corner corner Gora

Medium

Gora
by Rabindranath Tagore | Philosophy
Registered by Torgin of Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on 4/10/2009
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by SJJ-315643): to be read


2 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 10, 2009

7 out of 10

Gora ist Brahmane und überzeugt davon, daß in der Erhaltung der hinduistischen Traditionen ein besonderer Wert für Indien liegt. Als sein bester Freund Binoy sich in ein Mädchen einer anderen Glaubensgemeinschaft verliebt und dem Hindutum verloren zu gehen droht, trifft ihn dies tief. Erschwerend kommt hinzu, daß er mit Sucorita, der Schwester von Binoys Liebe, nicht nur Streitgespräche über Indien, Identität und Religion führen kann, sondern sich durch sie auch ungewollte Gefühle in ihm breit machen. Als er sich einer Reinigungszeremonie unterziehen will, um die „Befleckung“ durch einen Gefängnisaufenthalt abzuwaschen, erfährt er endlich die Wahrheit über seine Herkunft und das stellt sein Leben ziemlich auf den Kopf.

______________________________


Auch wenn ich mit Indien, diesem Kastenwesen und dem ganzen Drum und Dran nicht so furchtbar viel anfangen kann und mir sicher mangels Kenntnis (auch das Nachwort half da nur in Ansätzen) die politischen Ebenen des Romans ziemlich entgangen sind, so war dies doch mal wieder ein Literaturnobelpreisträger, den ich mit einigem Interesse gelesen habe. Gora erschien erstmalig 1910 und dafür wirkt das Buch erstaunlich frisch. Fragen nach Identität sind ja eigentlich auch immer aktuell, aber das war es gar nicht so sehr. Die Ansichten von Sucoritas Vater Poresh-Babu über Selbstverantwortung und Achtung der Mitmenschen sollte man ruhig mal öfters in Erinnerung rufen. Und wenn man sich überlegt, daß 1910 das Frauenwahlrecht selbst in Europa noch kein rechtes Thema war, dann kann ich nur feststellen, daß die Frauen dieses Romans, vor allem Poresh-Babus Töchter, ein erstaunliches Maß von Emanzipation an den Tag legen. Doch, das war durchaus lesenswert. 


Journal Entry 2 by SJJ-315643 on Sunday, May 03, 2009

This book has not been rated.

Husch, auf den Stapel der zu lesenden Preisträger!

--- Nach dem Lesen an merkur007 --- 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.