corner corner Die dreizehnte Geschichte

Medium

Die dreizehnte Geschichte
by Diane Setterfield | Audiobooks
Registered by wingIsfetwing of Ingolstadt, Bayern Germany on 3/2/2009
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Isis-und-Osiris): to be read


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingIsfetwing from Ingolstadt, Bayern Germany on Monday, March 02, 2009

10 out of 10

Geheimnisvoll, gespenstisch und genial

Sie ist Englands erfolgreichste Autorin und in aller Munde, und doch weiß keiner, was damals in jener Nacht, als der Familiensitz bis auf die Grundmauern niederbrannte, wirklich geschah. Nun, dem Tode nah, erleichtert Vida Winter erstmals ihr Gewissen und beichtet der Buchhändlerin Margaret die schockierende Wahrheit über sich und ihre Zwillingsschwester.

Margaret liebt nichts mehr, als sich in alte Romane zu flüchten und Biografien über unbeachtete Persönlichkeiten aus früheren Jahrhunderten zu schreiben. Umso erstaunter ist sie, als sie eines Tages einen Brief erhält von Englands bekanntester Autorin: Vida Winter. Margaret soll die Erste sein, der sie nun am Ende ihres Lebens die Wahrheit über ihre geheimnisumwobene Vergangenheit preisgibt. Jahrzehntelang hat Vida Winter, die einstmals Adeline Angelfield genannt wurde, Stillschweigen darüber bewahrt, was an jenem Tag geschah, als der Familiensitz bei einer Feuersbrunst in Schutt und Asche gelegt wurde. Vidas Geständnis führt weit zurück in die Vergangenheit; zu ihrem Großvater, mit dem der Niedergang der einst angesehenen Familie Angelfield begann; zu ihrer schönen Mutter, die am Schmerz Vergnügen fand. Und zu Adeline und ihrem Zwilling Emmeline, die eine zurückgeblieben, grausam und voller Wut, die andere gütig und immer zufrieden. Bei diesem Teil der Familiengeschichte angelangt, beginnt Margaret an Vidas Glaubwürdigkeit zu zweifeln. Diese kluge Dame, deren Menschenkenntnis verblüfft - sie soll das zurückgebliebene Kind Adeline gewesen sein? Mehr und mehr fragt sich Margaret, wer Vida Winter eigentlich wirklich ist. Diane Setterfield entführt uns in die düstere Welt der Angelfields, in der Familienbande unauflösbar sind, in der Liebe und Hass, Wahnsinn und Tod ganz nahe beieinander liegen. Ein schaurig-schöner Roman und zugleich eine Hommage an die viktorianischen Klassiker des 19. Jahrhunderts



Am Anfang etwas zäh, doch wunderbar geschrieben...ein Buch das verlangt, sich auf die Akteurinnen einzulassen, die jede auf ihre Art irgendwie kauzig und doch liebenswert sind - und eine Wendung der Geschichte die sich zwar zart andeutet, die man aber nicht glauben möchte bis man sie schwarz auf weiß liest...eine Autorin, von der ich ganz sicher noch mehr lesen werde. 


Journal Entry 2 by Peenzy from Augsburg, Bayern Germany on Saturday, March 21, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist mir auf dem BC-Meetup Ingolstadt in die Hände gefallen - und "zufällig" in meinem Rucksack gelandet ;-) 


Journal Entry 3 by Peenzy from Augsburg, Bayern Germany on Monday, April 13, 2009

10 out of 10

So, mittlerweile habe ich das Buch auch gelesen und muss sagen, dass es wirklich ein ganz wunderbares Buch über eine tolle Geschichte ist... oder eine schöne Geschichte über ein Buch... Und wie Isfet schon schrieb, ist es wirklich etwas zäh, sich hineinzufinden, in die Geschichte, die in der Geschichte erzählt wird, die einem anfangs nur durch das eine oder andere "Bonbon" versüßt wird, wenn man als Bücherliebhaber liest, wie andere Leseratten empfinden - und ehe man es sich versieht, hat die Falle zugeschnappt, weil man der Bonbonspur zu lange folgte, und man kann sich kaum noch losreißen.

Schöner formulierte dies jedoch die Autorin in ihrer Geschichte selbst:
...ich war wie gebannt. Worte haben diese Wirkung. In der Hand eines Könners, gezielt zum Einsatz gebracht, kann man sich ihnen nicht entziehen. Wie der Faden einer Seidenspinne winden sie sich einem um die Glieder, und wenn man dann so gefesselt ist, dass man sich nicht mehr rühren kann, dringen sie einem unter die Haut, ins Blut, betäuben einem die Gedanken. Tief drinnen entfalten sie ihre Magie.
(Seite 15)
 


Journal Entry 4 by Peenzy at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Tuesday, April 14, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/14/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Per Post an Lilo37fee 


Journal Entry 5 by wingLilo37feewing from -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Friday, April 17, 2009

This book has not been rated.

So gute Vorkritiken- da freue ich mich schon sehr darauf! Danke, "Peenzy"! 


Journal Entry 6 by wingLilo37feewing from -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Saturday, April 18, 2009

9 out of 10

Ich habe das Buch in einem Ruck verschlungen, war über Stunden abgetaucht und fern von der Realität, habe am Ende laut geschluchzt, war fasziniert und begeistert. Die Geschichte ist vielleicht gar nicht so neu, erinnert anfangs an "Der Schatten des Windes", später an "Wir haben immer schon im Schloss gewohnt" und nicht zuletzt wegen des Namens "Emmeline" an "Das geheime Spiel", aber das macht nichts: Das Buch lässt sich verschlingen und ist einfach wunderbar! 


Journal Entry 7 by wingulle50wing from Rheinzabern, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, April 27, 2009

This book has not been rated.

Heute angekommen und ich denke es kommt gleich als nächstes dran. Macht Lust auf lesen. Vielen Dank für dein Angebot Lilo37fee. 


Journal Entry 8 by wingulle50wing from Rheinzabern, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, May 11, 2009

9 out of 10

Wow, was für ein Buch. Ich weiß gar nicht wie ich es formulieren soll. Da ist soviel Schicksal drin. Das Buch ist traurig, fesselnd,faszinierend und sehr lesenswert. Meinen Vorlesern kann ich mich nur anschließen. 


Journal Entry 9 by wingulle50wing at Café Einstein (Ehemalige OBCZ) in Wien Bezirk 01 - Innere Stadt, Wien Austria on Tuesday, May 26, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (5/29/2009 UTC) at Café Einstein (Ehemalige OBCZ) in Wien Bezirk 01 - Innere Stadt, Wien Austria

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Diese schöne Geschichte darf den Weg nach Wien antreten und findet hoffentlich Leser.

Hallo!Bonjour!Allegra!Marhaba!Ciao!Hola!Hej!Dag!Hi!
Lieber Finder,
ich bin ein Buch auf Reisen und ich bin gerade dabei neue Freunde zu finden. Über einen Eintrag wo und wie du mich gefunden hast, ob du mich lesen und weiterreisen läßt oder ob du mich behälst würden ich und alle die mich schon gelesen haben sehr freuen.
Dem Finder viel Spass und dem Buch eine gute Reise. 


Journal Entry 10 by calendulaa from Wien - irgendwo / Vienna - somewhere, Wien Austria on Saturday, May 30, 2009

This book has not been rated.

gefangen beim Pfingsttreffen 


Journal Entry 11 by calendulaa at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Wien Austria on Tuesday, December 29, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (12/29/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Mir hat die Geschichte sehr, sehr gut gefallen. Ich habe es schon im Sommer verschlungen. Anschließend ging es an eine liebe Freundin, die es ebenfalls verschlungen hat. Jetzt reist es noch zu isis-und-osiris. 


Journal Entry 12 by Isis-und-Osiris from Steyr, Oberösterreich Austria on Tuesday, December 29, 2009

This book has not been rated.

vielen dank - freu mich schon aufs lesen 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.