corner corner Silbernacht

Medium

Silbernacht
by Nalan Barbarosoglu | Literature & Fiction
Registered by wingSagunawing of Nürnberg, Bayern Germany on 3/16/2009
Average 2 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Saguna): permanent collection


8 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Monday, March 16, 2009

6 out of 10

Dieses Buch habe ich vergangene Woche bei der Lesung der Autorin im "Frauenbuchladen" in Nürnberg erworben.
Da die Autorin, die als Journalistin in Istanbul lebt, selbst nicht deutsch spricht, war sie gemeinsam mit ihrer Übersetzerin, Frau Helga Dagyeli-Bohne, unterwegs.
Dies hat zu der wunderbaren Kombination geführt, dass die Geschichten zum Teil auf türkisch, zum Teil auf deutsch vorgelesen wurden, was eine sehr schöne Atmosphäre geschaffen hat. Anschließend gab es noch die Möglichkeit sich in kleinem Kreis mit der Übersetzerin zu unterhalten.

Die Gechichten und die Erzählweise der Autorin haben mich gleich angesprochen.

Inhalt (in Auszügen nach den Angaben des Verlags):
In einer Stadt mit reicher Vergangenheit spielen sich die kleineren und größeren Alltagsturbulenzen einer Metropole ab
– ein wilder Stier, der die Menschen zertrampelt, wenn sie ihn erzürnen. Die Protagonistin Gülnaz, aufgrund unglücklicher Lebensumstände zur Prostituierten geworden, stemmt sich gegen das wilde Tier. Sie versucht, die Männer zu bezwingen, die sich an ihr vergehen, ermordet sie gar. Gülnaz wird damit zur Projektionsfläche für erlittenes Unrecht. Ihre Verbrechen bleiben ungesühnt, sie kommt und geht wie ein Gespenst. Mit jedem Mord gewinnt Gülnaz an Kraft. Sie mordet, um den Makel von ihr und der Stadt abzuwaschen, der in den 80er Jahren, in den Putschzeiten, auf ihr sich anhäufte.
Die Erzählungen sind nicht linear aufgebaut. Unvermittelt wird die Handlung unterbrochen, um sich dem Bewusstseinsstrom zu überlassen, der assoziationsreich das Vorangegangene in andere Richtungen weiterverfolgt. Das Rätselhafte des modernen Lebens löst sich nicht kontinuierlich auf sondern erst auf Umwegen. Vieles bleibt ambivalent, z.B. die selbstentfremdete und sich selbst entfremdende Jagd nach dem Glück. Gülnaz ist auf der Suche nach ihrer Identität. Die Abgründe des Lebens schimmern durch das Textgewebe hindurch. Die geschürzten Knoten muss der Leser selbst lösen.

Ein sehr eigenartiges Buch, das sich aber doch zu lesen lohnt.


Als mein 800. registriertes Buch soll es bald als der 1000. Release in Form eines Bookrings auf Reisen gehen.

Teilnehmer sind:

1) Lady-liberty
2) Lauralet
3) joekulsarlon
4) Pitak
5) holle77
6) Isfet
7) Runningmouse
8) Lesenmachtfroh
9) glglgl

Du?

Zum Schluss dann bitte wieder zurück zu mir. DANKE! 


Journal Entry 2 by wingSagunawing at Bookring, A Bookring -- Controlled Releases on Monday, April 06, 2009

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (4/6/2009 UTC) at Bookring, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Geht weiter an lady-liberty 


Journal Entry 3 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Saturday, April 11, 2009

This book has not been rated.

Oh, ein Ring, der persönlich angeliefert und mir überreicht wurde - das ist ein Novum! :-))

Für die Türkei habe ich bei der 1-Jahr-1-Land-Challenge noch gar kein Buch gelesen, deshalb bin ich besonders neugierig, was mich da erwartet.

Vielen Dank für deinen Besuch und dass ich bei dem Ring mitlesen darf, liebe Saguna! 


Journal Entry 4 by lady-liberty from Coburg, Bayern Germany on Sunday, April 12, 2009

3 out of 10

Laut Buch (innen) handelt es sich um einen Roman in Fragmenten. Laut Verlag um einen feministischen Krimi. Laut Buch (außen) um ein raffiniertes Vexierspiel, das Zug um Zug die Identität ihrer Heldin, der Prostituierten Gülnaz, zu entdecken verspricht.

Nach 183 quälend langen Seiten stelle ich fest, es ist nichts von alledem. Oder von jedem ein bisschen. Oder etwas ganz anderes? Ehrlich gesagt, ich bin ziemlich ratlos, was ich zu diesem Buch schreiben soll, denn es hat mich zunächst abgestoßen, irritiert und befremdet (was offenbar die Absicht der Autorin war), dann aber, nachdem der kriminalistische Aspekt (sprich: der Mord) abgehandelt war, nur noch verwirrt, verärgert und gelangweilt.

Mit der Tatsache, dass die Geschichte nicht durchgängig ist, könnte ich mich noch anfreunden oder zumindest zufrieden geben. Was aber gar nicht akzeptabel ist und binnen kurzer Zeit an den Nerven zerrt, ist die sinnfreie Aneinanderreihung banaler und banalster Sätze, die ab und zu durch halbwegs drastische Phrasen aufgepeppt werden, die widerum letztlich nur die schwache Substanz verdeutlichen.

Obwohl ich mit dem Einstieg meine liebe Not hatte, wünschte ich mir doch bereits in der Mitte des Buches, als die Spannung deutlich nachgelassen hatte, es möge wenigstens wieder so deprimierend und desillusionierend wie auf den ersten Seiten sein. Da war wenigstens noch etwas von teils makaberen, teils absurden Gedankengängen spürbar, was dann von Seite zu Seite verloren ging.

Die Identität der Heldin Gülnaz habe ich nicht ent- oder aufdecken können, schon alleine deshalb nicht, weil die Ich-Erzähler-Personen mehrfach wechselten und am Ende ganz sicher nicht Gülnaz selbst zu Wort kam.

Auf die Meinungen der nachfolgenden LeserInnen bin ich außerordentlich gespannt, noch dazu, weil ich nirgendwo im Netz eine Rezension finden konnte.

Es tut mir leid, dass gleich der erste Eintrag für dieses Jubiläumsbuch nicht himmelhochjauchzend ist! Mehr als drei Sterne sind selbst mit viel Wohlwollen nicht drin und auch die sind schon schmeichelhaft, weil ich einen ganzen für die Kapitelgestaltung vergeben habe, die zumindest individuell ist und pro Szenenwechsel gleich zwei unbedruckte Seiten bescherte.

***********************

Lauralet hat leider noch nicht auf meine Adressanfrage reagiert, deshalb liegt das Buch immer noch bei mir (26. April) 


Journal Entry 5 by wingJoekulsarlonwing from Neuötting, Bayern Germany on Friday, May 08, 2009

This book has not been rated.

Soeben hat der Postbote die Silbernacht im Briefkasten versenkt, aber ich habe sie sofort wieder ans Tageslicht geholt. Es geht also heute noch los ...

... oh je!!! Das ist wirklich anspruchsvoll und mir ist es fast zu mühsam. Immer wieder ertappe ich mich, wie ich mit den Gedanken abschweife und ganze Absätze nochmal lesen muss. Ich gebe es jetzt auf, das scheint kein Buch für mich zu sein, oder ich habe derzeit dazu keinen Nerv. 


Journal Entry 6 by wingJoekulsarlonwing at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, May 29, 2009

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (5/29/2009 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Nachdem Lauralet auch auf meine PM nicht reagiert hat, werden wir sie wohl auslassen müssen?
Pitak steht leider nicht auf der Teilnehmerliste von Wien, deshalb stecke ich das Buch heute in den Postkasten und nicht in meinen Koffer. 


Journal Entry 7 by Pitak from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Saturday, June 06, 2009

1 out of 10

Das Buch ist schon vor einigen Tagen angekommen. Vielen Dank fürs Schicken!

Ich habe es sofort angefangen zu lesen. Aber ich muss sagen, dass mir das Buch überhaupt nicht gefällt und deshalb habe ich es aufgegeben.
Es ist einfach zu verwirrend geschrieben und mir gefallen einfach nicht die ganzen Vergleiche und Metaphern. Vielleicht will die Autorin damit die Unwissenheit oder Scham der Protagonistin ausdrücken. Ich finde es einfach nur abstoßend.
 


Journal Entry 8 by Pitak at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 22, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (6/22/2009 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Holle möchte das Buch nicht lesen. Deshalb macht sich das Buch jetzt auf den Weg zu Isfet. 


Journal Entry 9 by wingIsfetwing from Ingolstadt, Bayern Germany on Thursday, June 25, 2009

This book has not been rated.

Heute überraschend aus der Packstation gepurzelt - vielen Dank für's Schicken!

Edit 10.07.
Ein schwer zu lesendes Buch - traurig, depressiv und völlig verworren. Wie man die Identität von Gülnaz entschlüsseln soll - oder auch nur, was die 2. Hälfte mit ihr zu tun hat - blieb mir verborgen. Manche der Kurzgeschichten waren halbwegs lesbar, entschlüsselbar und enthüllten die Einsamkeit der Erzähler - andere waren so unmöglich geschrieben, eine solche Aneinanderreihung banaler Sätze, dass es einfach nur grauenhaft war.

gelesen im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Challenge als 1. Buch für die Türkei - hoffentlich sind die folgenden besser zu lesen 


Journal Entry 10 by wingIsfetwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Friday, July 10, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (7/10/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter zu Runningmouse 


Journal Entry 11 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, July 15, 2009

This book has not been rated.

Gerade aus dem Briefkasten gefischt und auf der TBR- Berg gestapelt. 


Journal Entry 12 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, December 13, 2009

This book has not been rated.

Zwischenmeldung - das Buch ist nicht verloren, vergessen, verlegt. Aber ich kann mich einfach nicht durchringen, endlich anzufangen. Es fristet sein Dasein jetzt in einer Kiste, bis mein neues Bücherregal (hoffentlich bald) da ist. 


Journal Entry 13 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, February 11, 2010

This book has not been rated.

Ich gebs auf, komme einfach nicht über die ersten Seiten weg. Bringe es zum Meet-up mit. 


Journal Entry 14 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, April 17, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/22/2010 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wird beim Meet-up nun endlich an lesenmachtfroh weitergegeben! 


Journal Entry 15 by Lesenmachtfroh from Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, April 22, 2010

This book has not been rated.

Es scheinen türkische Wochen bei mir ausgebrochen zu sein. Orhan Pamuk, Lale Akgün und nun der Ring hier. Scheint ja harte Kost zu sein. Nun es scheint, dass ich mir etwas Zeit lassen kann, oder? 


Journal Entry 16 by Lesenmachtfroh from Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, May 11, 2010

3 out of 10

Ich habe noch nie ein so chaotisches Buch in der Hand gehabt. Ich kann den Kommentar von LadyLibirty absolut unterstützen. Ich habe durchgehalten, aber den Eindruck gehabt, dass weder die Autorin noch der Verfasser des Klappentextes noch die Nachwortverfasserin zum Ausdruck bringen konnten oder wollten, worum es bei diesem Labyrinth von Worten, Sätzen und Phrasen übewrhaupt ging. Bloß weil etwas unverständlich und hochgeschraubt ist, weil man sich sonst um Philosophie kümmert, ist das für mich nicht etwas, was ich für Literatur halte. Außerdem habe ich den Eindruck, dass der Verfasser des Klappentextes das Buch gar nicht ganz gelesen hat.
Hast sich dir das Buch wirklich erschlossen, Saguna? Oder hast du es nach dem netten Abend gleich auf die Reise geschickt? War die Autorin in Wirklichkeit ganz normal? Hat es zum Gespräch Tee und Plätzchen gegeben, sozusagen zur Bestechung?
Und außerdem: Die Beschreibung Istanbuls birgt wieder einen Grund mehr, dass ich immer wieder eine Ausrede finde, die jährlichen Gruppenreisen (meines Mannes) dorthin nicht mitzumachen. ;-?
Ich habe eine türkische Besprechung gefunden.
http://www.radikal.com.tr/ek_haber.php?ek=ktp&haberno=2631
Vielleicht finde ich eine Türkin, die mir das übersetzen kann. 


Journal Entry 17 by Lesenmachtfroh at Erlangen, Bayern Germany on Thursday, June 10, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (6/10/2010 UTC) at Erlangen, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Geht mit zum Sondertreffen. Unglaublich: heute geht's wohl im Garten. Wird an Saguna zurückgegeben. 


Journal Entry 18 by glglgl at Erlangen, Bayern Germany on Sunday, June 13, 2010

This book has not been rated.

vom Erlanger Meetup mitgebracht. 


Journal Entry 19 by glglgl at Saarbrücken, Saarland Germany on Monday, September 05, 2011

1 out of 10

Silbernacht ist, so die Titelseite, "ein Roman in Fragmenten". Sicherlich eine interessante Hernagehensweise, jedoch wurde sie hier so ausgeführt, daß man auch nach 100 Seiten noch nicht mitbekommt, worum es eigentlich geht - mal abgesehen von der Prostituierten, die ihre Freier ermordet. Aber die ständigen Perspektivenwechsel, ohne daß klar wird, aus wessen Perspektive nun eigentlich erzählt wird, machen das Buch einfach nur unverständlich.

Sorry - ist irgendwie nicht mein Fall, daher habe ich die Lektüre nach den besagten 100 Seiten abgebrochen. 


Journal Entry 20 by glglgl at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Saarland Germany on Sunday, September 11, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (9/9/2011 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Saarland Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch geht zurück an Saguna. 


Journal Entry 21 by wingSagunawing at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, September 15, 2011

This book has not been rated.

Nun ist das Buch wieder zu Hause. Vielen Dank allen Teilnehmern für die pflegliche Behandlung! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.