corner corner Tzili.

Medium

Tzili.
by Aharon Appelfeld, Stefan Siebers | Literature & Fiction
Registered by Shopgirl-NY152 of Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria on 5/12/2009
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Kichererbse01): travelling


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Shopgirl-NY152 from Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria on Tuesday, May 12, 2009

This book has not been rated.

Sie ist verträumter als ihre Geschwister. Als ihre Familie bei Kriegsbeginn flieht, wird Tzili allein zurückgelassen. Wochenlang versteckt sich das 13jährige Mädchen in den Wäldern, findet danach Unterschlupf bei einer alten Prostituierten, verdingt sich als Magd bei Bauern, wird ausgenutzt und immer wieder geschlagen, bis sie Reißaus nimmt und erneut Zuflucht in den Wäldern sucht.

Dort trifft Tzili nach langem Umherirren auf Mark, dem die Flucht aus dem Lager geglückt ist. Bei ihm, dem wesentlich älteren, gebildeten Juden, bleibt sie, weil er der erste Mensch ist, der ihr zuhört, mit ihm lebt sie einige Monate in einer Höhle eine schwierige, von Angst, Zuneigung und Überlebenskampf geprägte Beziehung.

Auf sein Geheiß tauscht Tzili im Dorf Kleider gegen Brot und Wodka. Ihn hätten die Leute ausgeliefert, sie hingegen sieht nicht sehr jüdisch aus. Eines Tages geht er dann doch selbst. Und kommt nicht wieder. Der Hunger treibt die schwangere Tzili schließlich ins Tal. Wieder nimmt sie Arbeit an, wird auch hier geschlagen. Der letzte Kriegswinter geht zu Ende. Flüchtlinge ziehen nach Süden, drängen zum Meer, sie wollen mit dem Schiff nach Palästina – und Tzili mit ihnen.

 


Journal Entry 2 by Shopgirl-NY152 from Wien Bezirk 09 - Alsergrund, Wien Austria on Tuesday, May 12, 2009

5 out of 10

Naja...die Buchbeschreibung hatte irgendwie mehr versprochen als das Buch selbst letztendlich gehalten hat. Die Sprache ist zwar schoen und eingaenglich, aber inhaltlich tut sich nicht viel in diesem Buch.
Am Ende bleibt ein seltsamer Nachgeschmack und die Frage, ob mir dieses Buch nun 'gefallen' hat oder nicht. Ich spuere jednfalls nicht den Drang, es demnaechst wieder in die Hand zu nehmen, darin zu blaettern oder es gar noch einmal zu lesen. Definitiv nicht auf meiner Liste der Buecher, die mich gepraegt haben. 


Journal Entry 3 by wingAnke68wing from Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Tuesday, June 02, 2009

This book has not been rated.

Ich hab das Buch vom großen Meetup in Wien mitgenommen. 


Journal Entry 4 by wingAnke68wing at Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Wednesday, June 26, 2013

This book has not been rated.

Oh, das Buch war ja richtig lange bei mir...

Ein verstörendes Buch, ich fand es schwer zu lesen, da die Erzählung immer zwischen Realität und Traum (Wahn?) wechselt - richtig warn geworden bin ich damit nicht.  


Journal Entry 5 by wingAnke68wing at Café Erdgeschoss in Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Wednesday, June 26, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (6/26/2013 UTC) at Café Erdgeschoss in Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Ich habe das Buch zum heutigen Meetup mitgenommen. 


Journal Entry 6 by Floribu at Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Wednesday, June 26, 2013

This book has not been rated.

Heute vom Meet Up in Barmbek mitgenommen. Aharon Appelfeld ist einer meiner Lieblingsschriftsteller. 


Journal Entry 7 by Floribu at Hamburg - Eppendorf, Hamburg Germany on Tuesday, September 24, 2013

6 out of 10

Eindrucksvoll, wie fast alle Roman von Appelfeld, gehört aber nicht zu seinen allerbesten Werken. 


Journal Entry 8 by Floribu at Cafe "Smögen" in Hamburg - Hamm, Hamburg Germany on Tuesday, September 24, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (9/26/2013 UTC) at Cafe "Smögen" in Hamburg - Hamm, Hamburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Kommt mit zum Meet Up  


Journal Entry 9 by olga1951 at Hamburg, Hamburg Germany on Saturday, January 11, 2014

8 out of 10

Ich habe das Buch beim meet-up im Café Smoegen bekommen.

Die Geschichte ist schon etwas verstörend, lässt man wirklich ein kleines Mädchen alleine im Haus zurück?

Das Buch kommt mit zum nächsten meet-up. 


Journal Entry 10 by wingsatay-spiesswing at Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Wednesday, August 20, 2014

This book has not been rated.

"Ganz niedlich" sagte Olga zu dem Buch. Bei den bisherigen JEs zweifel ich an dem Adjektiv ja etwas. Aber mal sehen ... :-) 


Journal Entry 11 by wingsatay-spiesswing at Hamburg - Osdorf, Hamburg Germany on Thursday, February 04, 2016

4 out of 10

Tja, nein, niedlich würde ich es wirklich nicht nennen. Dieses Adjektiv passt allenfalls auf das dünne Erscheinungsbild des Buchs. Ansonsten lässt mich die Erzählung ratlos zurück. Ich nehme an, dass dieses ziellose Hinundher von Tzili dem Gefühl Vieler zu dieser Zeit entspricht. Ich weiß es nicht (zum Glück). Auch nicht zu wissen, was aus Menschen geworden ist (die Familie, Mark) werden Viele wohl erfahren haben.
Einen Aspekt fand ich interessant: "Ich will nicht nach Palästina, ich bin doch gar nicht gläubig." Da habe ich noch nie drüber nachgedacht ...

[Gelesen für efell's Lese-Challenge 2016, Kategorie "Buchtitel Frauennamen"] 


Journal Entry 12 by wingsatay-spiesswing at Café Erdgeschoss in Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Friday, February 19, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (2/20/2016 UTC) at Café Erdgeschoss in Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany

WILD RELEASE NOTES:

Sucht beim Meet-Up im Café Erdgeschoss neue Leser. :-) 


Journal Entry 13 by Kichererbse01 at Hamburg - Hoheluft, Hamburg Germany on Saturday, February 20, 2016

This book has not been rated.

Das Buch ist jetzt bei mir gelandet. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.