corner corner Maria mit der Wermutspflanze. Roman um die Havarie von Tschernobyl

Medium

Maria mit der Wermutspflanze. Roman um die Havarie von Tschernobyl
by Wladimir Jaworiwski | Literature & Fiction
Registered by wingBCZ-Stuttgart-2wing of Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on 11/24/2008
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by KYH): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

5 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingBCZ-Stuttgart-2wing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, November 24, 2008

This book has not been rated.

Aus der Bücherkiste, die unsere Vormieter als Spende für bookcrossing im Keller stehen gelassen haben!

Ein erschütternder Roman über das Reaktorunglück in Tschernobyl.
Ein Appell an uns alle, im Umgang miteinander wie auch mit der Technik mehr Umsicht walten zu lassen. 


Journal Entry 2 by wingworkingmumwing at Astoria (OBCZ) - z.Z. geschlossen - in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, November 24, 2008

This book has not been rated.

Released 9 yrs ago (11/24/2008 UTC) at Astoria (OBCZ) - z.Z. geschlossen - in Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:

WILD RELEASE NOTES:

Kommt mit zum Meetup ins Astoria un /oder ins dortige OBCZ-Regal! 


Journal Entry 3 by wingBCZ-Stuttgart-2wing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, January 27, 2009

This book has not been rated.

Ich stehe noch im Regal. Will mich denn niemand mitnehmen? 


Journal Entry 4 by wingBCZ-Stuttgart-2wing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Sunday, April 12, 2009

This book has not been rated.

Inventur 31.03.2009: Ich bin noch da! 


Journal Entry 5 by wingmyotiswing from Aadorf, Thurgau Switzerland on Monday, June 01, 2009

This book has not been rated.

Habe das Buch beim Meet-up im Einstein gefunden und mit in die Schweiz genommen. Bin gespannt.

18.1.2010
Ein erschütterndes Buch. Die Mutter wartet auf ihre fünf Kinder. Sie weiss aber nicht dass im Atomkraftwerk, der Arbeitstelle ihrer Söhne, ein grosses Unglück passiert. Einige Arbeiter sind sich der Verantwortung der Arbeit nicht bewusst, was zur Katastophe führt, was für ganze Familien tragisch endet.
Hat mir sehr gut gefallen. Vielen Danke für das interessante Buch.

Das Buch habe ich im Rahmen 1 Jahr = 1 Land (Leseziel für Gemütliche) Lifetime-Challenge von clawdiewauzi für Ukraine und im Januar für "Challenge zum Bergabbau gelesen.
Thema: Lies mindestens ein alt aussehendes Buch. (Ausgabe 1990)

(vergilbt)
reserviert für holle77


 


Journal Entry 6 by wingmyotiswing at -- per Post verschickt / persönlich weitergegeben --, Thurgau Switzerland on Friday, February 26, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (2/26/2010 UTC) at -- per Post verschickt / persönlich weitergegeben --, Thurgau Switzerland

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wie du siehst ist das Buch nicht mehr das Neuste, aber ich finde es lesenswert. 


Journal Entry 7 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 03, 2010

This book has not been rated.

Heute angekommen, vielen Dank, auch für das schöne Kärtchen! 


Journal Entry 8 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 19, 2010

This book has not been rated.

Ich habe gerade das Buch zuende gelesen und mir jetzt nochmal ein paar Informationen zu der Havarie in Tschernobyl verschafft, weil mir das nicht mehr so geläufig war.
Schrecklich genug ist alles ja sowieso, aber wenn man sich vorstellt, dass dieses Unglück passierte, weil jemand einen Versuch machen wollte, dann finde ich es noch viel schlimmer.
Und ganz entsetzlich finde ich auch die Naivität (oder Betrügerei?), mit der die offiziellen Stellen auf das Unglück reagieren, z.B. "Geben Sie dem Kind ein Glas Milch mit drei Tropfen Jod zu trinken."
Und auch wenn unsere AKWs sicherer sind als das von Tschernobyl läuft es mir kalt den Rücken herunter bei dem Gedanken, dass unsere Regierung die Laufzeit verlängern will.... 


Journal Entry 9 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, August 30, 2010

This book has not been rated.

Das Buch ist jetzt bei mir. Vielen Dank!
 


Journal Entry 10 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 24, 2012

This book has not been rated.


Ein Jahr = Ein Land:
Ukraine

 


Journal Entry 11 by wingKYHwing at Siegburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, February 24, 2012

8 out of 10


Vom Mount Everest zum Brocken: Bergabbau-Challenge 2012 (Übersicht)
Februar: "Flora und Fauna"
Lies mindestens ein Buch, in deren Titel reale Tier- und Pflanzennamen vorkommen.



Erzählt werden die Geschehnisse jener Tage um den 26.4.1986 anhand der Familie Mirowitsch. Vater Iwan ist grade gestorben, Mutter Maria wartet eigetlich nur darauf ihm nachzufolgen. Alexander ist einer der Entwickler des Kernkraftwerks (unter dem Namen findet man bei Google übrigens nichts, es scheint also eine fiktive Figur zu sein, deren reales Vorbild ich nicht kenne), Mikola arbeitet in der Leitwarte von Block 4, auch an jenem verhängnissvollen Tag, Griz gehört zur Feuerwehr und ist einer der ersten an der Unglücksstelle, Fjodor, der jüngste, ist Taubstumm und lebt bei der Mutter. Odarka ist die einzige Tochter.
Die Figuren werden eingeführt, aber irgendwie erfährt man zu wenig über sie, um schon eine Verbindung zu ihnen aufgebaut zu haben, bevor es zum Unglück kommt.
Die Havarie wird sehr schnell abgehandelt - ihr werden weniger als 2 Seiten gewidmet.
Dann erfährt man, was die Familienmitglieder zur Zeit der Explosion gemacht haben.
Es folgt die Hilflosigkeit, der Vertuschungsveruch der Verantwortlichen vor Ort, die späte Evakuierung er der Bevölkerung.
Wem das jetzt ein wenig zu sachlich und wenig emotional erscheint, der hat genau das Empfinden, das ich beim Lesen hatte. Ich hatte keinen echten Zugang zu den Personen oder sie nicht zu mir, und ich hatte mir den Roman intensiver vorgestellt. (Oder erschütternder)
Oh, er ist intensiv - nämlich dann, wenn die Szenen im Krankenhaus beschrieben werden und man die Symptome der Strahlenkrankheit hautnah miterlebt oder die Kranken evakuiert werden. Aber der Rest? Da fühle ich mich ein wenig hilflos. Aber vielleicht war ja genau das die Absicht.

Wenn ich es richtig interpretiere, dann ist der Roman sehr bald nach den Ereignissen geschrieben worden und auch erschienen.  


Journal Entry 12 by wingKYHwing at Innenstadt - Opern Passage in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 24, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (4/5/2012 UTC) at Innenstadt - Opern Passage in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Bei der Gesellschaft für Anlagen und Reaktorsicherheit. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.