corner corner Der, die, was? : Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth

Medium

Der, die, was? : Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth
by David Bergmann | Humor
Registered by wingcoco7wing of Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on 9/12/2008
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by coco7): permanent collection


26 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingcoco7wing from Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, September 12, 2008

7 out of 10

"Deutsche Sprache, schwere Sprache! Diese Erfahrung muss auch der Amerikaner David Bergmann machen. Nicht nur, dass er sich beim Deutschlernen mit drei Artikeln konfrontiert sieht, die anscheinend willkürlich benutzt werden (Wieso heißt es sonst der Nachtisch, die Nachspeise, das Dessert?). Auch für das englische Wörtchen "you" bieten sich sieben Alternativen und für die Pluralbildung sogar zwölf. Aber David Bergmann lässt sich von diesen Fallstricken nicht in die Irre führen, lebt seit 1996 glücklich in Deutschland und weiß inzwischen auch die Schönheiten der deutschen Sprache zu schätzen. Da wären zum einen die süßen "Umlauts" und zum anderen so effiziente Worte wie "doch", die jede Sprache der Welt bereichern würden. Sein Buch ist ein amüsanter Streifzug durch die deutsche Sprache und die bemerkenswerte Liebeserklärung eines Nichtmuttersprachlers: Deutsche Sprache, schöne Sprache!"

Man erfährt so manches interessante über die deutsche Sprache und David Bergmanns Erlebnisse sind sehr humorvoll geschildert. Das Schema ist zwar in jedem Kapitel gleich, aber da das Buch nicht so dick ist, fand ich es bis zum Schluss interessant.

Wird ein Bookring mit folgenden Teilnehmern:
(falls zwischendurch persönliche Übergaben möglich sind, darf die Reihenfolge gerne noch verändert werden)

1.Lakritzschnecke
2.turnpages (Großbritannien)
3.solskinn (Österreich)
4.Risa29 (Luxemburg)
5.cat-i
6.ataje
7.zarzamora
8.Piggeldy
9.Mary-T
10.CaptainCarrot
11.Annieselan
12.Schneefee
13.hempelssofa
14.petziorso
15.ChaosHamburg
16.Anke68
17.dschinny
18.urfin
19.schlagziele
20.indiegirl-de
21.Pharmagirl
22.See-Stern
23.5kiana7
24.karneol
25.Wasserfall
26.All-Reich-KE
27.Pidray

und dann zurück zu mir. 


Journal Entry 2 by wingLakritzschneckewing from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Friday, September 19, 2008

This book has not been rated.

Ist heil angekommen. Vielen Dank für's Schicken (danke auch für die zwei Karten :-).
Reist nächste Woche mit nach England und wird dann gelesen. Bin gespannt. 


Journal Entry 3 by wingLakritzschneckewing from Wolfsburg, Niedersachsen Germany on Friday, December 05, 2008

10 out of 10

Sorry für die Verspätung! Ich bin soooo eine langsame Leserin. War auch letzten Monat sehr mit Nanowrimo beschäftigt und praktiziere wieder die Marotte, mehrere Bücher gleichzeitig zu lesen.
Aber nun bin ich durch.

Einschätzung: Absolut toll! 10 Punkte! Verrückt, und das für ein Sachbuch (ich steh sonst eigentlich vorrangig auf Belletristik)!
David Bergmann ist einfach nur witzig, z.B. dachte er als Kind lange Zeit, dass seine Oma eine geheime Omisprache mit anderen Omis spricht, damit die Enkel sie nicht verstehen. Stattdessen hat sie nur ihre Muttersprache gesprochen.
Toll fand ich auch den Ausdruck 'vermöbeltes Zimmer' und die Annahme, dass das 'akademische Viertel' das Viertel ist, in dem die Professoren wohnen.
Witzig, geistreich und absolut lesenswert.

Reist nächste Woche zu turnpages.
Danke fürs Mitlesen lassen.
 


Journal Entry 4 by turnpages from Faversham, Kent United Kingdom on Saturday, December 13, 2008

This book has not been rated.

Danke schön, Lakritzschnecke! Ich war sehr überrascht heute, als das Buch ankam.
Und der Zeitpunkt war auch sehr günstig - ich habe gerade meine anderen Ringe fertig gelesen - und ich liege mit einer Lungenentzündung darnieder, also Lesematerial gefragt! 


Journal Entry 5 by turnpages from Faversham, Kent United Kingdom on Tuesday, January 06, 2009

6 out of 10

Eigentlich war es sehr Schade, aber ich hatte mir irgendwie etwas Anderes/mehr erwartet.
Im Prinzip war es dann so ähnlich wie Bastian Sicks "Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod".

Schade drum, aber trotzdem danke für den Ring!
Buch ist schon auf Reisen... 


Journal Entry 6 by wolkenklang on Wednesday, February 11, 2009

This book has not been rated.

Meine Eltern haben mir mitgeteilt, dass das Buch mittlerweile an ihrer Adresse angekommen ist und ich habe die BCID erfragt, damit ich diesen JE machen kann. Das Buch ist also nicht verloren!
Ich kann es aber leider erst am 1. März bei meinen Eltern holen, also verzögert sich mein Lesen und Weiterschicken noch ein wenig. Ich bitte um Geduld. 


Journal Entry 7 by wolkenklang on Tuesday, March 03, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist mittlerweile bei mir und bereits halb gelesen. Es wird sich in den nächsten Tagen wieder auf die Reise machen. Danke für den Ring! 


Journal Entry 8 by wolkenklang on Monday, March 09, 2009

10 out of 10

Ein Buch genau nach meinem Lesegeschmack, die Irrungen und Wirrungen der deutschen Sprache mit den Erfahrungen eines typischen Austauschstudenten verbindend. Hat mich köstlich amüsiert, am liebsten würde ich es behalten! 


Journal Entry 9 by wolkenklang at To the next participant, A Bookring -- Controlled Releases on Monday, March 09, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (3/9/2009 UTC) at To the next participant, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg nach Luxemburg. 


Journal Entry 10 by Risa29 from Käerjeng, Kanton Capellen Luxembourg on Wednesday, March 18, 2009

This book has not been rated.

Das Buch kam gestern hier an. bin schon gespannt. 


Journal Entry 11 by Risa29 from Käerjeng, Kanton Capellen Luxembourg on Sunday, March 22, 2009

7 out of 10

Ganz interessant. Wenn ich auch das Gefühl hatte, nicht richtig zur Zielgruppe des Buches zu gehören. Aber ich kenne die deutsche Sprache auch vergleichsweise gut, da ich mehrere Fremdsprachen spreche und mich somit schon viel mit den Unterschieden der verschiedenen Sprachen beschäftigt habe.
Zum Glück ist das Buch leicht und kurzweilig zu lesen, so daß es trotzdem recht amüsant war. 


Journal Entry 12 by cat-i from Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 20, 2009

This book has not been rated.

Hab das Buch heute aus dem Briefkasten befreit. Hab schon reingeschnuppert, mehr dazu wenn ich durch bin. Danke schön für's schicken! 


Journal Entry 13 by cat-i from Velbert, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 09, 2009

This book has not been rated.

Ja huch, wo ist die Zeit hin? Hab das Buch eigentlich auch direkt nach dem Eingangs-JE angefangen zu lesen, es mit zu meiner Mum genommen - und natürlich dort bei ihr vergessen. Es hat allerdings nicht nutzlos dort herumgelegn, auch sie hat es mittlerweile durch. Nun denn, seit einer Woche ist es wieder bei mir, ich habe es zu Ende gelesen und es kann nun weiter. Eine recht kurzweilige Lektüre. 


Journal Entry 14 by cat-i at Bürstadt, Hessen Germany on Thursday, June 11, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (6/12/2009 UTC) at Bürstadt, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Darf mit in der Box der ungelesenen Bücher zu ataje reisen, wie mit coco7 abgesprochen 


Journal Entry 15 by zarzamora from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Thursday, February 25, 2010

This book has not been rated.

Kam heute gut hier an und ist schon halb durchgelesen. Bis jetzt macht es viel Spaß. 


Journal Entry 16 by zarzamora from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Friday, February 26, 2010

7 out of 10

Das Buch ist wirklich unterhaltsam, wenn auch die Kapitel unterschiedlich vergnüglich sind. Die Kapitel, in denen hauptsächlich Sprachbesonderheiten aufgezählt wurden, fand ich nicht ganz so lustig wie die anderen. 


Journal Entry 17 by zarzamora at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen-Anhalt Germany on Friday, March 12, 2010

This book has not been rated.

Released 7 yrs ago (3/12/2010 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen-Anhalt Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Heute weitergeschickt. 


Journal Entry 18 by Piggeldy from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, March 19, 2010

This book has not been rated.

Das Buch ist gut hier angekommen und wird angesichts der langen Liste außerplanmäßig vorgezogen ;) 


Journal Entry 19 by Mary-T at Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 14, 2010

8 out of 10

Das Buch kam zwischenzeitlich gut an.
Vielen Dank!
Es wird sich allerdings noch ein bisschen gedulden müssen...

14-Oktober-10
Sorry, dass es so lange gedauert hat.
Hatte nicht mehr im Kopf, dass da noch soooo viele drauf warten.
Jetzt ists schon fast ausgelesen und die nächste Adresse wird heiss erwartet...

03-November-10
Das Buch ist längst weitergewandert und müsste mittlerweile auch schon angekommen sein...?!?
Meine Bewertung fehlt allergings noch.
Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Und ich denke ich werde mir den Tipp aufheben und das Buch später meiner besseren Hälfte schenken. Er hat bestimmt viel Freude daran, denn auch er kämpft mit denselben Tücken. Den ein oder anderen Gedanken haben wir gerade so auch schon mal diskutiert... das war witzig. Momentan würde ihn das Buch aber wohl eher in eine Krise stürzen. Daher warte ich wohl lieber noch ein bisschen bis er mit der Deutschen Sprache noch mehr warm geworden ist. 


Journal Entry 20 by wingCaptainCarrotwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, November 05, 2010

This book has not been rated.

Gestern ist das Buch angekommen - herzlichen Dank! Wann ich zum Lesen komme, weiß ich allerdings noch nicht; erst mal fahre ich zu einer Tagung und habe so viel Gepäck, dass ich an Büchern sparen muss. Grauenvoll!!! 


Journal Entry 21 by wingCaptainCarrotwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 06, 2011

This book has not been rated.

Ein wirklich nettes Buch, wenn auch manchmal etwas seicht. Aber der frische Blick auf Redewendungen und Metaphern hat mich sehr amüsiert - vielen Dank fürs Mitlesenlassen und Enschuldigung, dass es so lange gedauert hat! 


Journal Entry 22 by wingCaptainCarrotwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 06, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (2/6/2011 UTC) at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist heute morgen mit der Sonntagsleerung zu Annieselan abgereist - viel Spaß damit!


Heute morgen habe ich das Buch abgeschickt, und heute mittag ist endlich die von einer Freundin verfasste Rezension aus einem Design-Magazin angekommen, die ich einfügen wollte, weil sie mir so gut gefiel. Hier ist sie:

Von Zeit zu Zeit schreit mein Gehirn mich an:“Tu was“ und dann treibt es mich in die Volkshochschule. Einer dieser Ausflüge war ein Kurs für englische Konversation. Der Dozent, ein gebürtiger Engländer, beschrieb seine erste Deutschlektion, in der von seinem Lehrer angekündigt wurde, sie würden jetzt eine Sprache lernen, die für den Artikel „the“ zwölf verschiedene Bezeichnungen hätte. Die Anzahl der Kursteilnehmer hätte sich daraufhin um die Hälfte reduziert. Da hat mich interessiert, welche Erfahrungen Richard Bergmann mit der Sprache seiner Vorfahren gemacht hat. Ganz am Anfang habe ich mich gewundert. Dieser Mann hält das Deutsche für amüsant. Und witzig! Aber bei seinen Beispielen habe auch ich darüber schmunzeln müssen, was wir so ohne uns zu wundern aussprechen. „Der Bundestag tagte bis in die Nacht“ und „Der Mann ist ganz schön hässlich“ sind Sätze, die von außen betrachtet wirklich ein bisschen verrückt sind. Und so habe ich mit Genuss dieses Buch verschlungen, das mir meine Sprache auf eine ganz neue (und tatsächlich witzige) Weise nahe gebracht hat. Jedes Kapitel untergliedert sich in zwei Teile. Zuerst wird eine Besonderheit des Deutschen beschrieben, danach die Erfahrungen, die Bergmann mit unserer Sprache und dem Leben in Deutschland gemacht hat. Ich habe viel über meine Sprache erfahren, bin froh, dass ich sie nicht als Fremdsprache lernen musste und habe laut gelacht über all die Stolperfallen, in die ein sprachbegabter Amerikaner so fallen kann. Und falls Ihnen die 224 Seiten zu kurz erschienen sind, dann kaufen Sie sich doch einfach die im Frühjahr erschienene Fortsetzung: „Wer, wie das?“. Dann hat der Spaß noch weitere 224 Seiten. 


Journal Entry 23 by Annieselan at Fulda, Hessen Germany on Saturday, February 12, 2011

This book has not been rated.

Überraschung! Heute kam das Buch bei mir an und ich hatte schon total vergessen, dass ich mich dafür angemeldet hatte. :-) Aber es war eine freudige Überraschung und ich habe schon die ersten Seiten hinter mir.  


Journal Entry 24 by Annieselan at Fulda, Hessen Germany on Sunday, March 27, 2011

7 out of 10

Es tut mir sehr leid, dass ich den Ring so lange aufgehalten habe. Ich hatte echt viel um die Ohren und auch so meine Probleme mit dem Buch. Es war schon sehr interessant, aber vom Stil her teilweise ein wenig trocken. Manche Sachen fand ich sehr vergnüglich, bei manchen war es mir dann etwas zu zäh. Aber ich finde es immer wieder interessant, einen Einblick zu bekommen, wie andere Menschen die eigene Muttersprache als Fremdsprache empfinden.
Die nächste Adresse ist angefragt, danke, dass ich mitlesen durfte! 


Journal Entry 25 by Annieselan at Fulda, Hessen Germany on Tuesday, April 12, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (4/12/2011 UTC) at Fulda, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zum nächsten Leser! 


Journal Entry 26 by Schneefee at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, May 04, 2011

This book has not been rated.

hab's am Wochenende bei meinen Eltern eingesammelt und schon angefangen :-) 


Journal Entry 27 by Schneefee at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, June 14, 2011

This book has not been rated.

hm.
Wenn man das Buch wie einen Roman einfach so wegliest, ist es eigentlich kein Knaller. Kapitel für Kapitel immer mal wieder zur Hand genommen fand ich es jedoch witzig und unterhaltsam.
Obwohl wir während meiner Schulzeit mehrere Austauschschüler aus unterschiedlichen Ländern beherbergt haben und ich mir einbildete, zu wissen, wie schwer Deutsch zu lernen ist (selbst wenn die meisten "meiner" Austauschschüler freiwillig und mit viel Spaß Deutsch gelernt haben) war ich doch überrascht, was alles bei Nichtmuttersprachlern zu Problemen führen kann.
Herr Bergmann muss noch bis NACH dem nächsten Wochenende auf mitreisende Schafe warten, dann geht's weiter ins neue Hempel-Heim :-) 


Journal Entry 28 by Schneefee at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 20, 2011

This book has not been rated.

Released 6 yrs ago (7/19/2011 UTC) at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

weiter geht's... ist Euer Briefkasten auch wieder rot? 


Journal Entry 29 by hempelssofa at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, July 26, 2011

This book has not been rated.

Nein, rot ist der Kasten nicht, diesmal ist es Edelstahl ;)
aber das Buch und die begleitende Schaf- und Puppenherde hat er sehr gut aufgenommen, passt auch noch dickeres Lesegut rein.
Herr Bergmann muss sich noch ein wenig gedulden, aber dann freue ich mich, drauf. 


Journal Entry 30 by hempelssofa at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 21, 2011

This book has not been rated.

Im zweiten Anlauf dan doch ganz gut gefunden. Auch wenn ich mir mehr Anekdoten gewünscht hätte und nicht ganz so viel "Lehrreiches".
Und es hat mich wieder bewegt ein wenig mehr auf meine Sprache zu achten. 


Journal Entry 31 by petziorso at Bayreuth, Bayern Germany on Sunday, October 30, 2011

6 out of 10

Es hat sich etwas hingezogen, aber das Buch ist nun gelesen. Einige Aspekte fand ich schon sehr bemerkenswert, aber vieles war auch etwas lahm aus meiner Sicht. Das Buch reist weiter sobald ich die nächste Adresse habe.
 


Journal Entry 32 by wingChaosHamburgwing at Hamburg - City, Hamburg Germany on Thursday, November 03, 2011

7 out of 10

"Was mir zu diesem Buch einfällt :" << Autsch, das steht jetzt über dem Journal-Kasten, inkl. Leerschritt vor dem Doppelpunkt.

Ein fällt mir dazu noch garnix, aber es is jetzt da ;o) Danke!

16.11.11
Tolles Buch, erstaunlich wieviele Wortspiele jemandem einfallen, der die Sprache neu lernt! Ich hab jetzt einen anderen Einblick in die Schwierigkeiten die das Erlernen "meiner" Sprache macht.
Morgen wandert das Buch "zu Fuß" weiter. 


Journal Entry 33 by wingAnke68wing at Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Thursday, November 17, 2011

This book has not been rated.

Ich habe das Buch heute von Chaos in die Hand gedrückt bekommen - konnte mich schon gar nicht mehr daran erinnern, dass ich mich bei dem Ring angemeldet hatte. Aber ich bin schon ganz gespannt. Noch muss das Buch aber warten, bis ich das aktuelle fertig gelesen habe.  


Journal Entry 34 by wingAnke68wing at Hamburg - Fuhlsbüttel, Hamburg Germany on Thursday, December 08, 2011

9 out of 10

Einfach nur klasse! Ich finde es faszinierend, wie man selbst als Deutsch-Muttersprachler noch so viel über die eigene Sprache lernen kann - von einem Amerikaner! :-) Viele Sachen überhören bzw. überlesen wir einfach. obwohl sie wörtlich genommen doch schon sehr absurd sind. Dazu gehört auch so etwas wie "wahnsinnig schön". Richtig laut gelacht habe ich aber bei der "Übersetzung" von der "Sendung mit der Maus"... :-)

Das Buch wird heute beim Meetup an Dschinny übergeben.  


Journal Entry 35 by wingdschinnywing at Hamburg, Hamburg Germany on Friday, December 09, 2011

This book has not been rated.

Habe das Buch gestern überraschenderweise von Anke68 überreicht bekommen :-) Hatte doch glatt vergessen, dass ich mich dazu angemeldet hatte. Muss noch ein bisschen warten, bis es dran ist. 


Journal Entry 36 by wingdschinnywing at Hamburg, Hamburg Germany on Wednesday, January 04, 2012

8 out of 10

Sehr schönes Buch. Man lernt doch wieder einiges über seine eigene Sprache, was einem noch nie so richtig aufgefallen ist. Jetzt wissen wir auch, warum das Wahlergebnis der CDU 2005 so schlecht war: Sie versprachen auf ihren Wahlplaketen MEHR ARBEIT! anstatt MEHR ARBEITSPLÄTZE! - Hätten sie ja auch selber drauf kommen können ;-) Hier in HH gibt es übrigens einen von David Bergmann initiierten Englisch-Stammtisch, vielleicht sollte man da mal vorbeischauen...

Adresse von urfin ist schon angefragt.
23.1.: Entschuldigt die Verspätung, aber ich war krank. Macht sich morgen auf den Weg zu urfin. 


Journal Entry 37 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Saturday, January 28, 2012

This book has not been rated.

doch eben Quatsch! :o)
Diesen Abschnitt habe ich gestern Abend noch gelesen, gleich nachdem ich das Buch aus dem Briefkasten befreit hatte. 


Journal Entry 38 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Tuesday, January 01, 2013

This book has not been rated.

Es sollte eigentlich noch letztes Jahr weiterreisen,
nun wird es meine erste BC-Aktivität in diesem Jahr.

Ich fand's recht unterhaltsam,
man macht sich ja als Muttersprachler nicht solche Gedanken ;D
Wirklich neu war mir die Erklärung der Kuhhaut.
Gut, daß die Sprachbeispiele in kurzen Anekdoten vom Zurechtfinden in einem fremden Land verpackt sind.

schlagziele möchte nicht mehr, und ich warte auf die Adresse von indiegirl. 


Journal Entry 39 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Wednesday, January 09, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (1/9/2013 UTC) at Friedrichshain, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Weitergesandt, an indiegirl-de. 


Journal Entry 40 by indiegirl-de at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Friday, February 01, 2013

This book has not been rated.

Buch ist schon vor ein paar Tagen bei mir angekommen, hab im Umzugsstress den Journal-Eintrag verschwitzt. Vielen Dank fürs Zusenden :) 


Journal Entry 41 by Pharmagirl at Stuhr, Niedersachsen Germany on Friday, May 03, 2013

This book has not been rated.

Das Buch ist wohlbehalten bei mir angekommen, vielen Dank indiegirl-de. 


Journal Entry 42 by Pharmagirl at Stuhr, Niedersachsen Germany on Sunday, May 26, 2013

8 out of 10

Das Buch ist witzig geschrieben und man lernt als Muttersprachler Einiges über die deutsche Sprache.
Darf weiterreisen zu See-Stern sobald ich die Adresse habe 


Journal Entry 43 by wingSee-Sternwing at Konstanz, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 03, 2013

9 out of 10

Vor zwei Tagen wohlbehalten bei mir angekommen ...

Edith 17.06.
Sehr nettes Buch! Und sehr interessante Betrachtungsweisen der deutschen Sprache.
Die nächste Adresse ist angefragt ... 


Journal Entry 44 by wing5kiana7wing at Buchs, Aargau Switzerland on Tuesday, June 25, 2013

8 out of 10

Oh, ein 5 Jahre alter Ring! Interessant. ☺

Herzlichen Dank fürs Schicken, See-Stern. (Er kam schon am 22.6. an.)

11.7.13: Der Mann KANN deutsch! So witzig, wie er die Sprache verwendet/anwendet/umwendet/...
So einiges will ich mir merken. Z.B: die Übersetzung von Assistent Manager *prust* ->Halbleiter

Weshalb er jedoch meint, in der Schweiz wechsle man kaum mal vor dem Lebensende zum Du, versteh ich nicht. Da hatte er vermutlich FalschinformandInnen. Ich habe erfahren, dass es hier viel üblicher ist, sogar Vorgesetzte zu duzen.
Naja, Helvetisch ist eben nicht Germanisch. ☺
Und hier vom Süden aus, lässt sich beim Lesen hie und da herrlich schmunzeln über die Probleme mit diesen Deutschen. ☺
sieh auch: Schweizgebadet nochmals☺ 


Journal Entry 45 by wing5kiana7wing at snail mailed to a fellow bookcrosser as part of a bookring, Bookring -- Controlled Releases on Friday, July 12, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (7/12/2013 UTC) at snail mailed to a fellow bookcrosser as part of a bookring, Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

so, der amerikaner hat sich auf den weg gemacht.

(danke, karneol, für die schönen kreidolf-marken auf deiner sendung!)


in Addition, this book completes the discipline of BOXING of the "First Very Unofficial BookCrossing Olympics"
see: http://www.bookcrossing.com/forum/23/493818
or: http://bookcrossingolympics.blogspot.de/
 


Journal Entry 46 by wingkarneolwing at Fribourg, Fribourg / Freiburg Switzerland on Thursday, July 18, 2013

8 out of 10

Wohlbehalten angekommen. Diese Sendung birgt gleich eine ganze Sammlung kleiner Freuden :-D Also erstmals freu ich mich auf das Buch, das mir noch immer sehr interessant erscheint; dann freu ich mich darüber, dass ein Ring so lang herumreist und immer noch läuft und das Buch auch noch in einem guten Zustand ist, macht doch Hoffnung für viele eigene Ringe; weiter musste ich schmunzeln, dass das Buch in "meinem" Umschlag zurückkam (hast du schon mal versucht, nur das Buch auszutauschen, "Retour an den Absender" draufzuschreiben und die Sendung ohne Porto in den nächsten Briefkasten zu werfen? Vielleicht würde das ja klappen.... - aber dann hättest du natürlich die Kreidolfmarken drauf lassen müssen ;-) die find ich übrigens auch genial!); dann hat mich natürlich auch die kleine herzige Beilage gefreut, so Sprüche rufen irgendwie Erinnerungen wach, die man selbst nur aus dem Gedächtnis nicht unbedingt wiederherstellen könnte...

In diesem Sinne: Herzlichen Dank!

Bin gespannt, auf Germanismen und Helvetismen :-)

***********************************************************

17.08.2013:

Und schon gelesen, ist ja leichte Lektüre für Zwischendurch :-)

Das Buch war amüsant und unterhaltsam, so richtig umwerfende Lacher waren für mich jetzt nicht dabei, sprachlich auch nicht so viel Neues, wobei halt die Höhepunkte (eben nicht Highlights... ;-)) hier in den Journals schon auftauchten und nicht mehr so überraschten. Und die genialen Missverständnisse ergeben sich in der Regel ja eher im Alltag und können fast nicht so lustig wiedergegeben werden, wie sie in dem Moment sind, wo sie auftauchen. Die Erlebnisse als Ausländer in Deutschland und die Unterschiede zur USA fand ich fast spannender, da mir einiges davon auch schon aufgefallen ist, sei es in Deutschland oder bei dem kurzen Aufenthalt in den USA und ich es immer interessant finde, zu lesen, wie andere das erleben. So finde ich selbst das Scheck-System in den USA irgendwie völlig unmöglich und unpraktisch, umgekehrt hab ich aber auch praktisch null Verständnis dafür, worin der Sinn liegt, Wohnungen ohne Küche zu vermieten....

Das mit dem ewigen Siezen in der Schweiz erleb ich jetzt auch weniger so, wobei das möglicherweise extrem davon abhängt, in welchem Umfeld man sich bewegt und interessanterweise tendieren ausgerechnet die ansonsten als "legèrer" bekannten Welschen (=Romands=französischsprachige Schweizer) insbesondere an der Uni mehr zum "vous" als die Deutschschweizer zum Sie...

Immer wieder lustig finde ich, dass der Ausdruck "das macht Sinn" offenbar aus dem Englischen kommt, denn für mich ist dieser Ausdruck sehr normal und sehr Deutsch, ich hatte im Gegenteil immer Zweifel, ob ich ihn 1 zu 1 ins Englische übersetzen darf... :-D Offenbar darf ich.

Also insgesamt ein netter interessanter Blick von aussen auf unsere Sprache, bei dem die Schweiz sogar ganz gut weg kommt... Hat mich beispielsweise überrascht, dass unsere Aussprache und Schreibweise sogar am Goethe-Institut in Chicago thematisiert wird; und gab mir zu denken, ob es wirklich erstrebenswert ist, ein "reineres" Hochdeutsch zu lernen (was mir bisher so schien...). 


Journal Entry 47 by wingkarneolwing at per Post, A Bookring -- Controlled Releases on Wednesday, August 21, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (8/21/2013 UTC) at per Post, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Unterwegs zur nächsten "Ringerin" :-)
Viel Spass bei der Lektüre. 


Journal Entry 48 by wingWasserfallwing at Kirchheim unter Teck, Baden-Württemberg Germany on Sunday, September 01, 2013

This book has not been rated.

Das Buch ist schon vor einigen Tagen gut bei mir angekommen - mit frischem kleinen Kind ist das alles aber gar nicht so einfach: wie oft hatte ich den Rechner angemacht um einen JE zu schreiben und der hat sich dann wieder selber runtergefahren weil plötzlich 100 Sachen dazwischen gekommen sind und ich es einfach vergessen habe. Galoppierende demenzielle Entwicklung!
Auf jeden Fall vielen Dank fürs Zuschicken (schade, dass die deutsche Post ihren hässlichen Kleber über die tolle Club Alpino-Marke aus der Schweiz geklebt hat - die Schweine!!!) 


Journal Entry 49 by wingWasserfallwing at Kirchheim unter Teck, Baden-Württemberg Germany on Sunday, September 08, 2013

This book has not been rated.

Ein erstaunlich kurzweiliges Sachbuch, das mit viel Liebe und Hingabe sich den Eigenheiten der deutschen Sprache widmet. "Hasenclever" wird von mir in Zukunft auch supported ;-) [ich habe diese Wortwahl mit Absicht getroffen!]. Ich hatte einige schöne Stunden in der Sonne auf der Terasse und liebäugel schon mit dem Nachfolgeband.

All-ReichKE ist offiziell inaktiv, darum habe ich gleich Pidray angeschrieben und das Buch reist heute weiter. 


Journal Entry 50 by Pidray at Bendorf, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, September 11, 2013

10 out of 10

whow, vor fast genau 5 Jahren habe ich mich für diesen Ring angemeldet.
Prima, dass dieser nicht zu den verschollenen Büchern übergelaufen ist ...

28.10.13 fertig ! Ja, das war sehr kurzweilig und hat die deutsche Sprache aus anderer , oftmals fast unbemerkt komischer Sicht gezeigt.
hier konnte ich das Schmunzeln dann nicht mehr verstecken:

S. 45:
"... Viele Deutsche meinen, dass es gar nicht so schlimm sei, wenn man als Ausländer eine etwas ' ungenaue' Aussprache im Deutschen habe. Aber wenn man die Buchstaben so ausspricht, sodass die Abkürzung von der Bahn-Betriebskrankenkasse (BBKK) eher wie 'Baby-Kacke' klingt, dann muss etwas getan werden.
..."

S. 126:
" ... Wörter, die kurz, knackig und dennoch nahezu unentbehrlich sind. ...
Doch ...
Quatsch ...
Jein ...
Eben ...


Journal Entry 51 by Pidray at Bendorf, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, January 31, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (1/31/2014 UTC) at Bendorf, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

verschickt an:
coco7
und wieder ab nach Hause ! 


Journal Entry 52 by wingcoco7wing at Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Tuesday, February 04, 2014

This book has not been rated.

Wow! Nach fünf Jahren und 25 Teilnehmern wieder zu Hause. Immer noch in sehr gutem Zustand. Und auch noch diese Woche, in der ich meinen 10. BC-Geburtstag habe, zu Hause angekommen.

Danke euch allen fürs Mitlesen und Weiterschicken und eure schönen Einträge!

edit:
Geht nochmal als Mini-Ring raus an Patschouli. Dann bitte wieder zurück zu mir. 


Journal Entry 53 by wingPatschouliwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Wednesday, May 14, 2014

This book has not been rated.

Da ich das Buch endlich ausgegraben habe, auch drin gelesen habe, es an verschiedenen Stellen auch amüsant finde - besonders am Anfang mit der Hasencleverstr. und wie er nun alles hasenclever findet - habe es auch schon weitererzählt und alle, die Hasenclever kennen, das sind nicht unbedingt viele - haben auch darüber geschmunzelt, auch wenn sie nicht "bienenfleißig" waren.
Doch nun geht mir die Puste aus und ehe das Buch bei mir sich wieder verkrümelt, schicke ich es lieber zurück. Damit auch andere noch ihre Freude daran haben können. 


Journal Entry 54 by wingcoco7wing at Sprendlingen, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, January 19, 2015

This book has not been rated.

Das Buch ist seit einiger Zeit wieder zu Hause und ruht sich im Regal aus. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.