corner corner Didar & Faruk

Medium

Didar & Faruk
by sana valiulina | Literature & Fiction
Registered by babytiger of Eppingen, Baden-Württemberg Germany on 1/11/2009
This book has not been rated. 

status (set by NTessQ): to be read


3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by babytiger from Eppingen, Baden-Württemberg Germany on Sunday, January 11, 2009

This book has not been rated.

Kurzbeschreibung:
Didar und Faruk lernen sich Mitte der 30er Jahre in Moskau auf einer Hochzeit ihres weitläufigen, tatarischstämmigen Familienclans kennen. Verschiedener können zwei Menschen kaum sein: Faruk spricht wenig, aus Angst, ein einziges unbedachtes Wort könnte einer seiner Verwandten in die Wirren der russischen Politik reißen. Die lebhafte Didar hingegen ist schon auf alten Kinderfotos immer ein Star; kämpferisch stellt sie sich allen Widrigkeiten mutig entgegen. Nach dieser ersten Begegnung werden Jahre vergehen, bis Didar und Faruk sich wiedersehen. Der Krieg treibt Faruk, der in seiner Heimat zum Regimegegner wird, durch halb Europa. Didar durchläuft die neue Erziehung unter Stalin und verliert ihre Familie im Krieg. Doch ihr Selbstbewusstsein bleibt ungebrochen. Eines Tages hört sie wieder von Faruk, der von der Front direkt in einen Gulag geraten ist. Mit ihrem ersten Brief an ihn beginnt eine große Liebe, doch erst das politische Tauwetter in den 50er Jahren macht ein Wiedersehen möglich.

Da mich das Buch nicht wirklich interessiert, habe ich beschlossen, es in der Box von Amandil auf die Reise zu schicken. Viel Spaß damit! 


Journal Entry 2 by wingBunteAmselwing from Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, June 03, 2009

This book has not been rated.

Aus der Box entnommen.
---
April 2010
Zur Autorin:
Sana Valiulina wurde 1964 in Tallinn, Estland geboren. Sie studierte in Moskau skandinavische Literatur und emigrierte 1989 in die Niederlande, wo sie zunächst als Übersetzerin und Journalistin arbeitet. Ab 1995 begann sie auf Niederländisch zu schreiben. Ihr von der Presse hoch gelobter Roman "Didar und Faruk" basiert in Teilen auf der Geschichte ihrer tatarischstämmigen Eltern.
Das Buch wird von mir für die 1 Jahr = 1 Land Challenge für Estland vermeldet, deshalb habe ich diesen Text über die Autorin angefügt.
Nur ein kleiner Teil der Geschichte spielt auch in Estland.
Die Menschen in diesem Buch sind überall wo sie auftauchen "anders" und entwurzelt. Beschrieben werden in zwei Handlungssträngen Lebensabschnitte zweiter komplett unterschiedlicher Menschen, die sich real nur dreimal berühren, aber eine gemeinsame Herkunft haben. Zufälle und ihre konträren Charaktere schicken Didar und Faruk jeweils immer wieder neu in verschiedene Richtungen, aber durch Gedanken und Briefe bleiben sie doch verbunden, ohne sich eigentlich zu kennen.
Die Autorin deckt mit diesem Erzähltrick eine ziemliche Bandbreite an kultureller und politischer Geschichte ab und das macht das Buch auch manchmal anstrengend. Es ist ordentlich vollgestopft.....
Ich habe mit dem Buch etwa auf der Hälfte eine Pause gemacht und einen leichten Krimi dazwischengeschoben, bis alles erstmal etwas gesackt und Platz für die zweite Buch-Hälfte im Kopf war.
Unter dem Strich beurteile ich das Buch positiv, obwohl ich es etwas zu bemüht finde. 


Journal Entry 3 by wingBunteAmselwing at Oland (Hallig), Schleswig-Holstein Germany on Monday, October 25, 2010

This book has not been rated.

Weiterreise in Urlas Osteuropa - Box. 


Journal Entry 4 by NTessQ at München, Bayern Germany on Tuesday, November 02, 2010

This book has not been rated.

Der Osteuropa-Box entnommen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.