corner corner Jakob von Gunten (SZ-Bibliothek Band 96)

Medium

Jakob von Gunten (SZ-Bibliothek Band 96)
by Robert Walser | Literature & Fiction
Registered by SZ-Bibliothek of München, Bayern Germany on 9/7/2008
Average 7 star rating by BookCrossing Members 

status (set by inkling1): reserved


6 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Sunday, September 07, 2008

This book has not been rated.

Ein Tagebuch

Lese. Freude. Sammeln.
Weitete 50 große Romane des 20. Jahrhunderts, ausgewählt von der Feuilletonredaktion der Süddeutschen Zeitung.
Zur Verfügung gestellt von der Süddeutschen Zeitung. Herzlichen Dank!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Klappentext: (Quelle: Süddeutsche Zeitung Shop)
Jakob von Gunten stammt aus gutem Haus. Er verlässt es aber aus Angst, von der Vortrefflichkeit des Vaters erstickt zu werden. Er meldet sich in einer Knabenschule, und Herr Benjamenta, der Institutsvorsteher, nimmt ihn auf. Fräulein Lisa, die Schwester des Vorstehers, unterrichtet Gehorsam und Benehmen. Ein Grundsatz lautet: "Wenig, aber gründlich." Jakob versucht einmal gegen die Demütigungen zu rebellieren, aber als er sich beschweren will, lässt ihn Herr Benjamenta fünfmal anklopfen, sich verbeugen und laut und deutlich grüßen: "Guten Tag, Herr Vorsteher." Dann darf er sich endlich beklagen, doch Herr Benjamenta lässt ihn stehen und liest Zeitung. Über den Musterschüler Kraus schreibt Jakob in sein Tagebuch, er reite auf der Zufriedenheit, aber das sei "ein Gaul, den Personen, die galoppieren wollen, nicht besteigen mögen". Eines Tages gesteht ihm der Institutsvorsteher, er liebe erstmals einen Menschen, nämlich ihn, ob Jakob nicht sein Freund und Vertrauter werden wolle. Lisa Benjamenta sieht derweil immer kränker aus und gesteht Jakob, dass sie bald sterben werde. Kurz darauf ist sie tot. Die anderen Zöglinge verlassen die Schule. Jakob bleibt allein mit Herrn Benjamenta zurück. Der erklärt, dass er keine Schüler mehr aufgenommen habe, weil er das Institut schließen werde. Und er lädt Jakob ein, ihn zu begleiten: "Wir werden reisen" ...

Biografie des Autors: (Quelle: Süddeutsche Zeitung Shop)
Robert Walser wurde am 15. April 1878 in Biel, Schweiz, geboren. Nach einer Banklehre arbeitete er von 1896 bis 1905 in Zürich als Commis in Banken und Versicherungen, aber auch als Diener, Buchhändler und 'Gehülfe'. Erste Gedichte 1898. 1905 folgte er seinem Bruder Karl nach Berlin, wo die Romane "Geschwister Tanner" (1907), "Der Gehülfe" (1908) und "Jakob von Gunten" (1909) entstanden. 1913 kehrte er nach Biel zurück. Dort schrieb er eine große Zahl von Kurzprosatexten sowie die umfangreiche Erzählung "Der Spaziergang". Der Roman "Tobold" ist verschollen wie der Roman "Theodor" von 1921. Seit den zwanziger Jahren lebte er in Bern. Es gab nur mehr eine Buchpublikation ("Die Rose", 1925). 1929 kam Walser in die Psychiatrie. 1933 von der Berner Klinik Waldau nach Herisau verlegt, hörte er auf zu schreiben und lebte noch 24 Jahre als anonymer Patient. Er starb am 25. Dezember 1956 auf einem Spaziergang im Schnee. Obwohl Walser von Hesse, Tucholsky, Musil oder Kafka hoch geschätzt wurde, blieb er zeitlebens verkannt. Heute gilt er als der wichtigste deutschschweizerische Autor der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
registered by Wyando

 


Journal Entry 2 by SZ-Bibliothek from München, Bayern Germany on Saturday, September 20, 2008

This book has not been rated.



Die Patenschaft wurde übernommen von inkling1 (PM). 


Journal Entry 3 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Thursday, September 25, 2008

This book has not been rated.

Dieser SZ-Patenbuchring, Nr 96, hat folgende Teilnehmer:

1)Bigbooklover82
2)Inkling1
3)rotewoelfin
4)llovis61
5)realkiku
...
retour zu Inkling1 


Journal Entry 4 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Thursday, November 06, 2008

This book has not been rated.

Macht sich Morgen auf den Weg zu Bigbooklover82

 


Journal Entry 5 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Wednesday, November 12, 2008

This book has not been rated.

Ist angekommen, bin schon ganz gespannt! Mein erster Ring für die 1000-Bücher-Challenge. 


Journal Entry 6 by bigbooklover82 from Garlstorf, Niedersachsen Germany on Thursday, January 01, 2009

7 out of 10

Jakob, ein Kind aus gutem Hause, geht in die Knabenschule, um dort zu lernen. Vor allem lernt er, sich anzupassen, Regeln zu befolgen (auch wenn diese den Schülern nicht einsichtig sind) und Gehorsam. Im Gegensatz zu seinem geliebten Mitschüler Kraus bricht Jakob jedoch gedanklich aus der Welt des Institutes aus, beginnt im Kleinen aufzubegehren und schließt mit dem Herrn Vorsteher eine Freundschaft, die darin mündet, dass er, als das Institut seine Pforten schließt, gemeinsam "mit Herrn Benjamenta in die Wüste" zieht.

Nicht immer leicht zu lesen, aber doch sehr nachdenkenswert.
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! 


Journal Entry 7 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Friday, January 09, 2009

This book has not been rated.

Jakob ist (zusammen mit einer Karte von Helgoland)wieder hier angekommen, und wird demnächst wieder weiterreisen. 


Journal Entry 8 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Monday, February 16, 2009

8 out of 10

ein interessantes Buch; irgendwie bleibt der Eindruck, dass es sich um einen
Traum handelt

Reist morgen weiter zu rotewoelfin 


Journal Entry 9 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, February 23, 2009

This book has not been rated.

Eben aus der Packstation gefischt - danke :) 


Journal Entry 10 by wingrotewoelfinwing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, April 01, 2009

6 out of 10

Ich weiss ja nicht so richtig... Wenn es mehr als die 140 Seiten gehabt hätte, dann hätte ich es glaub ich nicht zu Ende gelesen. Alles sehr verworrene Tagträumereien, ich bin davon irgendwie nicht richtig gefesselt worden... Auch die Sprache war jetzt nicht so, dass sie mir irgendwie außerordentlich aufgefallen wäre...

Nuja. :)

realkiku möchte erst mal übersprungen werden, dann aber nach llovis61 doch noch drankommen :) Ich habe llovis61 bereits angeschrieben :) 


Journal Entry 11 by wingrotewoelfinwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, April 07, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (4/7/2009 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Nachdem das PM-Problem erfolgreich ausgetrickst wurde, liegt das Buch jetzt in der Hauspost :) 


Journal Entry 12 by llovis61 from Gummersbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 21, 2009

This book has not been rated.

Richtig, und angekommen ist es auch
und sogar als nächstes an der (Lese-)Reihe.
Danke schön für's Schicken (und den Vorlauf vor dem Schicken....) 


Journal Entry 13 by llovis61 from Gummersbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 04, 2009

This book has not been rated.

Irgendwie nicht so ganz von dieser Welt, aber irgendwie faszinierend

Ich musste mir selber immer gut zureden, jeden Tag zehn Seiten zu lesen (hab' meistens sogar mehr geschafft!!), und war dann ganz froh, als es zu Ende war, obwohl ich die Ausdrucksweise schon recht fesselnd fand.

Aber so unter uns: den Kommentar von Martin Walser "Hier stimmt zum ersten Mal einer der Gegenwart zu, wie sie ist; und wir erkennen so scharf wie noch nie, wie furchtbar sie ist.", den hab' ich nicht verstanden - hat er das gleiche Buch gelesen wie ich?

Sei es, wie es mag, heute macht sich das Buch auf den Weg zu realkiku.
 


Journal Entry 14 by wingrealkikuwing from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Monday, May 11, 2009

This book has not been rated.

Das Buch ist gut angekommen, vielen Dank!
Ich bin grade in einer Wenig-lese-Phase, leider. Deswegen kann es etwas dauern mit dem Lesen. 


Journal Entry 15 by wingrealkikuwing from Oldenburg, Niedersachsen Germany on Wednesday, October 28, 2009

This book has not been rated.

Also, hm. Ich habe mich lange vor dem Buch gedrückt und ganz viel gelesen, aber nicht das, was auf dem Buchringstapel ganz oben lag. Und komisch: Das Gefühl hat mich nicht getrogen. Ich hab mich gezwungen, es jetzt endlich mal anzufangen und es ist ja auch nicht uninteressant, sprachlich und gedanklich, aber gestern, als ich sowieso so gefrustet war wegen anderer Dinge, da hatte ich die Nase voll und hab einfach nach einem anderen Buch gegriffen: Ich lese jetzt ganz inspiriert und glücklich "Die Entdeckung des Himmels" von Harry Mulisch.

Aber das soll kein für immer und ewig vernichtendes Urteil für Jakob von Gunten sein, ich behalte ihn als TBR auf der 1000-Bücher-Liste, das Leseleben ist ja (hoffentlich) noch lang...

Jetzt erstmal zurück zu inkling. Vielen Dank für's Mitlesenlassen! 


Journal Entry 16 by wingrealkikuwing at Controlled Release, --by post or by hand (ie ring, ray, RABCK, trade) -- Controlled Releases on Saturday, November 07, 2009

This book has not been rated.

Released 8 yrs ago (11/5/2009 UTC) at Controlled Release, --by post or by hand (ie ring, ray, RABCK, trade) -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf dem Weg zurück nach Hause. 


Journal Entry 17 by inkling1 from Basel, Basel-Stadt Switzerland on Monday, November 09, 2009

This book has not been rated.

Ist wieder zurück 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.