corner corner Die Meistersängerin

Medium

Die Meistersängerin
by Silvia Arazi | Literature & Fiction
Registered by ekaterin4luv of Nürnberg, Bayern Germany on 12/28/2008
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by nuriayasmin): to be read


3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, December 28, 2008

This book has not been rated.

Eine Abschreibung der Stadtbibliothek Nürnberg


Siliva Arazi ist eine argentinische Sängerin und Schauspielerin. 


Journal Entry 2 by ekaterin4luv from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, July 03, 2009

8 out of 10

Zart kommt die Meistersängerin daher. Natürlich nicht im Buch, denn Ursula ist deutschstämmig und kommt eher kräftig und hart und kalt rüber. Aber die Geschichte ist zart, zarte Bande, aber dennoch sehr zerstörerisch.

Es ist eine Dreiecksgeschichte, Ana und Federico sind verheiratet und eigentlich recht glücklich, doch Ursulas Bann können sie sich beide nicht entziehen. Doch was genau fasziniert sie so? Ursulas Talent? Ihre Ausstrahlung? Ihre Selbstsicherheit?

Reist in der Lateinamerikabox mit.
 


Journal Entry 3 by wingKYHwing from Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 18, 2010

8 out of 10


Ein Jahr = Ein Land:
Argentinien


Mit der Lateinamerika-Box von nuriyasmin bei mir eingetroffen, gelesen und gleich wieder in die Box getan.

Als ich grade las, dass Ailvia Arazi Sängerin ist, war ich nicht wirklich verwundert. Die Geschichte spielt im "Sänger- und Musikermilieu" und gibt ein paar nette Einblicke (vor allem die Charakterisierung von Sängern im allgemeinen ;-))

Welchen Einfluss Ursula schlussendlich für die Beziehung von Ana und Federico hat und welche Rolle sie für die beiden spielt wird gar nicht so ganz klar. Da wird mit Andeutungen um sich geworfen, es gibt die ein oder andere interpretationswüdige Szene oder Aussage. Aber eine Dreiecksgeschichte im klassischen Sinne?
Auch ist von Anfang an klar (ab seite 13), dass Federico stirbt. Wie, wann und warum, das wird allerdings nicht so schnell deutlich, es gibt nur immer wieder Andeutungen.

Das Buch hat mir bis fast zum Ende gut gefallen, trotz einiger Sprünge war es gut lesbar und interessant. Wäre das Ende nicht etwas mau gewesen (die Andeutungen bauen eine Spannung auf, die dann nicht entsprechend gelöst wird), hätte es noch einen Punkt mehr gegeben. 


Journal Entry 4 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Friday, April 09, 2010

This book has not been rated.

Ist mit meiner Lateinamerika-Box bei mir angekommen. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.