommen - herzlichen Dank! 


Journal Entry 12 by wingIsfetwing at Ingolstadt, Bayern Germany on Monday, July 28, 2014

5 out of 10

Genau wie meine Vorleser hatte auch ich Schwierigkeiten mit dem Buch und war froh als es endlich zu Ende war.
Mich hat vor allem der Stil des Erzählers genervt, als dann die unterschiedlichen Erzähler kamen, fiel es mir leichter. Was man stark merkt ist, dass es ein Autor ist, der über die Empfindungen einer Frau schreibt. Sorry, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Sexualität ihr größtes Problem war - darauf kann nur ein Mann kommen. Generell finde ich, dass die Autoren solch prüder Gesellschaften extrem sexuell fixiert sind - auch in diesem Buch drehte es sich um Homosexualität (im Hamam der Männer) bzw. um alle möglichen Sexthemen (im Hamam der Frauen), unsittliche Behrührungen fremder Frauen und und und... Was soll eigentlich die Verschleierung bringen, wenn die Männer die Frauen doch antatschen?

gelesen im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Challenge für Marokko
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.