corner corner Eragon 03 - Die Weisheit des Feuers

Medium

Eragon 03 - Die Weisheit des Feuers
by Christopher Paolini | Science Fiction & Fantasy
Registered by Midnightwitch of Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on 4/24/2009
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Midnightwitch): permanent collection


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by Midnightwitch from Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on Friday, April 24, 2009

8 out of 10

KURZBESCHREIBUNG:
Wir sind ein uraltes Volk und unser Können und Wissen übersteigt bei Weitem das der Sterblichen. Galbatorix und seine Verbündeten mögen sich hüten, denn wir Elfen sind im Begriff, unseren Wald zu verlassen, und wir werden im Triumph zurückkehren oder gar nicht.



Mein Kommentar:
Da ich es von einem wirklich netten Mitarbeiter geschenkt bekommen habe, brauche ich es mir nicht mehr zu kaufen... *strahl* Danke!

21. März 2010
Endlich hab ich es gelesen und es war ein sehr dicker Wälzer. ;) Aber die 847 Seiten (858 mit Glossar und 862 mit Danksagung) haben sich wieder einmal gelohnt. Nach wie vor weiß Christopher Paolini zu fesseln. Doch ein paar Punkte Abzug gibt es dennoch. Manche Kampfszenen waren so verworren geschrieben, dass ich eine zeitlang nicht wußte, war nun die gute Seite am Boden und mußte sich befreien oder hielt sie die "böse" Seite fest. Ich hätte diese Szenen alle noch einmal lesen müssen, dann hätte ich sie vielleicht im richtigen Licht gesehen, aber die Neugier hat mich einfach weitergedrängt und so blieben diese Szenen unverständlich für mich. ;)
Seit einenm Jahr hörte man Gerüchte, dass der zweite Band verfilmt werden soll, doch bislang ist nichts passiert, wie ich glaube zu wissen. Schade, denn schon der erste Film hat das Buch wunderbar unterstützt. Gerade für den dritten würde ich mir einen Film dazu wirklich wünschen (vielleicht sind dann auch die Kampfszenen für mich dann verständlicher *schmunzel*).
Faszinierend war die Veränderungen an Eragon zu erleben. Auch wenn er manchmal noch "kindliche" Gedanken hat, so reift er dennoch allmählich zum Mann - pardon, zum Elfen! Die Liebe wird vermutlich auch weiterhin für ihn unerreichbar sein, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass sollte auch so sein. Arya zeigt nun auch mehr Charakter und in manchen Dingen wird die Elfe verständlicher. Nasuada zu schreiben würde mir vermutlich am schwierigsten fallen. Sie ist nicht nur vielschichtig, sondern muß auch mehrer Aspekte erfüllen, die mir völlig fremd sind. Murtagh und Dorn wachsen zwar ebenso, aber irgendwie hätte ich mir doch mehr von ihnen zu erfahren gewünscht. Sie erscheinen nur kurz und irgendwie oberflächlich. Und immerhin gewährt uns der Autor den ersten Blick auf Galbatorix (wenn ich mich nicht sehr täusche, aber den ersten Band hab ich bisher ja nur als Film gesehen und noch nicht gelesen! ;) ) Galbatorix, der nun doch eine Schwachstelle aufzeigt, die vermutlich auch zu seinem Untergang führen wird.
Schade allerdings um Oromis und Glaedr. Die beiden hätte ich noch gerne länger im Spiel gewußt. Aber ich verrate schon ein bißchen zu viel. ;)

Nun werde ich mal nachforschen, ob es den vierten - und vermutlich letzten - Band schon zu kaufen gibt oder ob er noch in Arbeit ist! :) 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.