corner corner Irakische Rhapsodie

Medium

Irakische Rhapsodie
by Sinan Antoon | Literature & Fiction
Registered by Fremde-Welten of Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on 3/22/2009
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by SJJ-315643): travelling


13 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Fremde-Welten from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Sunday, March 22, 2009

This book has not been rated.

Klappentext: In der Direktion der Staatssicherheit wird ein Manuskript gefunden, das ein Gefängnisinsasse in einer Art Geheimschrift verfasst hat. Ein Parteigenosse erhält den Auftrag, den verdächtigen Text lesbar zu machen.
Lange hat Furât, der Verfasser des Manuskripts, Anglistikstudent und angehender Schriftsteller, gezögert, bevor er die weissen Blätter, die ihm ein Mitinsasse heimlich zugesteckt hatte, zu füllen begann. Ein gefährliches Unterfangen. Das Land befindet sich im Krieg, das totalitäre Regime duldet keinerlei Abweichung.
In faszinierendem Wechsel zwischen Erinnerung und Gegenwart, Reflexion, Angst- und Wunschträumen schildert der junge Mann das Leben der Studenten mit seinen abstrusen Verordnungen und Verboten, den aufgezwungenen Massenveranstaltungen, aber auch die glücklichen Momente mit seiner Geliebten und seiner Großmutter – zwei nicht konformen Frauen, die ganz entscheidend zu seinem Durchhalten beitragen.
Schreiben als Widerstand: Mit der Irakischen Rhapsodie ist Sinan Antoon ein eindrucksvolles, poetisches Debüt gelungen.

______________________________


Zum Autor: Sinan Antoon, geboren 1967 in Bagdad als Sohn eines irakischen Vaters und einer amerikanischen Mutter, studierte englische und arabische Literatur sowie Arabistik. Lebt seit 1991 in den USA. Er veröffentlichte Gedichte und Essays auf Arabisch und Englisch in Zeitschriften der arabischen Welt, ferner die Gedichtsammlung The Baghdad Blues. Daneben ist er als Übersetzer und Dokumentarfilmer (About Baghdad) sowie als Assistenzprofessor an der New York University tätig.
 


Journal Entry 2 by Fremde-Welten from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Sunday, March 22, 2009

This book has not been rated.

Dieses Buch wird als Bookring angeboten und wandert zunächst zu den Shelf-Sponsoren. Weitere Leser sind erwünscht!

1. Aldawen, Oberhausen (Nordrhein-Westfalen)
2. Sheepseeker, Bonn (Nordrhein-Westfalen)
3. Urla, Diez (Rheinland-Pfalz)
4. KYH, Siegburg (Nordrhein-Westfalen)
5. husky, Rheinstetten (Baden-Württemberg)
6. Runningmouse, Nürnberg (Bayern)
7. UbSiA, Norderstedt (Schleswig-Holstein)
8. merkur007, Frankfurt (Hessen)
9. holle77, Selm (Nordrhein-Westfalen)
10. hummelmotte, Bielefeld (Nordrhein-Westfalen)
11. CrimsonAngel, Offenbach/Main (Hessen)
12. MinnieMay, Essen (Nordrhein-Westfalen)   <-- bei MinniMay ist das Buch wohl verlorengegangen...
 


Journal Entry 3 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 22, 2009

7 out of 10

Die im Klappentext angesprochenen Wechsel machen es für mein Empfinden ratsam, das Buch ohne größere Pausen zu lesen, was angesichts des überschaubaren Umfangs aber auch nicht so problematisch ist. Obwohl dies nicht der erste Roman ist, in dem ich etwas über Mechanismen von Unterdrückungsregimen und Folter gelesen habe, widert es mich jedesmal an. Aber natürlich ist es wichtig, sich darüber immer wieder klar zu werden. Und ich bin jedesmal heilfroh, nicht unter solchen Bedingungen leben zu müssen ...

Sehr passend finde ich im übrigen auch den – in einer Vorbemerkung von den beiden Übersetzern erläuterten – arabischen Originaltitel I'dschâm, der im Gegensatz zum deutschen Titel einen Hinweis auf das liefert, was und wie der Ich-Erzähler Furât schreibt. Ich vermute, daß diese Spielereien nicht ganz einfach zu übersetzen waren bzw. es nicht ganz leicht war, dafür Entsprechungen zu finden.

 


Journal Entry 4 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 06, 2009

This book has not been rated.

Heute angekommen, vielen Dank! 


Journal Entry 5 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 03, 2009

8 out of 10

Das Buch hat mir insgesamt gut gefallen, es ließ sich schnell und flüssig lesen. Die Perspektiv-/Zeitwechsel waren recht eindeutig, so dass ich darüber gar nicht gestolpert bin. Antoon spielt sehr geschickt mit dem Wechsel von Realität zu Fiktion, finde ich, so dass man immer etwasim Unklaren ist, was nun stimmt oder nicht. Lächerlich kommt einem das Regime vor, in den Anstrengungen, alle Bereiche des Lebens auszufüllen, auf der anderen Seite steht dabb wieder die Brutalität der Machthaber, völlig unberechenbare Zustände entstehen.

Die Vor- und Nachbemerkungen des Buchs sollte man auf jeden Fall lesen, ich fand sie sehr informativ.

Das Buch reist alsbaldmöglich weiter zu Urla! 


Journal Entry 6 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Wednesday, May 13, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist gut angekommen und wandert auch gleich in meine Arbeitstasche. 


Journal Entry 7 by Urla from Galway, Co. Galway Ireland on Monday, May 18, 2009

8 out of 10

Es ist fast nicht zu glauben, daß das ein Erstlingswerk ist. Das Buch ist perfekt komponiert, sehr beeindruckend und intensiv geschrieben.

Eine ausführlichere Rezension gibt es in meinem Blog.

Das Buch ist Teil meiner "1 Lebensjahr = 1 Land = 5 Bücher"-Challenge (2. Buch für den Irak). 


Journal Entry 8 by Urla at Diez, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, May 18, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (5/19/2009 UTC) at Diez, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zu KYH. 


Journal Entry 9 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 22, 2009

This book has not been rated.

Ist jetzt bei mir. 


Journal Entry 10 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 15, 2009

9 out of 10


Ein Jahr = Ein Land:
Irak


Ein faszinierendes Buch. Ich sass immer da und habe abwechselnd gelächelt und den Kopf geschüttelt.
Gelächelt, wenn er von seiner Freundin Arîdsch schreibt, denn darin ist soviel Sanftheit und Verliebtheit.
Den Kopf geschüttelt, wenn es um die Auswüchse der Diktatur und den Gröfaz ging.
Das kam mir alles so bekannt vor... Die Mechanismen der Unterdrückung sind offenbar überall gleich. Ob nun Im Hitler-Deutschland, der DDR, China, .... oder eben hier. Egal ob politisch, religös oder vom Größenwahn motiviert - die Berichte ähneln sich.

Obwohl das Buch recht kurz ist und der Wechsel zwischen den Zeiten manchesmal etwas schwierig, hat mich das Buch einfach sehr berührt. 


Journal Entry 11 by wingKYHwing at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, June 15, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (6/15/2009 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun zu husky 


Journal Entry 12 by winghuskywing from Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Thursday, June 18, 2009

8 out of 10

Das Buch ist sehr, kann man das sagen, sorgfältig geschrieben worden. Sinan Antoon (und auch die beiden Übersetzer) hat entweder sehr genau Wort für Wort gewählt und komponiert, oder einfach angeborenes/-trainiertes Sprachgefühl. Ich weiß nur nicht, nach welchen Rechtschreibregeln gearbeitet wurde - "sass" und "gross" fallen mir jedenfalls negativ ins Auge, wenn "saß" und "groß" gemeint sind... Die Wendung "Ich erwachte und fand mich hier und dort" find ich sehr schön, ebenso wie die Versuche des "Transkribierenden" Achmad, gewisse Worte mittels Fußnote deuten zu wollen, das hat schon ausgesprochen satirischen Witz.
Alles in allem find ich es wie die meisten Vorleser/innen bemerkenswert, wie sehr sich die Mechanismen in den Diktaturen immer wieder gleichen.
Amüsant die Bemerkung auf S. 79 "Wir befinden uns im Zeitalter der Amis, und die werden uns ja nicht besetzen"... 


Journal Entry 13 by Fremde-Welten from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Monday, June 29, 2009

This book has not been rated.

@husky: Die Schreibweisen mit dem Doppel-s statt ß resultieren einfach daraus, daß Lenos ein Schweizer Verlag ist und diesen obskuren Buchstaben deshalb nicht benutzt. 


Journal Entry 14 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, July 02, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist heute bei mir eingetroffen, und wenn ich die JEs und den Klappentext ansehe, wird es bestimmt schnell gelesen.
Das Buch ist außerdem von Helmut Fähndrich übersetzt, von dem ich schon viele Übersetzungen gelesen habe, die mich alle vollkommen überzeugt haben. Gerade Wortspiele scheinen ihm zu gelingen, und wie schön seine Sprache ist merkt man, wenn man mal einen arabischen Text eines weniger guten Übersetzers liest. 


Journal Entry 15 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, July 04, 2009

This book has not been rated.

In die Hand genommen und nicht mehr weg gelegt. Dieses Buch wird sicher auch Bestandteil meiner Nicht-BC-PC!

Ja, sie sind jedem halbwegs normalen und gebildeten Menschen bekannt, die Mechanismen der Unterdrückung in Diktaturen, die erzwungenen Gröfaz- Huldigungen, alles nichts Neues. Viel viel wurde darüber geschrieben, viel habe ich dazu gelesen, Gutes und Schlechtes. Dieses Buch jedoch überragt alles, was ich dazu bisher gelesen habe, egal ob Roman oder Sachbuch.

Allein der wiederholte Satz "Als ich erwachte fand ich mich hier und dort" ging mir jedes mal vollkommen unter die Haut.

Die Erzählebenen zwischen Gefängnis und draußen sind leicht zu trennen, ich bin mir jedoch nicht immer sicher gewesen, ob es nun Träume sind ("Vielleicht verwandeln sich die Wörter in Märchenwesen, die einen Tunnel dorthin graben, oder in Prismen, die ich um mich herum aufhänge, um hindurchzuschauen") oder Erinnerungen an die Realität. Besonders anrührend fand ich die Erinnerungen an seine Geliebte und seine Oma, die so überhaupt nicht kitschig sind. Und, wie oben schon gesagt, dazu dann diese satirischen Fußnoten, die mehr über die Geisteshaltung der Handlanger sagt als jede Erklärung. (Der letzte Abschnitt sei nicht verraten).

Ein absolut geniales Buch, in einer wohl ebenso genialen Übersetzung, denn ich glaube, diese Wortspiele aus dem arabischen zu übersetzen ist eine große Kunst. Wichtig ist deshalb auch das Vorwort, das in wohltuender Kürze erklärt, was es mit dem Text und dem (nicht direkt übersetzbaren)Titel auf sich hat. Ich bewundere und beneide Menschen, die mit zwei Sprachen so umgehen können wie dieser Übersetzer. 


Journal Entry 16 by wingRunningmousewing at By mail, A Bookcrossing member -- Controlled Releases on Saturday, July 04, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (7/5/2009 UTC) at By mail, A Bookcrossing member -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg nach Stuttgart! 


Journal Entry 17 by UbSiA from Norderstedt, Schleswig-Holstein Germany on Tuesday, July 07, 2009

6 out of 10

Das Buch ist gut bei mir in Stuttgart angekommen. Auch wenn ich zunächst noch 2 andere Bücher in der Ring-Warteschleife habe, bin ich optimistisch, dass dieses Buch schon bald gelesen wird. Auf jeden Fall schon einmal vielen lieben Dank für diesen Ring und selbstverständlich auch für´s Schicken!

20/07/2009: Habe dieses Buch am Samstag bereits gelesen. Besonders begeistert hat es mich nicht. Ich fand den Schreibstil etwas holprig und auch die Geschichte an sich nicht besonders interessant. Hoffe, dass die folgenden Teilnehmer an diesem Ring diesem Buch mehr abgewinnen können. 


Journal Entry 18 by UbSiA at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Monday, July 20, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (7/18/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch hat sich auf die Reise zu merkur007 gemacht. Ich wünsche ihr und allen nachfolgenden Teilnehmern viel Vergnügen mit dieser Lektüre. 


Journal Entry 19 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, July 21, 2009

This book has not been rated.

Angekommen, danke! Kann ein paar Tage dauern:-) 


Journal Entry 20 by merkur007 from Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, October 27, 2009

9 out of 10

Sorry, es hat tatsächlich ein "paar Tage" gedauert. Ich habe im Sommer schon mal zu lesen begonnen, war da aber in keiner Verfassung, ein Buch zu lesen, von dem ich befürchtete, es sei sehr heftig.
Ist es übrigens nicht, und man merkt dem Buch schon an, dass es von jemandem geschrieben wurde, der selbst nicht in den Kerkern von Hussein saß. Es ist bissig und bezeichnend, eine perfekte Abrechnung mit dem Gröfaz, dennoch hat es die Leichtigkeit des Menschen in Freiheit, etwa wie Chaplins Hitlerfilm.
Es ist ein wirklich hervorragendes Buch, auch die Rahmenhandlung und die Bezüge hinein in die politische und intellektuelle Geschichte des Landes fand ich ausgesprochen gelungen und bereichernd. Vielen Dank für dieses Buch.

Gelesen im Rahmen der 1Jahr=1Land=5Bücher-Challenge für den Irak. 


Journal Entry 21 by merkur007 at n/a, n/a -- Controlled Releases on Tuesday, October 27, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (10/27/2009 UTC) at n/a, n/a -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Pitak hat das Buch schon und wurde deswegen ausgelassen. Nun ist das Buch auf dem Weg zu holle77. 


Journal Entry 22 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 28, 2009

This book has not been rated.

Da hat die Post sich ja selbst übertroffen, in einem Tag von Frankfurt nach Selm! Mit dem Lesen wird es wohl nicht ganz so schnell gehen.
Danke, merkur007 fürs Zuschicken! 


Journal Entry 23 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, December 20, 2009

This book has not been rated.

Jetzt hat das Buch ungewöhnlich lange Zeit bei mir verbracht, da ich vorerst die Letzte in der Liste war, habe ich immer Ringe vorgezogen, auf die noch andere warteten.
Es ist ein ungewöhnliches Buch, dessen Lektüre ich nach einem Einstiegsversuch gestern Abend, dann doch lieber auf heute Morgen verschoben habe, weil ich dafür schon zu müde war. Da wären mir viele der Wortspielereien und der Hintersinnigkeiten entgangen.
Ich fand es ausgesprochen interessant zu lesen und auch der Wechsel zwischen den verschiedenen Perspektiven hat mir gut gefallen.

Ich bitte jetzt um eine Adresse, an die ich das Buch weiter- oder zurückschicken soll. Mittwoch fahre ich in Urlaub, wenn mir bis dahin keine Adresse vorliegt, kann ich es frühestens in der zweiten Januarwoche weiterschicken. 


Journal Entry 24 by hummelmotte from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, January 14, 2010

6 out of 10

"Ich erwachte und fand mich hier und dort." 


Journal Entry 25 by Fremde-Welten from Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Monday, March 22, 2010

This book has not been rated.

Wieder auf dem Fremde-Welten-Shelf angekommen und kann gerne jederzeit wieder auf Reisen gehen. 


Journal Entry 26 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Saturday, September 18, 2010

This book has not been rated.

Das Buch kam vor ein paar Tagen hier an. Es macht es sich nun auf meinem Mt. TBR bequem. 


Journal Entry 27 by CrimsonAngel at Offenbach/Main, Hessen Germany on Thursday, November 04, 2010

5 out of 10

Dieses Buch habe ich im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Lifetime Challenge für den Irak gelesen.

Ich habe dieses Buch gestern Abend zur Hand genommen und gemütlich auf meiner Couch in einem Rutsch gelesen, wie ja von vielen hier bereits empfohlen. Sonderlich begeistert hat es mich allerdings nicht. Wie bereits im Anhang des Buches erwähnt, handelt es sich um unzusammenhängende Gedanken eines Häftlings. Für meinen Geschmack waren sie jedoch zu unzusammenhängend. Dies und der recht unspektakuläre Schreibstil (Vielleicht liegt es an der Übersetzung?) haben dafür gesorgt, dass ich von der Handlung einfach nicht mitgerissen wurde. Sie hat mich zwischenzeitlich sogar nicht einmal mehr interessiert. Antoon hat es einfach nicht geschafft, mich zu berühren. 


Journal Entry 28 by CrimsonAngel at BookRing, by mail -- Controlled Releases on Thursday, November 11, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (11/11/2010 UTC) at BookRing, by mail -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch kehrt nun wieder heim. 


Journal Entry 29 by Fremde-Welten at Oberhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, November 19, 2010

This book has not been rated.

Wieder auf dem Fremde-Welten-Shelf angekommen, kann gerne weiterhin angefragt werden. 


Journal Entry 30 by SJJ-315643 at Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, August 24, 2011

This book has not been rated.

Nun bei mir. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.