corner corner Sich hinlegen und sterben

Medium

Sich hinlegen und sterben
by Adalet Agaoglu | Literature & Fiction
Registered by clawdiewauzi of Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on 12/9/2008
Average 2 star rating by BookCrossing Members 

status (set by AnonymousFinder): travelling


3 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by clawdiewauzi from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, December 09, 2008

This book has not been rated.

Protagonistin der Geschichte ist die Hochschuldozentin Aysel, die sich zu Beginn des Buches in ein Hotelzimmer einmietet. Dort will sie „sich hinlegen und sterben“, weil ihre Probleme sie übermannen. Ihr Hauptproblem dabei ist, dass sie ihren Ehemann mit einem Studenten betrogen hat und nun erkennen muss, schwanger zu sein. Während sie darüber nachdenkt, resümiert sie über ihr Leben, ihre Entwicklung und parallel dazu über die Entwicklung der Türkei. Aysel erkennt, dass sie stets bemüht war, Atatürks Idealen zu entsprechen und stolz darauf, eben jene schließlich auch zu verkörpern, doch nun, in der Einsamkeit des Hotelzimmers, muss sie sich der Frage stellen, ob ihr Leben nicht eher einem Betrug gleich. Aysel hat es immer vermocht, sich durchzusetzen, hat studiert und war stolz auf ihre Arbeit als Hochschuldozentin, doch der Seitensprung und seine Folgen zeigt ihr nun, dass nicht alles sichtbar ist und auch nicht alles gut, was wie eine Revolution, eine Weiterentwicklung oder wie das Ausleben der persönlichen Freiheit aussieht.

Ağaoğlus Roman gliedert sich in drei Ebenen: Die Zeit im Hotelzimmer, die insgesamt nicht mehr als eineinhalb Stunden beträgt, ihre persönliche Lebensgeschichte und die Entwicklungsgeschichte der Türkei. Alles ist eng miteinander verwoben, wie nicht nur die Protagonistin Aysel, sondern auch der Leser nach und nach begreift.
Das Buch ist durchaus kritisch und wirkt in Teilen authentisch, was sich vielleicht zuletzt auch dadurch erklären lässt, dass „Sich hinlegen und sterben“ stark autobiografische Züge der Autorin tragen soll. Dennoch vermag es einen nicht recht zu fesseln – warum nicht?
Zum Einen ist es die absurde Note, die den Leser von Identifizierungsversuchen größtenteils abbringt. Wer mietet sich schon in ein Hotelzimmer hin mit dem Vorhaben und der Erwartung, sich hinzulegen und zu sterben? Sicherlich ist dieser Einstieg in den Roman bildhaft zu verstehen, doch dieses Bild ist einfach zu abstrus, als dass man gleich Sympathien zu Aysel aufbauen würde.
Das viel größere Problem bei diesem Roman ist jedoch vermutlich sein Erscheinungsdatum. Dass es türkische und eng mit der Türkei verbundene Leser, gerade solche Aysels bzw. Adalet Ağaoğlus Generation, besonders anspricht und die Kritik und Aysels Ohnmacht bei ihnen besonders gut zum Tragen kommen dürfte, scheint offensichtlich. Auch gemessen an der eigentlichen Zeit der Veröffentlichung, 1973, ist dieses Buch als Besonderheit und durchaus sozialkritisch zu bewerten. 2008 wirkt es aber eher wie eines von vielen. 


Journal Entry 2 by wingRunningmousewing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, December 13, 2008

This book has not been rated.

Danke fürs schicken! Bin ganz schön über das große Päckchen erschrocken...gabs jetzt eigentlich noch Anmeldungen für den Ray? 


Journal Entry 3 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Monday, June 09, 2014

This book has not been rated.

Also ich habe es zweimal mit dem Buch versucht, aber es fesselt mich einfach nicht. mal davon abgesehen, dass es offensichtlich ziemlich schlecht übersetzt ist, spricht mich die dahinplätschernde Story einfach nicht an. Über 500 Seiten halte ich das nicht durch.... 


Journal Entry 4 by wingRunningmousewing at Westfriedhof in Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, July 17, 2014

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (7/17/2014 UTC) at Westfriedhof in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Liebe Finderin, lieber Finder,

Ich freue mich, dass Du dieses Buch gefunden hast! Ich hoffe, es gefällt Dir. Du hast nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben. Schau Dir die Seite mal an! Vielleicht willst Du Bookcrossing ja beitreten? Das ist anonym, kostenlos und macht Spaß!

Die deutschsprachigen Bookcrosser tauschen sich übrigens in einem öffentlichen Forum aus, in dem jeder Interessierte auch unregistriert mitlesen kann:
Deutsches Forum

Außerdem empfehle ich Dir bei Fragen die Supportseite

Wenn Dir die Idee von Bookcrossing und dieses Forum gefällt, kannst Du Dich kostenlos bei Bookcrossing registrieren und mit anderen Bücherfreunden in Kontakt treten. Du kannst persönliche Mitteilungen verschicken und erhalten (niemand sieht deine e-mail-Adresse) und vieles mehr. Einzelne Funktionen kannst Du unter "Profil ändern" ein- oder ausschalten, wie du möchtest.

Sicher gibt es am Anfang einige Fragen zu Bookcrossing, die Dir im Forum immer schnell und freundlich beantwortet werden. Es gibt keine "dummen" Fragen :-)

Und jetzt viel Spaß beim Schmökern. Und wenn das Buch deinen Geschmack nicht trifft - lass es einfach wieder frei! Denn: Die ganze Welt als Bibliothek - das ist die Vision von Bookcrossing!

Liebe Grüße

Runningmouse



 


Journal Entry 5 by wingAnonymousFinderwing at Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, September 30, 2014

2 out of 10

Einfallslose Sprache ,habe es kurz quergelesen ,es spricht mich nicht an ! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.