corner corner Ketala

Medium

Ketala
by Fatou Diome | Literature & Fiction
Registered by Amidala of München, Bayern Germany on 10/17/2008
Average 8 star rating by BookCrossing Members 

status (set by bluezwuzl): travelling


This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!

12 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Amidala from München, Bayern Germany on Friday, October 17, 2008

This book has not been rated.

Ring: Anmeldung jederzeit gerne per PM möglich!!

Ketala bedeutet Erbteilung und genau darum geht es hier.
Eine Frau kommt zum Sterben nach Afrika zurück. Man weiß nichts von ihr. Ihre Möbel werden bald unter den Erben aufgeteilt werden, aber vorher erzählen sie sich noch die abneteuerlichsten Geschichten über ihre Besitzerin....

Das Buch wird ein Ring.
Es wurde von den Teilnehmern der 1Jahr=1Land LesefutterChallenge erlesen und gewünscht.

Viel Spaß damit!

Die üblichen Regeln:

1. Jounraleintrag, dass das Buch gut angekommen ist
2. Journaleintrag wie es euch gefallen hat
3. Adresse erfragen und weiter schicken

Teilnehmer:

ich
nuriayasmin
Daine
quak
Sao-Diego12548
Mary-T <- hier ist es gerade
UbSiA
Nenya75
Isfet
Sate981

 


Journal Entry 2 by Amidala from München, Bayern Germany on Thursday, January 08, 2009

7 out of 10

Ein wirklich schönes Buch.
Ich habe von der Geschichte etwas vollkommen anderes erwartet und war postitiv übrrascht.

Durch die ungewöhnliche Persepktive aus Sicht der Besitztümer der jungen Frau erfährt man mal auf vollkommen andere Art und Weise einiges über die Kultur.

Ich fand das Buch sehr lesenswert und möchte es allen wärmstens empfehlen.

 


Journal Entry 3 by nuriayasmin from Miraflores, Lima Peru on Sunday, January 11, 2009

8 out of 10

Kam gestern wohlbehalten bei mir an.

15.01.09
Die ersten paar Seiten und zugegebenerweise die Gespräche der Möbel und anderen Dinge fand ich weniger toll, aber die Geschichte selber hat mich sehr berührt.

Zählt bei der 1 Jahr-1 Land-Challenge für den Senegal.

17.01.09
Seit heute auf dem Weg zu Daine. 


Journal Entry 4 by Daine from Bremen, Bremen Germany on Saturday, January 24, 2009

9 out of 10

Und sicher in Bremen gelandet, ich bin schon sehr gespannt!

09.03.09:

Die Idee, die Geschichte einer Frau aus der Sicht der sie umgebenen Gegenstände zu erzählen, fand ich sehr schön. Die Umsetzung hat mir auch gut gefallen, ich hatte anfangs Sorge, dass das ganze zu sehr ins Alberne gehen könnte, das war aber nicht der Fall. Habe "Ketala" an einem Nachmittag gelesen, und ich hoffe weiterhin auf mehr aus der Feder dieser Autorin. 


Journal Entry 5 by quak from München, Bayern Germany on Tuesday, March 17, 2009

8 out of 10

Vielen Dank, das Buch ist gestern angekommen.

07.06.2009: Ein sehr interessantes Buch, das aus einer ungewöhnlichen Perspektive geschrieben ist. Hat mir aber sehr gut gefallen. Anstrengend fand ich die teilweise gezwungen wirkenden Streitereien des Mobiliars über Literatur und Synonyme. Sonst gefiel mir der Schreibstil sehr gut, es war flüssig zu lesen und spannend aufgebaut. Und obwohl man denkt das Ende schon zu kennen, ist es dann doch überraschend.
Danke fürs Mitlesen dürfen! 


Journal Entry 6 by Sao-Diego12548 from Köpenick, Berlin Germany on Sunday, September 06, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist schon längst gut angekommen, ganz doll Sorry fürs JE verpennen, da muss ich mir noch eine wirksame Therapie für ausdenken!

Ich hab jetzt mit Absicht ein paar Tage mit dem JE gewartet um nochmal Nachdenk-Zeit zu gewinnen, denn so gleich nach dem Lesen wusste ich nicht, was ich von dem Buch so halten sollte.
Ich muss zugeben, ich habe mich da so ein bissel durchgequält durch die Sprache und diese zum Teil seltsamen Dialoge der Dinge. Ich wollte wirklich wissen, was nun die Lebensgeschichte Memorias war und wie sich die am Anfang angedeuteten Puzzleteile zusammensetzen.
Die Geschichte fand ich sehr spannend und auch nahegehend auch die Idee, wie sie erzählt wird ist mal was anderes und irgendwie toll.
Allerdings ist es mir in der Ausführung viel zu sehr ins Schwafelhafte ausgefallen und für die pseudophilosofischen Äußerungen der Dinge fehlte Ihnen andererseits wieder völlig die Tiefe. Ich hab dieses Ungleichgewicht als unausgegoren und damit auch irgendwie störend empfunden.

Insgesamt aber danke für diesen Ring und den Einblick, den er bietet in eine Art von Lebensgeschichte, die mir so völlig fremd war.

Die nächste Adresse ist angefragt. 


Journal Entry 7 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, September 15, 2009

10 out of 10

Das Buch ist gut angekommen und reiht sich in die Warteschlange ein...

06-November-09
Großartig!!!
Hier stimmt einfach alles. Außergewöhnlich aber sehr gut umgesetzt.
Ich liebe dieses Buch und werde es mir für meine PC auch zulegen.
1.000 Dank dass ich an dem Ring teilnehmen und dieses Buch und die Autorin kennenlernen durfte!! :)

Zusammen mit Soname Yangchen macht sich das Ketala jetzt mit mir auf in die Stadt und reist anschließend zu UbSiA. 


Journal Entry 8 by UbSiA from Norderstedt, Schleswig-Holstein Germany on Saturday, November 14, 2009

6 out of 10

Das Buch ist heil bei mir angekommen und ich hoffe, dass ich auch bald den kleinen Ringstau, der sich auf Grund meines letzten Umzuges und meines neuen, momentan sehr zeitaufwändigen Arbeitsplatzes abgebaut habe, so dass ich bald in den Genuss kommen werde.

Auf jeden Fall schon einmal vielen lieben Dank für diesen Ring und für's Schicken! Ich bin gespannt!

29/12/2009: Anfangs hat mir dieses Buch überhaupt nicht gefallen, aber später war es dann ganz in Ordnung. Irgendwie hatte es etwas, dass mich dazu gezwungen hat weiter zu lesen - wollte gerne wissen was aus Memoria wird bzw geworden ist... den Erzählstil durch die unterschiedlichen Gegenstände fand ich anstrengend und nicht besonders schön... aber so etwas ist bekanntlicher Weise Geschmackssache...
Die nächste Adresse ist auf jeden Fall schon angefragt und ich wünsche natürlich allen nachfolgenden Ringteilnehmern viel Spaß bei der Lektüre! Wünsche allen an dieser Stelle einen guten Rutsch ins Neue Jahr und sende viele liebe Grüße aus Hamburg! 


Journal Entry 9 by wingNenya75wing from Rüthen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 05, 2010

This book has not been rated.

Angekommen! Herzlichen Dank fürs schicken und mitlesen lassen :o) Hab noch ein anderen Ring vorher zu lesen.... 


Journal Entry 10 by wingNenya75wing from Rüthen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 14, 2010

8 out of 10

Auch ich hatte Anfangsschwierigkeiten mit dem Buch, und manche erzählende Gegenstände fand ich im ersten Moment auch zu unbedeutend als das ich sie so in den Mittelpunkt gestellt hätte, aber nach und nach ergab alles ein rundes Bild und sympathisch, wer hat hierzulande noch Stofftaschentücher?
Ein schönes Buch, es zeigt wie sehr wir mit unserer Umgebung verwoben sind, wir hinterlassen Spuren und Geschichten, manche werden vergessen aber da sind sie dennoch...hat mir gut gefallen.

Eine Lieblingsstelle:
Jeder trug etwas Geistreiches über die furchtbare Fragilität dieses großen Säugetiers bei, das sich den hochtrabenden Beinamen sapiens verliehen hat, nur um ihn ständig zu widerlegen;ein schlechter Maler, dieser homo internitis, ganz auf seine Leinwand fixiert; eine Marionette in den Händen Gottes, der ihm auf keine seiner FragenAntwort gibt; ein Burleskes Wesen, desto komischer wird, je ernster es sich nimmt; und wie hilflos die schwache Natur des Menschen, der sich das Recht anmaßt, über jedes Ding nach Gutdünken zu verfügen, ja, sogar den Sonnenaufgang seiner Uhrzeit unterwerfen will, in Wahrheit aber den Zufällen des Lebens hilflos ausgeliefert ist. 


Journal Entry 11 by wingNenya75wing at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 14, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (3/15/2010 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und weiter gehts.... 


Journal Entry 12 by wingIsfetwing from Ingolstadt, Bayern Germany on Friday, March 19, 2010

9 out of 10

Heute angekommen - und ich bin schon mittendrin. Vielen Dank für's schicken und für den Ring!

20.03.
Und schon ausgelesen.

Ein wirklich lesenswertes Buch. Ich hatte zunächst Bedenken, dass es aufgrund der Schreibweise aus Sicht der Gegenständige kitschig oder langweilig werden könnte - aber es war das genaue Gegenteil. Kurzweilig und amüsant, ohne dadurch aber den traurigen Ablauf ins Alberne zu ziehen - wenn man davon absieht, dass das Taschentuch wirklich dumm wie Brot ist ;-)

gelesen im Rahmen der 1 Jahr = 1 Land-Challenge für den Senegal 


Journal Entry 13 by wingIsfetwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Saturday, March 20, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (3/20/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich auf den Weg zur nächsten Station 


Journal Entry 14 by wingSate981wing from Minden, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, March 22, 2010

This book has not been rated.

Das Buch ist gut bei mir angekommen und wird den alsbald gelesen. 


Journal Entry 15 by wingSate981wing from Minden, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, April 04, 2010

9 out of 10

Das ist den so,daß die Gegenstände eines Gestorbenen viel erzählen können,über sein Leben.Das die Gegenstände und Besitztümer,in diesem Buch ein eigenständiges Leben annehmen,hat seinen besonderen Reiz.Fatou Diome beschreibt sehr schön die Ankunft der Afrikanerin in Europa und die Schwierigkeiten mit denen sie hier zu kämpfen haben.Auch die Sehnsucht nach Mama Afrika,wird zum Schluß in einem Gedicht deutlich.Die Problematik von Prostitution und HIV in der schwarzen Gesellschaft wird deutlich gemacht.Dazu kommt noch,das Memoria dem Islam angehört.

Das eine Frau von ihrem homosexuellen Mann hintergangen wird und sie nur geheiratet hat um den Schein zu wahren ist auch sehr bitter.(Kommt aber nicht nur in der schwarzen Gesellschaft vor)Nur zum Schluß steht er ein einzigesmal zu Ihr.Sehr beeindruckend für mich! 


Journal Entry 16 by wingSate981wing at Coburg, Bayern Germany on Wednesday, April 07, 2010

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/7/2010 UTC) at Coburg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist den jetzt doch wieder in südliche Richtung,auf dem Weg zu queball.Viel Spaß damit! 


Journal Entry 17 by queball from Coburg, Bayern Germany on Saturday, April 10, 2010

This book has not been rated.

Das Buch ist gut angekommen: danke schön! 


Journal Entry 18 by queball at Coburg, Bayern Germany on Monday, June 07, 2010

This book has not been rated.

Eine Zwischenmeldung: ich habe noch nicht angefangen zu lesen aber ich habe es nicht vergessen!! Danke für die Geduld:)))
 


Journal Entry 19 by queball at Coburg, Bayern Germany on Wednesday, June 23, 2010

6 out of 10

So, es ist jetzt so weit! Ich habe mit gemischte Gefühle Ketala gelesen...die ganze Geschichte und die verrückte Idee mit dem "Möbelsdialog" lässt nicht kalt. Aber ich fande,dass diese Dialog den Fluss von der Geschichte zu oft unterbrochen haben.Ich war jedesmal von der Erzählung rausgerissen und ich habe es immer wieder als störend empfunden. Ich bleibe trotz allem mit einem positivem Nachgesmack weil das Ganze so sympatisch erzählt worden ist. Danke schön für den Ring! 


Journal Entry 20 by Amidala at München, Bayern Germany on Sunday, December 13, 2015

This book has not been rated.

Ausgewildert im Cadu (Cafe an der Uni) in München. 


Journal Entry 21 by bluezwuzl at München, Bayern Germany on Friday, January 27, 2017

8 out of 10

Das Buch ist mir heute beim Freitags-meet-up im CADU beim inspizieren der dortigen Bucherbestände in die Hände gefallen. Beim Heimfahren hab' ich erst gemerkt, das es registriert und schon weit gereist ist. Ich bin schon sehr gespannt auf den Möbeldialog - ich liebe sprechende Dinge...! *<;-)
---
"Wen kümmert die Trauer der Dinge, wenn jemand stirbt" - dieser Satz als Rahmen für die ungewöhnlich erzählte Geschichte wird mir sicher im Gedächtnis bleiben. Die persönlichen Besitztümer einer jungen Frau bewahren deren Geschichte, indem sie sich gegenseitig ihre Erlebnisse mit der inzwischen Verstorbenen erzählen. So entsteht aus einzeknen Mosaiksteinchen allmählich ein Bild.
Die Möbelstücke wirken auf mich wie satirisch dargestellte Personen und verweisen gleichzeitig darauf, wie wenige wirkliche Freunde Memoria hatte.
Auf alle Fälle ein sehr lesenswertes Buch. Ich werde mich sicher nach anderen Büchern der Autorin umsehen. 


Journal Entry 22 by bluezwuzl at Bücherschrank am Nordbad in München, Bayern Germany on Sunday, April 15, 2018

This book has not been rated.

Released 1 wk ago (4/15/2018 UTC) at Bücherschrank am Nordbad in München, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dieses weitgereiste Buch macht jetzt Station im Bücherschrank am Nordbad

Lieber Finder!
Gratuliere, Du hast ein reisendes Buch gefangen. Viel Spaß beim Lesen und wieder Freilassen!
Gute Reise, liebes Buch - und laß' mal wieder von Dir hören...

 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.