corner corner Felidae und Francis (Felidae II)

Medium

Felidae und Francis (Felidae II)
by Akif Pirincci | Literature & Fiction
Registered by wingStepninawing of Stadthagen, Niedersachsen Germany on 7/11/2009
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Fasusu): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

4 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingStepninawing from Stadthagen, Niedersachsen Germany on Saturday, July 11, 2009

This book has not been rated.

Als Francis, der samtpfotige Klugscheißer, in seinem neuen Revier auf einen grausam zugerichteten toten Artgenossen stößt, ist ihm klar, dass hier sein Intelligenzquotient gefordert ist. So rollt sich vor dem Leser mit katzenartiger Geschwindigkeit eine Geschichte von atemberaubender Spannung auf: Eine Tierfabel, die in einem spannenden und furiosen Finale menschlich-moralsiche Abgründe enthüllt.

zweiter Band: Francis geht aufs Land. Als er auf einen enthaupteten Artgenossen stößt, wird der gepflegte Ausbruch aus den häuslichen Verhältnissen zu einer Odyssee des SChreckens. Schon bald steckt Francis in einer mörderishen GEschichte um blinde Katzen und wilde Jäger, schlaue Verbündete und eine schöne Verführerin. Wenn einer in der Lage ist, die Mordserie zu beenden, dann der neugierige Katzendetektiv. Doch die Grausamkeit der Tiere und der Wahn des Menschen fordern ihren Tribut... 


Journal Entry 2 by wingStepninawing from Stadthagen, Niedersachsen Germany on Saturday, July 11, 2009

This book has not been rated.

Ich habe dieses Buch mal geschenkt bekommen und da ich seinerzeit den Film ganz toll fand auch angefangen zu lesen. Ich bin damit überhaupt nicht zurecht gekommen, warum auch immer.
Seitdem (lange her) steht das Buch im Regal. Jetzt habe ich ein neues Zuhause erspät ;-) 


Journal Entry 3 by wingStepninawing from Stadthagen, Niedersachsen Germany on Saturday, July 11, 2009

This book has not been rated.

Reist nun als RABCK zu liondancer 


Journal Entry 4 by Liondancer from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, July 15, 2009

This book has not been rated.

Vielen Dank für die Überraschung. Das Buch kam im Paket mit einigen Wunschbüchern, und ich habe es gleich vor meinen Katzen versteckt, um sie nicht auf dumme Gedanken zu bringen ;o) 


Journal Entry 5 by Liondancer from Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, December 07, 2009

7 out of 10

Zwei Katzenkrimis um brutale Morde von Katzen an Katzen, die Kater Francis aufklärt.

Vor langer Zeit hatte ich den ersten Teil schon einmal gelesen, und von daher war mir das Motiv der Morde im Gedächtnis geblieben. An die Vorgeschichte mit dem Tierversuchslabor hatte ich mich hingegen gar nicht erinnert.

Im ersten Teil zieht Francis mit seinem Halter, dem gutmütigen Althistoriker Gustav, der sich als Autor von "Kurzromanen" für Frauenzeitschriften durchschlägt, in einen sanierungsbedürftigen, leerstehenden Altbau und wird kurz danach mit einer Mordserie unter Katzen in den Gärten hinter den Häusern konfrontiert. Schnell begegnet er verschiedenen Verdächtigen und wird schließlich dem alten Kater Pascal vorgestellt, der am Computer seines Halters Daten über die Ermordeten gesammelt hat und ihm hilft, ein System dahinter zu entdecken. Auch eine Sexszene kommt vor, die mit der Lösung im Zusammenhang steht: Francis begegnet einer mysteriösen urtümlichen Schönheit, die ihn an die altägyptischen Darstellungen in den Büchern seines Freundes Gustav erinnert.

Im zweiten Teil flieht Francis vor Gustavs allzu dominanter Lebensgefährtin, die ihn kastrieren lassen will, und wird im Unwetter in die Kanalisation geschwemmt. Dort begegnet er als erstes einer übel zugerichteten, aufgedunsenen kätzischen Wasserleiche und dann einem rätselhaften Volk blinder Katzen, die in der Kanalisation leben und Francis erst umbringen wollen, weil sie um das Geheimnis ihrer Existenz fürchten, ihm aber dann, als er seinen Namen nennt, berichten, dass solche Wasserleichen häufig durch die Kanalisation treiben und sie davon ausgehen, dass der Mörder ein verrückter Kater ist, der sich in der Kanalisation mit einer gleichfalls gestörten Dogge angefreundet hatte, die hier Katzen jagte. Sie führen Francis zu dem Einlauf eines Baches, der aus einem Wald kommt, und sobald er dort wieder an die Oberfläche tritt, wird er gleich von einem mysteriösen Jäger beschossen und flieht über eine Autobahn in ein anderes Waldstück, in das Jahre zuvor irgendwelche Tiere ausgewildert wurden. Die obligatorische Sexszene spielt hier mit einer Waldwildkatze, bei der Ermittlung hilft ihm der Kater Ambrosius, der nicht nur schreiben kann, sondern auch diverse Tiersprachen beherrscht.

Der zweite Band ist deutlich kürzer als der erste, hat aber durch eine größere Schrift und einen großzügigen Satzspiegel ungefähr gleich viele Seiten.

Sehr interessant fand ich teilweise die zusätzlichen Informationen über Katzen und ihr Verhalten in den Anmerkungen. In der Erzählung werden sie dafür aber allzu oft allzu menschlich dargestellt.

Pirinccis Schreibstil ist oft sehr dicht und konzentriert, und immer wieder sind die Erzählungen von Zivilisationskritik durchsetzt. Deshalb gibt es mindestens ein Dutzend Aussagen und Formulierungen, die es wert sind, einzeln herausgeschrieben zu werden. Dadurch ist er aber oft auch anstrengend zu lesen, weil er fast keinen Satz bilden kann, der nicht witzig oder geistreich sein soll. Dafür verhaut er sich vereinzelt allzu klugscheißend in der Grammatik oder Wortbildung, indem er einen richtigen Dativ durch einen gebildeter klingenden, aber falschen Genitiv ersetzt oder die Fremdwörter mit der einen Silbe mehr wählt, die dann den Sinn verfehlen. Aber wahrscheinlich ist das Absicht, weil ja nicht er erzählt, sondern der Kater.

Die Ich-Perspektive des Katers finde ich auch etwas unhandlich, weil mir dieses klugscheißernde Viech doch oft allzu sehr auf einer Ebene reflektiert und philosophiert, die nicht zu Katzen passt.



Das Buch geht als ScRABCKle-Gewinn weiter an Biggilies. 


Journal Entry 6 by wingBiggilieswing from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, December 10, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist heute eingetroffen. Vielen Dank!

06.01.10

Eigentlich ein netter Krimi, aber die Katzen sind doch mit sehr menschlichen Zügen ausgestattet! Da möchte ich nicht unbedingt noch Fortsetzungen von lesen, da ich doch einen menschlichen Ermittler bevorzuge.


23.01.10

Das Buch wandert zum Meet-Up nach Mülheim. 


Journal Entry 7 by Fasusu from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 23, 2010

This book has not been rated.

Heute Beim Meet-up im Mocca Nova mitgenommen

Edit 17.9.11
Ich habe einige Bücher aussortiert, da mein Schrank nun doch etwas zu klein wurde.  


Journal Entry 8 by Fasusu at Café Ferdinand (OBCZ) in Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, March 17, 2012

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (3/18/2012 UTC) at Café Ferdinand (OBCZ) in Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Kommt mit zum Meet-up mal gucken wer es mitnimmt. Ansonsten bekommt es einen schönen Platz in der OBCZ ;-) 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.