corner corner Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch

Medium

Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch
by Marina Lewycka | Other
Registered by fliegerich of Winhöring, Bayern Germany on Wednesday, January 28, 2009
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Rapeter): travelling


13 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by fliegerich from Winhöring, Bayern Germany on Wednesday, January 28, 2009

7 out of 10

Als Nadias Vater wieder heiraten will löst er eine Familienkrise aus. Seine neue Liebe ist eine üppige Blondine, aus der Ukraine wie er auch, mit einer Vorliebe für grüne Satinunterwäsche und Fertiggerichte. Nadia und ihre Schwester sind sich einig, dass der Vater aus den Klauen dieses Frauenzimmers gerettet werden muss - aber so einfach lässt sich der alte Mann die Erfüllung seiner Träume nicht nehmen. Unter anderem schreibt er an einer "Geschichte des Traktors auf Ukrainisch", die nicht weniger als die Geschichte der industrialisierten Welt behandelt.. 


Journal Entry 2 by fliegerich at Cantina El Loquito (Müllerbrau) in Neuötting, Bayern Germany on Tuesday, February 03, 2009

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (2/3/2009 UTC) at Cantina El Loquito (Müllerbrau) in Neuötting, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch geht heute mit zum Bookcrosser-Treffen. 


Journal Entry 3 by wingjoekulsarlonwing from Neuötting, Bayern Germany on Wednesday, February 04, 2009

This book has not been rated.

Das Buch hat mich immer schon gereizt und sprang mich beim OBCZ-Geburtstagsmeetup in Neuötting an.
Aus dem Klappentext:
Zwei Jahre nach dem Tod meiner Mutter verliebte sich mein Vater in eine bezaubernde blonde geschiedene Frau aus der Ukraine. Er war vierundachtzig, sie sechsunddreißig. Wie eine flauschige rosarote Granate schoss sie in unser Leben, wirbelte trübes Wasser auf, brachte den ganzen Morast längst versunkener Erinnerungen wieder an die Oberfläche und trat unseren Familiengespenstern kräftig in den Hintern.

Als Nadias verwitweter Vater ihr mitteilt, dass er wieder heiraten will, löst er eine gewaltige Familienkrise aus. Sein neuer Schatz ist eine üppige Blondine, aus der Ukraine wie er auch, mit einer Vorliebe für grüne Satinunterwäsche, Fertiggerichte und hochtechnisierte Kücheneinrichtungen. Nadia ist sofort klar, dass diese Person vor nichts Halt machen wird, um ihre ehrgeizigen Träume zu verwirklichen. Doch etwas Gutes hat die Angelegenheit - Nadia und ihre Schwester Vera sprechen seit Jahren das erste Mal wieder miteinander, verbunden durch das gemeinsame Ziel: ihr Vater muss aus den Klauen dieses Frauenzimmers gerettet werden! Aber auch der alte Mann arbeitet zielstrebig an der Erfüllung seiner Träume. Unter anderem schreibt er an einer „Geschichte des Traktors auf Ukrainisch“, die nicht weniger als die Geschichte der industrialisierten Welt behandelt …

Marina Lewycka wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Kind ukrainischer Eltern in einem Flüchtlingslager in Kiel geboren und wuchs in England auf. Sie ist verheiratet, hat eine erwachsene Tochter, lebt in Sheffield und unterrichtet an der Sheffield Hallam University. Dies ist ihr erster Roman, der in England zu einem Riesenerfolg wurde und die Bestsellerliste im Sturm nahm.

Und jetzt soll daraus ein Ring werden. Erste Interessenten:

llovis61
DaBookBear
enitsirhc72
Leserattensuse
bettylein
BennyDE
Curly-Brid
Sao-Diego12548
ghanescha <<< hier parkt der Traktor gerade

und zum Schluß zurück in die:

neuoetting-obcz
 


Journal Entry 4 by llovis61 from Gummersbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 23, 2009

This book has not been rated.

Da hat der Briefkasten am Rosenmontag doch mal etwas anderes beherbergt als langweilige Werbung, öde Rechnungen und arbeitsintensive geschäftliche Briefe: die Geschichte des Traktors ist da!!!!!!!! Danke schön 


Journal Entry 5 by llovis61 from Gummersbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, March 07, 2009

This book has not been rated.

Jetzt habe ich diesen Eintrag so lange vor mir hergeschoben, dass ich jetzt das Buch schon gar nicht mehr so richtig präsent habe.

Also:
Ich fand es wunderschön, gut zu lesen, das ein oder andere Mal fühlte ich mich durchaus ertappt: Jeder kann tolerant und liberal sein, solange es ihn/ sie selbst nicht betrifft........
Viel Atmosphäre vermittelten auch die russischen, Entschuldigung ukrainischen Kosenamen,
und die Meinungsverschiedenheiten zwischen zwei Schwestern, ach ja, auch nicht unbekannt.

Langer Rede, kurzer Sinn: Ich wünsche dem Traktor noch eine gute Fahrt zu und kurzweilige Aufenthalte bei geneigten Lesern und Leserinnen und den letztgenannten fröhliches Lesen
 


Journal Entry 6 by DaBookBear from Hamburg - Hamm, Hamburg Germany on Tuesday, March 10, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist heute angekommen. Ist als nächstes dran, ich freue mich schon drauf. Vielen Dank für's Schicken! 


Journal Entry 7 by DaBookBear from Hamburg - Hamm, Hamburg Germany on Thursday, March 19, 2009

9 out of 10

Ich hatte anfangs leichte Schwierigkeiten, in das Buch hineinzufinden. Aber ich bin sehr glücklich, dass ich dabei geblieben bin. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich war sehr fasziniert von dieser Geschchte, kann aber nicht genau sagen, warum. Daher gebe ich hier einfach ein Zitat des Klappentextes wieder, dem ich voll zustimme: "Ganz selten einmal findet man ein Buch, das so wunderbar ist, dass man es kaum mit Worten ausdrücken kann. Dies ist ein solches Buch."

Vielen Dank für diesen schönen Ring! Die nächste Adresse ist bereits angefragt. 


Journal Entry 8 by DaBookBear at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Hamburg Germany on Monday, March 23, 2009

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (3/23/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Hamburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Der Traktor reist jetzt weiter zur nächsten Station. Vielen Dank für diesen schönen Ring! 


Journal Entry 9 by enitsirhc72 from Bickenbach, Hessen Germany on Thursday, April 02, 2009

This book has not been rated.

Das Buch kam wohlbehalten bei mir an. Vielen Dank. 


Journal Entry 10 by enitsirhc72 from Bickenbach, Hessen Germany on Friday, April 17, 2009

8 out of 10

Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen. Es war frisch geschrieben, ließ sich gut lesen und war mal was ganz anderes. Ich fand die Kombination aus Jetztzeit, Rückblenden und Traktorgeschichte gut gemacht und ich konnte irgendwie alle Protagonisten teilweise verstehen und verabscheuen. ;-)
Danke für den Ring.

Sobald ich die Adresse von Leserattensuse habe, schicke ich das Buch weiter. 


Journal Entry 11 by Leserattensuse from Merseburg, Sachsen-Anhalt Germany on Tuesday, May 26, 2009

This book has not been rated.

Auweia, da hab ich den JE vergessen! Das Buch ist bei mir! Die Idee mit der Karte find ich super und erlaube mir, sie zu kopieren. Danke fürs Schicken und den Ring! 


Journal Entry 12 by Leserattensuse from Merseburg, Sachsen-Anhalt Germany on Tuesday, June 02, 2009

8 out of 10

War ganz nett geschrieben, herausragend waren die die Vergangenheit betreffenden Passagen. Ansonsten weiß ich nicht recht, was ich von der Geschichte halten soll. Mir gehts wie der Ich-Erzählerin - man ist zwiegespalten und überdenkt seine Einstellungen und Vorurteile.
Das Buch darf jetzt weiter zu Bettylein reisen. 


Journal Entry 13 by bettylein from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, June 10, 2009

This book has not been rated.

heute eingetrudelt 


Journal Entry 14 by bettylein from Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, July 22, 2009

8 out of 10

Ein Buch, das ich mir wsl. nie selbst gekauft hätte weil ich mir nicht sicher war ob es mich wirklich interessiert. Hat mir sehr gut gefallen!

Danke für den Ring! 


Journal Entry 15 by bettylein at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, July 22, 2009

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (7/22/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Tuckert nun gemächlich nach Berlin und dann mit BennyDE gemeinsam in den Urlaub... 


Journal Entry 16 by BennyDE from Berlin, Berlin Germany on Thursday, July 23, 2009

This book has not been rated.

Von wegen gemächlich - eher wie der Blitz ... Die Post hat wohl Sommerpause und die Büchersendungskontrolleure in Urlaub geschickt.

Vielen Dank fürs Schicken an bettylein. Dann kann ich den Traktor ja mit in meinen Urlaub nehmen.
 


Journal Entry 17 by BennyDE from Berlin, Berlin Germany on Saturday, August 15, 2009

7 out of 10

Ich bin schon seit einer Woche fertig mit dem Traktor, bin aber erst seit heute wieder zu Hause. Sobald Curly-Brid aus dem Urlaub zurück ist, schicke ich das Buch weiter.

Das Lesen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Manchmal war die junge Geliebte im Vorteil, aber der Vater und seine Töchter haben immer wieder schnell aufgeholt. Die Geschichte des Traktors ist immer nur kurz eingeflossen, so dass man nicht zu lange darüber lesen musste. Etwas fremd ist mir die ukrainische Seele trotzdem geblieben.

Vielen Dank für diesen Ring an joekulsarlon.
 


Journal Entry 18 by Curly-Brid from Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Friday, August 21, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist am heißesten Tag des Jahres am schönen Bodensee eingetroffen. Vielen Dank für's Zuschicken an BennyDE! 


Journal Entry 19 by Curly-Brid from Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, September 01, 2009

7 out of 10

Die Geschichte liest sich sehr gut und man ist nach jedem Kapitel gespannt, wie es denn nun weitergeht, vor allem wenn man auf die nächste originelle oder rätselhafte Überschrift schaut.
Nichtsdestotrotz waren mir die meisten Personen nicht sehr sympathisch. Wie ein Mann sich so gehen lassen und zum Opfer werden kann, nur um eine jüngere Frau mit dicken Brüsten um sich zu haben, und sei sie auch noch so widerlich zu ihm, ist mir ein Rätsel. Warum der Ehemann aus der Ukraine ihr auch noch hinterherreist, obwohl sie ihm außer den schon erwähnten körperlichen Reizen nicht viel zu bieten hat und ihn auch noch mit diversen Herren betrogen hat, verstehe ich ebenfalls nicht. Insofern ist auch mir, wie meinem Vorredner hier, die ukrainische Seele ziemlich fremd geblieben.
Spannend finde ich dagegen die Geschwisterbeziehung, die Schilderung, wie die sehr unterschiedlichen Schwestern sich über den "gemeinsamen Feind" Valentina nach und nach annähern und auch Geheimnisse aus der familiären Vergangenheit endlich gelüftet werden.

Der Traktor tuckert seit heute bereits wieder zurück nach Berlin. Ich hoffe, dass er heil dort ankommt! 


Journal Entry 20 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Sunday, October 04, 2009

7 out of 10

Sorry, dass ich wieder einmal den Eingangs-Journal verpennt habe.

Ich bin recht froh, dass ich noch ein anderes Buch am Wickel hatte und meine bessere Hälfte es sich noch zwischendurch zum Lesen geschnappt hat. Ohne seinen Bericht darüber wäre ich - dank des Klappentextes - mit völlig falschen Erwartungen herangegangen und enttäuscht worden. Warum jemand darüber schreiben kann, dass es "unerhört komisch" oder "weit mehr als witzig" sei (impliziert ja erstmal witzig) ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.
Ich fand die Geschichte vielmehr recht traurig und tragisch, kein bisschen irgendwie komisch. Vielleicht auch aufgrund persönlicher Erfahrung konnte ich mich viel zu sehr hineinversetzen in die Hilflosigkeit der Erzählerin den "Eskapaden" ihres Vaters gegenüber irgendwo zwischen Wut, Entsetzen, Verständnis und Mitgefühl. So einiges, was Valentina dem Vater antut ist einfach unverzeihbar, so dass man sich fragt, wie die Familie ihr trotzdem noch "zivil" gegenüber tritt. Andererseits lassen Familiendynamiken auch so etwas zu.
Was die "Ukrainische Seele" angeht, konnte ich mich ihr, ähnlich wie meine Vorredner auch durch dieses Buch nicht annähern. Im Gegenteil haben sich hier meine persönlichen (osteuropäischen) Erfahrungen eher bestätigt... ;)
Was auch mich wirklich berührt hat und was letztlich das war, was mich am meisten zu dem Buch gezogen und "bei der Stange gehalten hat", das waren die historischen Rückblenden und die Beziehung der beiden Schwestern untereinander. Ich fand wirklich gut, dass hier nicht alles aufgelöst wurde - aber auch, dass am Ende deutlich wird, dass vielleicht nicht alles aufgelöst werden muss, damit man den anderen versteht, wenn man es denn will. Dieser Aspekt hat mich mit dem Buch insgesamt doch wieder veröhnt.


Die nächste Adresse ist angefragt 


Journal Entry 21 by wingGhaneschawing from Gmunden, Oberösterreich Austria on Friday, October 16, 2009

This book has not been rated.

in das Buch habe ich doch irgendwann letztes Jahr mal in Neuötting reingeschaut ;-)
nun ist es aber endlich nach langer Zeit bei mir eingetroffen, werde es flott lesen...danke nach Berlin fürs schicken... 


Journal Entry 22 by wingGhaneschawing from Gmunden, Oberösterreich Austria on Sunday, October 18, 2009

10 out of 10

wenn Frau über 6 Stunden Zug fährt und keine Krachmacher in der Nähe sitzen, kann sie ein Buch sehr schnell zu Ende lesen ;-)

mit hat dieses Buch außergewöhnlich gut gefallen.
die Autorin hat ein Lehrstück für Schwarz/Weiß Denker, wie ich es leider viel zu oft bin geschrieben.
Es fängt so harmlos an und steigert sich bis zur letzten Zeile...ich wollte ständig den armen alten Mann
einordnen (wo er doch gar kein armer Mann ist ), war sehr auf der Seite der jüngeren Tochter (die keineswegs so harmlos ist) um immer wieder eines Besseren belehrt zu werden ;-)

ein hoch auf den Ring und das Buch.
Danke fürs Mitlesen lassen, werde natürlich auch eine ordentliche Zeichnung eintragen,
aber dabei den Weg mit dem Zug einzeichnen ;-)

darf noch jemand mitlesen?
eine oder ein Österreicher?
Bringe das Buch dann persönlich über die Grenze , vielleicht zum Weihnachstreffen? 


Journal Entry 23 by wingGhaneschawing at Cantina El Loquito (Müllerbrau) in Neuötting, Bayern Germany on Saturday, November 28, 2009

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (11/27/2009 UTC) at Cantina El Loquito (Müllerbrau) in Neuötting, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

wandert nachhause 


Journal Entry 24 by wingNeuoetting-OBCZwing from Neuötting, Bayern Germany on Sunday, November 29, 2009

This book has not been rated.

Pünktlich zum Advent hat der Traktor seine lange Reise durch Deutschland und Österreich beendet. Vielen Dank, dass ihr alle so fleißig die einzelnen Etappen in die Landkarte eingetragen habt. So seht man schön, was so ein Traktor in kurzer Zeit schafft! 


Journal Entry 25 by wingjoekulsarlonwing at OBCZ-Heuschober-Roma dzt GESCHLOSSEN in Linz, Oberösterreich Austria on Friday, December 11, 2009

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (12/12/2009 UTC) at OBCZ-Heuschober-Roma dzt GESCHLOSSEN in Linz, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Kommt mit zur OBCZ-Eröffnungsfeier nach Linz. 


Journal Entry 26 by Rapeter at XXXLutz in Linz, Oberösterreich Austria on Monday, October 24, 2011

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (10/22/2011 UTC) at XXXLutz in Linz, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

im Eingangsbereich abgelegt. 




Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.