corner corner Bitterfotze

Medium

Bitterfotze
by Maria Sveland | Literature & Fiction
Registered by wingBunteAmselwing of Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on 3/31/2009
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by BunteAmsel): permanent collection


14 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, March 31, 2009

This book has not been rated.

"Dieses Buch kann mehr für die Gleichberechtigung tun als alle Reden dieser Welt"
"Laut, kompromisslos und ehrlich haut uns Maria Sveland ihren bitterfotzigen Zorn um die Ohren, und jede Frau, die versucht, Kinder und Beruf unter einen Hut zu bringen, wird zustimmend nicken."
(Rückseitentext - Ausschnitt)
----
Kontrovers besprochen, thematisch interessant...
Ich bin noch nicht ganz durch damit, endgültige Beurteilung steht noch aus.
Laut und zornig finde ich es bisher nicht. Bitterfotzigkeit kann in diesem Buch per definition auch garnicht laut und zornig sein.
----
Edit vom 1.4.09:
Wie gut, daß ich mir dieses Buch trotz des blöden Titels angetan habe. Ich habe mich letztlich sogar an den Titel gewöhnt. Ich habe die müde, traurige, tapfere, gestresste, verheiratete und trotzdem allein erziehende Dame, die mich ab und an aus meinem Spiegel heraus anblickt, bisher immer "Märtyrer - Muddi" genannt. Aber Bitterfotze ist auch okay. Gut, daß es auch oft genug, meistens, eine optimistische selbstbewußte Amsel ist, die mir von dort entgegenzwitschert....
Vermutlich steckt in Sara, der Hauptperson, eine gediegene Portion Maria Sveland. Das Buch ist doch sehr persönlich gehalten.
Sara, 30 jährige Journalistin, Ehefrau und Mutter, reist für eine Woche alleine und macht sich dabei Gedanken: über die Vergangenheit, das Verhältnis zu ihren Eltern, ihre Ablösung vom Elternhaus, Lebensträume, Mutterschaft und - vor allem- die nicht vorhandene Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern. Mit dabei hat sie ihr Lieblingsbuch "Angst vorm Fliegen", welches ich selber ärgerlich finde, bzw. fand, als ich es vor Jahren las.
Man muß nicht alles abnicken, was in diesem Text steht- jede Lebensgeschichte ist ja auch anders- aber grundsätzlich steht hier viel Wahres schwarz auf Weiß.
Am besten gefällt mir die Konsequenz, die Sara aus ihrem Urlaub und ihren Überlegungen zieht (nein, ich spoilere jetzt nicht...)
In einer Kritik zu diesem Buch las ich, es bestünde nur aus Gemecker über Männer, aber das stimmt ganz und garnicht.
Nicht so gut finde ich den (teilweise) zu sehr journalistischen Stil des Buches. Manchmal platzen arg konstruierte Szenen in sehr persönliche und ehrliche Gedankenströme. Mir kam es manchmal so vor, als hätte Maria Sveland sich zügeln müssen, um nicht noch persönlicher zu werden.
Schön, daß das Buch als Ring reisen kann. Ich bin gespannt auf eure Meinungen und wenn es dann am Schluß wiederbekomme, werde ich es noch mal lesen.


Wer möchte dieses Buch als Ring mitlesen?

Teilnehmer/innen:

ChaosHamburg
workingmum
Peenzy
Ahoi-Brause
benschu
Booklover-IGB
merkur007 (ausgelassen?)
Aprille (ausgelassen)
Anna-Lena
Annieselan
Hopf
Mary-T
risibisi (ausgelassen, meldet sich nicht, scheint nicht mehr aktiv)
Ikopiko
Lutecia = hier ist das Buch
mimi4711
und am Schluß wieder zurück zu
BunteAmsel 


Journal Entry 2 by wingBunteAmselwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, April 01, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/1/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Postweg zu ChaosHamburg.
Viel Freude beim lesen wünsche ich dir und auch allen nachfolgenden Leser/innen.
Vielleicht melden sich ja auch noch Leser an? 


Journal Entry 3 by wingChaosHamburgwing from Hamburg - City, Hamburg Germany on Saturday, April 04, 2009

This book has not been rated.

Hier! Ich hab noch einen Ring in Arbeit und muss dringend vor diesem Buch dann nochmal was Seichtes lesen, aber das dauert ja alles nicht ewig und allerspätestens Ende April reist das Buch weiter. Versprochen (und mit Post-it auf dem Buch besiegelt)

Vielen, vielen Dank für den Ring. ich hatte mit dem Buch ja schon geliebäugelt! 


Journal Entry 4 by wingChaosHamburgwing from Hamburg - City, Hamburg Germany on Sunday, April 12, 2009

This book has not been rated.

Ich kann gut verstehen, Bunte Amsel, dass Du das Buch nochmal lesen willst. Mir geht es ähnlich, obwohl ich es wohl leider nicht tun werde.
Interessant fand ich, wie leicht man das Buch lesen kann, obwohl es doch garkein "richtiger" Roman ist. Die Rahmenhandlung ist totale Nebensache. Beim Lesen fragte ich mich immer, ob vielleicht die schwedischen Männer besonders unemanzipiert sind, aber das ist es wohl nicht. Ich habe das "Pech", einen sehr emanzipierten Vater zu haben, was das Ertragen von anderen auch viel jüngeren Männern manchmal sehr schwer macht. Ich werde dann (hab ich jetzt gelernt) bitterfotzig und finde nie die richtige Art auf deren – ich nenn es mal vereinfachend – Attitüden zu reagieren, fühle mich hilflos und zickig …

Ich hab mal den Anfang von "Angst vorm Fliegen" gelesen (Das in Bitterfotze eine wichtige Rolle spielt) und fand den gut Das Buch selbst war aber in so öddeligem Zustand, dass ich es nicht länger lesen mochte. Vielleicht les ich es nun dochmal, wenn mir ein Exemplar begegnet, es scheint schlaue Gedanken anzuregen (allerdings scheint es auch als Bestseller bei unseren Müttern nicht vel bewirkt zu haben …).

Ich hoffe, das Buch löst eine neue Feminismuswelle in Europa aus. Ich hoffe es sehr, es ist dringend an der Zeit!! Mein Traume wäre eine Feminismuswelle unter Europas Männern ;o) 


Journal Entry 5 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, April 17, 2009

This book has not been rated.

Heute angekommen, muß es noch etwas unter seinen "Leidenskameraden" ausharren. Vielen Dank ans Chaos, auch und vor allem für die tolle Postkarte ☺ 


Journal Entry 6 by wingworkingmumwing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, April 26, 2009

6 out of 10

Ok, das Thema ist nicht neu, ich hatte immer wieder das Gefühl, das hätte ich schon mal irgendwo gehört/gelesen/gesehen. Vielleicht befinde ich mich auch einfach nur in diesem Dunstkreis, in dem Frauen/Mütter ständig nur über ihre Männer klagen. Irgendwann konnte ich das ewige Selbst-Bemitleiden dieser Sara (warum schreibt sie nicht unter ihrem richtigen Namen Maria, wenn das Buch eine Art Biografie sein soll?) nicht mehr ertragen.
Hey! Diese Frau hat nur ein(!) Kind und fühlt sich jetzt schon völlig überfordert und allein gelassen. Aber: hat sie sich ihren Mann und späteren Vater ihres Kindes vorher nicht genau angesehen, mit ihm gelebt?
Sorry, aber ich kann mich an der ewigen Diskussion "Mein Mann lässt mich bei der Erziehung/Hausarbeit in Stich!" nicht (mehr) beteiligen.
Dass ein Mann sehr wenig helfen kann, wenn man sich für das Stillen entschieden hat, liegt auf der Hand. Und dass sie sehr gut lebt von dem Geld, das er verdient, darf auch nicht vergessen werden. Dazu gehört eben auch, dass er sechs Wochen nach der Entbindung auf Geschäftsreise gehen muß. Dafür konnte sie sich eine Woche Auszeit auf den Kanaren im 5*-Hotel leisten, auch nicht schlecht ;-).
Mein Mann hatte sich einen Tag nach der Geburt unserer Erstgeborenen das Handgelenk gebrochen, trug einen Stabilisator und konnte nicht einmal seine Tochter aus dem Bettchen heben, geschweige mir irgendwie helfen. Na und? Werfe ich ihm Absicht vor? Natürlich war ich enttäuscht, vielleicht auch sauer. Aber das war er auch!
Jeder ist seines Glückes Schmied, dieses Sprichwort fiel mir immer wieder bei der Lektüre ein. Keiner kann mir erzählen, dass sich ein Mensch derart von heute auf morgen verändert, dass er einem plötzlich fremd ist. Das wahre Übel liegt meiner Meinung immer noch daran, dass Frauen einfach nicht klar sagen können, was sie wirklich wollen. Und zwar sachlich und deutlich.

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte, ein 2. Mal muß ich mir das nicht mehr antun. Und sorry, wenn ich nicht in Eure Kerbe haue ;-)

Peenzy ist bereits angeschrieben... 


Journal Entry 7 by Peenzy from Augsburg, Bayern Germany on Tuesday, May 12, 2009

9 out of 10

Das Buch ist bei mir angekommen, als ich gerade im Urlaub war, und dann hatte ich gar nicht mehr daran gedacht, den Eingang zu registrieren - und jetzt schick ich es auch schon wieder weiter. Ihr seht mir das hoffentlich nach.

Vom Genre her ist es eigentlich nicht das typische Buch, das ich lese, aber aufgrund der vielen Artikel und Kritiken musste ich es doch auch einmal selbst lesen. Mein feministisches Interesse ist auch eher als gering zu bewerten, doch die "psychologischen Aspekte" fand ich sehr interessant. Die Autorin schreibt ja aus der Ich-Perspektive, was ihr die Möglichkeiten gibt, alle Gedankengänge der Hauptperson auszubreiten und damit für den Leser nachvollziehbar zu machen.
So hat sie mir die Augen geöffnet für Dinge, die mir vorher so noch gar nicht aufgefallen waren (was vielleicht daran liegt, dass ich als Frau in einer Männerdomäne arbeite und sowieso schon anders denke?), und denen ich jetzt sicher mit mehr Aufmerksamkeit begegnen werde.
Und ganz zum Schluss bewundere ich Maria Sveland als Autorin für ihre überaus verständliche Ausführung der Gedankengänge und Beweggründe ihrer Hauptperson.
Sara jammert nicht nur, sie tut etwas.
Sie entscheidet sich.
Bewusst. 


Journal Entry 8 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 20, 2009

This book has not been rated.

Habe das Buch heute Nachmittag aus der Packstation befreit! Bin ja mal gespannt, die Diskussionen und JE's sind doch recht polarisierend! Wird in Kürze gelesen! 


Journal Entry 9 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 26, 2009

This book has not been rated.

Mondstina möchte übersprungen werden wg Ringstau.
Werde schon mal benschu anfragen! 


Journal Entry 10 by Ahoi-Brause from Lemgo, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 29, 2009

5 out of 10

*mmmhh* Ich muss sagen, dass mir das Buch nicht so zugesagt hat. Über eine Woche habe ich daran rumgelesen - teilweise recht lustlos. Interessant & lebendig geschrieben fand ich die Rückblicke.

Ehrlich gesagt bin ich auch immer etwas skeptisch bei Büchern die mit provokanten Titeln arbeiten (müssen??). Trotzdem danke für den Ring - jetzt kann ich wenigestens mitreden. =)

Da ich durch einen witzigen Zufall an das viel zitierte Buch "Angst vorm Fliegen" gekommen bin, lasse ich es nun als Doppelring reisen! (Kostet auch nicht mehr Porto!) 


Journal Entry 11 by Ahoi-Brause at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 29, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (5/29/2009 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist nun weiter an benschu ... 


Journal Entry 12 by benschu from München, Bayern Germany on Monday, June 08, 2009

This book has not been rated.

Danke schön. Kann ein bischen dauern, da ich bald Klausuren schreibe. Wundert euch bitte nicht, wenn ich länger brauche.

15.12.
Das ist Emanzipation in Feinform. Kann man alles so auslegen. 


Journal Entry 13 by benschu at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Saarland Germany on Friday, December 18, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (12/18/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Saarland Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Der Ring geht weiter 


Journal Entry 14 by wingBooklover-IGBwing from Sankt Ingbert, Saarland Germany on Wednesday, December 23, 2009

This book has not been rated.

Vielen Dank fürs Schicken und für das Hintergrundmaterial. Sobald ich das aktuelle Buch fertig gelesen habe (kann gar nicht mehr lange dauern), geht es hiermit weiter, da ich sehr gespannt auf das Buch bin. 


Journal Entry 15 by wingBooklover-IGBwing from Sankt Ingbert, Saarland Germany on Friday, December 25, 2009

5 out of 10

Ich habe das Buch heute in einem Rutsch gelesen, kann mich aber nicht ganz so euphorisch dazu äußern. Zuerst hat mich Saras Bitterkeit sehr genervt. Das kann daran liegen, dass ich keine Kinder habe und nicht alle ihre Probleme nachvollziehen kann. Eigentlich habe ich die Lektüre nur deshalb nicht abgebrochen, weil ich wissen wollte, ob sie nach ihrem Urlaub entspannter ist oder ob sie sich scheiden lässt.

Was ich grundsätzlich (auch im Freundeskreis) nicht verstehe, ist diese Schweigsamkeit bei Paaren in Bezug auf ihre Probleme. Nicht nur Männer scheinen Probleme zu haben, über ihre Emotionen zu sprechen, auch Frauen können sich gegenüber ihren Männern nicht richtig öffnen und schieben das dann oft den Männern in die Schuhe ("Er versteht mich nicht." - "Er hört mir nicht zu."). Wieso ist es - für beide Geschlechter - so schwierig, miteinander zu reden? Beim Lesen habe ich mich oft gefragt, warum Sara ihrem Johan gegenüber nicht ehrlicher und offener ist. Warum sie ihm nicht in konkreten Situationen sagt, was ihr nicht passt, statt erst mal alles zu schlucken und dann bitter zu werden.

Die Einschübe über ihre (in meinen Augen schreckliche) Kindheit erklären manches und ich frage mich, ob sie weniger feministisch eingestellt wäre, wenn ihr Vater anders gewesen wäre.

Die allgemeinen Thesen über Feminismus, Patriarchat und Unterdrückung fand ich ebenfalls interessant, weil ich über viele Dinge noch nie auf diese Art nachgedacht habe. Gewalt über Frauen mit internationalem Terrorismus zu vergleichen, ist ein Gedanke, den man durchaus mal weiterentwickeln sollte.


01.01.2010: merkur007 möchte übersprungen werden, da sie sich das Buch bereits anderweitig besorgt hat.
02.01.2010: Aprille möchte keine Ringe erhalten. 


Journal Entry 16 by wingBooklover-IGBwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Saarland Germany on Monday, January 04, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (1/5/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Saarland Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf den Weg zu Anna-Lena. Nochmals vielen Dank für diesen Ring! 


Journal Entry 17 by Anna-Lena from Vaterstetten, Bayern Germany on Tuesday, January 26, 2010

7 out of 10

Vielen lieben Dank BunteAmsel für den Ring und Booklover-IGB fürs Schicken und
die liebe Karte! Komischerweise habe ich zuerst "Angst vorm Fliegen" gelesen,
obwohl ich da die Verbindung zum eigentlichen Ring noch gar nicht kannte.
Und heute habe ich einen (kinder-) freien Tag, die Sonne scheint und ich
fühle mich dem Buch "Bitterfotze" gewachsen. *g*

Also, ich hatte das Buch schnell durch, aber es bleibt ein komisches Gefühl zurück.
Da es eine persönliche Sicht ist, hatte ich natürlich immer wieder Einwände.
Warum redet sie mit ihrem Freund nicht mal wirklich in Ruhe? Warum lassen wir uns
Mütter vorgaukeln, dass das Leben mit einem Baby immer prima und praktisch kaum
anders ist als vorher?? Klar, es gab für mich auch Denkanstöße, aber ich konnte
auch nach einigem Nachdenken bisher kaum Benachteiligung in meinem Leben aufspüren.

Was ich gar nicht verstehen konnte: wie kann man sich ernsthaft in die 70er Jahre
zurücksehnen?? Ich habe das Buch "Angst vorm FLiegen" vor "Bitterfotze" gelesen.
Und ich finde es nur schrecklich, wie die Hauptperson unter den gesellschaftlichen
Umständen leidet. Ich bin doch sehr froh, nicht für meine Freiheit kämpfen zu müssen
(dafür mich ständig vor meinen Eltern rechtfertigen zu müssen, warum ich diese
Freiheit nicht in Anspruch nehme *gg*). Und nein, deshlab fühle ich mich nicht
angepasst oder spießig. (Hatte gestern erst eine Diskussion mit Freunden: man
muss mit Kindern nicht zwangsläufig spießig werden, nur weil man eine Weile
die eigenen Wünsche und den Lebensrhythmus zurückstellt, bzw, umstellt.)

Mitgenommen hat mich die Schilderung ihrer Familienverhältnisse. Manchmal hoffe ich,
dass es solche Patriarchenväter in der Zukunft nicht mehr geben wird. Aber der Blick
in meinen Freundeskreis mit vielen jungen, engagierten Vätern ist sicher nicht
repräsentativ. Und ja, gespannt bin ich, wenn mein Freund und ich wirklich mal
beide arbeiten werden. Dann wird sich die Gleichberechtigung zeigen. Hoffentlich
können wir dann immer noch offen miteinander reden...

Edit (19.02.) Ich kümmere mich um die nächste Adresse. 


Journal Entry 18 by Anna-Lena at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany on Tuesday, February 23, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (2/23/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Heute macht sich das Buch auf zu Annieselan. Viel Spaß beim Lesen! 


Journal Entry 19 by Annieselan from Fulda, Hessen Germany on Tuesday, March 02, 2010

This book has not been rated.

Heute gemeinsam mit "Angst vorm Fliegen" bei mir angekommen. Ich habe im Moment mehrere Ringe da, werde es aber so schnell wie möglich lesen. 


Journal Entry 20 by Annieselan from Fulda, Hessen Germany on Tuesday, March 09, 2010

7 out of 10

Meine Güte, das Buch zu lesen hat mich teilweise auch richtig bitter gemacht. Manchmal musste ich es beiseite legen, weil ich sonst auch etwas von der Bitterkeit mit in meinen Alltag genommen hätte. Grundsätzlich finde ich als Mutter von zwei Kindern vieles von dem, was Maria / Sara schreibt, schon sehr richtig. Wie Anna-Lena so schön geschrieben hat, lassen wir Mütter uns irgendwie vorgaukeln, dass unser Leben mit Kinde/rn genauso verläuft wie vorher. Aber auf der anderen Seite läuft es für die Männer oft so weiter wie vorher, nur mit kleineren Einschränkungen. Klar, meistens verdienen sie in dieser Zeit das Geld, aber was mich so ärgert ist, dass es überhaupt nicht gesellschaftlich anerkannt wird, wieviel Arbeit drinsteckt, ein Kind zu erziehen, sei es im privaten Bereich oder auch als Erzieherin im Beruf (ist ja so ein typischer schlechtbezahlter Frauenberuf).
Genug, ich schweife ab.... Auf jeden Fall kann ich den ganzen Frust und die Wut teilweise verstehen, aber auf der anderen Seite wiederum verstehe ich nicht, wieso sie nicht einfach mit ihrem Mann REDET und ihm sagt, was sie so alles gefrustet hat. Die Konsequenz aus dem Urlaub fand ich dann überhaupt nicht nachvollziehbar, aber ich will hier nicht spoilern. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass es dadurch irgendwie besser wird, im Gegenteil.

Teilweise war mir der Stil des Buches auch einfach zu journalistisch, obwohl die Gedankengänge schon eher persönlich waren (das hatte hier schon mal jemand geschrieben). Das fand ich eine verwirrende Mischung.
In "Angst vorm Fliegen" habe ich nur mal reingelesen, das war nicht so mein Fall.
Sehr passend fand ich die Aussagen von Johan, Saras Mann zum Thema schlechtes Gewissen, dass Kinder merken würden, wenn die Mama mit schlechtem Gewissen fortgeht und sie das gnadenlos spüren lassen. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, aber die Frage stellt sich doch, warum frau immer so ein schlechtes Gewissen hat, wenn sie mal was für sich tut.... :-)

Danke, dass ich mitlesen durfte, BunteAmsel. Es war ein sehr interessantes Buch! 


Journal Entry 21 by Hopf from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 22, 2010

8 out of 10

Das Buch ist heute bei mir angekommen. Vielen Dank fürs Schicken. Ein Ring ist noch vorher dran.

12.4.2010
Mir hat das Buch vom Stil her sehr gut gefallen. Es war angenehm zu lesen und Saras Ausführungen und Gedankengänge fand ich sehr spannend.
Inhaltlich hat mich das Buch an einigen Stellen sehr an meine Eltern erinnert. Mein Vater war viel beruflich unterwegs und es gibt auch massenweise Fotos von ihm und mir und kaum welche mit meiner Mutter. Viele bitterfotzige Gedankengänge kann ich gut nachvollziehen, obwohl ich keine Kinder habe. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Gleichberechtigung in der Beziehung dann aber noch schwieriger wird.
Ich gebe meinen Vorrednerinnen recht, wir brauchen mehr emanzipierte Männer!

Das Buch reist weiter, sobald die nächste Adresse da ist. 


Journal Entry 22 by WeisseMassai from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Friday, April 30, 2010

This book has not been rated.

Das Buch kam gut hier an.
Während es auf meine Tochter gewartet hat, habe ich es schon mal gelesen.
 


Journal Entry 23 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Friday, April 30, 2010

This book has not been rated.

Das Buch hat mich hier bei meinen Eltern, zusammen mit "Angst vorm Fliegen", erwartet.
Ich werde versuchen beide so schnell wie möglich zu lesen. Aber es wird bestimmt noch ein bisschen dauern.
... später dann mehr...

13-Oktober-10
update -
Es tut mir Leid, dass es so lange dauert...
Ich habe aber jetzt "Angst vorm Fliegen" angefangen. Und wenn ich damit durch bin dauert "Bitterfotze" voraussichtlich nicht mehr lange.
Ich hoffe das ist in Ordnung.

Ansonsten: Bitte per PM drängeln!

6-Jan-10
Das war auf jeden Fall nicht mein Fall!
Es hat leider nochmal länger gedauert bis ich mit Der Angst vorm Fliegen durch war. Ich konnte es nicht am Stück lesen.
Aber die Bitterfotze anschließend habe ich dann abgebrochen, bzw. nur noch quer gelesen. Schon die ersten Seiten waren mir sprichwörtlich bitter.
Ich mag dieses Rumgejammere nicht und ärger mich im Besonderen auch in meinem privaten wie beruflichen Umfeld über solche Menschen.
Sicherlich gibt es immer mal Zeiten des Ärgerns und ich bin beileibe niemand, der jemandem sowas absprechen möchte. Immer nur raus damit. Aber dieses zähe und allgegenwärtige Jammern kann ich nicht ertragen.
Ich frage mich dann immer warum diese Menschen an ihrer Situation nichts ändern. Ok - nicht immer und nicht alles lässt sich (vor allem auf die Schnelle ändern) - aber zumeist ist es ja doch so, dass diese Leute ja auch gar keine Lösungsvorschläge, -gedanken oder -ansätze wollen. Nein, sie wollen nur jemand der zuhört wenn sie lamentieren!
Wie schon zuvor jemand in seinem JE geschrieben hat: Hat sie denn vor der Schwangerschaft diesen Mann nicht gekannt/mit ihm gelebt.
Ich habe mehr Bekannte als Finger an einer Hand, die ganz genau wissen, bzw. wussten, dass sich der Mann an ihrer Seite nicht als Familienvater eignet, die ihn aber nichtsdestotrotz dazu gemacht haben. Mit dem Resultat, dass sie sich totunglücklich gemacht haben und aber noch heute und wohl auch in 10 Jahren noch abends unglücklich mit ihm auf derselben couch sitzen....

risibis antwortet nicht - ist wohl auch nicht mehr wirklich aktiv.

Daher habe ich nun die nächste Adresse vom übernächsten Teilnehmer angefragt. Sobald die Adresse da ist schicke ich das Buch dann gleich weiter.

Danke nochmal für die Geduld und dafür dass ich jetzt mitreden kann.... ;)
 


Journal Entry 24 by wingIkopikowing at Hesel, Niedersachsen Germany on Monday, January 17, 2011

This book has not been rated.

Das Buch ist jetzt bei mir. Danke sehr! *winkmalrüberzurhallig* 


Journal Entry 25 by wingIkopikowing at Hesel, Niedersachsen Germany on Friday, February 11, 2011

This book has not been rated.

Nein, das Buch war nicht meins. Liegt es daran, dass ich kinder- und ehelos bin? In den 80er Jahren aufgewachsen bin ich auch, daran kann es nicht liegen ;-)

Im großen und ganzen kann ich mich Mary-Ts Ausführungen anschließen. 


Journal Entry 26 by wingIkopikowing at Hesel, Niedersachsen Germany on Friday, February 18, 2011

This book has not been rated.

Reist morgen zu Lutecia. 


Journal Entry 27 by Lutecia at Heidelberg, Baden-Württemberg Germany on Monday, February 21, 2011

5 out of 10

Ich habe das Buch heute aus der Packstation befreit. Vielen Dank fürs Schicken.

2.3.2011:
Das Buch hat mir nicht gefallen, obwohl ich gerne schwedische Autoren lese. Nachdem ich mehrere positive Rezensionen gelesen hatte, bevor ich mich zum Ring anmeldete, bin ganz enttäuscht von dem Buch.

7.3.2011:
mimi4711 hatte das Buch schon, somit kann das Buch wieder zu BunteAmsel reisen, falls es nicht noch weitere Interessenten gibt. 


Journal Entry 28 by Lutecia at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 09, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (3/10/2011 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nach seiner Ringreise wieder nach Hause. 


Journal Entry 29 by wingBunteAmselwing at Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, March 15, 2011

This book has not been rated.

Das Buch ist wieder bei mir angekommen. Ich danke allen Teilnehmern des Ringes für die pflegliche Behandlung des Buches und die tollen kontroversen Beurteilungen.
Ich stelle den Status jetzt auf pc, das Buch ist aber natürlich weiterhin auf Anfrage bei mir ausleihbar. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.