corner corner Die Farbe meines Gesichts. Lebensreise einer kenianischen Frau

Medium

Die Farbe meines Gesichts. Lebensreise einer kenianischen Frau
by Miriam Kwalanda | Biographies & Memoirs
Registered by read-a-bit of Bremen, Bremen Germany on 12/29/2008
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by read-a-bit): reserved


7 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by read-a-bit from Bremen, Bremen Germany on Monday, December 29, 2008

7 out of 10

Von meinem Cousin zum Crossen erhalten. Wird aber erstmal selbst gelesen. Danach geht es umgehend als Wunschbuchring auf Reisen.

edit 21.08.09:
Jetzt bin ich endlich dazu gekommen, es auch zu lesen. (Wurde langsam Zeit!)

Miriam Kwalanda beschreibt sehr offen ihr Leben in Kenia. Wie sie unter der starken Antipathie (ja gar offenem Hass) seitens ihres Vaters gelitten hat. Was sie schließlich nach Mombasa brachte, um sich dort als Prostituierte ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Bis hin zu ihrer Hochzeit mit einem Deutschen und dem Umzug nach Deutschland.

Spoiler (markieren zum Lesen)
Sie beschreibt ihr Leben in Kenia (und später in Deutschland) sehr direkt. Verwirrend war für mich die Art und Weise, wie sie über ihre Zeit als Prostituierte berichtet: der distanzierte Blick auf die Freier und die "Arbeit" unter finanziellen Gesichtspunkten, als mache es ihr überhaupt nichts aus, dass dabei ihr Körper gefährdet wird. Als habe sie keinen Bezug zu selbigem. Ebenso die Bedeutung von Bier und Alkohol dabei bzw für die Gesellschaft in Kenia allgemein.

Es ist ein befremdlicher Einblick in eine andere Kultur, eine ganz andere zuweilen bizarr anmutende Lebens- und Denkweise. (So zum Beispiel die Passagen über die Korruption in Kenia; das rücksichtslose Streben nicht nur nach Geld, sondern auch der Anspruch von Verwandten, denen es besser geht, etwas abhaben zu wollen. Das grosse Prahlen und Übertreiben, das sie selbst bisweilen als negative Eigenschaft entlarvt, der sie sich aber nicht immer entziehen kann, nur um vor den anderen gut dazustehen. Was wiederum leicht zur Verschuldung führen kann und erneute Probleme herbeiführt. Der Umgang mit Toten in der Stadt uvm.) Wirklich ein recht anderes Bild als das was ich mit Kenia oder einem anderen afrikanischen Land verbinden würde.)
Spoiler Ende.
 


Journal Entry 2 by read-a-bit from Bremen, Bremen Germany on Sunday, May 03, 2009

This book has not been rated.

Dieses Buch geht als Wunschring auf Reisen.
Forumlink2010
Forumlink2009

MitleserInnen sind: Ringstart: 25.08.2009 Ringende: 07.07.2010

1. Sheepseeker in Bonn
2. buchernordlicht in Berlin
3. Hopf in Lohmar
4. Mary-T in Mannheim
5. WeisseMassai in Mannheim
6. holle77 in Selm, NRW
7. Lys-is-trata in Wulfsen, NiSa (Keine Rückmeldung? peemmm-probleme?) Jedenfalls reist das Buch erstmal zurück zu mir.
Dank an alle Mitlesenden für die Einträge.


Bitte mache bei Erhalt und bei Versand je einen Eintrag und achte darauf, dass das Buch nicht länger als sechs Wochen bei dir verweilt. Sollte es einmal länger dauern, bitte ich vorab um Klärung, damit die Reihenfolge geändert werden kann.

Zusammen mit dem Buch geht auch ein Lesezeichenring auf Reisen. Dh ein Lesezeichen wird eingelegt und falls es dir gefällt kannst du es entnehmen, musst dafür aber ein anderes einlegen bevor du das Buch weitersendest usw usf. Wenn du nicht mitmachen möchtest, lässt du einfach das beiliegende Lesezeichen im Buch und sendest es dann an die nächste LeserIn. 


Journal Entry 3 by read-a-bit at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bremen Germany on Tuesday, August 25, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (8/25/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bremen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Gerade bei der Post aufgegeben. Wünsche dir, Sheepseeker, und allen anderen RingteilnehmerInnen erlebnisreiche Lesestunden.  


Journal Entry 4 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 29, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist da - vielen Dank! :)

Eswird ein kleines Weilchen dauern, aber ich beeile mich.... 


Journal Entry 5 by Sheepseeker from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, September 20, 2009

6 out of 10

Hm, ich bin mir nicht ganz sicher, was ich von diesem Buch halten soll. Die Lebensgeschichte ist sicher interessant in ihrer Dramatik, aber so richtig gepackt hats mich nicht. Es wirkt so distanziert und in Teilen auch konstruiert. Das sit sicherlich nicht so, aber bei mir kam es so an... Interessant war der Einblick in das Kenianische Straßenleben und auch in die Gesellschaftsstruktur.

Vielen Dank für den Ring, read-a-bit. Ich habe rfolglos versucht, das Buch weiterzuschicken, aber weder buechernordlich noch Hopf möchten das Buch gerade haben. Ich biete an, das Buch hier erstmal liegen zu lassen und dann in 4 Wochen beide nochmal anzuschreiben. Falls das nicht ok ist, bitte kurz Bescheid geben! 


Journal Entry 6 by buchernordlicht from Köpenick, Berlin Germany on Tuesday, November 24, 2009

This book has not been rated.

Heute ist das Buch angekommen. Danke! Ich versuche, es nicht zu lang zu behalten und fange gleich an, es zu lesen.

4.1.10: Nun habe ich das Buch endlich zu Ende gelesen. Ich habe es ähnlich wie read-a-bit empfunden, ahne aber auch, was Sheepseeker meint ("distanziert"). Gerade durch die distanziert wirkende Darstellung wirkte das Buch streckenweise um so erschütternder auf mich. Und ich dachte, wahrscheinlich lassen sich solche Lebensstrecken nur mit Distanz durchstehen.
Ich bin froh, das Buch gelesen zu haben und empfehle es weiter.

Nächste Adresse ist angefragt. 


Journal Entry 7 by Hopf from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, February 23, 2010

7 out of 10

Das Buch ist heute gut bei mir angekommen. Vielen Dank schon mal für den Ring und natürlich fürs Zusenden.

22.3.2010
Spannend, erschütternd und dennoch nicht irgendwie positiv waren meine Eindrücke. Besonders interessant fand ich die völlig anderen Familienbeziehungen in Kenia. Schade fand ich allerdings das Ende. Mich hätte noch interessiert, ob sie es geschafft hat ohne ihren Mann hier ein eigenständiges Leben aufzubauen und wie es ihr dabei geht. Das kam mir etwas zu kurz. Viele Aspekte wurden nur angerissen, aber es hätte sonst vermutlich auch den Rahmen des Buches gesprengt. Trotzdem ein sehr interessanter Einblick.

holle77 ist bis Mitte April im Urlaub, ich schicke das Buch also zuerst an Mary-T.
Viel Spaß damit. 


Journal Entry 8 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Monday, March 29, 2010

This book has not been rated.

Das Buch ist gut angekommen. Es wird demnächst gelesen. 


Journal Entry 9 by WeisseMassai from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Sunday, May 02, 2010

8 out of 10

Meine Tochter Mary-T ist einige Zeit bei mir und hat wieder jede Menge Bücher mitgebracht. Ich habe mir dies hier einfach kurz geschnappt während sie noch ein anderes Buch zuende liest.
Die ersten 60 Seiten ist nicht wirklich viel passiert - anschließend wurde es doch noch interessanter und hat mehr aus dem Leben der kenianischen Frau erzählt.
Insgesamt lese ich solche Bücher lieber, die auch etwas mehr von Land und Kultur vermitteln.
Allerdings hat mir das Buch dann insgesamt ganz gut gefallen.
Ich hoffe es ist in Ordnung, dass ich mich dazwischengemogelt habe...

... das Buch liegt jetzt wieder bei Mary-T am Kopfende und sie wird es als nächstes lesen, so dass es auch pünktlich auf die Weiterreise gehen kann! 


Journal Entry 10 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, May 05, 2010

This book has not been rated.

So, ich habe schon angefangen zu lesen.
Die Adresse von holle77 ist auch schon angefragt.

Das Buch kann dann also pünktlich und spätestens am Montag weiter, sofern die Adresse bis dahin eingetroffen ist. ;)

... später mehr! 


Journal Entry 11 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 17, 2010

This book has not been rated.

Ich habe das Buch heute aus der Packstation gefischt und hoffe, dass ich die 6-Wochen-Frist einhalten kann, werde mir Mühe geben. 


Journal Entry 12 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 31, 2010

This book has not been rated.

Ich fand das Buch sehr beeindruckend, auch wenn es nicht das erste seiner Art war, dass ich gelesen habe.
Schrecklich finde ich es, dass es in manchen Ländern Afrikas Frauen kaum erspart bleibt, sich zu prostituieren, wenn sie überleben wollen. 


Journal Entry 13 by read-a-bit at Bremen, Bremen Germany on Wednesday, July 07, 2010

This book has not been rated.

Ist wieder wohlbehalten bei mir angekommen. Dank an alle fürs pflegliche Behandeln und die Einträge.
Dank auch für das schöne Lesezeichen vom BC-Treffen in Wien 2009.
 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.