corner corner Der Ring des Sarazenen

Medium

Der Ring des Sarazenen
by Wolfgang Hohlbein | History
Registered by sternenwolf of Steffenberg, Hessen Germany on 2/21/2009
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by sternenwolf): permanent collection


1 journaler for this copy...

Journal Entry 1 by sternenwolf from Steffenberg, Hessen Germany on Saturday, February 21, 2009

8 out of 10

... stellenweise etwas langatmig, zeigt sich der zweite Teil der "Templerin"-Reihe "Der Ring des Sarazenen".
Die Geschichte der jungen Friesin Robin geht mit diesem Buch fast nahtlos vom ersten Band über, den man deshalb unbedingt vorher gelesen haben sollte.
Als "Bruder" Robin des Templerordens nimmt unsere Heldin an einem Kreuzzug ins Heilige Land teil.
Nachdem sie nun schon ein Jahr über Land gereist sind und Robin in ihrem Leben nun schon mehr gesehen hat, als sie sich jemals hätte erträumen lassen, geht die Reise nun per Schiff weiter, was Robin gar nicht gut bekommt. Doch Salim, der arabische Diener Bruder Abbés und Robins Geliebter wie auch Lehrer in den Kriegskünsten, kümmert sich liebevoll sie. Doch die Templerschiffe geraten in einen Hinterhalt auf See und das einzige was Salim noch für Robin tun kann bevor sie getrennt werden ist ihr einen geheimnisvollen Ring zuzustecken mit dem Versprechen das ihr nichts passieren wird solange sie diesen trägt.
Robin wird über Bord geworfen und an Land gespült. Dort erwacht sie in einem kleinen Fischerdorf wo sie von einer Familie gepflegt wird. Sie fühlt sich einsam und verlassen in diesem fremden Land, mit Sitten die sie nicht versteht und einer Sprache die sie nur bruchstückehaft berherrscht.
Als eine Karawane an dem Fischerdorf vorbei zieht wird Robin an einen Sklavenhändler verkauft. Von diesem wird sie in einen "goldenen Käfig" gesteckt, Arabisch gelehrt und soll zu einer Haremsdame erzogen werden.
Doch ihr Kampfeswille ist ungebrochen und nicht umsonst hat sie eine hervorragende Erziehung in den Kriegskünsten genossen und so ergibt sie sich nicht einfach ihrem Schicksal sondern entwickelt einen Fluchtplan.
Eine Geschichte um Gefahren, Schicksalsschlägen, Liebe und Hoffnung und ein Happy End das schöner nicht sein könnte. Was wünscht man sich von einem Buch mehr? Na ja eine Sache vielleicht... Ein bisschen mehr Tempo vielleicht. Einige Teile der Geschichte gerade im mittleren Teil des Buches ziehen sich ziemlich in die Länge.
Die Charaktere, die einem schon im ersten Teil ans Herz gewachsen sind und die man schon kennt.
Abschließend bleibt mir nur zu sagen: Wer "Die Templerin" mag, sollte die Fortsetzung nicht missen. Und wem der erste Teil der "Templerin"- Reihe gefallen hat der wird sich auch mit "Der Ring des Sarazenen" schnell anfreuden können. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen!!!

Gezählt für die "1 Jahr=1 Land-Challenge" für Deutschland! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.