corner corner Sushi für Anfänger

Medium

Sushi für Anfänger
by Marian Keyes | Romance
Registered by Kagi of Hoppegarten, Brandenburg Germany on 6/1/2009
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by scentofnight): travelling


This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!

2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Kagi from Hoppegarten, Brandenburg Germany on Monday, June 01, 2009

This book has not been rated.

Eine Buchspende einer netten Kollegin 


Journal Entry 2 by Kagi at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Saturday, June 13, 2009

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (6/13/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Per Post an scentofnight. Viel Spaß 


Journal Entry 3 by scentofnight from Leipzig, Sachsen Germany on Wednesday, June 17, 2009

This book has not been rated.

Vielen lieben Dank fürs Zuschicken, das Buch ist gut angekommen! 


Journal Entry 4 by scentofnight at Leipzig, Sachsen Germany on Wednesday, August 10, 2011

5 out of 10

Released 6 yrs ago (8/6/2011 UTC) at Leipzig, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist schon am 06.08. weitergewandert. Ich habe es einem Geburtstagspäckchen einer (noch) nicht-bookcrossenden Freundin beigelegt. Vielleicht hinterlässt sie nach dem Lesen ja noch einen Eintrag :)

Nachtrag mit meiner Meinung: Ich mag chick lit in Maßen ganz gerne und habe nun schon mehr und weniger gute Vertreter des Genres in den Händen gehalten. "Sushi für Anfänger" lag irgendwo dazwischen, denn es war kein schlechtes Buch, aber auch nicht gerade überragend - es hat mich einfach nicht mitreißen können.
An sich bin ich der Geschichte gern gefolgt, allerdings war es für mich weder besonders lustig noch besonders romantisch noch hatte es eine besondere Tiefe aufzuweisen, sodass es einen schalen Nachgeschmack hinterließ. Schade fand ich auch, dass es dem Buch durchaus nicht an Überraschungen und guten Ansatzpunkten mangelte, diese aber dann oft enttäuschend oberflächlich und klischeehaft einfach aufgelöst wurden, ob es nun um ein neues Umfeld, die Festgefahrenheit im Alltag, das Immer-Mehr-Wollen-und-nie-ganz-zufrieden-sein in unserer heutigen Konsumgesellschaft oder z.B. der Umgang mit Obdachlosen und Depressionen geht - meist wurde es erst eingehend und komplex beschrieben, nur um dann ganz plötzlich mit einer "Friede, Freude, Eierkuchen"-Lösung abgetan zu werden. Ein oder zweimal mag ich das ja gerne verzeihen - aber wenn es sich auf diese Weise durch das ganze Buch zieht, reicht es mir irgendwann.
Die Figuren sind mir ebenfalls nicht so richtig sympathisch geworden, aber zumindest konnte man bei den meisten ganz gut nachvollziehen, was sie bewegt und warum sie sind wie sie sind.
Fazit: Nett für zwischendurch, gerade wenn man lockere Unterhaltung sucht, werde ich aber sicher nicht nochmal lesen, denn es gibt auch bei der typischen chick lit besseres. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.